Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Romulanischer Warbird

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Romulanischer Warbird

    Hallo Leute,

    ich lese immer wieder, dass der romulanische Warbird soooo groß sei, so viele Decks hat und so viele Romulaner an Bord hat. Dabei ist doch nur die vordere und die hintere Sektion bewohnbar. Zwischen den "Flügeln" befindet sich doch nur freier Raum. Ich würde sogar sagen, dass auf dem Warbird fast noch weniger Wohnvolumen zur Verfügung steht, als auf einem Raumschiff der Galaxy- oder Nebula Klasse. Was meint ihr dazu?

    Zek

  • #2
    Der Warbird ist doppelt so lang wie eine Galaxy-Klasse.
    Aber ich denke, da der Warbird ein (fast ausschließlich) Kriegsschiff ist, denke ich, dass dort wesentlich mehr Romus drinn sind. Fast keine Labors, keine bequemen Einzelquartiere, da is schon genug Platz für ein paar 1000 Romus.


    Hier würd ich sagen, dass nicht nur der vordere und der hintere Teil bewohnbar sind. Wenn der Warbird tatsächlich so groß ist, dann sind auch die schmalen Stellen ein paar Decks und da passen schon genug Leutz rein.
    He gleams like a star and the sound of his horn's /
    like a raging storm

    Kommentar


    • #3
      Das sehe ich genauso. Der Warbird hat was von einem aufgelbähten Kugelfisch. Dieses Schiff ist "nur groß" und mehr nicht. Ich denke auch nicht, dass sich dort Quartiere und Labors in Sternenflottenstandard gibt, dafür sind die Romulaner viel zu feudal.

      Wes

      Kommentar


      • #4
        Der Warbird ist ein Schiff, dass nur aus einem einzigen Grund gebaut wurde: Dem Angriff bzw. dem Kampf.
        Deswegen besitzen diese Schiffe auch keinerlei Komfort geschweige denn Forschungseinrichtungen. Und einmal ehrlich: So ein Warbird hat genug Feuerkraft, um die Enterprise als Nachtisch zu verspeisen.
        Und wer schonmal den zittrigen Klang der Stimme von Worf gehört hat,
        "ein romulanischer Warbird enttarnt sich steuerbord", der weiß, dass die Föderation das auch weiß.

        Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

        Kommentar


        • #5
          In der Hinsicht hast du recht. Es sind Kriegschiffe mit denen nicht zu spaßen ist.

          Wes

          Kommentar


          • #6
            Sicherlich sind es imposante Kriegsschiffe. Das hab ich ja auch gar nicht bezweifelt. Aber ich frage mich, warum die Romulaner zwischen den "Flügeln" keine Quartiere mehr gebaut haben. Ich halte das für Verschwendung, da einfach einen "Hohlraum" zu lassen.
            Ach ja ,noch was: Ich persönlich denke nicht,das ein romulanischer Warbird die Enterprise einfach so zum Nachtisch verspeisen kann. Er ist ihr sicher in einem offenen Kampf überlegen, müsste aber auch in einem solchen herbe Verluste hinnehmen.

            Zek

            Kommentar


            • #7
              Das Schiff hat v.a. 115 Decks!
              Zum Vergleich: Das größte Schiff der Sternenflotte ist die Galaxyklasse, die über 42 Deck verfügt.
              ~ TabletopWelt.de ~

              Kommentar


              • #8
                Aber hat jemand al Daten über das Volumen eines Warbirds, zwar hat ein Warbird mehr Decks, aber die sind doch sicher alle etwas kleiner als auf der Enterprise-D, schließlich ist der Hohlraum ja doch recht groß...

                Gehört das nicht langsam mal in den Technik-Thread...
                "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                Member der NO-Connection!!

                Kommentar


                • #9
                  Die Galaxy-Klasse besitz genauso viel Volumen wie ein Warbird (würd ich mal tippen) und ist lediglich in der Grösse und in der Feuerkraft überlegen. Ein Warbird ist deswegen zumindestens der E-D überlegen und todbringend. Die neueren Sternenflottenschiffe verfügen aber über wesentlich bessere Technologie und die anderen Grossmächte verzichten ja auch auf viele verschiedene Klassen und so ist die Flotte individueller anwendbar und somit insgesamt doch überlegen!
                  Recht darf nie Unrecht weichen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Aber IMHO wurde in TNG immer behauptet, dass es die Enterprise-D mit einem Warbied aufnehmen könnte (z.B: in "Data´s Day"/"Datas Tag" oder "the Defector"/"Der Überläufer")
                    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                    Member der NO-Connection!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Das liegt wahrscheinlich an der besseren Manövrierbarkeit der Galaxy-Klasse und ausserdem heisst aufnehmen IMHO nicht zwingend überlegen sein! Die Galaxy war eben die selbe Liga wie der Warbird und insofern wird es sich auch ein romulanischer Kommandant überlegen, ob er angreift, aber den letztendlichen Sieg wird er wohl trotzdem erringen!
                      Recht darf nie Unrecht weichen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Vielleicht sind diese Hohlräume sogar notwendig. Da, wie ihr sicher wisst die Warbird nicht mit Hilfe von Materie / Antimaterie fliegt, sondern mit Hilfe einer künstlichen Singualarität!
                        Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

                        Kommentar


                        • #13
                          Also, damit wir hier wieder ne Menge zu diskutieren haben, werde ich jetzt mal meine Einschätzung zum Rom. Warbird preisgeben:

                          Folgende Schiffe der Sternenflotte sind (meiner Meinung nach) mit einem Warbird gleichzusetzten:
                          Galaxy- Klasse
                          Nebula- Klasse
                          Akira- Klasse
                          Ambassador- Klasse
                          Steamrunner- Klasse(zwar viel kleiner, aber doch gleiche(eigentlich sogar höhere) Feuerkraft)

                          Folgende Schiffe der Sternenflaotte sind trotz ihrer guten Technik einem rom. Warbird klar unterlegen:
                          Intrepid- Klasse
                          Excelsior- Klase
                          Defiant- Klasse (nur unter Vorbehalten)
                          Cheyenne- Klasse

                          Folgende Schiffe sind einem rom. Warbird (wie gesagt meiner Meinung nach) in einem offenen Kampf deutlich überlegen:
                          Souvereign- Klasse
                          Prometheus- Klasse

                          Eure Meinungen dazu würden mich sehr interessieren.

                          Zek

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalnachricht erstellt von Zek
                            Also, damit wir hier wieder ne Menge zu diskutieren haben, werde ich jetzt mal meine Einschätzung zum Rom. Warbird preisgeben:

                            Folgende Schiffe der Sternenflotte sind (meiner Meinung nach) mit einem Warbird gleichzusetzten:
                            Galaxy- Klasse
                            Nebula- Klasse
                            Akira- Klasse
                            Ambassador- Klasse
                            Steamrunner- Klasse(zwar viel kleiner, aber doch gleiche(eigentlich sogar höhere) Feuerkraft)

                            Folgende Schiffe der Sternenflaotte sind trotz ihrer guten Technik einem rom. Warbird klar unterlegen:
                            Intrepid- Klasse
                            Excelsior- Klase
                            Defiant- Klasse (nur unter Vorbehalten)
                            Cheyenne- Klasse

                            Folgende Schiffe sind einem rom. Warbird (wie gesagt meiner Meinung nach) in einem offenen Kampf deutlich überlegen:
                            Souvereign- Klasse
                            Prometheus- Klasse

                            Eure Meinungen dazu würden mich sehr interessieren.

                            Zek
                            Galaxy, Nebula und Akira sind gleichwertige Gegner für einen kurzen Zeitraum, aber dennoch IMHO zum Scheitern verurteilt, da die Warbirds doch einen Tick besser sind! Die Ambassoadr würde ich rauslassen, da diese schon wieder in einer anderen Liga (mit Excelsior) ist!

                            Bei den unterlegene Schiffen kann ich nur zustimmen! Aber die überlegen Schiffe sehe ich differenzierter, da hier im Gegensatz zu Galaxy etc. der Vorteil hauchdünn auf Seite der Föderation liegt. Man sollte auch bedenken, dass der MVA-Modus nur kurzfristig überraschend sein wird und bald eine Gegentaktik gefunden ist!
                            Recht darf nie Unrecht weichen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Bei der Souvereign-Klasse habe ich noch immer Zweifel. Sie ist zwar schon nah dran ist aber dennoch ein Forschungschiff. Und ein Forschungschiff ist nunmal gegen ein Kriegschiff unterlegen.
                              Die Prometheus ist eigentlich der einzige ebenbürtige Gegner eines Warbird. Und dass da bald eine Gegentaktik gefunden wird glaube ich nicht. Denn die Prometheus ist halt einfach 3 Schiffe in einem! Das entspricht dann 3 Galaxy-Klassen...
                              Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X