Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hat die Föderation überhaupt Truppentransporter?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hat die Föderation überhaupt Truppentransporter?

    Kann mir mal jemand sagen, ob die Föderation richtige Truppentransporter hat? Schlachten wie in Star Wars, an denen Batallione von Soldaten beteiligt sind, gibt es soviel ich weiß in Star Trek nicht, oder?
    "Man könnte das Ganze ja auch viel einfacher lösen, aber dann wärs ja fad!"

    --- Forum verlassen ---

  • #2
    Nicht alle Kämpfe bei Star Trek finden im Weltall statt. Während des Dominion-Krieges gab es sicher viele Schlachten auf Planeten.

    Immerhin können erst in solchen Situationen die Jem'Hadar ihr volles Leistungspotenzial ausschöpfen. Um sich diesen entgegenzustellen, wird die Sternenflotte auch große Truppenkontingente zu startegisch wichtigen Planeten gebracht haben (zB AR-558).

    Eigene Truppentransporter hat man zu diesem Zwecke nie gesehen. Es wäre möglich, dass sie an Bord von normalen Raumschiffen transportiert werden, die einfach im Inneren speziell für diesen Zweck umgebaut wurden.

    Dank Transportertechnologie müssen die Schiffe auch nicht landen, um Truppen und Material abzusetzen.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von MFB Beitrag anzeigen
      Dank Transportertechnologie müssen die Schiffe auch nicht landen, um Truppen und Material abzusetzen.
      Ja, aber um so viele Truppen zu landen, würde man sehr viel Energie brauchen. Das ist sicher nicht rentabel, oder?
      "Man könnte das Ganze ja auch viel einfacher lösen, aber dann wärs ja fad!"

      --- Forum verlassen ---

      Kommentar


      • #4
        Ich sehe so spontan 2 Möglichkeiten
        I. Wenn man von einer mehr oder minder großen Flotte im Orbit ausgeht, von der jedes Schiff einen Teil der Truppen transportiert, dann hält sich der Energie verbrauch pro Schiff in Grenzen.

        II. Es würde mich auch nicht wundern, wenn die Föderation für Truppenlandungen Shuttles eingesetzt hätte ... z.B. die Danube-Runabouts oder die "Argo" bzw. ihre Vorgänger.
        ||| Wann wird das damals eigentlich jetzt? - Schon bald! - Wie bald? |||

        Kommentar


        • #5
          IIRC war die Defiant in 'Waltz' (6x12) dazu abgestellt föderierte Truppentransporter zu eskortieren - das war der Grund warum die Suchaktion für die überlebenden der USS Honshu (Sisko und Dukat unter denen) unter so grossem Zeitdruck stand.

          [edit] jap. Hatte Recht. Check
          Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Dude Beitrag anzeigen
            I. Wenn man von einer mehr oder minder großen Flotte im Orbit ausgeht, von der jedes Schiff einen Teil der Truppen transportiert, dann hält sich der Energie verbrauch pro Schiff in Grenzen.
            Da hast du Recht! Dann würde mich aber interessieren, ob das "normale" Sternenflottenoffiziere sind oder speziell ausgebildete Bodentruppen. Ich habe bisher noch nichts von einer solchen extra Institution im 24. Jhdt. gehört. Im 22. Jhdt. gibt es aber die MACOs. Die sind wohl extra dafür ausgebildet.
            "Man könnte das Ganze ja auch viel einfacher lösen, aber dann wärs ja fad!"

            --- Forum verlassen ---

            Kommentar


            • #7
              Geht man nach 'The Siege of AR-558' sind es normale Flottenoffiziere.
              Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von IGENMAN^500 Beitrag anzeigen
                Da hast du Recht! Dann würde mich aber interessieren, ob das "normale" Sternenflottenoffiziere sind oder speziell ausgebildete Bodentruppen. Ich habe bisher noch nichts von einer solchen extra Institution im 24. Jhdt. gehört. Im 22. Jhdt. gibt es aber die MACOs. Die sind wohl extra dafür ausgebildet.
                Die MACO´s gehörten NICHT zur Sternenflotte.
                Sie wahren teil der Regulären Streitkräfte irgend einer Nation, wenn ich raten müßte Amis.
                Zu Archers Zeiten, vor Gründung der Föderation, gab es auf der Erde noch Streitkräfte wie z.B. die Marine.
                Dort diente z.B. Malcom Reads Vater.
                Die MACO´s wahren in dem Sinne nur eine Leihgabe an die Sternenflotte weil sie nur ihr Normales Sicherheitspersonal hatte und keine Soldaten und die Situation drohte sehr Gefährlich zu werden.
                Zu TNG/DSN Zeiten gibt es wohl Sträflicherweise keine Armee in dem Sinne mehr.
                Und um es deutlich zu sagen die Sternenflotte ist keine Armee sondern eine Forschungseinrichtung mit Verteidigungsfunktion deswegen ist es wenigstens etwas Nachzuvollziehen das sie nicht über Bodentruppen oder ähnliches verfügen.
                Jedoch finde ich, was ich auch schon öfter geäußert habe, das die Sternenflotte ihr Personal sehr viel besser Ausrüsten sollte.
                Ein Strampelanzug samt Handphaser nenne ich nicht eine Ausrüstung für einen Soldaten sondern einen Grund zum Kündigen.
                www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                Kommentar


                • #9
                  Naja, die MACOs waren so wie ich das verstanden habe Teil der Streitkräfte der UN bzw. der entsprechenden Organisation zu der Zeit, also der UEO (United Earth Organisation, von SeaQuest geklaut.)
                  Aus ENT und vor allem auch TOS wird ersichtlich, dass die UEO parallel zu Starfleet die UESPA zur Erforschung des Weltraums eingesetzt hatte.
                  In TOS wurden Ungehörige der UESPA mit Army-Rängen angesprochen. Es ist also vielleicht anzunehmen, dass die MACOs Teil der UESPA waren. Dafür spricht auch, dass auf dem Starfleet-Logo bei ENT auch United Earth Space Probe Agency steht - damit wäre die Verflechtung der beiden Organisationen erklärt.

                  Da die UESPA bis min. zum Bau der Enterprise-B existiert hat (wird dort auf der Indienststellung-Platte aufgelistet), könnte das die Erklärung für den Army-Rang von Colonel West in ST6 sein.
                  Das bedeutet dann wohl, dass bis min. das 23. Jahrhundert die UESPA als sperate oder teilweise integrierte Organisation existierte und sie u.a. die Bodentruppen verwaltet hat.

                  In dem Sinne ist es gut möglich, dass dies auch noch im 24. Jahrhundert gilt. Allerdings wäre es irgendwie ja etwas komisch, wenn eine Erdorganisation die Bodentruppen der Föderation stellt. Vielleicht ist es auch so, dass die UESPA die Erdstreitkräfte als ganzes bezeichnet und diese - genauso wie die der Vulkanier, etc. - in einem gewissen Maße erhalten blieben sind bei der Föderationsgründung. Das könnte so sein, wenn man die Föderation mit den Vereinigten Staaten vergleicht. Dann ist die Sternenflotte sozusagen die Navy und die UESPA (samt Bodentruppen) entspricht den jeweiligen Nationalgarden.
                  Im Kriegsfall werden dann von jedem Mitglied eben die Bodentruppen zur Verfügung gestellt.
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    Mich würde ja interessieren, ob die MACOs eigene Schiffe im 22. Jhdt. hatten. Oder ob die immer von der Sternenflotte in den Einsatz gebracht wurden.

                    Im 24. Jahrhundert scheint dies ja der Fall zu sein, da die Verflechtung, wie angesprochen, da stärker zu sein scheint als noch zu TOS- oder ETP-Zeiten.

                    Dass mit der Namensgebung UESPA finde ich irgendwie seltsam. Space Probe Agency hört sich meines Erachtens wesentlich mehr nach Forschung an als Starfleet. Hm ...

                    Kleine Korrektur noch: Es ist nur die United Earth. Also UE, wenn man es abkürzen will.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Challenger
                      Geht man nach 'The Siege of AR-558' sind es normale Flottenoffiziere.
                      Das wird da nicht wirklich klar. Das können durchaus Soldaten gewesen sein - kommandiert von Sternenflottenoffizieren.

                      Zitat von sven1310
                      Zu TNG/DSN Zeiten gibt es wohl Sträflicherweise keine Armee in dem Sinne mehr.
                      Wir wissen wahrlich nicht genug um das so sagen zu können.
                      Es gibt in DS9 auch den einen oder anderen Hinweis, der genau das Gegenteil suggeriert.
                      Mal davon abgesehen, dass die Nichtexistenz von Bodentruppen vollkommen unlogisch und schwachsinnig wäre.


                      Zitat von MFB
                      Mich würde ja interessieren, ob die MACOs eigene Schiffe im 22. Jhdt. hatten. Oder ob die immer von der Sternenflotte in den Einsatz gebracht wurden.
                      Würde mich schon sehr wundern. Im 22. Jahrhundert werden die Schiffsbaukapazitäten nur der Sternenflotte zur Verfügung gestanden haben.
                      Wirklichen Bedarf haben die MACOs ja nicht. Sie gehen dorthin wo sie die Sternenflotte benötigt, da können die auch für den Transport sorgen.

                      Zitat von Hamarkhis
                      Allerdings wäre es irgendwie ja etwas komisch, wenn eine Erdorganisation die Bodentruppen der Föderation stellt.
                      Was spricht denn dagegen, dass andere Völker auch Bodentruppen unterhalten? zb die Andorianische Imperila Garde?
                      ME auch verständlich, dass es hier nicht so den großen Spezienmix gibt wie zum Teil in der Flotte.
                      Schließlich dürfte jedes Volk seine eigenen Taktik im Kampf haben, welche sich zu einem nicht unwesentlichen Teil aus der Individualität der eigenen Rasse ergeben dürfte.
                      Da sollte man die Vorzüge ausnutzen und nicht alles in einen Topf schmeißen.
                      Ums zu verdeutlichen:
                      Die Andorianer übernehmen in erster Linie Kampfeinsätze in arktischen Umgebungen, während sich die Vulkanier eher auf Wüstengebiete spezialisieren.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Cmdr. Ch`ReI Beitrag anzeigen
                        Das wird da nicht wirklich klar. Das können durchaus Soldaten gewesen sein - kommandiert von Sternenflottenoffizieren.
                        Die Soldaten tragen ja auch diese schwarzen Uniformen mit dem dünnen Farbstrich. Während die Kommandantin vor Ort eine normale Kommando-Rot-Standard-Uniform trug.

                        In der "Schlacht um Ajilon Prime" ist die Soldaten-Uniform besonders gut zu sehen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Cmdr. Ch`ReI Beitrag anzeigen
                          Das wird da nicht wirklich klar. Das können durchaus Soldaten gewesen sein - kommandiert von Sternenflottenoffizieren.
                          Wäre es dann nicht sinnvoller, die Bodentruppen gleich in die Sternenflotte zu ignorieren?
                          "Man könnte das Ganze ja auch viel einfacher lösen, aber dann wärs ja fad!"

                          --- Forum verlassen ---

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von IGENMAN^500 Beitrag anzeigen
                            Wäre es dann nicht sinnvoller, die Bodentruppen gleich in die Sternenflotte zu ignorieren?
                            Du meinst integrieren, oder?

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich nehme an du meinst integrieren
                              Wer sagt denn das sie nicht Teil der Gesamtorganisation Sternenflotte sind?
                              Es gibt darüber so wenig handfeste Canoninfos, da ist viel möglich.
                              Es kann durchaus in der Sternenflotte eine Abteilung a la "Starfleet Marines" oä geben - wie eben auch zB ein Starfleet Corps of Engineers oder Starfleet Medical. Das soll jeder das glauben was ihn selig macht. Die Lösung kennen wir halt nicht.
                              Bei Ar-558 wären es dann halt Sternenflottensoldaten gewesen, die unter dem Kommando "regulärer" Flottenoffiziere gekämpft haben.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X