Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum haben nicht alle Sternenflottenschiffe Deflektoschilde?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum haben nicht alle Sternenflottenschiffe Deflektoschilde?

    hi,

    es würde mich schonmal interessieren, warum zum Beispel die Miranda, die Constellation oder die Cheyenne Klasse keine Deflektorschilde haben. Zumindest habe sie ja keine die man auf den ersten Blick sieht wie bei anderen Schiffen. Werden die nicht unbedingt gebraucht oder wie ist das?
    Für Belerungen bin ich gerne offen

  • #2
    Darüber wurde schon viel spekuliert (auch hier; vielleicht bringt dich die Suchfunktion weiter), aber ein wirklich endgültiges Ergebnis kam dabei nie heraus.
    Fakt ist, dass sogar die meisten anderen Rassen - man denke nur an Klingonen oder Romulaner - nichts auf ihren Raumschiffen montieren, was man auf den ersten Blick als Deflektor erkennen könnte.

    Dennoch müssen sie etwas verwenden, dass zumindest ähnlich arbeitet, denn sonst wären interestellare Reise schlicht und ergreifend nicht möglich.

    Die gängigste Spekulation ist IMHO diejenige, dass Komponenten in die Hülle integriert sind, die - wie ein Deflektor - einen abweisenden Effekt auf die Raumpartikel ausüben, sodass keine gefährlichen Objekte in Flugrichtung verbleiben.
    Os homini sublime dedit caelumque tueri
    Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

    - Ovid -

    Kommentar


    • #3
      Soweit ich weiß gibt es auch Deflektor Gitter die an der Aussenhülle "haften".
      Wenn ich mich nicht ganz taüsche hat die Galaxy Class auch ein solches System.
      www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

      Kommentar


      • #4
        Soweit ich weiß gibt es kein solches System für die Galaxy-Klasse.
        Selbst für die Untertasse sind bei Warpabkopplungen Deflektoreinheiten vorhenden, welche oftmals als Fenster fehlgedeutet werden.

        Hab ich in einer anderen Diskussion, ich glaub der Galaxy-Klasse, aufgeschnappt, also auch keine 100%ige garantie drauf.
        You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
        Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

        Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
        >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

        Kommentar


        • #5
          Nein, Erebos, das stimmt schon.

          Zwar hatte Andrew Probert die Absicht, auch den Sekundär- oder Hilfsdeflektor einfach als Fensterreihe handzuhaben, die Angaben im TM Strafen ihn aber zwangsläufig Lügen.
          Os homini sublime dedit caelumque tueri
          Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

          - Ovid -

          Kommentar


          • #6
            Gut, hätten wir das zumindest.
            Da wir also jetzt schonmal wissen, das zumindest ein Hilfsdeflektor entsprechend unscheinbar ist, das man ihn mit Fentsern verwechsen kann, könnte man wohl davon ausgehen das auch Primärdeflektoren nicht immer als solche zu erkennen sein müssen.

            Ich für mein Teil schätze immer, das Schiffe mit sichbarer Deflektorscheibe einen höcheren Nutzen aus ihm ziehen können.
            Durch die vielseitige Anwendung des Deflektors bei der Ent-D und der Voy, die von Waffen über Sensoren bis zu vielseitiger Manipulation der Raumzeit reichte, schließe ich einfach auf die Idee der Ingeneure, die Schiffe mit einem Multiwerkzeug auszustatten.

            Der Aufgabenbereich mancher Schiffe macht einfach kein solches Multiwerkzeug nötig.
            You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
            Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

            Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
            >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

            Kommentar


            • #7
              Stimmt. Beim Diskus der Galaxyklasse sind vier kleine Deflektorschüsseln. Damit das Schiff einen Schutz hat, wenn es separiert ist.
              Das ,mit den Fenstern, kann ich, wenn ihr wollt aus dem Handbuch zitieren und auch ein Bild reinstellen
              Aber mit dem Nutzen stimme ich Erebos zu.

              - - - - Mein VT - - - -

              Kommentar


              • #8
                die Systeme der Schiffe der verschiedenen "Aliens" sind doch fast immer grundverschieden...alleine der Warpantrieb, vergleicht mal den Warpantrieb einer Galor mit einem Bird of Prey, oder dem eines Bird of Prey mit dem einer Vor´cha oder mit einer Galaxy usw...sehen alle total verschieden aus...ebenso wie mit den Deflektoren. Und die Klingonen haben Deflektoren, siehe Vor´cha:

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: wayofwarrior2_356.jpg
Ansichten: 1
Größe: 50,4 KB
ID: 4186096


                und bei der Galaxy sind die Deflektoren der Untertasse hier:

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: gen0630.jpg
Ansichten: 1
Größe: 34,3 KB
ID: 4186094 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: gen0631.jpg
Ansichten: 1
Größe: 38,8 KB
ID: 4186095

                aber wie gesagt, andere Völker, andere Sitten, andere Technologien, also Deflektoren sind mit Sicherheit überall eingebaut, aber eben bedingt durch die Technik entweder kaum sichtbar oder so groß wie bei der Galaxy, wobei man sagen muss, dass der Deflektor deswegen so groß ist, weil er verschiedenste Aufgaben abdecken muss und vielseitig einsetzbar ist. Ich denke nicht, dass der Ersatzdeflektor der Untertasse die selben Leistungen erbringen kann, wie der Hauptdeflektor...

                Kommentar


                • #9
                  Der Hauptdeflektor/Navigationsdeflektor, nicht zu verwechseln mit den Deflektorschilden/Verteidigungsschilden, ist ja im Prinzip nix weiter als eine Kombination eines umgekehrten Traktorstrahls (aktiver Deflektor) und eines mehrschichtigen schalenförmigen Subraumfeld, dass die gleiche Grundgeometrie wie die normalen Verteidigungsschilde hat (passiver Deflektor.)

                  Eigentlich kann man den passiven Deflektor auch durch ein entsprechend geformtes und moduliertes statisches Warpfeld ersetzen.
                  Nur der aktive Deflektor ist so ein Problem.

                  Auf Warp ist das ja alles kein Problem, da das Raumschiff durch die Warpblase von der normalen Raumzeit und der darin enthaltenen Materie abgetrennt ist.
                  Das Warpfeld alleine würde schon kleine Massen abhalten oder umlenken, da es ja nix weiter als ein ca Raumschifflänge + 2*100 m großes Subraumfeld ist und ähnliche Eigenschaften hinsichtlich der Raumverwerfung wie ein Deflektorfeld hat.

                  Im Impulsmodus müsste dann der Warpantrieb mitlaufen und eine statische Warpblase schwacher Cochrane-Zahl ausbilden, die den passiven Deflektor ersetzt.

                  Die Emitter für den aktiven Deflektor könnte man ja an der Front des Raumschiffes verteilen, wobei ein Einzelemitter nicht größer als ein Phaseremitter zu sein braucht.

                  Alternativ könnte man die normalen Verteidigungsschilde in "Deflektorkonfiguration" mit kleiner Energiemenge ständig laufen lassen um den passiven Deflektor zu "simulieren".

                  Hauptdeflektor, Verteidigungsschild und Warpfeld sind ja alle prinzipiell nur Subraumfelder die sich nur in Geometrie, Größe und Energiestärke unterscheiden aber die Aufgabe des jeweils anderen nach gewissen Modifikationen übernehmen könnte.

                  Man könnte z.B. bei Ausfall der Warpspulen mit den Emittern der Schutzschilde ein Warpfeld ausbilden, welches zwar etwas enganliegender und schwächer wäre, aber durchaus nach entsprechenden Modifikationen (Peristaltische Modulation) ein Raumschiff gegen das Raumkontinuum bewegen könnte.
                  Mein Profil bei Memory Alpha
                  Treknology-Wiki

                  Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                  Kommentar


                  • #10
                    is ja interessant...aber woher hast du das? Woher hast du diese Informationen?

                    ist es nicht auch so, dass der Subraum ohnehinein ein spezieller Raum ist, wo keine Materie wie Asteroiden usw. herumschwirrt und deshalb auch kein schützender Deflektor nötig ist ?...

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Informationen habe ich aus den TMs und den Folgendialogen, da dort egal in welchem Zusammenhang immer von Gravitonpolaritätsquellen und Subraumfelder oder Raumverzerrungen geredet wird.

                      Traktorstrahl, Hauptdeflektor, Verteidigungsschilde und Warpfeld haben allesamt gemeinsam, das es durch bestimmte Spulen/Emitter hervorgerufene Raumverzerrungen sind und das die ersten 3 allesamt von Gravitonpolaritätquellen gespeist werden.

                      Traktorstrahl wird mit 450 mCh, Hauptdeflektor mit 550 mCh und die Schutzschilde mit 625 mCh angegeben, also alles in Cochrane, der Maßeinheit der Raumverzerrung.

                      Der Subraum an sich ist im Prinzip ein Teil des Hyperraum, also der 5-dimensionalen Raum-Zeit.
                      Es ist quasi der "nächstgelegene" Anteil des Hyperraum zur normalen 4-dimensionalen Raum-Zeit.

                      Auf Warp wäre der Hauptdeflektor eh Unsinn, da seine 0,625 Cochrane im 1+ Cochrane-Warpfeld völlig untergehen.
                      Es wäre so wie wenn du vor einem 3000 Watt Scheinwerfer eine 1 Watt-Taschenlampe zum Leuchten nehmen würdest
                      Mein Profil bei Memory Alpha
                      Treknology-Wiki

                      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                      Kommentar


                      • #12
                        ja, schon, aber dennoch ist der Vergleich nicht ganz treffend, da die 1 Watt Birne auch Licht liefert, dass zu der Lichtleistung der 1000 Watt Birne hinzu addiert wird...zugegeben ein verschwindet geringer Wert aber die Leuchtkraft steigt...

                        beim CH Warpfeld allerdings wird der Deflektor aufgehoben und nicht durch Ihn verstärkt, wie du schon so treffend formulierst...

                        Aber das der Traktorstrahl auch auf Subraumverzerrung basiert ist mir neu...aber durchaus nachvollziehbar...

                        was mich immer gestört hat, ist die Tatsache, dass die Raumzeit gekrümmt wird, in unterschiedlicher Art und Weise, denn eine Raumkrümmung oder Verzerrung bezieht stets eine Zeitzerrung mit ein...dann müssten die doch ständig den Schiffschronometer anpassen oder wie sehe ich das?

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich erinnere mich wieder an eine Folge TNG, Name leider nicht.
                          Dort wurde der Ganzen Besatzung das Gedächtnis gelöscht, weil sie auf eine Rasse gestoßen sind, die föllig unentdeckt bleiben will.

                          Data täuschte ja dann vor, die Ent-D wäre durch ein plötzliches Wurmloch geflogen, die Crew wäre 30sek Ohnmächtig geblieben.
                          Aber die ganze Vorbereitung daraufhin hatte ja 24h gedauert.

                          Müsste es nicht spätestens beim nächsten Besuch einer Sternenbasis Unstimmigkeiten geben?
                          You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                          Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                          Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                          >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich bin mir auch nicht mehr ganz sicher, aber waren nicht Unstimmigkeiten beim Schiffschronometer ein Grund dafür, dass der erste Vertuschungsversuch fehlschlug? Erklären liesse sich die Differenz ja auch dadurch, dass die Reise durch ein Wurmloch nicht nur durch den Raum, sondern auch durch die Zeit führt.

                            Was die Zeitverschiebung bei Warp angeht - ich hatte das immer so verstanden, dass gerade die dabei stattfindende Krümmung der Raumzeit dazu führt, dass es nicht zu Zeitverschiebungen im Vergleich zu ruhenden Objekten kommt. Laut "offiziellem Handbuch zur Technik der USS Enterprise" kommt es nur bei Unterlichtgeschwindigkei zu grösseren, relativistischen Verzerrungen, weshalb Impulsoperationen in der Regel auf 0,25c beschränkt seien.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Skilltronic Beitrag anzeigen
                              Ich bin mir auch nicht mehr ganz sicher, aber waren nicht Unstimmigkeiten beim Schiffschronometer ein Grund dafür, dass der erste Vertuschungsversuch fehlschlug? Erklären liesse sich die Differenz ja auch dadurch, dass die Reise durch ein Wurmloch nicht nur durch den Raum, sondern auch durch die Zeit führt.
                              Unteranderem, Georgy ist aufgefallen, dass am Chronometer rumgepfuscht wurde. Beim zweiten Versuch wurde ja alles ein bischen stimmiger gemacht, trotzdem müssen doch 2!! verschwundene Tage auffallen.

                              Wobei Data die vielleicht mit einer Zeitverschiebung innerhalb des "Wurmlochs" erklären könnte.
                              You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                              Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                              Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                              >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X