Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Peregrine Jäger Kamikaze ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Peregrine Jäger Kamikaze ?

    Jeder von euch kennt bestimmt die kleinene Peregrine Jäger die desöfteren in DS9 zu sehen waren. Im Dominion Krieg wurden sie ja in kleine gruppen eingeteilt um so Schiffe anzugreifen. Ich hab mich schon immer gefragt wer so ein ding freiwillig fliegt. Diese kleinen Schiffe sind zwar extrem stark und wendig aber in punkto Schilde oder Panzerung halten sie nicht viel aus.

    z.b. ein Phaser treffer eines Galor class kreuzers der Cardassianer und das Schiff ist zerstört.

    Allso ich persönlich würde mich nicht in so ein ding setzten und in die schlacht ziehen. Jedenfalls nicht so wie man es in der folge Sieg oder NIederlage sah. Da wurden die Peregrine staffeln ja zur ablenkung mitten in die feindliche Flotte geschickt.

    Sisko selber sagte ja das sie angreifen sich aufteilen und ihr leben retten sollen. Klingt für mich etwas nach Kamikaze atacke.
    Today is a good day to die

  • #2
    Zitat von Martok01 Beitrag anzeigen
    Jeder von euch kennt bestimmt die kleinene Peregrine Jäger die desöfteren in DS9 zu sehen waren. Im Dominion Krieg wurden sie ja in kleine gruppen eingeteilt um so Schiffe anzugreifen. Ich hab mich schon immer gefragt wer so ein ding freiwillig fliegt. Diese kleinen Schiffe sind zwar extrem stark und wendig aber in punkto Schilde oder Panzerung halten sie nicht viel aus.

    z.b. ein Phaser treffer eines Galor class kreuzers der Cardassianer und das Schiff ist zerstört.

    Allso ich persönlich würde mich nicht in so ein ding setzten und in die schlacht ziehen. Jedenfalls nicht so wie man es in der folge Sieg oder NIederlage sah. Da wurden die Peregrine staffeln ja zur ablenkung mitten in die feindliche Flotte geschickt.

    Sisko selber sagte ja das sie angreifen sich aufteilen und ihr leben retten sollen. Klingt für mich etwas nach Kamikaze atacke.
    Kamikaze nicht, nur Selbstmord...aber das gleiche galt für die Miranda...sie waren einfach taktische Werkzeuge. Die Jäger wurden benutzt, um die Linin der Cardis aufzureiben, damit ein Loch entsteht, dass Platz schafft, für einen Weg nach DS9...Sisko blieb auch nach der 9. Angriffswelle weiter hartnäckig dran, d. h. pro Welle kann man mit 10, 12 Jägern rechnen, also hat er über 100 Jäger geopfert...nur um eine Lücke zu bekommen.

    Und die Galorschiffe sind die stärksten Kriegsschiffe, die die Cardis haben, während der Obsidianische Orden auch noch Keldon hat, die sich tarnen können, aber ansonsten nahezu gleich sind. Aber die Galor hat eine starke Feuerkraft, ähnlich einer Galaxy würde ich mal sagen und sie sind auch recht groß. Und so ein Jäger ist logischerweise nicht sehr stark, was Hülle und Schilde angeht. Sie haben ja nicht mal großartig Platz für diverse Technik. Ich frage mich, warum sie keine Maquis-Raider benutzt haben, denn wie wir ja des öfteren sahen, halten die weitaus mehr aus und können auch ordentlich austeilen...

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Martok01 Beitrag anzeigen
      Allso ich persönlich würde mich nicht in so ein ding setzten und in die schlacht ziehen. Jedenfalls nicht so wie man es in der folge Sieg oder NIederlage sah. Da wurden die Peregrine staffeln ja zur ablenkung mitten in die feindliche Flotte geschickt.

      Sisko selber sagte ja das sie angreifen sich aufteilen und ihr leben retten sollen. Klingt für mich etwas nach Kamikaze atacke.
      Es ist Krieg. Und das ist kein Sandkastenspiel und kein Zuckerschlecken. Will heißen, das es seit jeher nun mal eine Tatsache ist, das Soldaten auf Missionen geschickt werden, obwohl man genau weiß, das einige nicht zurückkehren werden.
      Sie zu erwartende Verluste von sagen wir 30% ein Argument dafür eine notwendige Operation nicht durchzuführen? Nein. Opfer müssen immer gebracht werden. Und dafür sind Soldaten da. Das ist heute so und ist im ST-Universum nicht anders. Als Soldat muss man damit rechnen, im Krieg für sein Vaterland zu fallen. Wer dazu nicht bereit ist sollte nie Soldat werden.

      Kommentar


      • #4
        Auch auf die Gefahr hin zuseht offtopic zu bekommen:

        1. Die Galor-Klassen sind einer Galaxy-Klasse und sogar einer Nebula-Klasse ohne Waffenmodul unterlegen (TNG "Rachefeldzug")
        2. Die Keldon-Klasse konnte sich nicht allgemein tarnen, sondern nur die Schiffe die von den Romulanern mit Tarnvorrichtungen ausgestattet wurden.
        Davon sind wohl die meisten im Gamma-Quadrant zerstört worden. (DS9 "Der geheimnissvolle Garak")

        Die Jäger sollten ja nur als Lockvogel dienen und nicht in die Schusslinie gelangen. Sisko wollte dass die Cardassianer den Jägern folgen und somit eine Lücke hinterlassen.
        Ich denke mal die Jäger waren zumindestens wendig genug um Torpedos zu entgehen. Ich denke nicht das Sisko alle Jäger opfern wollte und außerdem wissen wir ja nichtmal ob die bemannt waren oder vielleicht sogar ferngesteuert.
        Mein Profil bei Memory Alpha
        Treknology-Wiki

        Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

        Kommentar


        • #5
          Allso diese Jäger haben schon eine Besatzung ich glaub 3 Man, sonst hätte Sisko ja nicht gesagt sie sollen ihr Leben retten. Ferngesteuerte Schiffe machen e nicht viel sinn weil man viel zu leicht die verbindung stören kann. Gutes beispiel in der folge "sieg oder niederlage" da hat das Dominion die komunikation vorübergehend gestört.
          Today is a good day to die

          Kommentar


          • #6
            Denkt mal etwas fortschrittlicher. Für so einen Angriff reicht doch ein Computer völlig aus. Rein, Ziel angreifen, raus. Festgelegte Angriffsroute, automatische Ausweichmanöver, da brauch ich keine Menschen für opfern.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von genervt Beitrag anzeigen
              Denkt mal etwas fortschrittlicher. Für so einen Angriff reicht doch ein Computer völlig aus. Rein, Ziel angreifen, raus. Festgelegte Angriffsroute, automatische Ausweichmanöver, da brauch ich keine Menschen für opfern.
              In dem Fall hätte der Maquis aber keine Leute riskieren müssen. Und dass dieser Typ mit 1-2 Leuten besetzt sind, konnte man ja in der Serie sehen (DS9: The Maquis)
              Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Challenger Beitrag anzeigen
                In dem Fall hätte der Maquis aber keine Leute riskieren müssen. Und dass dieser Typ mit 1-2 Leuten besetzt sind, konnte man ja in der Serie sehen (DS9: The Maquis)
                Außerdem ist die Kampfsituation ein höchst dynamisches Szenario, dass vor allem Improvisation erfordert und einen Überlebensinstinkt, den ein Computer nicht hat. Außerdem haben wir ja gesehen, was passiert, wenn man den Computer das Fliegen ermöglicht (TNG: Die Energiefalle). Und die Föd haben zwar Drohnen, gesehen in: Die Soliton Welle und Angriffsziel Erde, aber sie sind eben nicht für solch dynamische Kampfszenarien geeignet, da man schlichtweg nicht berechnen kann, was passiert, wenn das passiert, und das passiert und dies und jenes...einfach zu viele Variablen.

                Dennoch bleibt die Frage offen, warum die kleinen Jäger und nicht die größeren Maquisschiffe???

                Kommentar


                • #9
                  dynamische Kampsituation? Hast du on screen was anderes gesehn als ich?
                  Da war die mächtige Dominionflotte und "parkte" im Weltall um der Fed den Weg zu verbauen. Die Schiffe haben sich praktisch gar nicht bewegt. Die kleinen Fighter sollten die Cardis nur wie Mücken pieksen. Danach sind die doch völlig egal.
                  Wenn der Computer in der Lage ist, komplexe Holodecksituation zu erstellen wird er wohl auch in der Lage sein, vorher definierte Ziele anzugreifen. Ich sagte ja schon, dass es schon gereicht hätte die Angriffsroute einzuprogrammieren. Der Computer soll ja nicht die Schlacht alleine führen oder sich Taktiken ausdenken, er braucht nur das Schiffchen in Angriffsreichweite zu fliegen, zu schiessen und wieder den Rückflug anzutreten.
                  Mir gehts dabei hauptsächlich darum, dass die Besatzungen der Jäger doch ziemlich verheizt wurden. Das war schon krass und m.E. völlig unnötig.
                  Ich schätze einfach mal, dass die Fed nichts anderes hatte als die kleien Jäger. Sisko meinte ja wir nehmen alles was wir haben und fliegen nach DS9. Das sollte man schon wörtlich nehmen. Die Jäger haben sicher irgendeinen normalen Zweck. Aber für diese Schlacht hat man eben alles gebraucht. Für den restlichen Krieg spielten diese Jäger ja auch keine Rolle, warum sollte man dann seine Ressourcen für eine leicht verbesserte Version verschwenden? Dann lieber eine Defiant bauen.

                  @ Challanger
                  Der Maquis hatte ja nicht unendlich Ressourcen. Mit 2-3 Fightern eine Galor sturmreif zu schiessen ohne selber draufzugehen erfordert etwas mehr als ein Computer leisten kann.

                  Kommentar


                  • #10
                    Naja, du musst bedenken, dass der Kampf über Stunden oder gar Tage ging und nur kurz piecksen und dann nicht weiter drüber nachdenken, wäre eine kurzsichtige Strategie...mit Piloten an Bord bleiben sie flexibel und außerdem hast Du gesehen, dass die Jäger Ausweichmanöver flogen beim Anflug als sie merkten, dass einige Galor und einige Jäger der Cardis ihr Feuer konzentrierten...ich weiß nicht, ob ein Copmputer so improvisiert hätte...klar könnte man doch einfach ein paar Schiffe vollpacken mit Supersprengstoff und einfach in die gegnerische FLotte fliegen lassen...oder mit Massenvernichtungssprengköpfen arbeiten...aber für solche Sachen hatten sie keine Zeit. Wie Du schon sagtest, haben sie aus Zeitgründen alles wenige nehmen müssen was da war...

                    Kommentar


                    • #11
                      Warn trotzdem arme Schweine.
                      Auf der Hitliste der größten Todeschancen im Krieg ist der Peregrine auf Platz 1. Stell dir mal vor, dein Kommandant kommt zu dir und sagt, dass du mit so einem Ding gegen die Flotte des Dominion kämpfen sollst. Prost Mahlzeit.

                      Edit1: Grad ist mir was eingefallen. Beim Rückzug der 7. Flotte wurde doch eine Excelsior per Traktorstrahl von kleinen Schiffen gezogen, waren das auch Peregrines?
                      Zuletzt geändert von genervt; 03.10.2007, 00:47.

                      Kommentar


                      • #12
                        Nichts anderes haben tausende Piloten in den Weltkriegen auch gesagt bekommen. Ich glaub in einem Film über den ersten WK gehört zu haben: "Drei Viertel von euch werden die ersten zwei Wochen nicht überleben...". Oder die Soldaten, die am D-Day in der Normandie der ersten Landungswelle angehörten. Wie deren Überlebenschancen waren möcht ich fast lieber gar net wissen. In solchen Kriegen musst du an jedem Tag mit deinem Tod rechnen. Auf nem Planeten, Auf ner Excelsior oder in ner Peregrine.
                        You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                        Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                        Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                        >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von genervt Beitrag anzeigen
                          Warn trotzdem arme Schweine.
                          Auf der Hitliste der größten Todeschancen im Krieg ist der Peregrine auf Platz 1. Stell dir mal vor, dein Kommandant kommt zu dir und sagt, dass du mit so einem Ding gegen die Flotte des Dominion kämpfen sollst. Prost Mahlzeit.

                          Edit1: Grad ist mir was eingefallen. Beim Rückzug der 7. Flotte wurde doch eine Excelsior per Traktorstrahl von kleinen Schiffen gezogen, waren das auch Peregrines?
                          Kannst Dich heir ja mal selbst davon überzeugen:






                          Sind doch einige Jäger, die die Schlacht halbwegs überstanden haben...

                          Kommentar


                          • #14
                            Das Schiff was die Excelsior-Klasse zieht, war im übrigen kein Jäger, sondern ein Schleppschiff (Tug-Klasse).
                            Einzige detailierte Zeichnung dieses Schiffes gibts in den "Fact Files".
                            Mein Profil bei Memory Alpha
                            Treknology-Wiki

                            Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                            Kommentar


                            • #15
                              Will mal hoffen, dass die Peregrines nicht zu den 12 Schiffen, die zurückkamen dazuzählen, sonst wäre die Niederlge noch verheerender gewesen. Aber anscheinend gehörten die Jäger durchaus zu normalen Flottenverbänden.
                              Was mich die ganze Zeit wurmt: Die Dinger wurden doch sicherilch nicht erst im Dominion Krieg gebaut, welche Funktion könnte denn so ein Schiff haben?
                              Ich meine es gibt auch noch Shuttles und Runabouts, also was hat es mit diesen Jägern auf sich?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X