Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie groß war die Dominion-Flotte im Alpha-Quadrant während des Krieges

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie groß war die Dominion-Flotte im Alpha-Quadrant während des Krieges

    Aufgrund der Diskussion aus http://www.scifi-forum.de/science-fi...-new-post.html eröffne ich mal diesen Thread.

    Argument1:

    MARTOK
    By tomorrow, we'll have eleven
    hundred Klingon vessels ready for
    deployment.
    WORF
    We need every ship we have to
    defend the border.

    GOWRON
    What's wrong with you two! Don't
    you understand? We must seize
    the day!

    MARTOK

    (firm)
    We're outnumbered twenty-to-one.
    Ergibt nach Adam Rise etwa 22.000 Raumschiffe für die Front.


    Argument 2:









    Achja: Ein typischer erdähnlicher Planeten hat einen Umfang von 30.000-45.000 km.

    Ich gehe einfach mal davon aus, dass die Dominion-Breen-Flotte einen vollständigen Ring um den Planeten bildet.

    Der durchschnittliche Abstand der Raumschiffe beträgt nur paar km... anhand der Raumschiffgröße geschätzte 5km.
    Da braucht man schon 6000-9000 Raumschiffe um einen einreihigen vollständigen Ring zu bilden.

    Bei 10 km Abstand sind es dann immerhin noch 3000-4500 Raumschiffe.

    Moderat geschätzt, dürften das hier so um die 30.000 Raumschiffe, Orbitalwaffenplattformen und Raumstationen sein.
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von McWire; 21.07.2009, 22:47.
    Mein Profil bei Memory Alpha
    Treknology-Wiki

    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

  • #2
    Ah sorry, hab ich zu süät gesehen. Ich kopier mal aus dem destiny therad:


    Tja, da sagt die Episode aber was anders...
    Nein, eben nicht.

    Zitat aus der Episode
    Martok: "By tomorow, we have 1500 Klingon vessels ready for deployment.
    romulanischer General: With the Breen, Cardassians and Jem'Hadar you're still outnumbered 20 to one.

    Eindeutiger gehts nicht. Die 1500 Schiffe sind zusätzlich, nicht gesamt

    Dein Zitat ist leider total aus dem Kontext gerissen, weil sich das "we need every ship we have to defend the border darauf bezieht, dass Gowron Truppen von der Verteidigungslinie für eine Offensive abziehen will und nicht auf die 1500 (zusätzlichen) Schiffe, die in der Szene gar nicht mehr erwähnt werden. Aus dieser Szene geht nicht hervor, wieviele Schiffe die Klingonen an der Front haben, noch wieviele Schiffe die Klingonen überhaupt haben

    Die Klingonen hatten am Ende des Krieges noch ~1100 Raumschiffe und das Dominion demzufolge 22.000 und mehr.
    Zu den Höchstzeiten wahrscheinlich weit über 30.000 Raumschiffe.
    Wo kommen die 1100 her? Aus der Annahme, die Klingonen hätten nur 1500 an der Front, oder?

    Die militärische Faustregel lautet, das man für eine erfolgreiche Offensive etwa doppelt soviel Raumschiffe wie der Gegner braucht.
    Siehe Operation Return. Das ist keine militärische Faustregel.

    Nein, ich rechne einfach alle Fronten zusammen, da die Föderation ja sicherlich nicht nur Richtung Cardassia geflogen ist, sondern auch die anderen Flotten beschäftigt hat, damit sie nicht zusammengezogen werden konnten.
    Du rechnest Phantome zusammen und spekulierst viel zu viel. Wozu sollte Starfleet und seine Allierten sich auch noch mit ihrer in wenigen Tagen zusammengekratzten Flotte großzügig im Cardassianischen Raum verteilen, wenn sie Cardassia direkt angreifen wollen? Das ergibt militärisch gar keinen Sinn. Die Alliierte brauchten nur so viel Schiffe, um das Dominion dort zu schlagen, wo sie auch angreifen wollen. Also die Dominionkräfte im Cardassianischen System.

    Zudem eine solche Großoffensive wie gesagt über Monate hin geplant werden müsste. Allein schon wegen der Logistik.

    Immerhin muss man nicht nur die feindliche Flotte möglichst komplett zerstören, sondern auch noch Bodentruppen zum feindlichen Planeten schaffen und die Raumschiffe als Versorgungsbasis benutzen.
    Die Flotte um Cardassia? Ja. Die gesamte Flotte des Dominion? Nicht möglich mit einer Offensive. Ich glaube auch kaum, das man Cardassia nach der Schlacht besetzten wollte. Man wollte nur die Schlange "Dominion" enthaupten.


    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

    perplex schrieb nach 3 Minuten und 32 Sekunden:

    Achja: Ein typischer erdähnlicher Planeten hat einen Umfang von 30.000-45.000 km.

    Ich gehe einfach mal davon aus, dass die Dominion-Breen-Flotte einen vollständigen Ring um den Planeten bildet.
    verrätst du mir auch, wieso? Zu Verteidigungszwecken kann es nicht sein, da a) nur da verteidigt wird, wo angegriffen wird (und die Föderation verteilt sich sicher nicht kugelförmig um den ganzen Planeten) und b) ein Ring auch keinen allzu großen Sinn ergäbe, da ein Planet ja nunmal eine Kugel ist.
    Zuletzt geändert von perplex; 21.07.2009, 23:56. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
    My Anime List

    Kommentar


    • #3
      Zitat von perplex Beitrag anzeigen
      Wo kommen die 1100 her?
      Diese Zahl stammt aus dem Zitat des Transcript der entsprechenden Episode... siehe oben.

      Zitat von perplex Beitrag anzeigen
      Wozu sollte Starfleet und seine Allierten sich auch noch mit ihrer in wenigen Tagen zusammengekratzten Flotte großzügig im Cardassianischen Raum verteilen, wenn sie Cardassia direkt angreifen wollen?
      Ich beziehe mich doch überhaupt nicht auf die Offensive, sondern auf die Bindung der Dominion-Streitkräfte mit den regulären und ohnehin schon vorhandenen Raumschiffen an der Front, quer über die gesamte Grenze.

      Zitat von perplex Beitrag anzeigen
      verrätst du mir auch, wieso? Zu Verteidigungszwecken kann es nicht sein, da a) nur da verteidigt wird, wo angegriffen wird (und die Föderation verteilt sich sicher nicht kugelförmig um den ganzen Planeten) und b) ein Ring auch keinen allzu großen Sinn ergäbe, da ein Planet ja nunmal eine Kugel ist.
      Schau dir einfach die Bilder an, die sind wohl selbsterklärend...


      .
      EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

      McWire schrieb nach 4 Minuten und 44 Sekunden:

      dict.cc | deployment | Deutsch-Wrterbuch -> da steht nirgends was mit "Zusatz" oder "Verstärkung"
      Zuletzt geändert von McWire; 22.07.2009, 00:10. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
      Mein Profil bei Memory Alpha
      Treknology-Wiki

      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

      Kommentar


      • #4
        Schau dir einfach die Bilder an, die sind wohl selbsterklärend...
        Ich seh da aber keinen Ring. Alles was ich sehe sind drei Haufen von Schiffen relativ eng beieinander (ein paar Kilometer). Wie will man da einen Ring mit zehntausenden Kilometer Umfang erkennen, wenn der Ausschnitt nur ein paar Kilometer zeigt/zeihen kann?


        Diese Zahl stammt aus dem Zitat des Transcript der entsprechenden Episode... siehe oben.
        Siehe oben? Ich steh jetzt auf'm Schlauch. :b

        Ich beziehe mich doch überhaupt nicht auf die Offensive, sondern auf die Bindung der Dominion-Streitkräfte mit den regulären und ohnehin schon vorhandenen Raumschiffen an der Front, quer über die gesamte Grenze.
        kannst du aber nicht, da alle Dominionschiffe sich auf Befehl der Gründerin hin in Cardassianisches territorium zurückgezogen hatte (wohlgemerkt in Cardassianisches Territorium, nicht um Cardassia(!)), was den Angriff auf Cardassia ja auch erst ermöglicht hat.

        Es gab also keine Front mehr

        dict.cc | deployment | Deutsch-Wrterbuch -> da steht nirgends was mit "Zusatz" oder "Verstärkung"
        Martok: "By tomorrow, we have 1500 Klingon vessels ready for deployment.
        romulanischer General: With the Breen, Cardassians and Jem'Hadar you're still outnumbered 20 to one.


        Deployment: "Aufstellen"/Aufstellung, "Aufmaschieren"
        ready for: bereit für/zu(m)
        by tomorrow: bis morgen
        still: noch/immer noch
        My Anime List

        Kommentar


        • #5
          Zitat von perplex Beitrag anzeigen
          Ich seh da aber keinen Ring. Alles was ich sehe sind drei Haufen von Schiffen relativ eng beieinander (ein paar Kilometer). Wie will man da einen Ring mit zehntausenden Kilometer Umfang erkennen, wenn der Ausschnitt nur ein paar Kilometer zeigt/zeihen kann?
          Hinweis: Die kleinen Punkte am Rand des Bildes im Orbit des Planeten sind Raumschiffe

          Die Raumschiffe erstrecken sich kreisförmig entlang des gesamten einsehbaren Äquator.

          Zitat von perplex Beitrag anzeigen
          Siehe oben? Ich steh jetzt auf'm Schlauch. :b
          Richtig!
          Mein Profil bei Memory Alpha
          Treknology-Wiki

          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

          Kommentar


          • #6
            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
            Hinweis: Die kleinen Punkte am Rand des Bildes im Orbit des Planeten sind Raumschiffe

            Die Raumschiffe erstrecken sich kreisförmig entlang des gesamten einsehbaren Äquator.
            Ich sehe weder etwas kreisförmiges noch Schiffe um den gesamten einsehbaren Äquator (ich bin ja nicht das Hubble). Ich sehe, und das hab ich ja schon geschrieben, drei Haufen an Schiffen, die alle ein paar Kilometer voneinander entfernt sind. Das schließt auch die "Punkte am Rande des Bildes" mit ein

            :b

            Richtig!
            Erklär mir!

            Edit: ach so... Guck dir die Szene nochmal an. Es sind fifteen hundred
            My Anime List

            Kommentar


            • #7
              Zitat von perplex Beitrag anzeigen
              Ich sehe weder etwas kreisförmiges noch Schiffe um den gesamten einsehbaren Äquator (ich bin ja nicht das Hubble). Ich sehe, und das hab ich ja schon geschrieben, drei Haufen an Schiffen, die alle ein paar Kilometer voneinander entfernt sind. Das schließt auch die "Punkte am Rande des Bildes" mit ein

              :b


              Erklär mir!
              Das Graue in meinem Eingangsbeitrag sind Zitate

              Edit: Dann entspricht die Entfassung der Episode also nicht ganz dem Originalepisodenscript.

              @ Flotte bei Cardassia

              Komischerweise folgt die Raumschiffverteilung aber der Krümmung einer virtuellen Kreisbahn um den Planeten... wird in den bewegten Bildern sogar noch deutlicher.

              Das Dominion hat Cardassia vollständig eingekreist, damit die Föderation nicht mal eben Bodentruppen auf den Planeten abladen können.


              .
              EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

              McWire schrieb nach 5 Minuten und 44 Sekunden:

              Dein Zitat ist leider total aus dem Kontext gerissen, weil sich das "we need every ship we have to defend the border darauf bezieht, dass Gowron Truppen von der Verteidigungslinie für eine Offensive abziehen will und nicht auf die 1500 (zusätzlichen) Schiffe, die in der Szene gar nicht mehr erwähnt werden. Aus dieser Szene geht nicht hervor, wieviele Schiffe die Klingonen an der Front haben, noch wieviele Schiffe die Klingonen überhaupt haben
              Ok.. gehen wir mal davon aus, dass du recht hast... wäre ja möglich.

              Dann hieße das, dass das Dominion mindestens 22.000-30.000 Raumschiffe an der Front hat, wobei die Zahl nach oben offen ist.

              Wie schon im Destiny-Thread geschrieben, könnte das Dominion bei entsprechender Anzahl an klingonischen Raumschiffen auch mehrere hunderttausend Raumschiffe haben.

              Sie haben auf jeden Fall 20:1 weniger als das Dominion.

              Also beispielsweise:

              Klingonen 1000 - Dominion = 20.000 -> daraus folgt Sternenflotte ~ 15.000
              Klingonen 2000 - Dominion = 40.000 -> daraus folgt Sternenflotte ~ 25.000
              Klingonen 5000 - Dominion = 100.000 -> daraus folgt Sternenflotte ~ 75.000
              Klingonen 10.000 - Dominion = 200.000 -> daraus folgt Sternenflotte ~ 150.000
              Zuletzt geändert von McWire; 22.07.2009, 00:44. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
              Mein Profil bei Memory Alpha
              Treknology-Wiki

              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

              Kommentar


              • #8
                @ Flotte bei Cardassia

                Komischerweise folgt die Raumschiffverteilung aber der Krümmung einer virtuellen Kreisbahn um den Planeten... wird in den bewegten Bildern sogar noch deutlicher.
                Das liegt an der Entfernung der beiden Punkthaufen bzw an der größeren Nähe des Schiffshaufens in der Mitte. Es ist ein optischer Effekt. Ich kann dir auch sagen wieso. Damit man die nur wenige hundert Meter großen Raumschiffe als Punkte überhaupt noch sehen kann können sie nicht mehr als nur ein paar Kilometer entfernt sein. Bei der Entfernung kann man bei einem so großen Umfang wie einem Orbitalkreis noch keine Krümmung sehen.

                Noch etwas. Schau dir mal bitte die Punkthaufen an. An den Ausläufern erkennst du ganz genau, dass sie noch vor dem Planetenhintergrund sind (und nicht um ihn herum gehen -was man aber bei der Entfernung sowieso nicht sehen könnte)

                Das Dominion hat Cardassia vollständig eingekreist, damit die Föderation nicht mal eben Bodentruppen auf den Planeten abladen können.
                Wie schon einmal geschrieben. Ein 2 dimensionaler Kreis kann keine 3 Dimensionale Kugel einhüllen. Was sollte die Föderation z.B. daran hindern den Planeten von Norden oder Süden her anzufliegen?

                Ok.. gehen wir mal davon aus, dass du recht hast... wäre ja möglich.

                Dann hieße das, dass das Dominion mindestens 22.000-30.000 Raumschiffe an der Front hat, wobei die Zahl nach oben offen ist.

                Wie schon im Destiny-Thread geschrieben, könnte das Dominion bei entsprechender Anzahl an klingonischen Raumschiffen auch mehrere hunderttausend Raumschiffe haben.
                Das 20 zu 1 ist schon sehr problematisch (bzw wenig überlegt in die Folge geworfen). Könnte sein.

                Mir geht es aber primär nur darum, dass die Föderation keine 50.000 Schiffe hat, während die Klingonen nur 1500 haben. (übrigens hat man die 1500 zusätzlichen Schiffe kurz nach dem Breendesaster an die Front gekarrt (by tomorrow). das heißt sie waren Task Force (das was man eben schnell sonstwo herbringen konnte) Die Szene macht es ja nicht unmöglich, dass die Klingonen später mehr Schiffe von weiter her an die Front bringen könnten.

                Das könnte die Nummer der Dominionschiffe dann wieder auf ein Überschaubares Maß herunterschrauben. (pure Annahme: 3000 Klingonenschiffe ohnehin an der Front, Gowron kann innerhalb weniger Tage zusätzlich 1500 Schiffe aus Verteidigungspositionen oder sonstwo her abziehen, in einigen tagen oder Wochen dann nochmal 3000 Schiffe, oder so

                Und falls jetzt die Frage aufkommt, wieso man das vorher nicht gemacht hat: Da gibt es verschiedene Möglichkeiten: Es ist eine äußerste Notsituation. Ohne Klingonenschiffe ist der Krieg ja verloren, weil alle anderen Flotten im Moment wertlos sind. Ergo zieht man Schiffe ab und lässt das Reich vollkommen ungeschützt, was man im Normalfall nie gemacht hätte. Schiffe werden nicht richtig repariert sondern beschädigt an die Front geworfen und und und.

                Hauptsache man hällt lange genug die Linien
                My Anime List

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von perplex Beitrag anzeigen
                  Das 20 zu 1 ist schon sehr problematisch (bzw wenig überlegt in die Folge geworfen). Könnte sein.
                  Es ist nunmal kanon, genau wie die Aussage zu Wolf359, mit der Zeitangabe von einem Jahr für den Wiederaufbau der Flotte.

                  Wenn du mit 4500 Raumschiffen auf Seiten der Klingonen rechnest, dann haben Cardassianer, Dominion und Breen zusammen ca 90.000 Raumschiffe (wohlgemerkt nur an der Front!).

                  Was anderes gibt diese Aussage auch garnicht her.

                  In anbetracht eines interstellaren Krieges, der ein Raumgebiet von mehreren tausend Lichtjahren umfasst, sind 90.000 Raumschiffe sogar noch lächerlich wenig.
                  Mein Profil bei Memory Alpha
                  Treknology-Wiki

                  Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                  Kommentar


                  • #10
                    Es ist nunmal kanon
                    trotzdem blöd

                    Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                    Wenn du mit 4500 Raumschiffen auf Seiten der Klingonen rechnest, dann haben Cardassianer, Dominion und Breen zusammen ca 90.000 Raumschiffe (wohlgemerkt nur an der Front!).

                    Was anderes gibt diese Aussage auch garnicht her.

                    In anbetracht eines interstellaren Krieges, der ein Raumgebiet von mehreren tausend Lichtjahren umfasst, sind 90.000 Raumschiffe sogar noch lächerlich wenig.
                    Das Raumgebiet, dass wirkllich vom Krieg betroffen war, war aber sehr klein. Mit einer Peripherie von nur einigen wenigen dutzend Lichtjahren vom Cardassianischen Raum entfernt. (Siehe bestimmten Hintergrundkarten/Displays in DS9)
                    Siehe z.B. den ersten Weltkrieg oder den Krieg von 1871. Deutschland bzw. die Deutschen Staaten haben bei leibe nicht in ganz Frankreich Krieg geführt, sondern nur in einem Gebiet, dass ungefähr die Ausdehnung von Dänemark hat)


                    90.000 Raumschiffe der Sternenflotte finde ich utopisch. Gering vielleicht für Borg-Verhältnisse. Allein Mannschaften für die Dinger zu finden...nicht jeder Mensch möchte zur Sternenflotte (und der Anteil an Aliens in der Starfleet ist, seien wir doch mal ehrlich, reichlich gering). Sowas passt vielleicht zu perry Rhodan oder legend of the Galactic Heroes, wo sich in einzelnen Schlachten ganze Hunderttausende an Schiffen bekriegen. Aber ich habe die Star Trek Welt immer für realistisch gehalten und nicht so unglaubwürdig überdimensioniert.

                    gehen wir mal davon aus, die Klingonen haben ca. 3000 Schiffe an der Front, in dem Moment, als sie 20 zu 1 unterlegen sind. Dann verteilen sich auf die Breen, Cardassianer und das Dominion irgendwas zwischen 50-60.000 Schiffen. Nehmen wir die Goldene Mitte 55.000

                    Biegen wir mal ein bischen die Glaubwürdigkeit: nehmen wir an, die Breen hätten 3000 ihrer Schiffe an der Front, sind ja noch brand neu dabei, während die Klingonen schon herbe Verluste erlitten haben.

                    Die Cardassianer dürften wegen der benannten sehr schnellen Schiffsproduktion weniger Schiffe als das Dominion haben (vielleicht 5000-6000?).
                    Dann hat das Dominion ca. 46.000 Schiffe, von denen aber die allermeisten diese kleinen Jäger sind, die mittlerweile ja "relativ" leicht zerstört werden können.

                    Biegen wir ein bischen mehr und der Romulaner hat mit dem 20 zu 1 gemeint, alle einsetzbaren Klingonenschiffe (an der Front) stehen längerfristig allen feindlichen Verbänden, die nicht alle an der Front sind mit 1 zu 20 gegenüber. (Sodass die Klingonen nicht gegen 55.000 im direkten kampf stehen)

                    Nehmen wir an, die Föderation hätte so ca. 8.000 Schiffe und die Romulaner ungefähr genauso viel, von denen nur ein paar tausend an der Front sein können und die Klingonen haben nochmal 3500 im Reich, die sie nicht "by tomorrow" aufstellen können, sondern erst später.

                    Allierte: 22.500 Schiffe, Dominion (inkl Cardis und Breen): 55.000. Also so ungefähr 1 zu 2 unterlegen, was die Anzahl der Schiffe betrifft, was aber durch die Tatsache etwas abgemildert wird, dass das Dominion zum Großteil aus diesen Jägern besteht und die Cardischiffe scheiße sind^^. (ich hab ohnehin nie angenommen, dass die Allierten je mehr Schiffe hatten als das Dominion)
                    Zuletzt geändert von perplex; 22.07.2009, 02:10.
                    My Anime List

                    Kommentar


                    • #11
                      Aus "20 zu 1 bei 1500" lässt sich garnichts ableiten wie schon dargelegt wurde. Es ermöglicht lediglich die Bestimmung der canoischen Untergrenze der Schiffszahl des Dominion (nach Kenntnisstand der Föderationsallianz!). Eben 30.000 Einheiten.
                      Maximal können es viel mehr sein. Die Klingonen können schon Schiffe an der "Front" haben (haben sie mit Sicherheit sonst wäre das Dominion jawohl durchgebrochen), die Angabe kann sich nur auf direkt im Kampfgebiet eingesetzte Feindeinheiten beziehen etc.

                      Meine Zahlenspielerei zum Dominionkrieg:
                      http://www.scifi-forum.de/science-fi...ml#post1765016

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Cmdr. Ch`ReI Beitrag anzeigen
                        Aus "20 zu 1 bei 1500" lässt sich garnichts ableiten wie schon dargelegt wurde. Es ermöglicht lediglich die Bestimmung der canoischen Untergrenze der Schiffszahl des Dominion (nach Kenntnisstand der Föderationsallianz!). Eben 30.000 Einheiten.
                        Diese beiden Sätze sind ein Widerspruch in sich... erst sagst du, dass man "garnichts" ableiten kann, dann nimmst du es als Referenz für den unteren Grenzwert

                        Wenn man es korrekt formulieren möchte, dann bedeutet dieser Satz mathematisch formuliert y=(x+1500)*20 Dominion-Raumschiffe.

                        X ist dabei die Zahl der klingonischen Raumschiffe, die vor der Verstärkung an der Front waren.
                        1500 sind die Raumschiffe die dazugekommen sind.

                        Wie perplex schon hervorhob, sagt der Romulaner das sie mit den 1500 zusätzlichen Raumschiffen immernoch 20:1 unterlegen sind.

                        Berechnungsbeispiele:

                        Wenn x = 0 dann ist y=30.000
                        Für x=1000 sind es dann y= 50.000
                        Für x=3000 sind es dann eben y=90.000
                        Zuletzt geändert von McWire; 22.07.2009, 12:51.
                        Mein Profil bei Memory Alpha
                        Treknology-Wiki

                        Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                        Kommentar


                        • #13
                          Es gibt zur Bestimmung noch eine dritte Herangehensweise, ausser dem Dialog aus dieser Episode und den sichtbaren Raumschiffen bei Cardassia... die die Föderation übrigens alle besiegen hätte müssen, wenn sie Bodentruppen auf dem Planeten hätte absetzen wollen, wie es ja geplant war.

                          Vor dem Krieg kamen wöchentlich Raumschiffe durch das Wurmloch, aus dem Gamma-Quadrant bis Cardassia.

                          Aus den Sternzeiten lässt sich errechnen, dass zwischen "Im Lichte des Infernos" und "Zu den Waffen!" ungefähr 5 Monate lagen. Das macht 23 Kalenderwochen.



                          Auf dem Bild sieht man den ersten Schwung Raumschiffe aus "Im Lichte des Infernos"

                          Mal schnell durchgezählt sind das 57 Raumschiffe. Da wir sicherlich nicht alle Raumschiffe sehen können, runde ich mal auf 75 auf.

                          23 * 75 = 1725 Raumschiffe.

                          d.h. das Dominion hat, eine konstante Durchflugrate vorrausgesetzt, vor dem Krieg etwa 1700 Raumschiffe durch das Wurmloch gebracht.
                          Angehängte Dateien
                          Mein Profil bei Memory Alpha
                          Treknology-Wiki

                          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                            Diese beiden Sätze sind ein Widerspruch in sich... erst sagst du, dass man "garnichts" ableiten kann, dann nimmst du es als Referenz für den unteren Grenzwert
                            Ich war zu faul die Formulierung zu ändern

                            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                            X ist dabei die Zahl der klingonischen Raumschiffe, die vor der Verstärkung an der Front waren.
                            1500 sind die Raumschiffe die dazugekommen sind.
                            zzgl der Allianzschiffe die auch an der Front waren.
                            Man kann mir nicht erzählen das da alles komplett abgezogen wurde nur weil die Breen ein Problem darstellten.

                            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                            Wie perplex schon hervorhob, sagt der Romulaner das sie mit den 1500 zusätzlichen Raumschiffen immernoch 20:1 unterlegen sind.
                            Auch das sollte man im Kontext sehen.
                            Zwei Faktoren:
                            Die Föderationsallianz weiß nicht genau wie viele Schiffe das Dominion einsatzbereit hat. Die Schätzung kann nur falsch sein.
                            Dann muss man sich auch die Frage stellen worauf sich diese Überlegenheit bezieht. Ich sags mal so, wenn die Föderationsallianz über die komplette Front inhweg nach Chin Tokea II 20 zu 1 unterlegen war wären sie Toast gewesen.
                            Das Dominion wäre einfach zum Großangriff übergegangen und die Front wäre zusammengebrochen. Das ist nicht im Ansatz geschehen. Freilich spielen da auch noch ein paar andere Canonfakten mit rein, aber ich denke das sich dieses 20 zu 1 auf eine Mögliche Schiffsmassierung im Zuge eine Offensive bezieht, keine grundsätzliche Überlegenheit in allen Kampfsektoren.

                            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                            d.h. das Dominion hat, eine konstante Durchflugrate vorrausgesetzt, vor dem Krieg etwa 1700 Raumschiffe durch das Wurmloch gebracht.
                            Naja, Screens.
                            Die Zahl ist mE zu gering. Mit unter 10.000 Dominionschiffen kannst du nicht erklären warum die Föderation nach Call to Arms so Prügel bezogen hat. Das müssen erheblich mehr Einheiten gewesen sein wenn du nicht mit astronomischen Bauzahlen oder einer riesigen Cardassianischen Flotte rechnen willst.
                            Ich gehe bei Call to Arms von 15.000 Jem Hadar Schiffen und einer Baukapazität von 1500 Einheiten pro Monat aus. Das heißt das das Dominion etwa 10.000 Schiffe in den AQ verschieben musste.
                            Man kann mE getrost davon ausgehen, das die ersten Konvois unmittelbar nach Im Lichte sehr große Flottenverbände waren. Das Dominion musste schließlich damit rechnen, das die pösen Sollis militärische Schritte gegen die Präsenz im AQ unternehmen würden.
                            Wenn man davon ausgeht, das sie in den ersten 3 Kalenderwochen mehrere tausend Schiffe verlegten wären wir bei ca. 350 Einheiten pro Woche in den letzten 20 Kalenderwochen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Cmdr. Ch`ReI Beitrag anzeigen
                              Auch das sollte man im Kontext sehen.
                              Zwei Faktoren:
                              Die Föderationsallianz weiß nicht genau wie viele Schiffe das Dominion einsatzbereit hat. Die Schätzung kann nur falsch sein.
                              Dann muss man sich auch die Frage stellen worauf sich diese Überlegenheit bezieht. Ich sags mal so, wenn die Föderationsallianz über die komplette Front inhweg nach Chin Tokea II 20 zu 1 unterlegen war wären sie Toast gewesen.
                              Das Dominion wäre einfach zum Großangriff übergegangen und die Front wäre zusammengebrochen. Das ist nicht im Ansatz geschehen. Freilich spielen da auch noch ein paar andere Canonfakten mit rein, aber ich denke das sich dieses 20 zu 1 auf eine Mögliche Schiffsmassierung im Zuge eine Offensive bezieht, keine grundsätzliche Überlegenheit in allen Kampfsektoren.

                              Naja das Zitat aus meinem Eingangspost zeigt ja eindeutig, worauf sich das 20:1 bezieht... nämlich auf "border" also die Grenzgebiete zwischen Föderationsraum und cardassianischem Raum.

                              Im Hintergrund kann das wieder ganz anders aussehen.

                              Ich denke mal, durch die Breen hat das Dominion 90% seiner Streitmacht an die Front gestellt, um eine neue Offensive aufzubauen.

                              Ich denke mal, der Plan war die Klingonen aufzureiben und dann relativ gemütlich mit den Breen-Waffen bis ins Kerngebiet der Föderation vorzustoßen und den Krieg zu beenden.

                              Nimmt man die Zahlen also so, dann ergibt sich:

                              Hinterland cardassianischer Raum: ca 10.000 Einheiten (vorallem Cardassianer und Dominion)
                              cardassianische Grenze: ca 30.000 Einheiten (davon wohl 5000+ von den Breen)

                              Föderationsgrenze: ca 3000 (inklusive 1500 Verstärkung) klingonische Raumschiffe (rechnen wir einfach mal ein 10:1... das 20:1 war ja nur eine Schätzung, dessen Größenordnung aber wohl in etwa stimmen sollte.)
                              dazu vielleicht noch 5000 Föderationsraumschiffe und 2000 romulanische Raumschiffe

                              Hinterland Föderationsraum: ca 15.000 Sternenflottenraumschiffe, ca 2000 klingonische Raumschiffe, ca 7000 romulanische Raumschiffe

                              abgelegene Gebiete der Aliianz: ca 15.000 Sternenflottenraumschiffe, ca 5000 klingonische Raumschiffe, ca 8000 romulanische Raumschiffe
                              Mein Profil bei Memory Alpha
                              Treknology-Wiki

                              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X