Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Such- und Rettungsschiffe in ST

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Such- und Rettungsschiffe in ST

    Das Weltall, insbesondere das ST-Weltall, ist ja ein recht gefährlicher Ort.
    Nicht selten gehen Schiffe samt Mannschaft im tiefen Raum verloren.
    Die Auswahl der Möglichkeiten eines Verlusts ist groß: vom Abtreiben in ein böses Paralleluniversum über eine Seuche an Bord bis hin zum Verschmelzen mit einem Asteroiden. Das alles sind Dinge, die schon mal passieren können.

    Da stellt sich doch die Frage, ob die VFP und die anderen Mächte nicht auch spezielle Rettungs- und Bergungsschiffe in ihren Reihen haben.
    Sicherlich, dank dem Traktorstrahl kann im Grunde jedes VFP-Schiff ein anderes Schiff bergen, sofern es nicht zu groß und schwer ist.
    Die verschiedenen Enterprises haben ja immer wieder mal andere Schiffe gesucht, die in Not geraten waren.

    Aber was ist mit Schiffen, die nicht geborgen werden können, da die Hülle zu stark beschädigt ist? Werden die einfach gesprengt oder notdürftig geflickt und dann ins Dock geschleppt?

    Auch wenn ein Schiff eine Warpgondel verliert sonst aber intakt ist, muss sich die Frage nach einer möglichen Notlösung stellen.

    Als ich zuletzt die U.S.S. Stargazer sah, kam mir folgende Idee:

    Die Schiffe, der VFP, welche mehr als 2 Gondeln haben könnten eine besondere Spezialisierung auf die Kategorie Suche und Rettung haben.

    Die Schiffe der Cheyenne-, Constellation- und, sofern eingeführt, Galaxy-X-Klasse, könnten ohne Probleme zwei ihrer Gondeln abkoppeln und anderen Schiffen überlassen. Die einzige Notwendigkeit wäre eine einheitliche Schnittstelle an den Gondelpylonen, was bei der VFP recht wahrscheinlich ist. Falls diese nicht vorhanden ist, so kann man doch einzelne Spulenelemente aus dem Rettungsschiff aus- und in das bedrängte Schiff einbauen, welches dadurch bis zur nächsten Basis kommen sollte.

    Was braucht ein Rettungsschiff sonst noch?

    - ein großes medizinisches und technisch versiertes Personal
    - damit verbunden sind zahlreiche medizinische Versorgungsgüter und Ersatzteile (siehe Gondeltheorie)
    - genügend Deuterium und Antideuterium um ein anderes Schiff aufzutanken
    - starke Traktorstrahlemitter
    - Spezialshuttles (Workbees)
    - Eine ausreichende Bewaffnung um ein gestrandetes Schiff nötigenfalls zu zerstören, damit es nicht in falsche Hände fallen kann


    Soweit meine Gedanken zum Thema Suche und Rettung.

    Meine Fragen sind:
    Wie steht ihr zu meiner Gondelidee?
    Gab es in irgendeiner ST-Serie/Film mal Schiffe, die direkt als Rettungsschiffe bezeichnet wurden?
    Wie stellt ihr euch ein ST-Rettungsschiff vor?
    Zuletzt geändert von EA-Loyalist; 20.03.2010, 15:30.
    "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
    die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
    (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

  • #2
    Ich halte von der Idee nichts, dass die Gondeln abgekoppelt werden, aber:

    Der Vorteil von 4 gegenüber 2 Gondeln könnte doch auch sein, dass ein bedeutend größeres Warpfeld generiert werden kann, in dem ein geborgenes Schiff mitgeführt werden kann. Ich kann mich nicht erinnern, ob in ST schon mal ein anderes Schiff auf Warp geschleppt wurde, aber so müsste es leichter sein.
    You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
    Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

    Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
    >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

    Kommentar


    • #3
      Zitat von EA-Loyalist Beitrag anzeigen
      - ein großes medizinisches und technisch versiertes Personal
      - damit verbunden sind zahlreiche medizinische Versorgungsgüter und Ersatzteile (siehe Gondeltheorie)
      - genügend Deuterium und Antideuterium um ein anderes Schiff aufzutanken
      - starke Traktorstrahlemitter
      - Spezialshuttles (Workbees)
      - Eine ausreichende Bewaffnung um ein gestrandetes Schiff nötigenfalls zu zerstören, damit es nicht in falsche Hände fallen kann
      Das macht sicher alles Sinn, und trifft zu einem Großteil schon mal auf Picards Enterprise zu, die auch genügend viele Workbees aufnehmen kann.
      Zitat von EA-Loyalist Beitrag anzeigen
      Gab es in irgendeiner ST-Serie/Film mal Schiffe, die direkt als Rettungsschiffe bezeichnet wurden?
      Ich wüsste nicht. Eigentlich sind es doch immer die Hauptschiffe einer Serie, die in den Rettungseinsatz gehen: Also die diversen Enterprises, die Defiant, usw.
      Zitat von EA-Loyalist Beitrag anzeigen
      Wie stellt ihr euch ein ST-Rettungsschiff vor?
      Ich denke, es sollte viele spezialisierte Schiffe geben.

      A) Solche wie die Defiant, wenn es um Missionen in feindlichem Gebiet geht, Besatzung retten, havariertes Schiff ggf. zerstören.

      B) In komplizierten, unklaren Fällen, wo Anomalien oder Diplomatie im Spiel sind, am besten ein Schiff wie die Enterprise-D.

      C) Geht es darum, schnell eine Crew zu retten, dann ein sehr schnelles Schiff mit hoher Transporterkapazität und entsprechenden Spezialfähigkeit. Man fliegt schnell hin, um die Crew aus dem Schiff zu holen. Plus eine große Krankenstation und viel mediz. Personal

      D) Ist die Besatzung nicht gefährdet, aber das Schiff soll repariert werden, schickt man einen ggf. auch riesig großen Transporter mit Ingenieuren und Ersatzteilen bis hin zur Ersatz-Warpgondel.

      Jedenfalls empfiehlt es sich eine ganze Flotte mit spezialisierten Schiffstypen bereit zu halten.

      Kommentar


      • #4
        Ich würde auch sagen, es kommt ganz auf die Notsituation an.

        Muss man das vermisste Schiff erst einmal finden, lässt man natürlich alle Schiffe in der Gegend den Sektor durchsuchen.

        Findet man dann das Schiff und ist die Situation so, dass die Lebenserhaltung oder Umweltsysteme ausgefallen sind, schickt man natürlich schnell alles an Schiffen hin, die nötig sind, um die Überlebenden von dort wegzuholen. Da ist die Spezialisierung egal.

        Ein Schiff mit Technikern die in Schutzanzügen rüberbeamen und die Systeme reparieren oder ein Schleppschiff, das das Schiff in das nächste Raumdock bringt, können später auch noch nachkommen. So ein Schleppschiff sieht man in DS9 in der ersten Folge der 6. Staffel, das dort ein Excelsior-Klasse-Schiff an zwei Traktorstrahlen hinter sich her zieht. So ein Schleppschiff würde ich auch zur Anwendung bringen, wenn der Antrieb durch eine kaputte Gondel defekt wäre. Eine "Gondel-Spende" halte ich da für unnötig, das scheint im ST-Universum ein eher seltener Defekt zu sein.

        Sollte das verlassene Schiff nach Rettung der Crew allerdings in einem umstrittenen Gebiet am Grenzgebiet zu einer feindlich gesinnten Macht liegen bleiben, kann es schon sein, dass die Sternenflotte das Schiff lieber vernichtet, als zu riskieren, dass der Aufenthalt in diesem Gebiet zu einem Konflikt führt oder das Schiff sogar erbeutet wird.

        In einem medizinischen Notfall, der die Quantäne der Crew notwendig macht, oder einer Explosion mit vielen Verletzten, ist es wahrscheinlich sinnvoller, mit den nächstgelegenen Schiffen das havarierte Schiff nur abzusichern und nicht krampfhaft die Kapazitäten einer eventuell beschränkten medizinischen Ausrüstung in einer zu kleinen Krankenstation auszureizen. Da sollten medizinische Schiffe zur Verfügung stehen. Da die medizinische Abteilung der Sternenflotte ja zumindest über Transportschiffe verfügt, dürften auch große Evakuierungsschiffe und allgemeine top-ausgerüstete Schiffe zur medizinischen Vor-Ort-Behandlung zur Verfügung stehen.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von EA-Loyalist Beitrag anzeigen
          Gab es in irgendeiner ST-Serie/Film mal Schiffe, die direkt als Rettungsschiffe bezeichnet wurden?
          Also in DS9 hat man kurz mal die Tug-Klasse gesehen. Direkt genannt hat man sie nicht, aber man konnte sie in Aktion sehen. Sie ist eindeutig ein Schlepper.
          Das bekanntesten Rettungsschiffe sind wohl eindeutig die Lazarettschiffe der Olympic/Hope-Klasse. Sonst fallen mir keine weiteren Rettungsschiffe ein.
          "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
          Homer J. Simpson

          Kommentar


          • #6
            Was die vielen Gondeln angeht, so wird die Funktion von mehr als 2 wohl immer etwas rätselhaft bleiben.

            Hades Theorie mit dem leichter auszudehnenden Warpfeld finde ich interessant. Ich meine ja, dass mehrere Gondeln eher als Reservesysteme bei längeren Flügen dienen, was die von mir erwähnten 3 Schiffsklassen zu Langstreckenschiffen macht.

            Meine Idee mit der Notgondel bietet aber einen entscheidenden Vorteil: das so wieder warpfähig gemachte Schiff kann aus eigener Kraft fliegen und muss nicht geschleppt werden.

            Bei den Notschiffen fällt mir die semicanonische U.S.S. Lovell aus der Vanguard-Reihe ein. Es ist ein Schiff des Sternenflotteningenieurkorps, das zur Daedalus-Klasse gehört. Gute 70 Jahre nach deren Ausmusterung ist die Lovell ein Musterbeispiel für die Spezalisierung auf Unterstützungsaufgaben innerhalb der VFP.
            "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
            die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
            (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Mister Cavit Beitrag anzeigen
              Also in DS9 hat man kurz mal die Tug-Klasse gesehen. Direkt genannt hat man sie nicht, aber man konnte sie in Aktion sehen. Sie ist eindeutig ein Schlepper.
              Das bekanntesten Rettungsschiffe sind wohl eindeutig die Lazarettschiffe der Olympic/Hope-Klasse. Sonst fallen mir keine weiteren Rettungsschiffe ein.
              Zur Tug-Klasse gibt es auch ein Bild:

              Mein Profil bei Memory Alpha
              Treknology-Wiki

              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

              Kommentar


              • #8
                Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                Zur Tug-Klasse gibt es auch ein Bild:

                Aye, genau das Teil ist es! Sieht sehr merkwürdig aus, so völlig Starfleetuntypisch. Ich hätte stattdessen irgendwas altes genommen, z.B. eine Miranda, und diese dann zum Schlepper umgebaut. Aber wirklich lustig, das sie für so eine Ding extra ein Modell anfertigen. Die hätten mal lieber in den ganzen Schlachtszenen mehr unterschiedlich Schiffe zeigen sollen, beispiel ein paar Ambassadors.
                "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
                Homer J. Simpson

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Mister Cavit Beitrag anzeigen
                  Aye, genau das Teil ist es! Sieht sehr merkwürdig aus, so völlig Starfleetuntypisch. Ich hätte stattdessen irgendwas altes genommen, z.B. eine Miranda, und diese dann zum Schlepper umgebaut. Aber wirklich lustig, das sie für so eine Ding extra ein Modell anfertigen. Die hätten mal lieber in den ganzen Schlachtszenen mehr unterschiedlich Schiffe zeigen sollen, beispiel ein paar Ambassadors.
                  Wobei Tug-Klasse keine offizielle Klassenbezeichnung ist, to tug ist ja der englische Ausdruck für ziehen oder schleppen.

                  Es ist auch das einzige mal, dass man ein solches Raumschiff gesehen hat.

                  Erstmal erwähnt wurde es aberschon in TNG "Die Schlacht von Maxia", als die Enterprise ein Schleppschiff für die USS Stargazer bei der nächsten Sternenbasis angefordert hat.
                  Mein Profil bei Memory Alpha
                  Treknology-Wiki

                  Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                  Kommentar


                  • #10
                    Das Schiff wirkt wirklich nicht wie das übliche VFP-Schiff.

                    Vom Aussehen her würde ich auf ein ziviles Schiff tippen, welches man requiriert oder angeheuert hat, wer weiß ob es überhaupt von Offizieren der Föderation geflogen wird?
                    Zuletzt geändert von EA-Loyalist; 20.03.2010, 10:56.
                    "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
                    die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
                    (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

                    Kommentar


                    • #11
                      Nun, es halt ein wirklich funktionell sehr stark spezialisiertes Schiff. Da braucht es nicht wirklich eine hübsche runde Untertassensektion oder eine hübsche helle Außenhülle. Das Ding soll ja niemanden durch Eleganz beeindrucken sondern durch Leistung und ist vielleicht wirklich ursprünglich sogar ein ziviles Schiff, das von der Sternenflotte angekauft und adaptiert wurde.

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: tug-5views.jpg
Ansichten: 2
Größe: 97,6 KB
ID: 4249824

                      Die Warpgondeln sehen übrigens irgendwie klingonisch aus, ähneln sehr jenen der D7- und K'Tinga-Klasse. Vielleicht ist es also sogar ein klingonisches Raumschiff, denn dieses Sternenflottenlogo auf der Unterseite, das hier auf der Zeichnung zu sehen ist, war ja on-screen nicht ersichtlich und vielleicht beim Originalmodell gar nicht vorhanden. Die Zeichnung ist im Vergleich zum Originalmodell ohnehin ziemlich "beschönigt" worden:

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: tug-photos.jpg
Ansichten: 1
Größe: 234,0 KB
ID: 4249825

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja, eine Schönheit ist die Tug wahrlich nicht.

                        In Sachen Bergungsschiff fällt mir doch der große vidianische Kreuzer aus VOY "Die Verdopplung" ein.
                        Eventuell hat die VFP ein vergleichbar großes Bergungsschiff.
                        Angehängte Dateien
                        "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
                        die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
                        (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von EA-Loyalist Beitrag anzeigen
                          In Sachen Bergungsschiff fällt mir doch der große vidianische Kreuzer aus VOY "Die Verdopplung" ein.
                          Eventuell hat die VFP ein vergleichbar großes Bergungsschiff.
                          Naja, ob das jetzt in die Kategorie "Bergungsschiff" gehört? Ist doch eher ein "Enterschiff" und soll das angegriffene Schiff nirgendwo hinbringen, sondern nur am Wegfliegen hindern.

                          Betreffend der Tug-Klasse: Im Grunde müsste das Schiff ja eigentlich fähig sein, ein recht großes Warpfeld aufzubauen, um ein beschädigtes Schiff auch bei Warp abzuschleppen. Im Grunde eine ziemlich stattliche Leistung von einem so kleinen Schiff.

                          Ich hatte mir Bergungsschiffe früher eigentlich immer irgendwie wie eine Art "fliegendes Raumdock" vorgestellt, worin das beschädigte Schiff in einer Struktur festgemacht wird.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                            Naja, ob das jetzt in die Kategorie "Bergungsschiff" gehört? Ist doch eher ein "Enterschiff" und soll das angegriffene Schiff nirgendwo hinbringen, sondern nur am Wegfliegen hindern.
                            Das eine schließt das andere nicht aus. Die Vidianer entern häufig fremde Schiffe, die wären schön blöd, wennn sie nur die Organe nehmen würden und die Technologie links liegen lassen. Zumal ein Schiff dieser Größe, welches auch noch Andockklemmen hat, mit Sicherheit andere Schiffe in den Warp bringen kann. VFP-Bergungsschiffe sehen bestimmt nicht anders aus, falls es sie in dieser Größenordnung überhaupt gibt.

                            BTW: Was ist eigentlich das größte Schiff der Föderation (vom Rauminhalt her)?
                            Immer noch die Galaxy, oder?
                            "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
                            die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
                            (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von EA-Loyalist Beitrag anzeigen
                              BTW: Was ist eigentlich das größte Schiff der Föderation (vom Rauminhalt her)?
                              Immer noch die Galaxy, oder?
                              Die Galaxy-Klasse ist das größte Sternenflottenraumschiff, wenn man das Volumen betrachtet.

                              Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass es zivile Raumschiffe gibt, welche viel größer sind. Es wird sicherlich Fracht- und Transportschiffe geben, die mehrere km groß sind.
                              Mein Profil bei Memory Alpha
                              Treknology-Wiki

                              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X