Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum sehen die Schiffe der Föderaion nur denen der irdischen Sternenflotte ähnlich??

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum sehen die Schiffe der Föderaion nur denen der irdischen Sternenflotte ähnlich??

    Die Enterprise NX01 und die anderen Schiffe der Erde sind sehr ähnlichb aufgebaut wie die späteren Schiffe der Föderation.
    1. Die Farbe: sowohl die irdischen als auch die Föderationsschiffe sind hellgrau bis weiß
    2. sie haben fast alle eine runde oder ovale Untertassesektion, in der auch die Brücke untergebracht ist.
    3.Ihr Warpfeld wird durch 2-4 deutlich erkennbare Warpgondeln aufrecht erhalten

    Die föderation ist aber eine von Menschen, Vulkaniern, Andorianern und Tellariten gegründete Allianz, deren Schiffe Gemeinschaftsprojekte der Völker der föderation sind.

    Warum also wird nur das Design der Erdenschiffe übernommen und nicht das der vulkanischen, andorianischen odeer tellaritischen Raumschiffe.

    Natürlich wude ENT nach den anderen serien produziert,sodass man höchstens die nx01 irgendwie von den späteren Föderationsschiffen hätte unterscheiden können, aber seltsam ist es doch trotzdem, dass sich gemeinsamen raumschiffen das design der Erdenschiffe derart gegen die viel stärkeren und schnelleren vulkanischen und andorianischen Schiffe durchsetz, oder?

    Hat irgendwer éine halbwegs logische erklärung dafür oder sieht die Nx01 nur deshalb so aus weil die Fans sie als Prä-föderationsschiff ``wiedererkennen''
    sollten???
    ,,Felis Catus ist deine taxonomische Nomenklatur,
    ein endothermischer Vierfüßler, fleischfressend von Natur.''

    Ltd. Commander Data, ,,Ode an Spot''

  • #2
    Zitat von talatar Beitrag anzeigen
    Hat irgendwer éine halbwegs logische erklärung dafür oder sieht die Nx01 nur deshalb so aus weil die Fans sie als Prä-föderationsschiff ``wiedererkennen''
    sollten???
    Die bestmögliche Erklärung wäre IMO, dass man den technischen Nachteil der Erden-Sternenflotte durch Wissensaustausch mit den neuen Verbündeten relativ schnell kompensieren konnte. Und da die Erde die einzige Welt war, der alle an der Föderation Beteiligten wirklich vertrauten, dürfte auch die Aufstellung einer einheitlichen Verteidigungsflotte übernehmen.

    Mit der Zeit haben dann die Erd-produzierten Schiffsdesigns die der anderen Föderationsmitglieder immer weiter verdrängt.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Draco90831 Beitrag anzeigen
      Die bestmögliche Erklärung wäre IMO, dass man den technischen Nachteil der Erden-Sternenflotte durch Wissensaustausch mit den neuen Verbündeten relativ schnell kompensieren konnte. Und da die Erde die einzige Welt war, der alle an der Föderation Beteiligten wirklich vertrauten, dürfte auch die Aufstellung einer einheitlichen Verteidigungsflotte übernehmen.

      Mit der Zeit haben dann die Erd-produzierten Schiffsdesigns die der anderen Föderationsmitglieder immer weiter verdrängt.
      Die Erklärung ist vermutlich noch viel simpler.

      Die Erdsternenflotte war in den 2160er noch im Aufbau begriffen, während Vulkanier, Andorianer und Tellariten bereits eigene ausgedehnt Flotten besaßen. Da die Föderation 2161 gegründet wurde, also bevor die Menschen eine eigene individuelle Flotte aufstellen konnten, wurde aus der Erdsternenflotte gleich die Föderationssternenflotte gebildet, da eine individuelle irdische Sternenflotte überflüssig war.

      Hinzu kommt noch die Tatsache, dass in der Anfangszeit der Föderation die anderen Spezies ihre eigenen Flotten nicht aufgeben und sich nicht so sehr an der gemischten Föderationsflotte beteiligt wollten, weil die Vorbehalte gegenüber den anderen Völkern sicherlich noch recht groß waren.

      Erst als die Menschen alleine eine große Föderationsflotte aufgebaut haben, so Mitte des 23. Jahrhunderts, haben sich andere Völker wie Vulkanier an dieser Flotte beteiligt und ihre eigenen Raumschiffprojekte zurück gestellt.
      Das dürfte auch die vulkanische Besatzung der USS Intrepid in den 2260er erklären. Die Sternenflotte hat halt irdische geprägte Raumschiffdesigns verwendet und andere Völker haben dann Raumschiffe dieses Pools zur Ergänzung ihrer eigenen Flotten übernommen.

      Man sieht ja recht deutlich, dass selbst im 24. Jahrhundert mit der T'Pan, T'Pau oder T'Vran die Vulkanier trotz Sternenflotte noch eigene Forschungsschiffe und Transporter unterhielten.
      Zuletzt geändert von McWire; 09.05.2010, 20:25.
      Mein Profil bei Memory Alpha
      Treknology-Wiki

      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

      Kommentar


      • #4
        Zitat von McWire Beitrag anzeigen

        Die Erdsternenflotte war in den 2160er noch im Aufbau begriffen, während Vulkanier, Andorianer und Tellariten bereits eigene ausgedehnt Flotten besaßen. Da die Föderation 2161 gegründet wurde, also bevor die Menschen eine eigene individuelle Flotte aufstellen konnten, wurde aus der Erdsternenflotte gleich die Föderationssternenflotte gebildet, da eine individuelle irdische Sternenflotte überflüssig war.

        Hinzu kommt noch die Tatsache, dass in der Anfangszeit der Föderation die anderen Spezies ihre eigenen Flotten nicht aufgeben und sich nicht so sehr an der gemischten Föderationsflotte beteiligt wollten, weil die Vorbehalte gegenüber den anderen Völkern sicherlich noch recht groß waren.

        Erst als die Menschen alleine eine große Föderationsflotte aufgebaut haben, so Mitte des 23. Jahrhunderts, haben sich andere Völker wie Vulkanier an dieser Flotte beteiligt und ihre eigenen Raumschiffprojekte zurück gestellt.
        Das dürfte auch die vulkanische Besatzung der USS Intrepid in den 2260er erklären. Die Sternenflotte hat halt irdische geprägte Raumschiffdesigns verwendet und andere Völker haben dann Raumschiffe dieses Pools zur Ergänzung ihrer eigenen Flotten übernommen.

        Man sieht ja recht deutlich, dass selbst im 24. Jahrhundert mit der T'Pan, T'Pau oder T'Vran die Vulkanier trotz Sternenflotte noch eigene Forschungsschiffe und Transporter unterhielten.
        Also waren die ersten Föderationsschiffe mit dem Besten von allen Völkern z.B. Vulkanische Antriebe und Sensoren und eine Kombination aus vulkanischen und andorianischen Waffen.
        ,,Felis Catus ist deine taxonomische Nomenklatur,
        ein endothermischer Vierfüßler, fleischfressend von Natur.''

        Ltd. Commander Data, ,,Ode an Spot''

        Kommentar


        • #5
          Zitat von talatar Beitrag anzeigen
          Also waren die ersten Föderationsschiffe mit dem Besten von allen Völkern z.B. Vulkanische Antriebe und Sensoren und eine Kombination aus vulkanischen und andorianischen Waffen.
          Ich glaube eher, dass die Vulkanier und Andorianer den Menschen beim Aufbau ihzrer Raumschiff ein klein wenig geholfen haben, aber die meisten Systeme doch von Menschen designt wurden.

          Die anderen Völker hatten anfangs ja noch ihre eigene Flotten.
          Mein Profil bei Memory Alpha
          Treknology-Wiki

          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

          Kommentar


          • #6
            Die Föderation hat zwar mehrere Gründungsmitglieder, allerdings sind wohl die wichtigsten Mitglieder der Sternenflotte die Menschen. In allen Star Trek Serien ist der größte Anteil der Besatzung eines Sternenschiffes menschlich. Die Schiffe wurden also wirklich auf der Basis der Menschen errichtet.
            Wahrscheinlich hatte sich das neue Design der NX-01 einfach bewährt. Und später das Design der (auch noch hauptsächlich menschlich geprägten) Constitution-Klasse. Und aus diesen wenigen hauptsächlich von Menschen gebauten Schiffsklassen sind dann auch die Schiffe des 24. Jahrhunderts entstanden.
            Mein neuer Star Trek Fanfiction-Roman: [Star Trek] ZEIT für REVOLUTION


            Kommentar


            • #7
              Zitat von Mr.X-Man Beitrag anzeigen
              Die Föderation hat zwar mehrere Gründungsmitglieder, allerdings sind wohl die wichtigsten Mitglieder der Sternenflotte die Menschen. In allen Star Trek Serien ist der größte Anteil der Besatzung eines Sternenschiffes menschlich. Die Schiffe wurden also wirklich auf der Basis der Menschen errichtet.
              Wahrscheinlich hatte sich das neue Design der NX-01 einfach bewährt. Und später das Design der (auch noch hauptsächlich menschlich geprägten) Constitution-Klasse. Und aus diesen wenigen hauptsächlich von Menschen gebauten Schiffsklassen sind dann auch die Schiffe des 24. Jahrhunderts entstanden.
              Ja weil die Föderation ja ein schon so treffend bezeichneter "Homo Sapiens Club" ist.
              So wie die die Vulkanier in Enterprise dargestellt haben, glaub ich eher weniger, das die sich den aus anderen serien bekannten späteren "schiffseinheitsbrei" der Föderation aufdrängen lassen hätten, so viel zum thema kontinuität, canon fakten lassen halt noch viel zu viel raum für interpretation und spekulation in solcher hinsicht.
              schaut mal hier rein, da gibts ne korrigierte federation spaceflight chronology als pdf-dateien (achtung in englisch), die ist zwar nicht so canon, ist aber plausiebler als was Enterprise an fakten geklärt hat.
              http://http://www.jh.kobarg.de/k7/timeline.php?q=fsc

              Kommentar


              • #8
                Weil die beiden Starfleets ein und dasselbe sind und irgendwann nach Gründung der Föderation dem Föderationsrat unterstellt wurde.

                Interessant wäre zu wissen, warum die Sternenflotte der Menschen innerhalb der Föderation so dominant wurde, wie die Flotten anderer Mitglieder im Verhältnis zur Sternenflotte ausfallen und was genau mit ihr passieren würde, wenn die United Earth aus der Föderation austritt.

                Für ersteres könnte ich mir denken, dass anfangs nur die Menschen bereit waren, ihre Flotte ganz in den Dienst der Föderation zu stellen und sich die Dominanz im Laufe der Zeit daraus entwickelt hat.
                My Anime List

                Kommentar


                • #9
                  Ich teile die Auffassung MCWire hinsichtlich der Theorie mit dem völlig neuen Aufbau der Föderationssternenflotte, da die Menschen jener Zeit ja noch keine eigene große Flotte besaßen.

                  Was die Dominanz der Menschen innerhalb der Sternenflotte angeht, so gehe ich stark davon aus, dass dies folgenden Grund hat: Für die breite Masse der Fernsehzuschauer wäre eine Crew auf einem Schiff, die fast nur aus Aliens besteht sicher nichts gewesen, woran sie sich schnell gewöhnt hätten. Star Trek ist nunmal produziert worden ursprünglich um Geld zu verdienen, wie jede andere Fernsehproduktion auch. Daher wäre es unlogisch etwas zu drehen, was bei einer großen Masse an Menschen nicht angenommen werden. Und da die Zuschauer nunmal Menschen sind, und keine Andorianer, Tellariten, Vulkanier, Bajoraner, Denobulaner oder was weiß ich sind, ist es nur logisch das die Masse auch hauptsächlich Menschen sehen will. Für den eingefleischten Star Trek Fan (ich denke mal, die hier anwesenden) wäre es sicher kein Problem eine Crew bestehend fast nur aus Aliens zu akzeptieren, nur für den Rest wäre das komisch. Und so sehen das auch die Produzenten.
                  Allerdings gehe ich stark davon aus, dass es in der Sternenflotte durchaus eine Ausgeglichenheit zwischen den verschiedenen Rassen gibt, wie ja schon in TOS gezeigt wird, die USS Intreped oder die anderen nur von Vulkaniern besetzten Schiffen. Genauso wird es auch Schiffe mit komplett andorianischer, tellaritischer etc Besatzung geben, und eben die Mischcrews die wir in den Serien zu sehen bekommen. Die sind nunmal zufälligerweise menschlich dominiert, aber ich denke andersrum gibts genau so etwas auch.

                  Man sehe sich nur mal den Föderationsrat in "Zurück in die Gegenwart" an, wie viele Aliens dort in Sternenflottenuniform sitzen, so denke ich auch, dass das Sternenflottenkommando genau so gemischt ist und wir bei Befehlen von Admirälen zufällig eben hauptsächlich Menschn zu Gesicht bekommen, wie ich oben in der Begründung bereits begründet habe.

                  Die Flotten der anderen Völker wurden wahrscheinlich nach Gründung der Föderation zunächst weiter beibehalten, doch wurden diese nicht weiter ausgebaut, sondern es wurde nun in die im Aufbau befindliche Föderationssternenflotte investiert und da sich ja das Design der NX - Klasse der Enterprise bezahlt gemacht hat (wenn man bedenkt, was die NX - Enterprise alleine alles geschafft hat, auch gegen technologisch überlegende Gegnern), wurde dieses auch beibehalten. Außerdem denke ich, das Schiffe dieses Designs gut technische Entwicklungen wie Waffen und Sensoren aller Völker aufnehmen können, was auch in der Varibilität und Kompatibilität der späteren Sternenflottenschiffe zu sehen ist.

                  So, musst auch mal meinen Senf dazu geben

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von perplex Beitrag anzeigen
                    Interessant wäre zu wissen, warum die Sternenflotte der Menschen innerhalb der Föderation so dominant wurde, wie die Flotten anderer Mitglieder im Verhältnis zur Sternenflotte ausfallen und was genau mit ihr passieren würde, wenn die United Earth aus der Föderation austritt.
                    Ich glaube es wird von den "großen" (also der Population der Bevölkerung nach) Spezies auch mehr Vertreter in der Sternenflotte geben bzw. dann um so mehr Raumschiffe die hauptsächlich von Vertretern einer Spezies betrieben werden. Sozusagen einfache Hochrechnung, je mehr Leute in der Bevölkerung desto größer die Zahl der an der Raumfahrt Interessierten. Man sah halt einfach hauptsächlich nur Schiffe mit primär menschlichen Crews, weil solche Schiffe auch im Zentrum der 5 Serien standen.

                    Wobei beim "Interesse" natürlich noch hinzukommt, dass wenn man nur die vier Gründungsmitglieder der Föderation her nimmt, die Motive für die Raumfahrt auch unterschiedlich sind. Die Sternenflotte der Erde war schon immer primär auf Forschung ausgelegt, während Warp-Raumschiffe für Andorianer und Tellariten wie auch zu einem sicher nicht kleinen Teil auch für die damaligen Vulkanier eher Mittel zur Kriegsführung waren, was nach dem Ende der Streitigkeiten untereinander und eventuell des Romulanischens Krieges nicht mehr Thema war.

                    Was Funktionalität angeht, konnten da die irdischen Raumschiffe durchaus eine Vorbildfunktion gehabt haben, was sich ja auch in späteren Sternenflottenschiffen widerspiegelt, wo eigentlich fast alle echte "Allrounder" sind. Durch den Betrieb dieser Allrounder ist die irdische Sternenflotte wohl die größte nicht rein-militärische Raumfahrtorganisation damals gewesen und war gleichzeitig mit geringen, überschaubaren Strukturen versehen, die die Übernahme anderer Organisationen erleichterte. Die Vulkanier oder die Tellariten wären wohl trotz einer Jahre Frieden nicht so leicht bereit gewesen, ihre Flotten in die Imperiale Garde der Andorianer einzugliedern. Also lieber eine "Multifunktionale Organisation" und die einzige der Art mit für alle akzeptablen Strukturen war damals wohl die Sternenflotte der Erde.

                    Was die Technik angeht: Vielleicht haben die anderen Spezies der Föderation einfach mit der Zeit erkannt, dass dieses Schiffsdesign noch das meiste Potanzial zur Weiterentwicklung verspricht, weil es für sie einerseits was ganz neues war und ihre eigenen Designs vielleicht schon über die Jahrzehnte oder Jahrhunderte ausgereizt wurden. Anstatt was ganz neues zu machen hat man wohl einfach auf das noch unverbrauchteste Design gesetzt und alle Bemühungen darin gesetzt, dieses gemeinsam weiterzuentwickeln. Anders lässt sich die sichtbare Dominanz des Untertassen/Warpgondel-Designs und das nicht mehr vorhandene vulkanische Ring-Design (außer bei vulkanischen Frachtern in TNG und DS9) bzw. der kompakten Schiffsdesigns der Tellariten und Andorianer kaum erklären.

                    Ansonsten ist recht wenig sichtbares Alien-Design in die Sternenflottenschiffe eingeflossen. Einen kleinen Hinweis haben die Macher von "Enterprise" in der Folge "Impulse" versteckt, wo man das Innere eines vulkanischen Schiffes sieht. Da hat man ein paar leuchtende, bunte Tasten wie auf der TOS-Enterprise eingebaut, was wohl darauf hinweisen sollte, dass das Konsolendesign in TOS auf die Vulkanier zurückgeht.

                    Kommentar


                    • #11
                      Alles gute Erklärungen, danke.
                      ,,Felis Catus ist deine taxonomische Nomenklatur,
                      ein endothermischer Vierfüßler, fleischfressend von Natur.''

                      Ltd. Commander Data, ,,Ode an Spot''

                      Kommentar


                      • #12
                        Mir ist selber noch eine Möglichkeit eingefallen und ich würde gerne ein paar Meinungen dazu hören.
                        Diese Erklärung trifft besonders auf die vulkanische schiffe zu
                        Das vulkanische Oberkomando, das ja erst wenige Jahre vor Gründung der Föderation abgesetzt wurde hat sich ja in der Galaxis eher weniger Freunde gemacht. Die Vulkanische Regierung scheint doch recht häufig auf den Einsatz von Gewalt zurückzugreifen um ihre Interessen zu sichern. Zum Beispiel haben die doch auf diesem einen kleinen Planeten aus ENT ``Im Schatten von P'jem´´ eine Regierung an der Macht gehalten die alles andere als demokratisch war, nur um ihre wirtschaftlichen Interessen zu sichern. Ein wichtiges Machtmittel dieser Politik wird sicher die Flotte gewesen sein, also distanzierte man sich bei den neuen Schiffen vom alten Vulkanischen Schiffsdesign um dieses Image loszuwerden.
                        ,,Felis Catus ist deine taxonomische Nomenklatur,
                        ein endothermischer Vierfüßler, fleischfressend von Natur.''

                        Ltd. Commander Data, ,,Ode an Spot''

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von talatar Beitrag anzeigen
                          Ein wichtiges Machtmittel dieser Politik wird sicher die Flotte gewesen sein, also distanzierte man sich bei den neuen Schiffen vom alten Vulkanischen Schiffsdesign um dieses Image loszuwerden.
                          Ich glaube das als Grund alleine ist ein bisschen übertrieben, da ja immerhin eine ganz eigene Antriebstechnologie wegen eines politischen Grundes dann hätte aufgegeben werden müssen.

                          Betreffend der Technologie hinter den "Ringschiffen" gibt's übrigens von Mike Okuda eine Erklärung dazu anlässlich der Ships-of-the-Line-Kalenderseite 2011 über die XCV Enterprise, die im ersten Star Trek-Kinofilm und später in Enterprise auf einem Bild zu sehen war:

                          One of the most radical experiments in early Earth starship design was the Enterprise XCV. Unlike the traditional nacelle-and-saucer configuration, the XCV uses an annular propulsion system, based on Vulcan vehicle designs. This ship however, employed cyclotron accelerators to create a high-energy proton flux. The protons circled through the massive outer rings of verterium gallenide segments, generating a symmetrical subspace field. Each of the two coleopter ring structures contained two counter-rotating cyclotrons. The cyclotrons in each ring operated slightly out of phase with each other, generating the propulsive field imbalance that carried the ship through subspace at warp speeds. – Mike Okuda
                          Ohne jetzt der Technikexperte hört sich das für mich schon ziemlich anders an als die Technologie in den Warpgondeln.

                          Hier das entsprechende Bild der Kalenderseite (die dann auch den Refit der NX-Klasse zeigen wird) dazu:

                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2011sotl_rademaker_sneek_peek_sotl_2011r011.jpg
Ansichten: 1
Größe: 225,8 KB
ID: 4255093

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja, nicht komplett anders. Die Ringe erzeugen das Warpfeld wie die Spulen in den Gondeln. Nur umschließen die Spulen hier das eigentliche Schiff und das Feld um sich herum, die Warpspulen das Warpfeld aus dem Schiff heraus. Und statt dem Plasmastrom der durch die Spulen geleitet wird gibts hier eben den Protonfluss. Verschiedene Energieträger und Bauform, selbes Resultat.
                            You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                            Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                            Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                            >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Hades Beitrag anzeigen
                              Verschiedene Energieträger und Bauform, selbes Resultat.
                              Reicht für mich, um als "ziemlich anders" von mir bezeichnet zu werden. Dass das Resultat auch nur ein normales Warpfeld und nicht ein Quantenslipstream oder Vortex ist, war mir schon klar.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X