Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warpgondeln der Voyager

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warpgondeln der Voyager

    ja ich bin neu, aber schon Admiral

    nun gut,
    also mein klares problem ist, warum "klappt" die voyager bei warpflug ihre Warpgondeln ein?

    meine theorien
    1. hat das was mit der Warpfeldgeometrie zu tun, aber logischerweise, hat die Defaint, runeboats und Enterprise, sehr unterschiedliche bauformen auch keine probleme mit der Warpfeldgeometrie bei ihren bauform.
    2. könnte es was mit den subraumpartikeln zu tun haben, die durch den warpkern zu reibung führen könnten( gegenargument Deflektor)
    3. hat keinen sinn, soll nur geil aussehen. (Favoargument )
    4. kann das wichtig sein, damit die voya warp 9,925 erreichen kann, aber die Enterprise oder defaint ist meines Wissen schon mit warp 9,925 geflogen. (kann mich auch irren)

    so schreib mal was,

    cya, euer Admiral

  • #2
    Egal was es damit auf sich hat, ich finde es sieht einfach genial aus.
    "You don't burn out from going too fast, you burn out from going too slow and getting bored"
    Cliff Burton (1962-1986)
    DVD-Collection | Update 30.01.2007

    Kommentar


    • #3
      wer sich mit StarTrek auskennt weiß, es hat alles einen logischen Hintergrund.

      OKAY der Deltaflyer sollte einfach nur cool aussehen!

      Kommentar


      • #4
        Also dieser tread wurde schon einmal erstellt von mir naja vielmehr meine Frage°!!!

        Also sie klappt die Warpgondeln 45 Grad nach oben weil das mit demSubraum zu tun hat!

        Sonst würde man den subraum irreparabel beschädigen und dun weißt ja sicher das dann in diesen Sektor nur noch mit Impuls geflogen werden kann wenn ich mich recht erinnere!!!!!!!

        Ich hoffe ich konnte weiterhelfen!!


        Admiral Paris

        Kommentar


        • #5
          Re: WArpgondeln der Voyager

          Originalnachricht erstellt von Admiral Ross

          1. hat das was mit der Warpfeldgeometrie zu tun, aber logischerweise, hat die Defaint, runeboats und Enterprise, sehr unterschiedliche bauformen auch keine probleme mit der Warpfeldgeometrie bei ihren bauform.
          AFAIR sollte es die negativen Auswirkungen der Warpfelder auf das Raumgefüge minimieren. (ist das eigentlich noch mal irgendwo erwähnt worden ->Warp 5 Geschwindigkeitsbegrenzung)

          Und es sieht cool aus.

          Aber gab es dazu nicht schon irgendwo einen Thread ?

          LLaP
          See you ... out there ...

          Kommentar


          • #6
            Doch von mir! das wurde doch mal in einer TNG Folge erwänt oder ???????? Aber irgendwo schon mal!!!

            Kommentar


            • #7
              Originalnachricht erstellt von Admiral Paris
              das wurde doch mal in einer TNG Folge erwänt oder ????????
              Ich weiss nicht mehr den Episoden-Titel, aber danach musste Picard mit Warp 5 dahin dümpeln. Nur in Not-Situationen hat er die Erlaubnis erhalten, schneller zu fliegen. Aber sonst ist es AFAIK nicht mehr weiter erwähnt worden.

              Von Playmates gab es ja mal ein "Spielzeug", das konnte das auch. *spieltrieb ein*

              LLaP
              See you ... out there ...

              Kommentar


              • #8
                Das mit den Gondeln hat AFAIK nichts mit dem Subraum, sondern eher was mit der Feldgeometrie zu tun. Die Geschwindigkeitsbegrenzung wurde aufgehobe, weil die neuen Kerne dwen Subraum nicht mehr beschädigen.

                Kommentar


                • #9
                  aha!

                  das mit dem Subraumzerstörung und impuls hatten doch die bei Omega-Molekül erwähnt, dass die Fed nen sektor dabei zerstört hat.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja, aber bis so 2370 hat auch einfacher Warpflug den Subraum beschädigt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Aufräumzeit!
                      Bewegliche Gondeln:
                      Die Beweglichen Gondeln haben sowohl mit der Feldgeometrie als auch mit dem Subraum zu tun. Und in der Tat geht es dabei auch nur um den Subraumeffekt. Mit Hilfe dieser beweglichen Gondeln und einigen anderen Änderungen am Warpkern, in den Produktionsmethoden und am Schiffsdesign, kann der Effekt reduziert werden. Die Starfleet-Wissenschaftler fanden heraus, dass eine verlängerte Z-Achse große erfolge mit sich bringen würde. Das führte zu der elliptischen Untertasse der Intrepid und aller anderen neuen Schiffe.

                      Das erste Schiff, das den Effekt völlig eleminieren konnte, war die Sovereign-Klasse.

                      Prometheus NX
                      Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

                      Kommentar


                      • #12


                        dann hätte die ja sofort im design die warpgondeln nach oben geklappt gebaut. Ok als antwort kommt wahrscheinlich um im Atmopshäre als tragfläsche zu dienen. na ja cya es gibt nahrung

                        Kommentar


                        • #13
                          Zu Prometheus' Erklärung würde ich noch folgendes hinzufügen:

                          Das Diskus-Design der Intrepid-Klasse (Yovager) macht die Klappmöglichkeit nahazu notwendig. In der tiefen Position kann man kein vernünftiges warpfeld aufbauen, da die Gondeln zu weit unten (und zu klein) sind. Durch die Klappung befinden sie sich auf dem selben Höhenniveau wie der Kern des Diskussegments und dann geht das Aufbauen eines Warpfeldes mit deutlich weniger Aufwand.

                          Nun hat man aber folgendes Problem: Wenn die Gondeln immer oben wären, dann würden die Bussard-Kollektoren nicht frei liegen! (Diese rotzen Diger - die sammeln bei Unterlichtgeschwindigkeit stellaren Wasserstoff als Treibstoff ein.) Wie man am Modell ganz deutlich erkennen kann, würde das wuchtige Diskussegment die Kollektoren und überhaupt die ganzen Mini-Gondeln verdecken. (In Flugrichtiung gesehen.)
                          Man kann sie jedoch auch nicht permanent nioch höher anbringen, aus dem oben genannten Symmetriegrund.

                          Folglich bestand die einzige Möglichkeit darin, dass man die Gondeln bei Unterlicht-Flug woanders hat, als bei Warp - und da muss man halt klappen können.

                          ---> Das ist nicht nur ein Gimmick für's Publikum, weil es goil aussieht, sondern es ist ganz deutlich zu erkennen, dass das Schiff anderes einfach nicht fliegen würde.
                          ~ TabletopWelt.de ~

                          Kommentar


                          • #14
                            oh scheisse

                            odysseus, wenn du weiblich wärst würde ich dich heiraten.



                            OK das ist die erste logisch erklären die mir einleuchtet.

                            Kommentar


                            • #15
                              Naja, heiraten würde ich ihn wahrscheinlich nicht, aber als guten Freund würde ich ihn schon gerne haben. Zumindest möchte ich ihn einmal kennenlernen!
                              @Odysseus:
                              Gut zu wissen, dass du immernoch da bist. Und Danke, dass du meine "Erläuterzung" genauer erläutert hast.

                              Prometheus NX
                              Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X