Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Enterprise XCV-330

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Enterprise XCV-330

    Für SOTL wurde eine richtig gutes 3D-Model der Enterprise der Erdsternenflotte kreiert. Es basiert auf dem Gemälde, dass man in TMP auf dem Erholhlungsdeck der NCC-1701 gesehen hat.
    Was haltet ihr davon?

    Ich erinnere mich dunkel, das vor dem Star von ENT Gerüchte kursierten, dass die Enterprise in ENT so ausssehen soll. Ehrlich gesagt hätte ich das auch viel passender gefunden, als dieses "Akiraprise" die es letzendlich wurde. Schleißlich wollte man mit ENT ja etwas gänzlich neues schaffen, weshalb die Serie zu beginn ja auch nur "ENTERPRISE" hieß und auf das STAR TREK im Namen verzichtet wurde.
    Angehängte Dateien

  • #2
    Für ein Experimentalschiff finde ich das Design sehr interessant, aber als Serienschiff in ENT hätte ich das nicht haben wollen. In Raumgefechten sieht das sicher schrecklich aus. Dann lieber die NX-01 wie sie war, die auch in Atmosphäre tauchen konnte.

    Kommentar


    • #3
      Für ein Experimentalschiff finde ich das Design sehr interessant, aber als Serienschiff in ENT hätte ich das nicht haben wollen. In Raumgefechten sieht das sicher schrecklich aus. Dann lieber die NX-01 wie sie war, die auch in Atmosphäre tauchen konnte.
      In einem Gefecht, hätte sie sicher nicht so wild herumfliegen können wie die NX-01. Aber es hätte sicher auch Möglichkeiten gegeben...

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Scotty1981 Beitrag anzeigen
        In einem Gefecht, hätte sie sicher nicht so wild herumfliegen können wie die NX-01. Aber es hätte sicher auch Möglichkeiten gegeben...
        Wenn die Phaser oder was die Enterprise hätte haben dürfen, nicht gerade auf den Ringen sitzen, hätten die Ringe das Schussfeld behindert. Die ganze Schiffskonstruktion sieht so aus, als ob das Schiff einfach nur schnell geradeaus fliegen soll, experimentell eben, aber für sonst nichts geeignet ist. Ich sehe eine Brücke, eine Maschinenraumsektion auf der Achse in den Ringen, und auf der Achse noch mal ein relativ nutzloses Zwischenstück, das Brückensektion und Antrieb verbindet, aber keine Quartiere der Besatzung, keine größeren Laderäume, Labors, usw.

        Kommentar


        • #5
          Die Phaseremitter könnten sich ringförmig um die Ringe befinden. Je nach Lage des Gegners ist dann der Schusswinkel ideal. Also ja, Möglichkeiten gibt es durchaus.
          "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
          "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

          Kommentar


          • #6
            Womöglich gehören die Ringe zum Warpantriebssystem. Dieses Schiff erinnert sehr an die Schiffe der Vulkanier. Es ist vorstellbar, dass man versuchte, deren Design zu kopieren. Warpringe sind eines der normalen vulkanischen Schiffselemente. Bis zur Gründung der VFP im Jahr 2261 waren die Schiffe der Vulkanier den Schiffen der Menschen technisch weit voraus. Durch diesen "Nachbau" wollte man womöglich neue Erkenntnisse über die Funktionsweise der vulkanischen Technologie erlangen.
            "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
            die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
            (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

            Kommentar


            • #7
              Die XCV ist sogar älter als die NX-Klasse. Man sieht Bilder von dem Schiff auch in der Serie Enterprise zB im Club 602 oder im Sternenflottenhauptquartier.

              Ein bisschen was zum Antriebskonzept gibt es hier nachzulesen:
              http://www.drexfiles.wordpress.com/2...ark-rademaker/

              Laut dem Ships of the Line-Kalender ist das Schiff wirklich ein Experiment gewesen, das sich am vulkanischen Antriebsdesign orientierte.

              Dass dies nicht das Design der NX-Klasse geworden ist, ist eigentlich nur logisch. Cochranes Antrieb der Phoenix funktionierte nach dem Gondelprinzip 100 Jahre vorher u.die späteren Sternenflottenschiffe 100 Jahre später ebenfalls.

              Kommentar


              • #8
                Mit etwas Phantasie hätte sich daraus vielleicht ein verändertes Modell NX-01 machen lassen. Mir persönlich gefiel die Serie zwar aber mit der Akiraprise wurde ich auch nicht glücklich.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                  Dass dies nicht das Design der NX-Klasse geworden ist, ist eigentlich nur logisch. Cochranes Antrieb der Phoenix funktionierte nach dem Gondelprinzip 100 Jahre vorher u.die späteren Sternenflottenschiffe 100 Jahre später ebenfalls.
                  Wobei die Vulkanier zu Archers Zeiten ihre Warpringe vermutlich schon seit Jahrtausenden nutzen. In der fernen Zukunft behalten sie dieses Antriebskonzept offenbar auch bei, wie die Folge ENT "Kalter Krieg" vemuten lässt. Dort konnte man in Daniels Datenbank ein Schiff der Vulkanier (mit 3 Warpringen) aus dem Jahr 3125 sehen.

                  Ob nun die Zwillingsgondeln oder ein Warpring das bessere Konzept ist, sei dahingestellt. In der Praxis würde ich die Dominanz der Gondeln eher vom politischen Einfluss der Menschen in der frühen Föderation herleiten. Die Vulkanier hätten ein fehlerhaftes Antriebskonzept sicherlich nicht so lange beibehalten, wenn die Gondeln effektiver wären.
                  "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
                  die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
                  (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von EA-Loyalist Beitrag anzeigen
                    Ob nun die Zwillingsgondeln oder ein Warpring das bessere Konzept ist, sei dahingestellt. In der Praxis würde ich die Dominanz der Gondeln eher vom politischen Einfluss der Menschen in der frühen Föderation herleiten. Die Vulkanier hätten ein fehlerhaftes Antriebskonzept sicherlich nicht so lange beibehalten, wenn die Gondeln effektiver wären.
                    Bei den Vulkaniern kann ich es mir viel eher vorstellen, dass sie stur an einem vermeintlich logischen, aber eher philosophischen Konzept festhalten. Menschen sind pragmatisch, sie entscheiden rational und ökonomisch, was das Beste ist und haben von daher die Ringe aufgegeben. Vulkanier behalten sie bei, weil dieser Ring irgendein Prinzip symbolisiert. Wahrscheinlich sind die Unterschiede ohnehin gering. Man erkauft sich an der einen Stelle eine kleine Verbesserung und verliert an einer anderen Stelle etwas. Vielleicht kann man mit zwei Warpgondeln schneller fliegen, aber nicht so sicher wie mit Ringen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Scotty1981 Beitrag anzeigen
                      Für SOTL wurde eine richtig gutes 3D-Model der Enterprise der Erdsternenflotte kreiert. Es basiert auf dem Gemälde, dass man in TMP auf dem Erholhlungsdeck der NCC-1701 gesehen hat.
                      Was haltet ihr davon?
                      Find ich interessant!
                      Erinnert ein bisschen an die Zephyr/Space Park aus Battlestar Galactica.
                      Sie hat vorallem das Design, welches ich mir bei einem Experimentalschiff vorstelle. Aus welchen Jahren genau soll sie stammen?
                      "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
                      Homer J. Simpson

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von irony Beitrag anzeigen
                        Ich sehe eine Brücke, eine Maschinenraumsektion auf der Achse in den Ringen,
                        Das ist nichtmal der Maschinenraum. Ich habe mal gelsen, die Habitat-Sektion muss so weit vorne sein, weil in der nähe der Ringe die Strahlung so hoch ist, das man da nicht überleben kann. Das Innenstück der Achse ist als toter Raum, der eigentliche Maschinenraum mit Reaktionskammer muss sich ebenfalls im Kopf befinden.

                        Zitat von EA-Loyalist Beitrag anzeigen
                        Ob nun die Zwillingsgondeln oder ein Warpring das bessere Konzept ist, sei dahingestellt. In der Praxis würde ich die Dominanz der Gondeln eher vom politischen Einfluss der Menschen in der frühen Föderation herleiten. Die Vulkanier hätten ein fehlerhaftes Antriebskonzept sicherlich nicht so lange beibehalten, wenn die Gondeln effektiver wären.
                        AFAIK wurde das folgendermaßen erklärt:

                        Der vVulkanische Ring-Antrieb ist zu grundsätzlichen höheren Geschwindigkeiten fähig (weshalb die Vulkanischen Schiffe auch in ENT stets schneller waren als alle anderen), hat aber den Nachteil, das es fast nicht möglich ist, beim Warp zu manövrieren.

                        Der Gondelantrieb ist da ei wenig langsamer, allerdings bleibt das Schiff auch bei Warp steuerbar. Da Flexibilität für die Vulkanier keine Rolle spielt, nutzen sie den effizienteren Ring-Antrieb. Die Menschen wollten sich aber nicjht die Möglichkeit eines kurswechsels bei Warp nehmen lassen und setzen deshalb (wie später eigentliche alle Völker) auf Gondeln.
                        Was ist Ironie?
                        Nachdem Kirks Leben 30 Jahre lang bestimmt wurde von "Captain auf der Brücke"
                        endete es schließlich mit einer Brücke auf dem Captain.

                        Kommentar


                        • #13
                          Viele der von euch geposteten Erklärungen bezüglich Gondelantrieb und Ringantrieb basieren aus Informationen aus ENT. Und das die Ring-Enterprise in eine ENT-Episode eingebaut wurde macht die ganze Sache nicht besser.
                          Hat man vor ENT schonmal Raumschiffe mit Ringantrieb gesehen. Die bis dahin gesehen vulkanischen hatten auch keinen Ringantrieb, oder? Die T'Plana-Hath aus First Contact hat keinen und das Transportschiff aus TMP auch nicht.

                          Denkt mal über die XCV-330 als Ersatz für die NX-01 nach und blendet dabei alles Wissen, dass ihr aus ENT habt aus. ;-)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Scotty1981 Beitrag anzeigen
                            Viele der von euch geposteten Erklärungen bezüglich Gondelantrieb und Ringantrieb basieren aus Informationen aus ENT. Und das die Ring-Enterprise in eine ENT-Episode eingebaut wurde macht die ganze Sache nicht besser.
                            Hat man vor ENT schonmal Raumschiffe mit Ringantrieb gesehen. Die bis dahin gesehen vulkanischen hatten auch keinen Ringantrieb, oder? Die T'Plana-Hath aus First Contact hat keinen und das Transportschiff aus TMP auch nicht.
                            Wobei nicht sicher ist, ob die T'Plana-Hath nur ein Shuttle eines größeren Schiffs im Orbit war.

                            Denkt mal über die XCV-330 als Ersatz für die NX-01 nach und blendet dabei alles Wissen, dass ihr aus ENT habt aus. ;-)
                            Warum Canon-Infos ausblenden? Das irdische Ringschiff ist eindeutig älter als die NX-Klasse, hat deutliche Ähnlichkeit mit den vulkanischen Raumschiffen und spätere Sternenflottenschiffe und Cochranes-Schiff haben Gondelantriebe. Also warum hier zwanghaft Enterprise-Bashing betreiben.

                            Für mich ist es ziemlich klar, dass der Ringantrieb (zumindest mit einem Ring) nicht zukunftsträchtig genug war. Er war zwar zum Zeitpunkt von ETP schneller, aber da war der Gondelantrieb bereits auf der Überholspur. Der Cochrane-Antrieb ging von Warp 1 zu 2 oder 2,5. Der Archer-Antrieb konnte bis zu Warp 5,5 schaffen und in der letzten Enterprise-Folge wurde von Warp 7-Schiffen gesprochen, die um 2161 in Dienst gestellt werden. Zeitlich ideal, um zu den mit Gondeln ausgestatteten Schiffen der Daedalus-Klasse zu passen oder zur mit Gondeln ausgestatteten Bonaventure (TAS).

                            Das einzige "Ringschiff", das man später noch sah, waren vulkanische Frachtschiffe in TNG. (Die sind mit Warp 1 allerdings auch regelrecht durch die Neutrale Zone gekrochen )

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                              Das einzige "Ringschiff", das man später noch sah, waren vulkanische Frachtschiffe in TNG. (Die sind mit Warp 1 allerdings auch regelrecht durch die Neutrale Zone gekrochen )
                              Wobei man nichts über deren Höchstgeschwindigkeit weiß. Redest Du eigentlich von "Wiedervereinigung?"? Die Schiffe der Vulkanier kamen dort nämlich mit Warp 2 daher.


                              Wenn die Ringe höhere Geschwindigkeiten zu leisten vermögen, so wird man sie vielleicht im Rahmen von Warpexperimenten weiter nutzen. Womöglich werden die frühen Transwarpschiffe, welche die VFP am Ende des 24. Jahrhunderts zu bauen beginnt, diese Technologie wieder aufgreifen. Es ist und bleibt ein interessantes Antriebskonzept, jenseits der monotonen Gondeln.
                              "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
                              die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
                              (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X