Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Diskussionen zum Casting im Allgemeinen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diskussionen zum Casting im Allgemeinen

    So ..... wie im Crew-Thread diskutiert, geht's dort speziell um die neue alte Crew, und hier zu den weiteren Besetzungen.

    Der"Assistent" von Nero wurde gecastet: TREKNews.de: Weiterer Bösewicht gecastet


    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

    Trip Tucker schrieb nach 4 Stunden, 2 Minuten und 35 Sekunden:

    Neuestes Gerücht: TREKNews.de: Morrison als 'Nummer Eins'?
    Zuletzt geändert von Trip Tucker; 14.11.2007, 23:11. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
    Mein Review zu Star Trek XI im Kino

  • #2
    Ich habe Vorgestern Dr. House gesehen und muss sagen dass ich die Frau Morrison sympathisch finde... mal sehen wir groß ihre Rolle sein wird.

    Ich freu mich auch schon auf Bruce Greenwood. Ein perfekter, leicht arroganter Lehrertyp
    I don´t need to drink, I can quit anytime I want....

    -Bender-

    Kommentar


    • #3
      Zu Karl Urban als McCoy. Ich finde ihn als Schauspieler sehr gut und sympathisch. Am meisten mochte ich neben seiner Rolle in Riddick seine Personifizierung von Caesar in der Xena Serie.
      Allerdings habe ich meine Zweifel daran, ob er die richtige Wahl für McCoy ist. Er ist einfach nicht schlacksig und dünn genug. Unter McCoy stelle ich mir einfach keinen Athleten wie ihn vor. Als Romulaner wäre er IMO eine bessere Wahl gewesen.
      HOFFNUNG ist alles!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Rhiannon Beitrag anzeigen
        Zu Karl Urban als McCoy. Ich finde ihn als Schauspieler sehr gut und sympathisch. Am meisten mochte ich neben seiner Rolle in Riddick seine Personifizierung von Caesar in der Xena Serie.
        Allerdings habe ich meine Zweifel daran, ob er die richtige Wahl für McCoy ist. Er ist einfach nicht schlacksig und dünn genug. Unter McCoy stelle ich mir einfach keinen Athleten wie ihn vor. Als Romulaner wäre er IMO eine bessere Wahl gewesen.
        Ich würde das nicht so auf das Äußere beschränken. Schon klar, wir vergleichen zwangsläufig mit den Originalen. Quinto für Spock ist ja z.B. eine super Wahl!
        Aber wichtiger finde ich noch, dass der Charakter getroffen wird. Etwas schrullig, eigensinnig und auch mal nen Spruch auf den Lippen. Darin kann ich mir Urban sogar sehr gut vorstellen! Zugleich kann er sehr gut intelligent wirken. Äußerlich wirkt er auch eigensinnig genug, wenn er auch nicht schlaksig ist.
        Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

        Kommentar


        • #5
          Winona Ryder als Spocks Mutter!? Ich denke, Winona ist eine gute Actrice, aber meiner Meinung nach ist sie für die Rolle als Spocks Mutter nicht so prädistiniert Zu sexy.
          Nullum est iam dictum, quod non sit dictum prius.
          (Terenz)

          Kommentar


          • #6
            video von william shatner auf dem "red Carpet" beim "Lifetime Achievement Award"

            IESB.net - Movie News, Reviews, Interviews and More! - William Shatner Lifetime Achievement

            Kommentar


            • #7
              Roberto Orci and Bryan Burk on Re-Introducing Star Trek to a New Audience and the Difficulties of Including William Shatner as Kirk in the New Movie

              TrekWeb.com - Roberto Orci and Bryan Burk on Re-Introducing Star Trek to a New Audience and the Difficulties of Including William Shatner as Kirk in the New Movie

              Paul McGillion Lands Star Trek Role

              Paul McGillion Lands Star Trek Role | TrekMovie.com



              update:
              Paul McGillion hat kleine Sprechrolle an der Seite von Chris Pine

              Vor einiger Zeit wurde der aus der SF-Serie Stargate Atlantis bekannte und beliebte Darsteller Paul McGillion mit der Rolle des Scotty in Verbindung gebracht. Wie wir alle wissen, wurde daraus nichts, die Rolle ging an Simon Pegg.

              Doch nun hat trekmovie.com enthüllt, dass JJ. Abrams von McGillion's Vorsprechen anscheinend so überzeugt war, dass er den Schauspieler nicht ohne Rolle ziehen lassen wollte. Der in Schottland geborene und in Kanada aufgewachsene McGillion bekam demnach eine kleine Sprechrolle. Er hat anscheinend eine Szene zusammen mit dem von Chris Pine dargestellten James T. Kirk. Die Szene wurde bereits im November gedreht. Für McGillion sind die Dreharbeiten also bereits beendet.

              TREKNews.de: Paul McGillion in <i>Star Trek XI</i>
              Zuletzt geändert von Bela_Oxmyx; 14.12.2007, 16:29.

              Kommentar


              • #8
                Nichols Is An Orion + Morrison Is Kirk’s Mom

                Nichols Is An Orion + Morrison Is Kirk’s Mom | TrekMovie.com
                Angehängte Dateien
                Zuletzt geändert von Dr.Bock; 18.12.2007, 11:22.

                Kommentar


                • #9
                  Hätte Morrison lieber als Carol Marcus gesehen aber naja mal sehen was das mit dem Orion Mädchen da auf sich hat.

                  Kommentar


                  • #10
                    Star Trek mit Shatner?
                    Hoffnung doch noch nicht verloren

                    Und weil es so schön ist, ein weiteres Kapitel über William Shatner und sein Star Trek 11 Drama:

                    Wie wir heute noch berichteten, soll laut moviehole.net William Shatner definitiv nicht in Star Trek eine Rolle übernehmen. Doch trekmovie.com hat sich dieser Meldung angenommen und nach Nachforschungen die moviehole.net News dementiert.

                    Denn:
                    Robert Orci hat während des WGA-Streikes in der letzten Woche gesagt, dass sich in der Shatner-Sache noch nichts getan hätte. Er ist weder drin noch ist er definitiv draußen. Dasselbe steht auch in einem Interview für das SciFi-Magazin. Eine Rolle für Shatner ist immer noch möglich, nur schwierig wegen Kirk's Tod am Ende von Generations. Auf die moviehole-Meldung angesprochen sagte Orci zu trekmovie.com, dass er dieser Seite genau das erzählt hätte, es hat sich nichts neues ergeben.

                    TREKNews.de: <i>Star Trek</i> mit Shatner?

                    Shatner In The Movie Saga Still Not Over | TrekMovie.com

                    Kommentar


                    • #11
                      OMG hoffentlich meint Orci mit der T2-Sache (siehe http://www.scifi-forum.de/science-fi...ml#post1597821) nicht einen unerwarteten Auftritt von Shatner in STXI. Weil ehrlich gesagt kommt mir die Sache langsam extrem spanisch vor, immerhin ind die Dreharbeiten schon in vollem Gange und dann wäre da noch der Autorenstreik der EIGENTLICH eine Änderung des Drehbuchs verhindern sollte. So wie sich das liest wollen die Shatner, wenn, dann nur wieder als Kirk im Film haben, nicht, dass es am Ende dann so ähnlich wie in Fluch der Karibik 2 wird, und STXI mit einem Cliffhanger endet und der alte Kirk plötzlich aufkreutzt und keiner weis woher. :P

                      Na ja,... andernfalls können sie ihn ja noch im Teaser oder Trailer auftreten lassen, wenn sie ihn unbedingt irgendwie im Zusammenhang mit STXI haben wollen und ihn im Film nicht unterkriegen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Also naja, Über so einen Auftritt (Cliffhanger) habe ich noch gar nicht nachgedacht. Wäre irgendwie ne coole Sache aber auch ziemlich arrogant davon auszugehen der Film würde so erfolgreich sein, dass sich ein zweiter Teil lohnen würde. Ich hätte aber schon Bock darauf, ob das ganze Sinnvoll wäre steht auf einem anderen Blatt.... Ich fänds geilomat wenn das Schicksal des Universums am Ende doch an einem Mann hängen bleibt

                        I don´t need to drink, I can quit anytime I want....

                        -Bender-

                        Kommentar


                        • #13
                          Ein Cliffhanger ist nur dann sinnvoll, wenn die Produktion einer Fortsetzung bereits feststeht. Und grade mit Fatner äh Shatner sollte man sowas nicht machen. Wer weiß ob seine Cholesterinwerte Star Trek XII noch erleben werden.
                          Mein Review zu Star Trek XI im Kino

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich halte es zwar auch für sehr unwahrscheinlich, dass STXI mit einem Cliffhanger enden wird, aber dass sowas nur gemacht wird wenn eine Fortsetzung schon 100%ig fix ist, stimmt so auch nicht ganz. Gibt ja doch einige Filme bei denen ein zweiter Teil geplant war und dann doch nie verwirklicht wurde, und dementsprechend einige Sachen nicht ganz aufgeklärt wurden.

                            Btw. ganz grob gesehen hat STII auch mit einem Cliffhanger geendet.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von HBC-X Beitrag anzeigen
                              Btw. ganz grob gesehen hat STII auch mit einem Cliffhanger geendet.
                              Aber ganz grob! Bedingung muss sein, dass der Film in sich schlüssig ist und eine Fortsetzung nicht unbedingt nötig ist.
                              Beispiel 1, "Zurück in die Zukunft": Hier war der Cliffhanger am Ende für den vorigen Film nicht zu relevant und hätte beim Zuschauer nicht die Frage offengelassen "Wie wird das bloß ausgehen?!". Hat eine Fortsetzung möglich, aber nicht nötig gemacht.
                              Beispiel 2, US-"Godzilla": Am Ende, nachdem eigentlich alles vorbei ist, wird noch gezeigt, dass ein letztes Ei übrig ist und daraus ein weiterer Babyzilla schlüpft. Hätte eine Fortsetzung möglich gemacht, aber so bleibt es ein netter Schlussgag. Gab's vorher und auch nachher noch in unzähligen Variationen.

                              STAR TREK II hätte in sich abgeschlossen funktioniert, eine Fortsetzung war nicht unbedingt nötig. Nur weil sich die Macher die Möglichkeit für eine Fortsetzung offen halten, ist das noch lange kein Cliffhanger.
                              Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                              Stalter: "Nope, it's all bad."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X