Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was muss man vor "Star Trek 11" gesehen/gelesen haben?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was muss man vor "Star Trek 11" gesehen/gelesen haben?

    Jo, siehe Frage

    Was mir spontan einfällt:

    - Star Trek 1-10
    - TNG Unification I/II
    - Star Trek Countdown (offizieller Comic zum Film)

    Hab ich was vergessen?

  • #2
    Der Film ist konzipiert, dass man vorher weder irgendwas gesehen, noch gelesen haben muss. Der Film lässt sich ohne vorkenntnisse gucken. Das ist auch der Sinn des Films.

    Für den Fan wäre aber natürlich ganz interessant, vorher noch einmal Unification zu sehen und den Comic zu lesen. Da hast du recht.
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Marmic Beitrag anzeigen
      Was mir spontan einfällt:
      - Star Trek 1-10
      - TNG Unification I/II
      - Star Trek Countdown (offizieller Comic zum Film)
      Hab ich was vergessen?
      Wirklich viel gesehen muss oder sogar SOLLTE man vielleicht gar nicht

      Im Prinzip würde neben den Kinofilmen auch ENT gut passen, aber dort ist die erste Staffel auch leider eher die schlechteste, so dass ich sagen würde: Die vierte Staffel von ENT, wer sich das zutraut, denn die vierte ENT-Staffel finde ich wirklich sehr gut und abwechslungsreich.

      Ob es eine gute Idee ist, von TOS-R auch einige ausgewählte Folgen zu sehen, ist eine gute Frage. Aber warum auch nicht? Zu Star Trek-II "Der Zorn des Khan" passt auf jeden Fall noch "Der schlafende Tiger". Und "Spock unter Verdacht" ist ja auch ganz nett, hat aber den Nachteil, dass der romulanische Commander von Mark Lenard gespielt wird, der auch Spocks Vater Sarek spielt.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
        Zu Star Trek-II "Der Zorn des Khan" passt auf jeden Fall noch "Der schlafende Tiger". Und "Spock unter Verdacht" ist ja auch ganz nett, hat aber den Nachteil, dass der romulanische Commander von Mark Lenard gespielt wird, der auch Spocks Vater Sarek spielt.
        Hmmm, leuchtet mir jetzt nich ein, warum man vor "Der Zorn des Khan" noch "Spock unter Verdacht" gesehen haben sollte? Wie meinst du das?
        Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
        die Internationale erkämpft das Menschenrecht


        das geht aber auch so

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Mr.Viola Beitrag anzeigen
          Hmmm, leuchtet mir jetzt nich ein, warum man vor "Der Zorn des Khan" noch "Spock unter Verdacht" gesehen haben sollte? Wie meinst du das?
          "Spock unter Verdacht" hat nichts mit Khan zu tun, es geht um die Romulaner, die in dieser Folge eingeführt werden. In der Ausgangsfrage wurde ja die TNG-Folge "Unification" angesprochen, wo es um die Romulaner geht. Oder etwa nicht?
          Zitat von Marmic Beitrag anzeigen
          Jo, siehe Frage
          Was mir spontan einfällt:
          - Star Trek 1-10
          - TNG Unification I/II
          - Star Trek Countdown (offizieller Comic zum Film)
          Hab ich was vergessen?
          Zuletzt geändert von irony; 03.01.2012, 08:13.

          Kommentar


          • #6
            Diese Frage jetzt schon zu beantworten, ist unheimlich schwierig. Von Seiten der Machern habe ich eher das Gefühl, dass er auch wunderbar funktioniert, wenn man nichts zuvor gesehen hat. Inwiefern sie dieses Versprechen einhalten können, weiß ich nicht.
            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

            Für alle, die Mathe mögen

            Kommentar


            • #7
              Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
              Diese Frage jetzt schon zu beantworten, ist unheimlich schwierig. Von Seiten der Machern habe ich eher das Gefühl, dass er auch wunderbar funktioniert, wenn man nichts zuvor gesehen hat. Inwiefern sie dieses Versprechen einhalten können, weiß ich nicht.
              Der Eisplanet im Kinofilm.... irgendwer meinte der wäre bereits in TOS vorgekommen... stimmt das?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Marmic Beitrag anzeigen
                Der Eisplanet im Kinofilm.... irgendwer meinte der wäre bereits in TOS vorgekommen... stimmt das?
                Das stimmt auch. Aber es wird wohl so sein: Man kann sich den Film ansehen, auch wenn man vorher nichts von Star Trek gesehen hat. Aber wenn man sich auskennt, wird man einige Andeutungen mitkriegen, die ein "normaler" Kinogänger nicht mitbekommt.

                So ähnlich, wie bei der letzten Enterprise-Staffel: Die Geschichten funktionierten auch ohne Wissen durchaus, aber besser sind sie einfach, wenn man kapiert, was es mir Orionern, Surak, klingonischen Stirnwülsten, Romulanern, etc. später noch auf sich hat.

                Kommentar


                • #9
                  Ich denke, man kann sich den Film völlig ohne Star Trek Vorwissen ansehen.

                  Man kann aber vorher Countdown lesen, dann sieht man durch den so vermittelten Background das ein oder andere, vermutlich hinsichtlich Neros Motivationen und Vorgeschichte, aus ner interessanteren Persepektive.

                  Wenn man aber Countdown liest, wäre es im Hinblick auf Picard und Data (und Worf, was ich gelesen habe) nicht schlecht, vorher Nemesis gesehen zu haben. Aber auch nicht "notwendig"...
                  Mein Review zu Star Trek XI im Kino

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Trip Tucker Beitrag anzeigen
                    Wenn man aber Countdown liest, wäre es im Hinblick auf Picard und Data (und Worf, was ich gelesen habe) nicht schlecht, vorher Nemesis gesehen zu haben. Aber auch nicht "notwendig"...
                    Wenn man Countdown liest, ist man sowieso schon ST-Fan und kennt die Zusammenhänge
                    Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                    Für alle, die Mathe mögen

                    Kommentar


                    • #11
                      Hi

                      Ich bin jetzt mit der ersten Staffel von "Enterprise" ins ST-Universum eingestiegen. Habe mir heute die beiden Halbstaffelboxen gekauft und bereits die ersten 2 Folgen angeschaut. Zu den Kritiken vieler Fans über die 5. Serie kann ich als Neuling natürlich noch nix sagen, aber bis jetzt gefällt es mir ziemlich gut. Und als Vorbereitung, um dem 7. Mai entgegenzufiebern, lohnt es sich.

                      Jedenfalls weiß ich schon jetzt, dass ich alle Serien und Filme nachholen werde/will! Nach den 4 Staffeln ENT folgt dann erstmal TOS.

                      Das wird noch 'ne Investition... *schluck*

                      Gruß
                      GalaxyCrusader

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von GalaxyCrusader Beitrag anzeigen
                        Hi

                        Ich bin jetzt mit der ersten Staffel von "Enterprise" ins ST-Universum eingestiegen. Habe mir heute die beiden Halbstaffelboxen gekauft und bereits die ersten 2 Folgen angeschaut. Zu den Kritiken vieler Fans über die 5. Serie kann ich als Neuling natürlich noch nix sagen, aber bis jetzt gefällt es mir ziemlich gut. Und als Vorbereitung, um dem 7. Mai entgegenzufiebern, lohnt es sich.

                        Jedenfalls weiß ich schon jetzt, dass ich alle Serien und Filme nachholen werde/will! Nach den 4 Staffeln ENT folgt dann erstmal TOS.

                        Das wird noch 'ne Investition... *schluck*

                        Gruß
                        GalaxyCrusader
                        Hallo! Herzlich willkommen im Forum! und viel Spaß mit "Star Trek: Enterprise"!
                        Meiner Ansicht nach wird die Serie sogar mit jeder Staffel besser
                        Bei TOS - Du weißt ja vermutlich auch, dass es mittlerweile die Remastered-Edition gibt, mit neu eingespielten Spezialeffekten, und ich finde, damit macht TOS eigentlich schon auch viel mehr Spaß

                        Auch die Reihenfolge: Erst ENT und dann TOS-R, finde ich ganz interessant, in der vierten Staffel von ENT kommen viele Anspielungen auf TOS, das könnte Dir dann auch schon recht gut gefallen, wenn Du dann TOS siehst.

                        Kommentar


                        • #13
                          Also, da XI ja von jemanden gemacht wurde, der kein Trek Fan ist, wird es auf jeden Fall schon mal für die breite Masse sein, denn sind wir doch mal ehrlich, die Fanmasse wird kleiner. Also brauchen "Wir" Neueinsteiger, die wieder Interesse an Star Trek haben, da die Vader-Fraktion auch gerade wieder abebbt. Also ein kurzes "Star Trek ist tot, lang lebe Star Trek".

                          Also im Tenor würde ich sagen, lest die Comics hinterher, ich habe dieses Phenomän zum ersten Mal bei X-Men beobachtet, das es vorher und Nachher Comics gab, die die Charaktere besser umschrieben haben als es der Film konnte, für Neueinsteiger war es wie ein Extra auf der DVD, das alles erklärt. Aber, erst hinterher nachlesen und dann die DVD sich nochmals vorspielen, dann kommen auch die Zusammenhänge noch mal besser herraus.

                          Auf jeden Fall wird dieses Pre-Quell kein "LOST in Space" (Könnte man auch mal wieder als Serie rausbringen).

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Jackthewolf Beitrag anzeigen
                            Also, da XI ja von jemanden gemacht wurde, der kein Trek Fan ist, wird es auf jeden Fall schon mal für die breite Masse sein,
                            Das lese ich öfters und ich frage mich wirklich, was daran sonderlich relevant ist. Die meisten Produzenten/Regisseure von Trek-Filmen (wenn sie nicht gerade gleichzeitig Trek-Schauspieler waren) waren keine Trek-Fans oder haben sich vorher groß mit Trek beschäftigt.
                            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                              Das lese ich öfters und ich frage mich wirklich, was daran sonderlich relevant ist. Die meisten Produzenten/Regisseure von Trek-Filmen (wenn sie nicht gerade gleichzeitig Trek-Schauspieler waren) waren keine Trek-Fans oder haben sich vorher groß mit Trek beschäftigt.
                              Was man auch durchaus im Ergebnis sehen kann: Vergleiche "First Contact" unter der Regie von Jonathan Frakes (Cmdr. Riker) mit "Nemesis" (Stuart Baird).

                              Andererseits haben Regisseure wie Nicholas Meyer (ST-II und ST-VI), die Star Trek auch nicht nahe standen, durchaus sehr, sehr gute Arbeit geleistet, auch aus Sicht von Fans, und ich kann mir vorstellen, dass dies mit ST-XI und J.J.Abrams ebenfalls gelingt.

                              Vielleicht zur Frage des Threads: Es kann ganz gut sein, vor ST-XI den TNG-Film "Nemesis" gesehen und den Comic "Countdown" als Vorgeschichte gelesen zu haben. Von den Filmen würde ich noch ST-VI und ST-VIII empfehlen, von den Serien dann mit Bezug zu ST-VIII auch ENT, was ja auch als Prequel von ST-XI noch Bestand haben dürfte.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X