Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie müsste eine TV Serie nach ST XI aussehen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie müsste eine TV Serie nach ST XI aussehen?

    Also ganz langsam denke ich kann man sich auch mal an diese Frage wagen.

    Wie würdet ihr weitermachen, wenn man euch den Auftrag für eine neue TV Serie auf Basis des in STXI gesehenen geben würde.

    Nur mal so in den Raum gestellt seien folgende Fragen?

    Eine Neue Crew oder weiter mit Kirk und Co?
    Ein neues Schiff oder die Enterprise
    22/23/24/2X Jahrhundert

    Ich würde es mit einer neuen Crew im 23Jahrhunder auf einem neuen Schiff versuchen. Um die Verbindung zu STXI zu ziehen würde ich versuchen Nebencharaktere aus dem Film in die Serie einzubauen (z.B. Die grüne Orionmaus auf der Brücke oder das Redshirt aus der Kneipenschlägerei)
    Ich könnte mir eine Balkanisierung des Universums aufgrund der Ereignisse im Film vorstellen.

    Ich bin auf eure Antworten gespannt.
    Susan! Sooouuuuusaaaaaaannnnn! oh jetzt hab ich mir selber Angst gemacht!!!!

    Und zum entspannen für alle Trekkies: Memory ich schaffe es in 13!!!! Zügen :D

  • #2
    Wie wäre es mit einem Bündnis zwischen Föderation und Romulanern gegen die Klingonen? An Bord der USS Enterprise D ist dann kein Worf, sondern ein Romulaner, an Bord der USS Voyager gibt es dann keine B'Ellana Torres, sondern einen Menschlich-Romulanischen Mischling.

    Kommentar


    • #3
      Sollte aufjedenfall in der Zeit von ST XI spielen.

      Vielleicht sollte man auch mal was ganz anderes wagen.
      Etwa ein Lost im Weltraum oder eine Serie mit wechselnden Charakteren und Zeitlinien.
      Sollte aufjedenfall von JJ Abrams erdacht werden.
      Star Trek 1966-1991
      Wiedergeburt von Star Trek 2009
      Resistance is futile - STXI is fantastic

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Orkrist Beitrag anzeigen

        Wie würdet ihr weitermachen, wenn man euch den Auftrag für eine neue TV Serie auf Basis des in STXI gesehenen geben würde.

        Nur mal so in den Raum gestellt seien folgende Fragen?

        Eine Neue Crew oder weiter mit Kirk und Co?
        Ein neues Schiff oder die Enterprise
        22/23/24/2X Jahrhundert
        .
        Eine neue Crew wünsche ich mir, Kirk und Co. mag ich sehr aber hab eich langsam satt, will eine neue Crew.
        Neues Schiff und eine ganz neue Schiffklasse.
        Es sollte in 25Jahrhundert spielen.


        .
        EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

        RTW112 schrieb nach 1 Minute und 35 Sekunden:

        Zitat von [netgic] Beitrag anzeigen
        Sollte aufjedenfall in der Zeit von ST XI spielen.

        Vielleicht sollte man auch mal was ganz anderes wagen.
        Etwa ein Lost im Weltraum oder eine Serie mit wechselnden Charakteren und Zeitlinien.
        Sollte aufjedenfall von JJ Abrams erdacht werden.
        Viel neues kann auch na hinten los gehen das viele Trekkis sich von Star Trek lösen und kaum neue fans gewonnen werden und so Star Trek in 5 Jahren dann keiner mehr kennt oder kennen will.
        Zuletzt geändert von RTW112; 20.05.2009, 14:41. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
        "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

        Kommentar


        • #5
          Also TNG basierend auf STXI, fände ich auch ziemlich cool.

          Auf Grund der Ereignisse von STXI versuchen sich die Klingonen an den Romulanern zu rächen und treiben sie in die Hände einer Föderalen Schutzmacht.

          Und die Vulkanier könnten ihren Genpool vergrössern
          Susan! Sooouuuuusaaaaaaannnnn! oh jetzt hab ich mir selber Angst gemacht!!!!

          Und zum entspannen für alle Trekkies: Memory ich schaffe es in 13!!!! Zügen :D

          Kommentar


          • #6
            Wenn im 25th Jahrhundert dann mit der Total vernichteten Sternenflotte.
            Endzeitstimmung wäre ja mal goil.
            Captain Riker der Pirat
            Ne Zerstörte Erde fänd ich auch ganz Interessant.
            Unterdrückung der letzten überlebenden der Erde...mhh Cool.
            Star Trek 1966-1991
            Wiedergeburt von Star Trek 2009
            Resistance is futile - STXI is fantastic

            Kommentar


            • #7
              Zitat von [netgic] Beitrag anzeigen
              Wenn im 25th Jahrhundert dann mit der Total vernichteten Sternenflotte.
              Endzeitstimmung wäre ja mal goil.
              Captain Riker der Pirat
              Ne Zerstörte Erde fänd ich auch ganz Interessant.
              Unterdrückung der letzten überlebenden der Erde...mhh Cool.
              Also sozusagen BSG meets ST TNG?
              Susan! Sooouuuuusaaaaaaannnnn! oh jetzt hab ich mir selber Angst gemacht!!!!

              Und zum entspannen für alle Trekkies: Memory ich schaffe es in 13!!!! Zügen :D

              Kommentar


              • #8
                Mhhh jaaaa so in etwa.
                Einfach mal was neues Probieren.

                Wir können natürlich auch ein 25Jahrhundert erschaffen wo es absolut keine Feindseligkeiten gibt, alle Ausserirdischen mit Blümchen im am Ohr rumlaufen und Waffen jeglicher Art Verboten sind.
                Da können wir dann Buchlesungen und Strickkurse beglotzen.

                Je älter ich wurd je Langweiliger wurde Star Trek für mich.
                Ich will Aktion und neue Abenteuer erleben.
                Diese Forschungsreisen sind mir zuwieder.
                Star Trek 1966-1991
                Wiedergeburt von Star Trek 2009
                Resistance is futile - STXI is fantastic

                Kommentar


                • #9
                  Aber die Forschungsreisen das mag ich gerade an Star Trek. Action habe ich bei Star Gate als ausgleich genug.
                  "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von [netgic] Beitrag anzeigen
                    Je älter ich wurd je Langweiliger wurde Star Trek für mich.
                    Ich will Aktion und neue Abenteuer erleben.
                    Diese Forschungsreisen sind mir zuwieder.
                    Dazu gibts ja schon genug andere SciFi, klar etwas Action schadet nicht aber die Forschung/Entdeckung neuer Welten/Rassen gehört halt zu StarTrek. Sonst kann man eben gleich BSG schauen.
                    Vorstellungspost: http://www.scifi-forum.de/intern/com...agt-hallo.html

                    Kommentar


                    • #11
                      "Wie müsste eine TV Serie nach STXI aussehen?"

                      Direkt würde ich sagen: Gar nicht.

                      Mit etwas Überlegung würde ich noch anfügen: Zumindest noch nicht.

                      Stattdessen würde ich eher zunächst auf der Filmebene bleiben, denn mit dem Produktionsstandard, den STXI da gesetzt hat, könnte man jetzt (noch nicht) in einer Serie weitermachen. Sollte sich das bewähren und ST wächst wieder zu einem größeren Franchise, dann würde sich als Serie eine Neuauflage von TNG (ähnlich wie BSG) vielleicht anbieten, vielleicht auch einfach eine neue Serie und eine neue Crew, dann allerdings eher im 23. Jahrhundert.
                      Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                      Für alle, die Mathe mögen

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich denke auch, dass wir von einer TV-Serie derzeit Lichtjahre entfernt sind (und das ist gut so).

                        Erst mal muss sich die "neue" Crew etablieren, d.h. es müssen erst mal weitere erfolgreiche Kinofilme auf die Beine gestellt werden.

                        Und nachdem wir ja in einem "neuen Universum" gelandet sind, dürfte es wohl keine direkten Verknüpfungen zur alten Zeitlinie und deren Serien mehr geben. Bringen die jetzt relativ schnell eine Serie heraus, geht der Schuss in den Ofen, denn dann wird das "Canon-Durcheinander" ins TV getragen und hier dürften eineige Zuseher dann noch verwirrter sein und abschalten, als sie schon durch die vielen Sereien von nur EINER ZEITLINIE waren...

                        Um zur neuen Variante eine Serie zu machen, muss man erst mal (so hart es klingen mag) einige Jahre "Gras" über die alte Version (und damit meine ich die gesamte alte Zeitlinie) wachsen lassen - ähnlich wie bei Galactica...
                        Grüße,
                        Peter H

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Peter H Beitrag anzeigen
                          Ich denke auch, dass wir von einer TV-Serie derzeit Lichtjahre entfernt sind (und das ist gut so). Erst mal muss sich die "neue" Crew etablieren, d.h. es müssen erst mal weitere erfolgreiche Kinofilme auf die Beine gestellt werden.
                          Sehe ich nicht so, meiner Ansicht nach hat eine neue Serie mit ENT und den elf Kinofilmen und einigen ausgewählten TOS bzw. TNG-Folgen wie z.B. "Der schlafende Tiger" bzw. "Zeitsprung mit Q" genügend Hintergrund, um in diesem nicht zu eng definierten Universum in der Post-ST-XI Ära eigene Wege zu gehen.

                          Wichtig ist doch, dass grundlegende Konzepte fast überall gleich sind, also Warpantrieb, Beamen, Phaser, Tricorder, usw. und dass es einige interessante Planeten und Völker zu besuchen gibt: Z.B. die Tholianer, Orioner, Andorianer, Romulaner usw. Evtl. sogar die Borg.

                          So, und was die Serie angeht: Nirgendwo steht geschrieben, dass das eine Realverfilmung werden muss. Ich persönlich wäre auch mit einer computeranimierten Serie zufrieden, die in die Richtung Star Fleet Academy geht, d.h. junge Kadetten erleben Abenteuer in der Ausbildung. Ganz einfach. Das spricht auch ein junges Publikum an, und hin und wieder kann man Kirk, Spock, McCoy, Uhura, Sulu, Chekov und Scotty, oder auch Admiral Pike als Gaststars auftreten lassen.

                          Sind wir doch mal realistisch: So etwas wie "Firefly" oder "Battlestar Galactica" (neue Serie) wird Star Trek eh nicht, obwohl es mit der Zerstörung von Vulkan interessante neue Möglichkeiten gibt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                            Ich persönlich wäre auch mit einer computeranimierten Serie zufrieden, die in die Richtung Star Fleet Academy geht, d.h. junge Kadetten erleben Abenteuer in der Ausbildung. Ganz einfach. Das spricht auch ein junges Publikum an, und hin und wieder kann man Kirk, Spock, McCoy, Uhura, Sulu, Chekov und Scotty, oder auch Admiral Pike als Gaststars auftreten lassen.
                            Ich glaube nicht, dass das realistisch ist. Zum einen wäre das Problem wie man die Serie gestalten soll (für Kinder?), zum anderen könnte das viele potenzielle Zuschauer abschrecken(SciFi und auch noch animiert)TAS haben auch nur die wenigsten geschaut so wie ich das sehe. Ich glaube wirtschaftlich gesehen steckt da zu viel Risiko drin.
                            Diese Serie wäre ja nicht wie eine Pixar PRoduktion, die alle möglichen altersklassen anzieht.
                            Vorstellungspost: http://www.scifi-forum.de/intern/com...agt-hallo.html

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von saikli Beitrag anzeigen
                              Ich glaube nicht, dass das realistisch ist. Zum einen wäre das Problem wie man die Serie gestalten soll (für Kinder?), zum anderen könnte das viele potenzielle Zuschauer abschrecken(SciFi und auch noch animiert)TAS haben auch nur die wenigsten geschaut so wie ich das sehe. Ich glaube wirtschaftlich gesehen steckt da zu viel Risiko drin. Diese Serie wäre ja nicht wie eine Pixar PRoduktion, die alle möglichen altersklassen anzieht.
                              Kann man so jetzt noch nicht sagen. Kommt drauf an, wie gut die Serie gemacht ist. Sinnvoll wäre anfangs eine Mini-Serie mit sechs Folgen. Mit TAS kann man das nicht vergleichen. TAS ist einfach eine Fortsetzung von TOS als mäßiger Zeichentrick und wurde zeitlich im Kinderprogramm platziert.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X