Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer ist euer Liebling bei den neuen Alten?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wer ist euer Liebling bei den neuen Alten?

    Ich denke, der Threadtitel sagt auch schon alles, wer zur Auswahl steht ist dann auch klar:

    Kirk
    Spock
    McCoy
    Scotty
    Uhura
    Sulu
    Chekov

    Ich persönlich finde McCoy am besten, einfach, weil Karl Urban ihn so genial verkörpert. Einen besseren Darsteller konnte man für "Pille" eigentlich gar nicht finden. Obwohl Chris Pines Kirk-Darstellung auch nicht von schlechten Eltern ist.
    Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

    Für alle, die Mathe mögen

  • #2
    Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
    Ich persönlich finde McCoy am besten, einfach, weil Karl Urban ihn so genial verkörpert. Einen besseren Darsteller konnte man für "Pille" eigentlich gar nicht finden. Obwohl Chris Pines Kirk-Darstellung auch nicht von schlechten Eltern ist.
    Dem kann ich mich eigentlich nur voll und ganz anschließen. Urban und Pine sind die beiden herausragenden aus der neuen Truppe. Urban spielt seinen McCoy grandios ebenso wie Pine einen absolut authentischen Kirk mimt. Absolut perfekt besetzt.

    Ebenfalls sehr gut sind Quinto als Spock, Saldana als Uhura und Pegg als Scotty. Weiß auch nicht, was die Leute so gegen Pegg haben? In seiner allerersten Szene auf Delta Vega ist er sowas von Scotty - echt ein Hammer (im O-Ton)!

    Nur Sulu bleibt ein bisschen blass (insofern eine gute Kopie von Takei in der Serie ) und Yelchin nervt mit seinem Dialekt doch sehr, wobei ich da im Original Koenig jedoch nicht gewöhnt bin und nicht weiß, ob der viel anders geklungen hat. Zudem ist der neue Chekov ja noch im Teenageralter, was den Vergleich mit dem Chekov aus TOS schwer macht.

    Kommentar


    • #3
      In jedem Falle haben Urban, Pine und Quinto, sowie auch Yelchin ihre Rollen hervorragend gespielt.

      Saldana und Cho waren zwar alles andere als schlecht aber ihre Rollen waren zu blass geblieben.

      Yelchin und Pegg war immer für einen Lacher gut und auch das Zusammenspiel zwischen Quinto und Urban (Spock/Pille) war klasse.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
        Ich persönlich finde McCoy am besten, einfach, weil Karl Urban ihn so genial verkörpert. Einen besseren Darsteller konnte man für "Pille" eigentlich gar nicht finden. Obwohl Chris Pines Kirk-Darstellung auch nicht von schlechten Eltern ist.
        Unterschreib ich voll und ganz.

        Karl Urban is the Man!

        So lustig und authentisch grummelig zugleich.
        Wobei ich Spock auch nicht so schlecht fand.
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
          Unterschreib ich voll und ganz.

          Karl Urban is the Man!

          So lustig und authentisch grummelig zugleich.
          Wobei ich Spock auch nicht so schlecht fand.
          Ich unterschreib gleich drunter. Karl Urban lässt alle anderen Darsteller hinter sich zurück.
          "I was me but now he`s gone!"
          James Hetfield

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
            Unterschreib ich voll und ganz.

            Karl Urban is the Man!

            So lustig und authentisch grummelig zugleich.
            Wobei ich Spock auch nicht so schlecht fand.
            Spock fand ich nicht ganz so gut. Manchen Gesichtsaudruck hat er ganz gut hingekriegt, ja aber die Gesamterscheinung hat mich nicht völlig überzeugt. Aber Spock als Kind fand ich klasse
            Ansonsten ist auch meine Meinung ganz klar: Karl Urban. Perfekt!
            Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
            Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

            Kommentar


            • #7
              Urbans Darstellung war sogar noch mit der Deutschen Synchro genial und das will schon was heißen.

              Quinto interpretiert Spock gemäß des neuen Konzepts etwas "unangenehmer" am Anfang erscheint er als richtiger Unsympath, was ich aber auch nicht schlimm finde.

              Chekov na ja die deutsche Synchro hats versaut wobei ich nicht weiß wies im Original war, die Darstellung von Yelchin war auch in Ordnung.

              Pine sieht zwar aus wie der Prototyp des jugendlichen, amerikanischen Actionhelden, aber auch er war als Kirk absolut glaubhaft.

              Allgemein die Ähnlichkeit mit den alten Darstellern ist erstaunlich, ich finde auch alle haben ihre Sache gut gemacht,
              nur warum Uhura durch ein, superdünnes Model ersetzt werden musste leuchtet mir nicht ein, ich meine schaut euch mal Nichelle Nichols an die war doch eine richtige Frau.

              Kommentar


              • #8
                McKoy wurde am wenigsten verhunzt.

                Uhura würde in dieser Form besser auf eine Bühne passen, um ein paar Popsongs zu trällern.
                Chekov und Sulu könnte in einem billigen Superhelden-Film als die trotteligen Gefährten des Helden auftreten. Scotty ist selbst dafür zu albern.
                Kirk ist ein arroganter nerviger Draufgänger und es fällt mir unglaublich schwer in ihm einen der größten Captains zu sehen, die die Föderation je hervorgebracht hat.
                Spock macht einen auf Klingongen und kämpft auf der Brücke aus, der nun Captain wird.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                  Kirk ist ein arroganter nerviger Draufgänger und es fällt mir unglaublich schwer in ihm einen der größten Captains zu sehen, die die Föderation je hervorgebracht hat.
                  Und das war er in TOS nicht? Ich glaube Kirk hatte mehr Schlägereien, als alle anderen ST Captains zusammen genommen Ausserdem ist er hier noch jung. Ich finde Pine macht seine Sache sehr gut. Der Beste ist aber ganz klar Urban als Pille.
                  Vorstellungspost: http://www.scifi-forum.de/intern/com...agt-hallo.html

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                    Kirk ist ein arroganter nerviger Draufgänger
                    Genau deshalb kommt er verdammt nah an William Shatner ran.
                    "I was me but now he`s gone!"
                    James Hetfield

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                      Kirk ist ein arroganter nerviger Draufgänger
                      Und deswegen ist mein neuer Liebling auch der alte Liebling: Spock.
                      Der stellt diesen arroganten Draufgänger erst mit Nackengriff ruhig und gibt ihm später noch einmal ordentlich was auf die Mütze.

                      Mein Gott, Mann! Pille ist natürlich auch erste Sahne.
                      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich bin zwar Shatner Fan, aber irgendwie stand Kirk bei mir nie ganz oben. Auch in der neuen Fassung nicht. Wird er aber noch weniger da ich zwar mit dem neuen Kirk leben kann, aber nichts interessantes an ihm finde (momentan).

                        Am besten, weil mit dem größten 'classic-faktor', find ich McCoy. Sowohl vom Darsteller her, der Mimik und den Dialogen - der gute alte McCoy. Natürlich wird er nie an Kelley ran reichen, aber soll er ja auch nicht. Sind ja zwei verschiedene Menschen.

                        Dann kommt Spock, weil den fand ich beim Movie von Anfang an vom Bild her am interessantesten. Ok, man könnte sagen papp zwei Ohren dran und du hast Spock. Aber nein, Quinto hat schon einen guten Spock abgeliefert und wenn noch etwas mehr Augenbraue und Faszinierend dazu kommt, bleibt er wohl auf Platz 2.

                        Ansonsten fand ich noch, ausserhalb der crew, die Rückkehr von Sarek gut. Kam auch gut rüber und man hat ja nun auch die chance mehr über den chara zu erfahren.
                        my props

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich schließe mich dem Urban-Lob an. Er hat mit Abstand das beste aus seiner Rolle herausgeholt und es geschafft, De Kelleys Mimik und Eigenheiten zu übernehmen, ohne wie eine Kopie zu wirken. Und genau da liegt das Problem der anderen. Pike hab ich noch nirgends sonst spielen sehen; Quinto kann es besser, wie Sylar beweist. Aber beide haben denke ich das Problem, dass sie nicht Kirk und Spock spielen, sondern versuchen, Shatner und Nimoy zu spielen, die Kirk und Spock spielen. Sie kennen einfach die Charaktere noch zu wenig, um sie wirklich selbst interpretieren zu können, und das Drehbuch, das ihnen kaum Raum gibt, wirklich schauspielerische Fähigkeiten zu zeigen, tut ein Übriges. Schade für die Schauspieler. Gerade Quinto traue ich es durchaus zu, einen eigenen Spock für sich zu finden - aber nicht, wenn die Dialoge kaum über 2 Textzeilen hinauskommen und der Charakter noch dazu grundlegend vom Vorbild abweicht (was er meiner Meinung nach tut). Noch schlimmer erwischt es den Rest der glorreichen 7. Sie werden auf Comiceinlagen und Stichworte reduziert. Uhura ist nicht mehr Uhura, sondern irgendeine arrogante Zicke, die nichts von der Wärme, Würde und Liebenswürdigkeit des Originals ausstrahlt. Aber sie ist ja auch nur im Film, um Stichworte zu geben und die Frauenquote zu erfüllen (einschließlich der heute wahrscheinlich unvermeidlichen Portion Soap Opera).

                          Kommentar


                          • #14
                            Eindeutig McCoy. Karl Urban ist der perfekte Nachfolger von DeForest Kelly. Hier passt einfach alles. Mimik, Gestik, Dialoge.

                            Auch Pine als Kirk finde ich ganz gelungen (obwohl er nicht ganz das Charisma und den Charme eines William Shatner rankommt).

                            Uhura hat die neue zwar nicht wirklich etwas mit der alten zu tun, finde diese jedoch weitaus hübscher und irgendwie haben wir in den 2 Stunden mehr von Charakter dieser Uhura erfahren als von dem der alten binnen 4 Staffeln (TAS mit eingerechnet) und 6 Filmen.

                            Am wenigsten hat mir bisher - bitte nicht schlagen - Quinto als Spock gefallen. Der kam mir einfach nur wie ein nerviger Streber rüber, im Gegensatz zum genialen alten Spock.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen

                              Am wenigsten hat mir bisher - bitte nicht schlagen - Quinto als Spock gefallen. Der kam mir einfach nur wie ein nerviger Streber rüber, im Gegensatz zum genialen alten Spock.
                              das sehe ich eigentlich genauso.
                              Was mich am meisten an ihm störte, war seine Körperhaltung. Er hat es zwar versucht, aber die Eleganz von Nimoy konnte er einfach nicht nachahmen, bei ihm wirkten die Bewegungen eher gekünstelt.
                              Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                              Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X