Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sarek = Spock?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sarek = Spock?

    Habe heute gerade zum ersten mal den Film Startrek (2009) gesehen.
    Wenn ich mir Sarek anschaue und den 129 Jahre älteren Spock aus der Zukunft, scheint es mir doch logisch zu sein, das Spock der eigene Sohn seiner selbst ist. Anderst gesagt, meine ich damit, dass Sarek und Spock die ein und dieselbe Person ist. Tja, das sind halt solche Theoretische paradoxen, die man nur schwer verstehen kann, jedoch absolut im Bereich des möglichen sind. Der ältere Spock brachte die unbedeutbarkeit von Paradoxen am Ende des Films ja selbst durch den folgenden Dialog zum Ausdruck:
    S1: Wie hast du ihn überzeugt, dein Geheimniss zu bewahren?
    S2: Er nahm an, dass das ein Paradoxon zur Folge hätte, die das Universum zerstören würde, wenn er sein versprechen brechen würde.
    S1: Du hast also gelogen?
    S2: Oh, ich ähh habe angedeutet ...
    Und warum gesteht Sarek die Liebe zu Amanda Grayson obwohl ein Vulkanier eigenlich Gefühle wie Liebe unterdrückt? Das scheint mir doch nur ein weiter Indiz dafür zu sein, dass die Person von Spock für sich selbst spricht. Es ist wie wie bei Terminator 1 ...

    Na ja, das ist halt meine Interpretation, und möglicheweise liege ich damit sogar richtig - oder etwa doch nicht?

  • #2
    Zitat von donald.peter Beitrag anzeigen

    Na ja, das ist halt meine Interpretation, und möglicheweise liege ich damit sogar richtig - oder etwa doch nicht?
    Nein, weiter daneben kann man gar nicht liegen.
    Spock reist in eine Zeit zurück, in der er bereits lange geboren ist. Selbst wenn der Film also nicht auf der Parallel-Universum-Prämisse beruhen würde, könnte Spock niemals sein eigener Vater sein.

    Eigentlich fast schade. Diese Theorie würde nämlich wunderbar die Frage klären, wie Spock sich in Star Trek V an die eigene Geburt erinnern konnte.
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

    Kommentar


    • #3
      Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
      Eigentlich fast schade. Diese Theorie würde nämlich wunderbar die Frage klären, wie Spock sich in Star Trek V an die eigene Geburt erinnern konnte.
      Wobei man sagen muss, dass es ja keine "Erinnerung" ist, sondern einfach nur die Darstellung seiner insgeheimen Furcht, dass es so gewesen sein könnte.

      Zum Rest aber absolute Zustimmung: Spock kann nicht sein eigener Vater sein, da sein jüngeres Ich zum Zeitpunkt seiner Ankunft in der Vergangenheit bereits vor 25 Jahren geboren wurde.

      (Aber unter Ignorierung einer geschnittenen Szene könnte Nero Spocks Vater gewesen sein. )

      Kommentar


      • #4
        Wie kommt man denn auf so eine Theorie? Spock ist Spock und Sarek ist Sarek. Daran hat auch die Zeitreise nichts geändert.

        Und das mit der Liebe ist unfug. Vulkanier haben Gefühle wie Menschen auch. Sie zeigen sie nur nicht auf die Art wie Menschen, dennoch empfinden sie welche und folglich seh ich nicht, warum Sarek seine Frau nicht geliebt haben sollte. Warum sollte Sarek Amanda sonst geheiratet haben (und jetzt bitte kein verweis auf JtB ).

        Und wie dein angeführter Dialog einen solchen Gedanken zu lässt, I dont know.

        Zitat von MFB Beitrag anzeigen

        (Aber unter Ignorierung einer geschnittenen Szene könnte Nero Spocks Vater gewesen sein. )
        Ach nee...
        my props

        Kommentar


        • #5
          Das mit Nero wäre wohl der schlimmste anzunehmende Unfall, vielleicht nur für mich, da die Darstellung der Romulaner eh unter aller Sau ist (ST X u. XI)
          "Denkt daran, wir sind nur dazu autorisiert Gewalt anzuwenden wenn die Erde bedroht ist"
          "Und der Mond"
          "Ja, und der Mond."

          Kommentar


          • #6
            Schade das sich der TE Starter nicht mehr äusstert. Hätte zu gern gewusst was die Unterhaltung zwischen Spock und Spock insich birgt um auf die hiesige Idee zu kommen.
            my props

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Dr.McKay Beitrag anzeigen
              Schade das sich der TE Starter nicht mehr äusstert. Hätte zu gern gewusst was die Unterhaltung zwischen Spock und Spock insich birgt um auf die hiesige Idee zu kommen.
              Hab den Film vor ein paar Tagen nochmal gesehen... der junge Spock sieht den alten Spock von Hinten und spricht ihn mit "Vater?" an, was der alte Spock dann aber verneint. Wenn man da ein wenig unaufmerksam ist...
              "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
              -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

              Kommentar


              • #8
                Na ja aber er sieht ihn ja nur von hinten und nimmt eben an, es wäre sein Vater. Soll ja manchmal ähnlichkeiten zwischen Sohn und Vater geben.
                my props

                Kommentar


                • #9
                  Ich denke er war wohl nur auf die otische Ähnlichkeit zwischen dem alten Spock und Sarek aus, beide waren alte Vulkanier und der junge Spock hat zum Schluß den alten Spock ja auch mit seinem Vater verwechselt als er sagte "Vater?", und der alte Spock geantwortet hat "Ich bin nicht unser Vater"!

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X