Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Reise durch ein Schwarzes Loch: Die Physik von ST11

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reise durch ein Schwarzes Loch: Die Physik von ST11

    Zitat von XENA Beitrag anzeigen
    Da bin ich genau die Richtige!
    So! Durch die Quantensingularität entsteht so was Ähnliches wie ein Schwarzes Loch und wie wir alle Wissen ist ein Schwarzes Loch eine Unglaublich Starke Kraft! Dies kann einen Weg in ein Paralell Universum sein! Weil ja in Einsteins Relativitäts Theorie und auch in einem Allgemein Verstandenes Universum jede Garvitatsions kraft eine Krümung des Raumes zur Folge hat! Also wenn die Krümmung zu Stark ist kann ein Durchgang geschehen die Theoretisch in ein Paralell Universum führt! Führen kann! Ist Natürlich alles bisher nur Theorie! Ich Versuchte das so einfach wie es geht zu Erklähren!
    Ich bin jetzt kein Doktor der Astrophysik, sondern nur Bacc in Wirtschaftspädagogik, hab aber mehrere Bücher zu dem Thema gelesen. Dass Schwarze Löcher der Zugang zu einem Paralell Universum sein können, hab ich aber noch nie gehört. Auch im Internet finde ich darüber nichts:

    Wikipedia: Schwarzes Loch Schwarzes Loch ? Wikipedia
    Wikipedia: Relativitätstheorie: Relativitätstheorie ? Wikipedia
    Wikipedia: Paralellwelt: Parallelwelt ? Wikipedia

  • #2
    Zitat von Dr.McKay Beitrag anzeigen
    Na ja, laut @Xena ist es ja auch nur eine Theorie (von wem auch immer, mir war der Gedanke auch unbekannt). Aber wohl auch keine sonderlich weit verbreitete.
    Es ist zumindest Stoff einiger Science-Ficition-Werke, dass ein Schwarzes Loch als Transportweg genutzt wird.

    Am berühmtesten hier ist natürlich der gleichnamige Film "Das schwarze Loch". Aber solche Annahmen gibt es auch im Star Trek-Universum, wo immerhin angenommen wird, dass Voyager 6 "durch" ein Schwarzes Loch reiste. Auch was Zeitreisen angeht ist es nicht so abwegig, so fand ja auch die Zeitreise zurück in die Vergangenheit in "Morgen ist Gestern" durch ein Slingshot-Manöver um ein Schwarzes Loch herum statt.

    Also, dass ein Objekt großer Graviation wie ein Schwarzes Loch in einer gewissen Form als Katalysator prinzipiell für eine Beförderung dienen kann (durch ein Katapultmanöver herum oder durch eine Tunnel-artige Anomalie in direkter Nähe), ist jetzt gar nicht so weit hergeholt.

    Nicht realwissenschaftlich aber zumindest innerhalb der Fiktion "Star Trek" lässt sich das schon ableiten.

    Kommentar


    • #3
      Wir Wissen nicht mit Sicherheit ob es keinen Durchgang ist!
      Stark Genug für einen Durchgang in eine andere Realität wäre es!
      Und Durchgeflogen ist auch noch kein Mensch! soviel ich weiss! Und ihr wisst das ja auch nicht!
      Theorietisch ist das alles noch!
      Möge die Macht mit Euch sein! Immer!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von XENA Beitrag anzeigen
        Wir Wissen nicht mit Sicherheit ob es keinen Durchgang ist!
        Stark Genug für einen Durchgang in eine andere Realität wäre es!
        Und Durchgeflogen ist auch noch kein Mensch! soviel ich weiss! Und ihr wisst das ja auch nicht!
        Theorietisch ist das alles noch!
        Durchgang ja, aber ich glaube nicht das da hinter eine andere Realität wartet. Deine Aussage passt zu Scifi, aber nicht zu Wissenschaft. Denn eine solch vage Theorie ist im Grunde nicht mehr als das was man in Scifi findet. Aber ehrlich gesagt, was hat das alles noch groß mit dem Film zu tun? Oder ging es da am ende nur um diese eine Sache?
        my props

        Kommentar


        • #5
          Zitat von XENA Beitrag anzeigen
          Wir Wissen nicht mit Sicherheit ob es keinen Durchgang ist!
          Stark Genug für einen Durchgang in eine andere Realität wäre es!
          Und Durchgeflogen ist auch noch kein Mensch! soviel ich weiss! Und ihr wisst das ja auch nicht!
          Reisen durch ein Schwarzes Loch ist eine uralte SF-Theorie (MFB hat ja bereits einige Beispiele genannt). Jedoch ging es in deinem Post doch darum, dass diese Thorie wissenschaftlichen Sinn machen sollte. Und die aktuelle Forschung sagt hierbei, wie du als Doktor der Astrophysik wissen musst, dass dem nicht so ist.

          Auch kann ich keine wirkliche (wissenschaftliche) Verbindung zwischen der Viele-Welten-Interpretation der Quantenmechanik und der Raumkrümmung eines Schwarzen Loches herstellen. Zumal im Bereich des Ereignishorizontes die Raumzeit so stark verzerrrt ist, dass nichts nach Außen gelangen könne.

          Wäre interessant, wenn du ne genauere Stellungsnahme hierzu abgeben könntest. Da der ganze Film auf dieser "Reise" basierd, ist die wissenschaftliche Meinung einer Fachkraft in diesem Tread sicherlich ganz spannend. Bzw. ich eröffne mal einen eigenen dazu.

          Kommentar


          • #6
            Reise durch ein Schwarzes Loch: Die Physik von ST11

            Dieses Thema kam im allgemeinen Thread zu ST11 auf. Ist die Reise durch ein Schwarzes Loch wissenschaftlich möglich und wenn ja, könnte dieses in eine Paralellwelt führen? Kopiere hierfür XENAs (laut Profil Doktor der Astrophysik) Posts hier hinein und hoffe auf spannende Antworten sowie eine ausführlichere Erklärung von ihr:

            Zitat von XENA Beitrag anzeigen
            Die Singulatität in die Nero gezogen Wurde war Stark genug um in eine Paralelle Realität zu führen! Das könnte Sinn machen! Denn eine Quanten Singularität kann in ein anderes Universum führen! Das macht echt Sinn!
            Zitat von XENA Beitrag anzeigen
            Na, bisher sah ich die Logik nicht in Star Trek 11! Sicher ist das Relevant das die story einen Sinn ergibt!
            Wissenschaftlich gesehen!
            In TOS nahm man es mit der Wissenschaft nicht so genau! Heut sind die Anforderungen gestiegen von uns Fans! Es muss nachvollzeihbar sein das ganze! So einfach! In Stargate reichte eine berührung! Ja,klar das war ja auch eine sehr hoch Entwikelte Technologie!
            Zitat von XENA Beitrag anzeigen
            Da bin ich genau die Richtige!
            So! Durch die Quantensingularität entsteht so was Ähnliches wie ein Schwarzes Loch und wie wir alle Wissen ist ein Schwarzes Loch eine Unglaublich Starke Kraft! Dies kann einen Weg in ein Paralell Universum sein! Weil ja in Einsteins Relativitäts Theorie und auch in einem Allgemein Verstandenes Universum jede Garvitatsions kraft eine Krümung des Raumes zur Folge hat! Also wenn die Krümmung zu Stark ist kann ein Durchgang geschehen die Theoretisch in ein Paralell Universum führt! Führen kann! Ist Natürlich alles bisher nur Theorie! Ich Versuchte das so einfach wie es geht zu Erklähren!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
              Dieses Thema kam im allgemeinen Thread zu ST11 auf. Ist die Reise durch ein Schwarzes Loch wissenschaftlich möglich und wenn ja, könnte dieses in eine Paralellwelt führen? Kopiere hierfür XENAs (laut Profil Doktor der Astrophysik) Posts hier hinein und hoffe auf spannende Antworten sowie eine ausführlichere Erklärung von ihr:
              Ja, aber es gibt auch schon den Thread http://www.scifi-forum.de/science-fi...cher-stxi.html

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Rarehero Beitrag anzeigen
                Ich begreife das nicht. Wenn die Raumschiffe mit Warp-Antrieb durch das All düsen, fröhlich Menschen durch die Gegend beamen, mit Todes-Phasern um sich ballern, Phaser-Beschuss mit Energieschilden absorbiert, die Menschen sich auf Holo-Decks (die im Inneren plötzlich viel größer als 12 x 12 Meter sind) vergnügen oder drei Mal um die Sonne fliegen, um im 20. Jahrhundert zu landen, dann stellt niemand die wissenschaftlichen Hintergründe in Frage, aber kaum macht Star Trek etwas, was einige Zuschauer nicht mögen, werden plötzlich physikalische Theorien bzw. der Nicht-Existenz herbei zitiert, um zu zeigen, dass das auf der Leinwand Gezeigte nicht möglich sein kann und hanebüchen ist.
                Es geht darum, dass XENA laut eigener Angabe Doktor der Astrophysik ist. Und wenn eine Astrophsikerin schreibt, dass Reisen durch ein schwarzes Loch in eine Paralellwelt führen können und dies wissenschaftlich Sinn ergibt (obwohl es mit der aktuellen Forschung kaum vereinbar ist), ist klar, dass man dann eine genauere Begründung hierfür erwartet. Alles Weitere zu dem Thema "Wissenschaft und ST11" bitte in den von mir dazu eröffneten Thread.

                Kommentar


                • #9
                  Bei dem einen Thread geht es um die Eigenschaften des fiktionale schwarze Lochs in ST11. Hier soll es um die wissenschaftlichen Aspekte gehen. Aber von mir aus, kann man auch übersiedeln.

                  Kommentar


                  • #10
                    Wenn wir die wissenschaftliche Aspekte dieses einen schwarzen Loches diskutieren wollen, wollen wir dann auch fairerweise die wissenschaftlichen Aspekte aller anderen Inhalte und des Kanons diskutieren, um letzten Endes heraus zu finden, dass die pesudo-wissenschaftlichen Hintergründe von Star Trek und der Kanon nicht viel taugen, um das in Star Trek Gezeigte zu erklären?

                    Mir ist auch keine Theorie bekannt, laut der ein Schwarzes Loch eine Zeitreise ermöglichen soll. Allerdings ist mir auch keine Theorie bekannt, in der ein Warp-Antrieb tatsächlich realistisch sein kann - oder das Beamen oder Phaser oder Holo-Decks oder eine der vielen anderen Zeitreisen in Star Trek.

                    P.S.: Wie ich schon im anderen Thread gesagt habe, führt das Schwarze Loch in STXI auch nicht in einer andere Zeitlinie sondern nur in die Vergangenheit. Die alternative Zeitlinie entsteht erst, als die Narada in der Vergangenheit auftaucht und dort die Geschichte der Föderation verändert, was den Protagonisten im Gegensatz zu vielen anderen Zeitreisen in Star Trek erst nach 20 Jahren bewusst wird.

                    Kommentar


                    • #11
                      Na ich halte auch nicht viel von der Wissenschaftlichkeit, die Xena hier ins Spiel bringen will. Ich bin auch der Meinung, dass ein Schwarzes Loch vielleicht in eine andere Welt führt, vielleicht auf einer anderen Bran, wenn die String-Theorie bzw. dieser Aspekt der Stringtheorie korrekt sein sollte. Wahrscheinlich wird man aber nur in Energie aufgelöst.

                      Wie dem auch sei, Schwarze Löcher und die Folgen einer Reise durch ein eben solches liegen meiner Meinung weit genug jenseits der Grenzen des bekannten und gut belegten Wissens, dass Autoren mit Schwarze Löcher nahezu alles machen können, was sie wollen - mal abgesehen davon, dass man von einem Schwarzen Loch eigentlich zerrissen werden sollte, was man als Doktor der Astrophysik wissen sollte. Aber dieser Punkt war ja bisher noch gar nicht Gegenstand der Diskussion, ebenso wenig wie die Frage, wo die Narada eigentlich erschienen ist und warum sie nicht im Inneren von Romulus erschienen ist.

                      P.S.: War es jemals ein Thema in Star Trek, was jenseits des Ereignishorizontes eines Schwarzen Loches geschieht? Ich meine jetzt nicht eine von Data zitierte Theorie sondern onscreen gezeigte Konsequenzen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich weiss einiges mehr als ihr! Schlaumeier!
                        Klar haben wir Versuche auf dem Computer Simuliert und auch im Cern ! Aber was wirklich in einem Schwarzen Loch abgeht wissen wir noch nicht!
                        Meine Wissenschaftlichkeit? Seit ihr auf Drogen?
                        Wer von euch schon dur ein Schwarzes Loch geflogen ist und wiess was wirklich Sache ist der Melde sich bei mir!
                        Allles was wir bisher Wissen sind Annhamen und auf grund unserer Annahmen berechnete Versuche und Simulationen! Ihr günschnäbel habt ja keine Ahnung! Also, ein Schwarzes Loch oder eine Quanten Singularität könnte ein Durchgang zu einer anderen Realität sein! Könnte! Nicht ist! Ich Versuche mein Wissen und meine Erkenntnisse mit euch zu teilen und Ernte nur Besserwisserei?
                        Möge die Macht mit Euch sein! Immer!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ein "Eine Reise durch ein schwarzes Loch kann in eine parallele Welt führen"-Zweizeiler nennst du "Erkenntnisse mit uns teilen"? Zeig uns doch mal ein paar aufschlussreiche Paper namhafter Wissenschaftler! Führe uns das aktuelle Wissen der Wissenschaft vor, so wie es Forenmitglieder wie "Agent Scullie" oder "Bynaus" (deren Befähigung tatsächlich angezweifelt werden kann) so vorbildlich tun! Als Expertin solltest du ja wissen, wo einschlägige Dokumente zu finden sind, welche Bücher und Paper wir kennen sollten und in deinem Studium wirst du wohl ein paar echte Fakten aufgeschnappt haben, die du uns präsentieren kannst. Nur keine Scheu, die meisten von uns sind durchaus in der Lage, eine wissenschaftliche Abhandlung zu lesen (auch auf Englisch) und zumindest oberflächlich zu verstehen.

                          P.S.: Wenn du mit deinen Deutsch-Kenntnissen Wissenschaftler am CERN geworden bist, bin ich wohl wie die meisten anderen für die Wissenschaft überqualifiziert.

                          P.S.S.: Mir ist auch klar geworden, warum die Narada nach ihrer Reise nicht im Inneren von Romulus erschienen ist. Aber sicherlich kannst du mir den Grund nennen, nicht wahr?

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich kann deutsch!
                            Zweizeiller?
                            Es ist nicht ganz einfach mich Verständlich genug Auszudrücken das es jeder Versteht!
                            Fakten? Du weisst vieleicht das beim , CERN Teilchen mit sehr grosser geschwindikeit aufeinander Prallen jedesmal einige kleine Schwarze Löcher die aber im Selben Moment wieder Zerfallen! Was willst du denn für Fakten? Du weisst Verdamt genau das alles nur Theoretisch ist! Und Damit hat sichs! Achja, Meine Muttersprache ist nicht Deutsch!
                            In welcher Scene ? Die Narada?
                            Möge die Macht mit Euch sein! Immer!

                            Kommentar


                            • #15
                              1. Wir können auch Englisch, aber für dein Studium und deinen Beruf brauchst du wahrscheinlich auch kein Englisch.

                              2. Dann drück dich nicht selber verständlich aus sondern zeig uns - gerne auch englischsprachige - Abhandlungen zu dem Thema. Du wärst erstaunt, was wir alles verstehen können, ggf. mit Hilfe von echten Experten, die sich hier im Forum tummeln.

                              2. Man weiß durchaus ein wenig mehr über Schwarze Löcher als das, was man CERN heraus finden könnte. Von schwarzen Löchern, die man im Kosmos beobachten kann weiß man bspw. dass Materie beim Eintritt in ein Schwarzes Loch zu großen Teilen zerstrahlt wird. Man kann errechnen, was Neutronensterne und Schwarze Löcher mit Materie anstellen können. Ein Rumschiff, das unbeschadet in/durch ein Schwarzes Loch fliegt ist Humbug. Nach allem, was wir wissen, müsste es lange bevor das Schwarze Loch tatsächlich erreicht in seine kleinsten Bestandteile zerlegt werden. Ich könnte diesbezügliche Paper zeigen, aber ich würde gerne von einer Expertin hören, wo ich diese und vielleicht noch bessere Paper finden könnte.

                              3. Warum erscheint die Narada bei ihrem Austritt aus dem Schwarzen Loch nicht an dem Ort, an dem sich Romulus befindet?

                              4. Die alternative Zeitlinie wurde gar nicht durch das Schwarze Loch sondern durch Neros Wirken erschaffen (streng genommen wäre sie schon durch das erscheinen der Anomalie in der Vergangeheit erschaffen worden, hätte sich aber wohl nicht extrem auf die gezeigte Zeitlinie ausgewirkt). Eigentlich erübrigt sich diese Diskussion also.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X