Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Union Jack im Trailer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Union Jack im Trailer

    Da es mMn weder in "Fakten, Gerüchte, Infos" noch in "Spoiler" passt eröffne ich einen neuen Thread:

    Sowohl im Superbowlspot als auch im internationalen Trailer, sah man kurz die derzeitige britische Flagge an einem Gebäude neben der UFP Flagge hängen.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ST Union Jack.jpg
Ansichten: 1
Größe: 198,3 KB
ID: 4289909
    Mal abgesehen davon, dass dort meiner Meinung nach keine andere Flaggen hängen sollten außer der der UFP, ist es sogar die Falsche:

    Wie ihr bestimmt wisst besteht der Union Jack aus den drei Flaggen seiner bedeutensten Mitglieder: England, Schottland und Irland.

    1707: + =

    1801: + =

    Seit der Unabhängigkeit der Republik Irland wird die Flagge von 1801 immer noch weiter verwendent, weil Nordirland noch Teil des UK ist. Jetzt wurde allerdings laut Data (TNG: Terror auf Rutia IV) im Jahr 2024 durch Terrorismus die Wiedervereinigung Irlands durchgesetzt bzw. erzwungen. Die einzige Terrororganisation, die mit bekannt ist, mit derartigen Zielen, ist die IRA. Und wenn die die Einheit Irlands durchsetzten konnten, dann würden sie das bestimmt nicht unter dem Vereinigten Königreich sondern als unabhängigen Staat tun. Und Neros Zeitreise dürfte darauf auch keinen Einfluss haben.
    daher dürfte, wenn überhaupt, im oberen Bild nicht dieser , sondern dieser im Wind wehen.

  • #2
    Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
    Seit der Unabhängigkeit der Republik Irland wird die Flagge von 1801 immer noch weiter verwendent, weil Nordirland noch Teil des UK ist. Jetzt wurde allerdings laut Data (TNG: Terror auf Rutia IV) im Jahr 2024 durch Terrorismus die Wiedervereinigung Irlands durchgesetzt bzw. erzwungen. Die einzige Terrororganisation, die mit bekannt ist, mit derartigen Zielen, ist die IRA. Und wenn die die Einheit Irlands durchsetzten konnten, dann würden sie das bestimmt nicht unter dem Vereinigten Königreich sondern als unabhängigen Staat tun.
    Da man darüber nichts weiß, wie (oder gar ob) sich beim Schreiben der Zeile die Macher der TNG-Folge "The High Ground" diese Wiedervereinigung 2024 vorgestellt haben, ist es genauso legitim anzunehmen, dass das vereinigte Irland Teil des UK ist. Im Grunde könnte man jetzt sagen, dass der neue Film mit der Darstellung der Flagge nachträglich die fehlende Information aus der TV-Folge nachreicht.

    Zudem ist die Wiedervereinigung 2024, der Film jedoch 2259. Dazwischen liegt der 3.Weltkrieg, die Bildung einer Vereinigten Erde und der Beitritt zur Föderation.

    Und selbst wenn Nordirland im 23. Jahrhundert nicht mehr Teil des UK sein sollte, ist das noch kein zwingender Grund, die Flagge zu verändern. Wenn man es übergenau nimmt, ist die aktuelle UK-Flagge auch schon lange Zeit "falsch", da es ein geeintes Irland mit dem St. Patricks-Kreuz als Symbol nicht mehr gibt und Nordirland selbst keine offizielle Flagge trägt bzw. die inoffizielle mit Ausnahme des Symbols deckungsgleich mit jener von England ist. Die Flagge von 1707 wäre allerspätestens seit der Unabhängigkeit der Republik Irland wieder angemessen.
    Zuletzt geändert von MFB; 27.03.2013, 12:04.

    Kommentar


    • #3
      Also Data sagt:
      Yet there are numerous examples where it was successful. The independence of the Mexican State from Spain, the Irish Unification of 2024, and the Kensey Rebellion.
      Er benutzt für Mexiko den Ausdruck Unabhängigkeit, für Irland Vereinigung. Daher gehe ich davon aus, dass es nicht unabghänig wurde. Übrigens war das Ziel der IRA primär die Komplette Unabhängigkeit von Großbritannien, nicht die Einheit Irlands zudem existiert die IRA nicht mehr sie kann also auch 2024 nicht ihre Ziele verwirklichen. Außerdem sind die Helden aus drei Serien oft genug nach den Ereignissen aus ST XI in eine Vergangenheit vor 2024 gereist so dass sich natürlich alles geändert haben kann. Sisko und Bashir haben zum Beispiel exakt im Jahr 2024 einen Aufstand auf der Erde in San Francisco angeführt. Die Ereignisse in Europa und Amerika haben nach Jadzias Ansicht Einfluss aufeinander:
      WOMAN: You're lucky. We had to cancel our trip to the Alps this year because of the student protests in France.
      CHRIS: I thought the Neo-Trotskyists were going to put a stop to that.
      WOMAN: They're not having any more luck that the Gaullists did.
      MAN: Europe is falling apart.
      WOMAN: Well, at least we don't have to worry about that kind of thing here.
      DAX: Don't count on it.
      Europa fällt auseinander klingt nicht danach als hätte es ne Wiedervereinigung Irlands gegeben. In Europa scheint Terror an der Tagesordnung zu stehen. Trotzkismus ist(stark vereinfacht) eine permanente Weltrevolution der Arbeiterräte Gaullismus hat starke patriotische Elemente und Motive. Neo Trotzkismus ist vielleicht von der marxistischen Idee losgelöst eine Vereinigungsideologie, Gaullismus die Beibehaltung der Nationalstaaten bzw. deren Stärkung. Wenn es also in diesem Kampf der Ideen von Vereinigung und Nationalstaat innerhalb von 4 Monaten zu einer nachhaltigen Vereinigung Irlands kommt und wie Jadzia sagt, die Entwicklung in Amerika und Europa zusammenhängen, dann hat wohl Siskos Bellaufstand zu einer Vereinigung Irlands in einem vereinten Europa geführt. Warum soll der Union Jack nicht die Flagge des Königs von Großbritannien und Irland in einem vereinten Europa sein?

      Kommentar


      • #4
        Referenzen aus TNG sollte man hier wohl nicht auf die Goldwage legen. Oder hat sich einer beschwert das die Eugenischen Kriege ausblieben?

        Zur Flagge, warum sollte die nicth hängen. Auch wenn die Nationalstaaten keine direkte Regierungsgewalt haben so schienen sie doch als Terrotiralverwaltungsbezirk oder ähnliches weiterzubestehen. Immhin diente sogar in Ent noch einer bei der Royal Navy und co.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
          ist es genauso legitim anzunehmen, dass das vereinigte Irland Teil des UK ist.
          Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
          Er benutzt für Mexiko den Ausdruck Unabhängigkeit, für Irland Vereinigung. Daher gehe ich davon aus, dass es nicht unabhängig wurde.
          Irland ist zum größten Teil seit den 1920ern unabhängig (Republik Irland). Also lange bevor die erste Star Trek Folge produziert wurde. Allerdings bezweifle ich, dass die Iren freiwillig wieder dem UK angeschlossen hätten, von dem sie sich mit einem blutigen Aufstand und Unabhängigkeitskrieg losgesagt haben. Die Rep. Irland wird wohl kaum ihren Status als gegenüber dem UK gleichberechtigtes Mitglied der EU gegen den einen Juniormitglieds des UK eintauschen. Kein Irischer Politiker wäre so (man kanns wirklich nicht anders sagen) *dumm*. Eine Vereinigung Irlands würde die Republik Irland nur akzeptieren, wenn sie dabei ihre Unabhängigkeit gegenüber Großbritannien wahren würden, sonst hätten die das doch schon längst gemacht.

          Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
          Übrigens war das Ziel der IRA primär die Komplette Unabhängigkeit von Großbritannien, nicht die Einheit Irlands
          Ehrlich gesagt sehe ich im Falle Irlands keinen Unterschied zwischen Einheit und kompletter Unabhängigkeit.

          Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
          zudem existiert die IRA nicht mehr
          Entschuldigt, da muss ich mich verbessern, in diesem Fall meinte ich natürlich die PIRA oder Provisional Irish Republican Army, die es immer noch gibt, nachdem sich die IRA in den 60ern aufgespalten hat.

          Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
          Europa fällt auseinander klingt nicht danach als hätte es ne Wiedervereinigung Irlands gegeben.
          Das Auseinanderfallen Europas bezieht sich wohl eher auf das Scheitern eines geeinten Europas, als das ganz Europa in Mikronationen zerfällt. Oder auch das Europa einfach nur Politisch zwiegespalten ist. Wie auch immer, das schließt eine Wiedervereinigung Irlands nicht aus.

          Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
          und wie Jadzia sagt, die Entwicklung in Amerika und Europa zusammenhängen, dann hat wohl Siskos Bellaufstand zu einer Vereinigung Irlands in einem vereinten Europa geführt.
          Dax sagt nur, das Unruhen auch in Amerika auftreten werden, mehr nicht:
          WOMAN: Well, at least we don't have to worry about that kind of thing here.
          DAX: Don't count on it.
          Die Frau sagt nur das sie so etwas (student protests oder algemein Unruhen) derzeit nicht in den Staaten haben. Dax, die vermutlich den Bellaufstand im Hinterkopf hat, meint auch einfach nur den aufkommenden Bellaufstand wenn sie sagt: "Don't count on it." Das heißt nicht das der Bellaufstand und die Unruhen in Europa etwas miteinander zutun haben. Es könnte außerdem sein, dass die Vereinigung Irlands zum Zeitpunkt des Bellaufstandes bereits passiert ist. Soweit ich weiß wird nirgens ein bestimmtes Datum für die Irische Einheit angegeben.

          Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
          Warum soll der Union Jack nicht die Flagge des Königs von Großbritannien und Irland in einem vereinten Europa sein?
          Die Flagge des Königs wäre die Royal Standart, und wenn die dort hängen würde, dann wäre das ja ok. Natürlich dann auch ohne die irische Harfe. Der Union Jack steht aber für den Nationalstaat Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland, und der dürfte in einer Zeit in dem das Vereinigte Europa, oder sogar die Vereinigte Erde bzw. die Vereinigte Föderation der Planeten der souveräne Staat ist nicht existieren. Die Existenz eines Nationalstaates auf der Erde würde der politischen Einheit der Erde widersprechen.

          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
          Und selbst wenn Nordirland im 23. Jahrhundert nicht mehr Teil des UK sein sollte, ist das noch kein zwingender Grund, die Flagge zu verändern. Wenn man es übergenau nimmt, ist die aktuelle UK-Flagge auch schon lange Zeit "falsch", da es ein geeintes Irland mit dem St. Patricks-Kreuz als Symbol nicht mehr gibt und Nordirland selbst keine offizielle Flagge trägt bzw. die inoffizielle mit Ausnahme des Symbols deckungsgleich mit jener von England ist. Die Flagge von 1707 wäre allerspätestens seit der Unabhängigkeit der Republik Irland wieder angemessen.
          Wenn man aber das St. Patricks-Kreuz aus dem Union Jack entfernen würde, solange Nordirland Teil des UK ist, würde das zum einen Proteste bei den Nordiren auslösen, da man sie ja scheinbar vergisst. Zum anderen würde das durchaus die IRA bzw. PIRA wieder ermutigen, da diese sich durch diese Aktion bestätigt fühlen. Das heißt solange auch nur ein kleiner Zipfel Irland unter der britischer Herrschaft ist, wäre das Entfernen des St. Patrickskreuz gleichbedeutend mit "Wir geben diesen Zipfel Irland auf". Was sie natürlich nicht tun, das heißt sie würden auch nicht das St. Patrickkreuz entfernen solange sie einen Teil Irlands besitzen.

          Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
          Referenzen aus TNG sollte man hier wohl nicht auf die Goldwage legen. Oder hat sich einer beschwert das die Eugenischen Kriege ausblieben?
          Kann jetzt sein das ich einen Teil meiner eigenen Argumentation widerlege, aber die Zukunft die in Star Trek beschrieben wird muss nicht umbedingt die Zukunft sein, die wir erleben werden. Nur weil etwas in unserer Gegenwart nicht passiert ist, heißt es nicht, das es nicht in der Vergangenheit von Star Trek passiert ist. Vielleicht ist Star Trek ja ausgerechnet die Zeitlinie, in der Gene Roddenberry in den 50ern bei einem Autounfall verunglückt ist.
          Außerdem wer sagt denn, dass die Eugenischen Kriege nicht doch stattgefunden haben und dann nur von den Amis oder sonstigen Kombatanten vertuscht wurden? (*oh Verschwörungstheorien* ).

          Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
          Zur Flagge, warum sollte die nicht hängen. Auch wenn die Nationalstaaten keine direkte Regierungsgewalt haben so schienen sie doch als Terrotiralverwaltungsbezirk oder ähnliches weiterzubestehen. Immhin diente sogar in Ent noch einer bei der Royal Navy und co.
          Die Bezeichnung Royal Navy bedeutet nur das die Navy zu einer Monarchie gehört. Ob oder welche Gebiete zu dieser Krone gehören wird nicht gesagt, oder? Außerdem könnte der Teil der Marine der auf den britischen Inseln stationiert ist auch einfach nur aus Traditionsgründen den Namen beibehalten haben. Das es in dieser Zukunft noch einen britischen oder auch nur englischen Monarchen geben könnte, schließe ich ja nicht aus. Wird denn gesagt, dass es sich dabei um die British Royal Navy handelt? Es könnte genauso gut nur die English Royal Navy sein, die es zwar derzeit nicht gibt, aber angesichts der möglichen Unabhängigkeit Schottlands 2016 durchaus im Bereich des Möglichen liegt.

          mfg Kolibri8

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
            Ehrlich gesagt sehe ich im Falle Irlands keinen Unterschied zwischen Einheit und kompletter Unabhängigkeit.
            Hm das ist eigenartig. Du siehst keinen Unterschied ob nun Irland als 565467 in verschiedene Nationen gespalten komplett unabhängig von GB ist oder ob es vereinigt und irgendwo Mitglied ist? Da kann ich dir nicht helfen für mich ist das ein Unterschied.
            Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
            Entschuldigt, da muss ich mich verbessern, in diesem Fall meinte ich natürlich die PIRA oder Provisional Irish Republican Army, die es immer noch gibt, nachdem sich die IRA in den 60ern aufgespalten hat.
            Auch die PIRA strebt nach Unabhängigkeit, hat aber niemanden, der sich mit dem unter Terror befreiten Irland vereinigen will.
            Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
            1.Das Auseinanderfallen Europas bezieht sich wohl eher auf das Scheitern eines geeinten Europas, als das ganz Europa in Mikronationen zerfällt. 2.Oder auch das Europa einfach nur Politisch zwiegespalten ist. 3.Wie auch immer, das schließt eine Wiedervereinigung Irlands nicht aus.
            1. Nein
            2. Ja Europa ist zwiegespalten es gibt Unruhen es zerfällt, es gibt zwei Lager, Neotrotzkyisten und Gaullisten. Sie stehen für den Widerspruch zwischen Zentralisierung und Regionalisierung.
            3. Aber sehr unwahrscheinlich, wenn Europa zerfällt wird nicht der instabilste Teil Westeuropas (vom Baskenland abgesehen) einen Eingungsprozess durchleben.
            Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen

            Dax sagt nur, das Unruhen auch in Amerika auftreten werden, mehr nicht:
            Es sagt noch nicht mal das. Es sagt, dass Dax davon ausgeht, dass das was in Europa passiert auch Einfluss auf die Anwesenden hat. Picard sagt mal, dass die Einheit der Erde in Europa begann. Es ist sinnvoll anzunehmen, dass Jadzia das meint.
            Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
            Die Frau sagt nur das sie so etwas (student protests oder algemein Unruhen) derzeit nicht in den Staaten haben. Dax, die vermutlich den Bellaufstand im Hinterkopf hat, meint auch einfach nur den aufkommenden Bellaufstand wenn sie sagt: "Don't count on it." Das heißt nicht das der Bellaufstand und die Unruhen in Europa etwas miteinander zutun haben. Es könnte außerdem sein, dass die Vereinigung Irlands zum Zeitpunkt des Bellaufstandes bereits passiert ist. Soweit ich weiß wird nirgens ein bestimmtes Datum für die Irische Einheit angegeben.
            Auch das ist möglich aber unwahrscheinlich.
            Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
            Die Flagge des Königs wäre die Royal Standart,
            OK
            Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
            Natürlich dann auch ohne die irische Harfe. Der Union Jack steht aber für den Nationalstaat Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland,
            Zur Zeit ja. Allerdings ursprünglich nicht. Er ist eine Vereinigung der Flaggen Schottlands Englands und Irlands. Wales und Nordirland sind in der Flagge nicht extra repräsentiert.
            Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
            und der dürfte in einer Zeit in dem das Vereinigte Europa, oder sogar die Vereinigte Erde bzw. die Vereinigte Föderation der Planeten der souveräne Staat ist nicht existieren. Die Existenz eines Nationalstaates auf der Erde würde der politischen Einheit der Erde widersprechen.
            Die Existenz eines Verwaltungsbezirks Großbritanniens mit Flagge aber nicht.

            Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
            Wenn man aber das St. Patricks-Kreuz aus dem Union Jack entfernen würde, solange Nordirland Teil des UK ist, würde das zum einen Proteste bei den Nordiren auslösen, da man sie ja scheinbar vergisst. Zum anderen würde das durchaus die IRA bzw. PIRA wieder ermutigen, da diese sich durch diese Aktion bestätigt fühlen. Das heißt solange auch nur ein kleiner Zipfel Irland unter der britischer Herrschaft ist, wäre das Entfernen des St. Patrickskreuz gleichbedeutend mit "Wir geben diesen Zipfel Irland auf". Was sie natürlich nicht tun, das heißt sie würden auch nicht das St. Patrickkreuz entfernen solange sie einen Teil Irlands besitzen.
            Dann könnten sie aber ne Grün-schwarz-lila karierte Flagge machen. Da is keiner drin repräsentiert (außer ein Clan hat das als Muster seines Quilts). Auch ändern sich Flaggen nicht unbedingt wenn sich was in Bezug auf ihre Bedeutung ändert. In Spanien war das Kreuz von Burgund zu sehen auch als die längst nichts mehr zu sagen hatten und Habsburg den König stellte.

            Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
            Kann jetzt sein das ich einen Teil meiner eigenen Argumentation widerlege, aber die Zukunft die in Star Trek beschrieben wird muss nicht umbedingt die Zukunft sein, die wir erleben werden. Nur weil etwas in unserer Gegenwart nicht passiert ist, heißt es nicht, das es nicht in der Vergangenheit von Star Trek passiert ist. Vielleicht ist Star Trek ja ausgerechnet die Zeitlinie, in der Gene Roddenberry in den 50ern bei einem Autounfall verunglückt ist.
            Da ich von den Eugenischen Kriegen nicht viel mitbekommen habe, gehe ich davon aus, dass die ST-Zeitlinie ne andere als die unsere ist. In der kann es natürlich ne Terrororganisation geben, die für die Wiedervereinigung Irlands im Vereinigten Königreich kämpft.
            Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
            Außerdem wer sagt denn, dass die Eugenischen Kriege nicht doch stattgefunden haben und dann nur von den Amis oder sonstigen Kombatanten vertuscht wurden?
            Ich

            Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
            Die Bezeichnung Royal Navy bedeutet nur das die Navy zu einer Monarchie gehört. Ob oder welche Gebiete zu dieser Krone gehören wird nicht gesagt, oder? Außerdem könnte der Teil der Marine der auf den britischen Inseln stationiert ist auch einfach nur aus Traditionsgründen den Namen beibehalten haben.
            Aus der selben Tradition kann man auch das Muster einer Flagge beibehalten.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
              Hm das ist eigenartig. Du siehst keinen Unterschied ob nun Irland als 565467 in verschiedene Nationen gespalten komplett unabhängig von GB ist oder ob es vereinigt und irgendwo Mitglied ist? Da kann ich dir nicht helfen für mich ist das ein Unterschied.
              Wenn Irland in 565467 verschiedene Nationen gespalten ist, dann ist es nicht existent, den niemand der noch bei Trost ist würde einen Staat der sich die Irische Insel mit 565467 anderen Nationen teilt noch Irland nennen (das wären im übrigen gerundet etwa 0,150 km² für jeden Staat, da wäre sogar der Vatikan größer mit 0,44km²). Unter der Prämisse, das Irland existiert, ist Unabhängigkeit immer in Einheit mitinbegriffen.

              Auch die PIRA strebt nach Unabhängigkeit, hat aber niemanden, der sich mit dem unter Terror befreiten Irland vereinigen will.
              Du weißt schon, dass es bereits einen unabhängigen Staat Irland gibt, der aber nicht die gesamte Insel umfasst, oder? Dann gibt es noch den Teil der Insel, der Teil vom UK ist. Der wird Nordirland genannt. Die IRA und ihre Nachfolgeorganisationen, wollen allesamt, das Nordirland Teil von der Republik Irland wird.

              1. Nein
              Achso, das Auseinanderfallen Europas bedeutet also, dass dann jeder heutige Staat in Europa grundlos und mir-nichts-dir-nichts in kleine Staaten zerfällt und dann ganz Europa so aussieht wie das HRR in SMA und FNZ, ja?
              Du willst mir also weißmachen, das Deutschland zerfällt, in was? Bayern, Franken, Rheinland, Westfalen, Mecklenburg, Holstein, Südschleswig, Anhalt, Sachsen, Brandenburg, Baden, Württemberg, Saarland? Ernsthaft?

              2. Ja Europa ist zwiegespalten es gibt Unruhen es zerfällt, es gibt zwei Lager, Neotrotzkyisten und Gaullisten. Sie stehen für den Widerspruch zwischen Zentralisierung und Regionalisierung.
              Soweit wir wissen gibt es die zwei lager in Frankreich, das gibt keinen Aufschluss darüber, dass in Deutschland oder Dänemark oder Österreich oder Polen oder woauch immer in Europa dieselben Gruppierungen und Zustände existieren bzw. herrschen.

              3. Aber sehr unwahrscheinlich, wenn Europa zerfällt wird nicht der instabilste Teil Westeuropas (vom Baskenland abgesehen) einen Eingungsprozess durchleben.
              Das heißt wenn Europa zerfallen ist sind dann in Irland lauter kleine Stäätchen. Und du meinst das die sich dann nicht zusammentun würden.
              Du kennst das Gleichnis mit den zusammengebundenen und den einzelnen Streichhölzern oder Ästen? Einzeln kann man sie zerbrechen, aber zusammen ist das unmöglich.

              Es sagt noch nicht mal das. Es sagt, dass Dax davon ausgeht, dass das was in Europa passiert auch Einfluss auf die Anwesenden hat. Picard sagt mal, dass die Einheit der Erde in Europa begann. Es ist sinnvoll anzunehmen, dass Jadzia das meint.
              Achso natürlich Dax meint, dass die Einheit der Erde in Europa beginnt, wenn sie sagt, dass es in Amerika auch Unruhen geben wird.

              Auch das ist möglich aber unwahrscheinlich.
              Unwahrscheinlicher als dein Vorschlag? 'türlich.

              Zur Zeit ja. Allerdings ursprünglich nicht. Er ist eine Vereinigung der Flaggen Schottlands Englands und Irlands. Wales und Nordirland sind in der Flagge nicht extra repräsentiert.
              Wales wurde damals noch als Teil von England gezählt. Und Nordirland gibt es erst seit 1922, weil der Rest Irlands 1922 unabhängig wurde. Südtirol gibt es auch erst seit 1918 (oder wann auch immer der Vertrag von St. Germain in Kraft getreten ist).

              Die Existenz eines Verwaltungsbezirks Großbritanniens mit Flagge aber nicht.
              Aber auch nur wenn die Erde ein Föderaler und kein zentralistischer Staat ist. Aber da Großbritannien genau genommen ein Vielvölkerstaat ist, fände ich es ohnehin fragwürdig wenn die Staatsgrenzen als Verwaltungeinheit beibehalten würden.

              Dann könnten sie aber ne Grün-schwarz-lila karierte Flagge machen. Da is keiner drin repräsentiert (außer ein Clan hat das als Muster seines Quilts). Auch ändern sich Flaggen nicht unbedingt wenn sich was in Bezug auf ihre Bedeutung ändert.
              1. Der schottische Herrenrock heißt Kilt.
              2. Da Flaggen immer irgendwie die zugehörigkeit zu einem Staat, ein Volk, einen Herrscher, einer Religion, oder sonstigen gruppierung repräsentieren, muss es irgendwo einen Wiedererkennungswert geben. Das heißt man kann nicht einfach eine grün-schwarz-lila karierte Flagge machen. Es sei denn die Farben stehen für irgendwas bestimmtes.

              In Spanien war das Kreuz von Burgund zu sehen auch als die längst nichts mehr zu sagen hatten und Habsburg den König stellte.
              Das Kreuz von Burgund hat weder etwas mit den Königshäusern Jiménez und Burgund-Ivrea noch mit der aus letzterem stammenden Bastardlinie Trastamara zu tun. Das Burgunderkreuz als Symbol für Spanien kam daher, dass die (spanischen) Habsburger auch Herzöge von Burgund waren. Philipp der Schöne, Sohn von Kaiser Maximilian I. aus dem Haus der Habsburger, war Herzog von Burgund. 1496 wurde er mit Johanna der Wahnsinnigen vermält. Diese war Tochter der Katholischen Könige Ferdinand von Aragon und Isabella von Kastilien, vereinigte somit die beiden Linien des Hauses Trastamara und wurde 1504 Königin von Kastilien-Leon und Aragon. Der Sohn von Philipp und Johanna, Karl, wurde dann als erster Habsburger König von Spanien, blieb aber auch Herzog von Burgund.
              Sein vollständiger Titel lautet:
              Karl V., von Gottes Gnaden erwählter römischer Kaiser, zu allen Zeiten Mehrer des Reichs, in Germanien, zu Spanien, beider Sizilien, Jerusalem, Ungarn, Dalmatien, Kroatien, der Balearen, der kanarischen und indianischen Inseln sowie des Festlands jenseits des Ozeans König, Erzherzog von Österreich, Herzog von Burgund, Brabant, Steier, Kärnten, Krain, Luxemburg, Limburg, Athen und Patras, Graf von Habsburg, Flandern, Tirol, Pfalzgraf von Burgund, Hennegau, Pfirt, Rousillion, Landgraf im Elsaß, Fürst in Schwaben, Herr in Asien und Afrika.
              Als Karl dann 1555 sein Reich aufteilte, bekam Sohn Phillip Spanien mit Burgund und den Italienischen Besitzungen. Während Karls Bruder Ferdinand die deutschen Besitzungen, die nicht Teil von Burgund waren und den Kaisertitel bekam.

              Das Burgunderkreuz war außerdem nur Kriegsflagge.

              Da ich von den Eugenischen Kriegen nicht viel mitbekommen habe, gehe ich davon aus, dass die ST-Zeitlinie ne andere als die unsere ist. In der kann es natürlich 'ne Terrororganisation geben, die für die Wiedervereinigung Irlands im Vereinigten Königreich kämpft.
              Gut gehen wir mal davon aus, dass es eine derartige Terrororganisation geben würde. Diese müsste also in der Rep. Irland Terroranschläge verüben damit sich die Rep. Irland wieder dem UK anschließt. Richtig?
              Wenn die Republik Irland dem Nachgeben würde, würde sie ihr gesamtes Staatsgebiet verlieren und demnach aufhören zu existieren.

              Andererseits würde das UK gerademal 6% seines Staatsgebiets in Europa verlieren.

              Hm, wer würde wohl eher einknicken?

              Ich
              Also wenn du das sagts, da bin ich ja beruhigt.

              Aus der selben Tradition kann man auch das Muster einer Flagge beibehalten.
              Ja und aus derselben Tradition könnten wir auch schwarz-weiß-rot und die Österreicher schwarz-gelb haben.
              Ach 'ne moment die stehen ja für etwas. Ach und der Union Jack auch, na sowas.
              Der Union Jack ist ein Symbol für die Einheit zwischen England, Schottland und Irland, wohlgemerkt unter Englischer Oberhoheit. Das ist die Royal Navy nicht.

              mfg Kolibri8

              Kommentar


              • #8
                [QUOTE][/QKann jetzt sein das ich einen Teil meiner eigenen Argumentation widerlege, aber die Zukunft die in Star Trek beschrieben wird muss nicht umbedingt die Zukunft sein, die wir erleben werden. Nur weil etwas in unserer Gegenwart nicht passiert ist, heißt es nicht, das es nicht in der Vergangenheit von Star Trek passiert ist. Vielleicht ist Star Trek ja ausgerechnet die Zeitlinie, in der Gene Roddenberry in den 50ern bei einem Autounfall verunglückt ist.
                Außerdem wer sagt denn, dass die Eugenischen Kriege nicht doch stattgefunden haben und dann nur von den Amis oder sonstigen Kombatanten vertuscht wurdenUOTE]

                Eben , und die ZUkunft in TNG muss nicht unbedingt die Zukunft von Star Trek Abramhverse sein.

                Von daher erübrigen sich wie die Union Jack mit dem Verlauf von TNG zu tun habne.


                Die Bezeichnung Royal Navy bedeutet nur das die Navy zu einer Monarchie gehört. Ob oder welche Gebiete zu dieser Krone gehören wird nicht gesagt, oder? Außerdem könnte der Teil der Marine der auf den britischen Inseln stationiert ist auch einfach nur aus Traditionsgründen den Namen beibehalten haben.
                Also Royal Navy heißt solange nix anderes Definiert ist die Britische miliärische Marine.

                zum Thema Tradion, siehe warum nicht die Union Jack behalten. Immerhin haben ja in allen Star Treks die Leute noch sowas wie eine Identifikation mit ihrem Heimatland/Kultur.


                Das es in dieser Zukunft noch einen britischen oder auch nur englischen Monarchen geben könnte, schließe ich ja nicht aus. Wird denn gesagt, dass es sich dabei um die British Royal Navy handelt?
                Implizit schon angesichts der Herkunft von Reed.


                Es könnte genauso gut nur die English Royal Navy sein, die es zwar derzeit nicht gibt, aber angesichts der möglichen Unabhängigkeit Schottlands 2016 durchaus im Bereich des Möglichen liegt.
                selbst dann wird es immer nochz die British Royal Navy heißen, und der Name ist nicht an einen amtierenden Monarchen Gebunden.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Unter der Prämisse, das Irland existiert, ist Unabhängigkeit immer in Einheit mitinbegriffen.
                  Nein unter er Prämisse dass Irland vereint ist muss es nicht unabhängig sein. Wenn sich morgen North und South Dakota vereinen sind sie vereint aber nicht unabhängig.


                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Du weißt schon, dass es bereits einen unabhängigen Staat Irland gibt, der aber nicht die gesamte Insel umfasst, oder? Dann gibt es noch den Teil der Insel, der Teil vom UK ist. Der wird Nordirland genannt. Die IRA und ihre Nachfolgeorganisationen, wollen allesamt, das Nordirland Teil von der Republik Irland wird.
                  Es geht primär darum das Vereinte Königreich zu verlassen. Ob dir Republik Irland den Norden will steht auf einem anderen Blatt.


                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Achso, das Auseinanderfallen Europas bedeutet also, dass dann jeder heutige Staat in Europa grundlos und mir-nichts-dir-nichts in kleine Staaten zerfällt und dann ganz Europa so aussieht wie das HRR in SMA und FNZ, ja?
                  Du willst mir also weißmachen, das Deutschland zerfällt, in was? Bayern, Franken, Rheinland, Westfalen, Mecklenburg, Holstein, Südschleswig, Anhalt, Sachsen, Brandenburg, Baden, Württemberg, Saarland? Ernsthaft?
                  Nein.

                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Soweit wir wissen gibt es die zwei lager in Frankreich, das gibt keinen Aufschluss darüber, dass in Deutschland oder Dänemark oder Österreich oder Polen oder woauch immer in Europa dieselben Gruppierungen und Zustände existieren bzw. herrschen.
                  Auch das stimmt nicht.

                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Das heißt wenn Europa zerfallen ist sind dann in Irland lauter kleine Stäätchen. Und du meinst das die sich dann nicht zusammentun würden.
                  Nein.
                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Du kennst das Gleichnis mit den zusammengebundenen und den einzelnen Streichhölzern oder Ästen? Einzeln kann man sie zerbrechen, aber zusammen ist das unmöglich.
                  Ja ich kenne es.

                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Achso natürlich Dax meint, dass die Einheit der Erde in Europa beginnt, wenn sie sagt, dass es in Amerika auch Unruhen geben wird.
                  Das sagt sie nicht.
                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Unwahrscheinlicher als dein Vorschlag? 'türlich.
                  Habe ich nicht gesagt.

                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Wales wurde damals noch als Teil von England gezählt. Und Nordirland gibt es erst seit 1922, weil der Rest Irlands 1922 unabhängig wurde. Südtirol gibt es auch erst seit 1918 (oder wann auch immer der Vertrag von St. Germain in Kraft getreten ist).
                  Bezug?


                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Aber auch nur wenn die Erde ein Föderaler und kein zentralistischer Staat ist. Aber da Großbritannien genau genommen ein Vielvölkerstaat ist, fände ich es ohnehin fragwürdig wenn die Staatsgrenzen als Verwaltungeinheit beibehalten würden.
                  Na wenn du es Fragwürdig findest sollte man das nicht machen. Welche Staatsgrenzen umfassen eigentlich die britischen Inseln?
                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  1. Der schottische Herrenrock heißt Kilt.
                  Verzeih.
                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  2. Da Flaggen immer irgendwie die zugehörigkeit zu einem Staat, ein Volk, einen Herrscher, einer Religion, oder sonstigen gruppierung repräsentieren, muss es irgendwo einen Wiedererkennungswert geben. Das heißt man kann nicht einfach eine grün-schwarz-lila karierte Flagge machen. Es sei denn die Farben stehen für irgendwas bestimmtes.
                  Das tun sie.
                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen

                  Das Kreuz von Burgund hat weder etwas mit den Königshäusern Jiménez und Burgund-Ivrea noch mit der aus letzterem stammenden Bastardlinie Trastamara zu tun. Das Burgunderkreuz als Symbol für Spanien kam daher, dass die (spanischen) Habsburger auch Herzöge von Burgund waren. Philipp der Schöne, Sohn von Kaiser Maximilian I. aus dem Haus der Habsburger, war Herzog von Burgund. 1496 wurde er mit Johanna der Wahnsinnigen vermält. Diese war Tochter der Katholischen Könige Ferdinand von Aragon und Isabella von Kastilien, vereinigte somit die beiden Linien des Hauses Trastamara und wurde 1504 Königin von Kastilien-Leon und Aragon. Der Sohn von Philipp und Johanna, Karl, wurde dann als erster Habsburger König von Spanien, blieb aber auch Herzog von Burgund.
                  Sein vollständiger Titel lautet:


                  Als Karl dann 1555 sein Reich aufteilte, bekam Sohn Phillip Spanien mit Burgund und den Italienischen Besitzungen. Während Karls Bruder Ferdinand die deutschen Besitzungen, die nicht Teil von Burgund waren und den Kaisertitel bekam.

                  Das Burgunderkreuz war außerdem nur Kriegsflagge.
                  Falls ich das irgendwo abgestritten habe entschuldige ich mich.

                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Gut gehen wir mal davon aus, dass es eine derartige Terrororganisation geben würde. Diese müsste also in der Rep. Irland Terroranschläge verüben damit sich die Rep. Irland wieder dem UK anschließt. Richtig?
                  Nein.
                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Wenn die Republik Irland dem Nachgeben würde, würde sie ihr gesamtes Staatsgebiet verlieren und demnach aufhören zu existieren.
                  Hat nicht die DDR den Protesten nachgegeben und aufgehört zu existieren? Was wenn Irland keine Republik mehr ist sondern ne Diktatur?
                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Andererseits würde das UK gerademal 6% seines Staatsgebiets in Europa verlieren.
                  Oha.
                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Hm, wer würde wohl eher einknicken?
                  Deine Prämissen sind nicht zwangsläufig richtig.

                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Also wenn du das sagts, da bin ich ja beruhigt.
                  Man ist stets gern zu Diensten.
                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Ja und aus derselben Tradition könnten wir auch schwarz-weiß-rot und die Österreicher schwarz-gelb haben.
                  Ach 'ne moment die stehen ja für etwas. Ach und der Union Jack auch, na sowas.
                  Spricht aus meiner Sicht nicht mehr dagegen als gegen die jetzigen Farben.
                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Der Union Jack ist ein Symbol für die Einheit zwischen England, Schottland und Irland, wohlgemerkt unter Englischer Oberhoheit.
                  Das ist meiner Annahme so und auch im Ursprungsgedanken. Im Moment soll er das wohl nicht symbolisieren. Eine irische Einheit unter Englischer Hoheit mit wem auch immer ist nicht gegeben und nicht in Sichtweite.
                  Zitat von Kolibri8 Beitrag anzeigen
                  Das ist die Royal Navy nicht.
                  Hat das jemand anders dargestellt?


                  MFB und andere haben dir Erklärungen für die Existenz des Union Jack im neuen ST Film gegeben. Du magst das nicht akzeptieren egal wie unsinnig deine Haltung ist. Mein Leben ist zu kurz für solche Diskussionen bin dann raus.
                  MfG Tibo

                  Kommentar


                  • #10
                    Außerdem spielt Into Darkness ja in der neuen Zeitlinie, die sich selbst vor der Ankunft der Narada schon von der normalen unterschiedet. Das heißt, es kann auch sein, dass in der normalen Zeitlinie Irland unabhängig wird, in der neuen aber nicht, und folglich Großbritannien in den zwei Zeitlinien unterschiedliche Flaggen hat, in der neuen halt immer noch den Union Jack.
                    Meine Fanfiktion, hauptsächlich über Babylon 5 und Delenn und/oder Lennier (http://www.fanfiktion.de/u/TallysGreatestFan)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Tally Youngblood Beitrag anzeigen
                      Außerdem spielt Into Darkness ja in der neuen Zeitlinie, die sich selbst vor der Ankunft der Narada schon von der normalen unterschiedet.
                      Warum sollte das der Fall sein? Abweichungen entstehen erst ab dem Jahr 2233 (Erscheinen der Narada), also alles davor - auch Irlands Wiedervereinigung 2024 - sollte in beiden Zeitlinien stattgefunden haben. Aber wie in diesem Thread schon erklärt: Die Verwendung des heutigen Union Jacks im Jahr 2259 sollte kein Problem darstellen aufgrund der einen Aussage in TNG.

                      Kommentar


                      • #12
                        Nein, es ist doch z.B schon eine Abweichung, dass Kirks Mutter überhaupt mit auf die U.S.S Kelvin kommt. Wenn es diese eine kleine Abweichung schon vor der Ankunft der Narada gab, kann es ja auch genauso gut weitere Abweichungen geben, wie das mit Irlands unabhängigkeit (b.z.w) diese eben nicht. Es gibt keine Beweise dafür, aber auch keine dagegen. War jetzt einfach nur 'ne Theorie.
                        Meine Fanfiktion, hauptsächlich über Babylon 5 und Delenn und/oder Lennier (http://www.fanfiktion.de/u/TallysGreatestFan)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Tally Youngblood Beitrag anzeigen
                          Nein, es ist doch z.B schon eine Abweichung, dass Kirks Mutter überhaupt mit auf die U.S.S Kelvin kommt.
                          Wo ist hier eine Abweichung? Über Kirks Eltern wusste man bis vor dem elften Film eigentlich gar nichts (ausgenommen einige Romane, die aber non-canon sind). Also wenn nichts vorher definiert war, kann es auch keine Abweichung davon geben.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                            Wo ist hier eine Abweichung? Über Kirks Eltern wusste man bis vor dem elften Film eigentlich gar nichts (ausgenommen einige Romane, die aber non-canon sind). Also wenn nichts vorher definiert war, kann es auch keine Abweichung davon geben.
                            Naja der alte Kirk wird in Iowa geboren. Der neue in einem Shuttle der Kelvin. Das sprich schon dafür das da etwas anders gelaufen ist. Auch, dass er einfach mal fast 3 Monate früher zur Welt kommt aber normal groß ist, ist ein Widerspruch zur alten Zeitlinie.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                              Naja der alte Kirk wird in Iowa geboren.
                              Kommt darauf an, worauf du diese Annahme stützt. Wenn es um reine Aussagen geht, dann wurde zu Kirk nie gesagt, dass er in Iowa geboren wurde, sondern nur, dass er aus Iowa stamme. Aus ST4:
                              GILLIAN: What about you? Where are you from?
                              KIRK: Iowa.
                              Und aus ST5:
                              KIRK: I haven't sung around a campfire since I was a boy in Iowa. Wait a minute. Bones, what are we gonna sing?
                              Das sind die einzigen Erwähnungen von Iowa in Dialogen und keiner davon sagt aus, dass Kirk auch in Iowa geboren wurde. Hat er seine Kindheit dort verbracht? Absolut ableitbar. Aber es gibt keine Aussage dazu, dass er innerhalb der Staatsgrenzen Iowas auch wirklich zur Welt gebracht wurde.

                              Die einzige wirkliche canonische Quelle, die Kirk als "geboren in Iowa" bezeichnet, ist eine Bildschirmgrafik zur Geschichte der Föderation in der ETP-Staffel 4-Episode "In a mirror, darkly".

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: inamirrordarkly2_146.jpg
Ansichten: 2
Größe: 127,6 KB
ID: 4269939

                              Zumindest in SD-Qualität ist diese Seite nicht lesbar. In HD erscheint die 4. Staffel von ETP erst nächstes Jahr und der Inhalt der Seite ist nur bekannt, weil Autor Mike Sussman sie auf seiner Homepage mal in lesbarer Qualität gepostet hat. Die Info für die Grafik entstammte damals wahrscheinlich der Chronology oder Encyclopedia von Mike und Denise Okuda, die zwar viele Jahre an ST mitgearbeitet haben, aber trotzdem in ihren Büchern nicht nur reine Faktensammlung betreiben sondern auch einiges dazu erfinden. (Leider werden Inhalte aus den beiden genannten Büchern oftmals zitiert und fälschlicherweise als Canon-Info dargestellt, die sie aber nicht sind.)

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Die Sternenflotte (Def-Datenbank).jpg
Ansichten: 1
Größe: 96,6 KB
ID: 4269940

                              Wie gesagt, dies ist die einzige Quelle, die Kirk als "geboren in Iowa" ausweist und wenn man möchte, kann man diese Bildschirmgrafik als Hintergrundinfo annehmen, oder wenn man möchte auch als genauso unverlässlich wie das Enterprise-D-Display im Maschinenraum ansehen, das einen Porsche, einen WK2-Bomber, Nomad und eine Gummiente zeigt.

                              Das gute ist aber, dass die Autoren von ST11 rund um Jim Kirks Geburt im neuen Universum eine Stresssituation erschaffen haben und seine Geburt an Bord der Kelvin damit begründen, dass Winona Kirks Wehen aufgrund des durch den Angriffs der Narada ausgelösten Stresses früher einsetzten. Und nimmt man die Zeitangaben her, kommt das wirklich hin. Das Display in "In a Mirror, darkly" gibt Kirks Geburtstag mit 22. März ("zufällig" William Shatners Geburtstag, was durchaus als Insider-Gag zu werten ist) im Jahr 2233 an. ST11 gibt Kirks Geburtssternzeit mit 2233,04 an. Es ist nicht ganz klar, ob das ",04" bedeutet, dass Kirk am 4. Tag des Jahres 2233 oder (mehr nach TNG-Methode) nach Ablauf von 4 Prozent des Jahres 2233 geboren wurde. So oder so liegt sein Geburtstag im neuen Universum durch die Frühgeburt irgendwann im Jänner. (Und da man ein echtes Baby im Film zeigen wollte ist auch klar, dass das Baby mit diesem Erscheinungsbild im Film ebenfalls nicht gerade eben geboren wurde. Das darf man wohl durchaus als künstlerische Freiheit werten, zumal es im Film selbst - ohne dass hierin das Datum von Kirks Geburt im Prime-Universum oder William Shatners Geburtstag in der Realität relevant wären - auch keine Rolle spielt. So könnte man auch kritisieren, dass das Borg-Baby in "Collective" kein Baby sondern eine Animatronic-Puppe war.)

                              Um dieses off-topic-Kapitel hier im Thread also abzuschließen: Nur eine (zumindest in SD) on-screen unlesbare Computergrafik sagt aus, dass Kirk in Iowa geboren wurde. Ignoriert man diese on-screen-Info (wie viele derartigen Displays voller Insider-Witzen in TNG, DS9, VOY und ETP) kann Jim Kirk genauso gut auch im Prime-Universum an Bord der USS Kelvin geboren worden sein oder in einem Krankenhaus in Iowa und irgendwann im Jänner 2233. Nimmt man das Display hingegen als Hintergrundinfo an, dann sollte man aber auch die Hintergrundinfo der ST11-Autoren annehmen.
                              Zuletzt geändert von MFB; 11.12.2013, 09:07.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X