Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Vorspann - Eure Meinung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Vorspann - Eure Meinung

    Hi Leute,

    hier nochmal der heinz...
    Ich habe bisher von STD bisher nur den Vorspann gesehen und das Musik-Theme davon gehört...
    Meiner Meinung nach ist die Musik okay, aber schafft bei mir kein "AHA" Erkennungs Effekt mit klassischen "Ohr-Wurm".
    Die alten Serien hatten alle eine klar erkennbare schöne Melodie, TOS, TNG, DS9 und VOY mit klassischen Tönen, und ENT zwar mit Gesang aber dennoch ein Ohrwum,
    wie bei alle anderen Serien... Dieses neue STD-Thema klingt mir fast schon zu belanglos... Klar spannend klingt es schon, aber kein Orhwum halt... Nur am Schluß kurz
    die bekannten klänge... Also, ich bewerte eine Serie grundsätzlich nicht nach dem Vorspann, aber auch ein Vorspann läd dazu ein, dran zu bleiben...

    Bei den alten Serien erwische ich mich doch immer wieder den Vorspann komplett anzuschauen, weil mir die Musik so gut gefällt, eben wegen der schönen Ohrwürmer...

    Zum Visuellen: Visuell finde ich den neuen Vorspann nett, aber mir sagen die alten Vorspänne auch hier mehr zu.. Ich mochte die klassischen Flugszenen der Raumschiffe, bzw der Raumstation..
    Optisch ist VOY und DS9 (ab Season 4) echt Toll... und der ENT Vorspann ist ohn Zweifel absolut genial, wenn ich auch die US-Geschichtfäschung nicht darin mag.. Wo ist Sputnik ? Wo Gagarin ? Wo Laika ? Wo die MIR ?

    Ich möchte hier nicht über die Serie an sich reden, sondern wissen was ihr lieber hättet, oder ob der STD Vorspann für euch genau richtig ist ? Oder würdet ihr nur das
    Visuelle ändern, Theme so lassen, oder Visuelles so lassen, Theme ändern ? Oder beides Updaten ?

    Ich an meiner Stelle würde einen Vorspann begrüssen der visuell Flugszenen der Discovery Zeigt, die Hauptdarsteller der Figuren mit Namen und Nah aufnahme des Oberkörperszeigen (halb durchsichtig) und mit Schlacht Szenen oder so... Mit einem klar erkennbaren Ohrum-Theme...

    DAS gefällt mir bei dem Musik-Theme von JJ-Trek nämlich besser, klar erkennbare Ohrwur,. egal wie man zur neuen Alternativen Zeitlinie steht...
    Übrigens, der Look der neuen Serie an sich gefällt mir sehr...

    LG Heinz
    23
    Mir gefällt er so wie er ist... Bild und Ton ist perfekt!
    30.43%
    7
    Vorspann ändern, Musik-Theme so lassen...
    8.70%
    2
    Vorspann so lassen, nur Musik-Theme ändern...
    17.39%
    4
    Vorspann und Musik-Theme ändern. Klassische Flugszenen und Ohrwurm-Thema als Wiedererkennungswert-Merkmal... Wie bei den alten Serien)
    43.48%
    10
    Zuletzt geändert von derheinz; 26.09.2017, 23:35.

  • #2
    Ich finde den Vorspann visuell ganz gut - ein bisschen "wenn ich groß bin werde ich Bond-Film", aber es hat was. An die Musik erinnere ich mich nachdem ich gestern die ersten 2 Folgen einmal gesehen habe nicht.

    Kommentar


    • #3
      Genau darum geht's ja. Der Heinz meint, dass es ein musikalisches Thema sein sollte, dass viel eingängiger ist und an das man sich eben ohne weiteres erinnern kann. So wie bei den anderes ST Serien, wo man die Titelmelodien spätestens nach dem zweiten Mal schauen ohne weiteres mitträllern kann.
      Oel ayngati kameie, ma oeyä eylan.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Nightdancer Beitrag anzeigen
        Genau darum geht's ja. Der Heinz meint, dass es ein musikalisches Thema sein sollte, dass viel eingängiger ist und an das man sich eben ohne weiteres erinnern kann. So wie bei den anderes ST Serien, wo man die Titelmelodien spätestens nach dem zweiten Mal schauen ohne weiteres mitträllern kann.
        danke für die antwort, ihr beiden ja genau darum geht es, dieses eingängige dieses Ohrwurm Gefühl kommt bei der neuen Serie bei dem neuen Vorspann gar nicht auf... wenn eine Musik so tragend ist das ein Ohrwurm... man ist dann bei Star Trek förmlich schon mitgezogen in die Serie und kann gar nicht mehr abschalten...

        ich will damit nicht sagen dass die Musik von der neuen serie Discovery furchtbar schlecht ist, aber sie hat halt nichts ein prägendes, markantes, Wiedererkennungswertiges... und das macht natürlich den Vorspann letztlich unrund denn die Musik ist letztlich dadurch austauschbar... genau genommen ist die Musik an dieser Stelle nur noch ein Gebrauchsgegenstand was es nicht sein sollte wie ich finde...

        ich möchte nochmals betonen dass ich nichts Grundsätzliches an der Serie kritisieren kann da ich sie noch nicht wirklich kenne, rein von der Optik gefällt sie mir aber und inszenatorisch scheint sie auch sehr nett zu sein wie ich hier und dort schon mal gelesen habe...

        doch eine Serie lebt halt auch mit dem Vorspann.. wie damals von der Serie Star Trek Enterprise (mit Captain Archer) der Vorspann veröffentlicht wurde, bevor die eigentliche Serie im deutschsprachigen Raum erschienen, da hat mich dieser Vorspann extremst gefesselt und diesen Pioniergeist wirklich gut eingefangen..
        wie gesagt auch wenn dort Geschichtsverfälschung betrieben wurde in dem unterlassen beziehungsweise weggelassen wurde was die sowjets hat damals erreicht haben, egal wie man zu ihnen steht...

        Kommentar


        • #5
          Das Musiktheme ist mir persönlich zu banal. Erst völlig unmotiviertes Dahinträllern ohne einen Wiedererkennungswert und dann das ST-Fanfare.

          Was die Optik betrifft, so wollte man alles ENT halt mit dem bisherigen brechen, sieht mir persönlich aber auch zu sehr nach James Bond und nicht nach Star Trek aus.

          Da haben die aktuellen HBO oder Showtime (auch Netflix) Serien großteils bessere Intros. Genauso wie die bisherigen Trek Serien.

          Kommentar


          • #6
            Ich mag den Vorspann nicht sonderlich. Er ist mir persönlich tatsächlich einfach zu hell und wirkt eher wie eine Werbung für die Entwicklungsabteilung eines Autoherstellers oder so ähnlich. Die Musik finde ich auch nicht sonderlich gut. Allerdings muss ich zum Thema "Eingängigkeit" auch sagen, dass ich lange Jahre die Themes von VOY und DS9 nicht recht voneinander unterscheiden konnte.
            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

            Für alle, die Mathe mögen

            Kommentar


            • #7
              Ich sehe nicht unbedingt eine Parallele zu James Bond-Intros. Stattdessen ist der Stil durchaus vergleichbar mit dem Abspann von sehr vielen aktuellen Kinofilmen, die nicht sofort mit der Credits Roll beginnen, sondern visuell stilisiert zuerst nochmal die Geschichte oder das Thema des Films in besonderer Form Revue passieren lassen. (Teilweise natürlich bei Bond-Intros - vor allem bei den neueren - natürlich auch vorhanden.) Etwas in der Art hatte ich mir auch durchaus vom Discovery-Intro erwartet, insofern bin ich mit dem visuellen Stil sehr zufrieden.

              Die Auswahl der dargestellten Motive kam mir aber etwas sonderbar vor. Ja, man sieht Dinge die in der Serie vorkommen (werden) - natürlich die USS Discovery - aber auch sehr "alltägliches" Zeug. Ich sehe in den dargestellten Requisiten kein Thema oder gar eine Geschichte, die das Intro erzählt. (Die Intros von TOS und TNG machen das sogar auf dem direktesten Weg, indem sie einen Erzähler das Intro einleiten lassen.) Aber jenes von Discovery ist mir zu nichtssagend. Die Titelmelodie begleitet die Bildfolge zwar schon sehr gut, aber im Gegensatz zu allen anderen Star Trek-Titelmelodien ist sie nicht einprägsam. Nicht weil die Melodie kompliziert wäre, sondern weil sie im Gegenteil viel zu simpel ist. (Spätestens nach dem dritten Ta-Ta will ich den "Pirates of the Caribbean"-Soundtrack anstimmen. Stattdessen kommt: nochmal Ta-Ta wie dreimal zuvor.) In seiner Gesamtheit ist das Intro jetzt zwar nicht schlecht, aber auch nicht gut. Mehr Berieselung als Einstimmung.

              Kommentar


              • #8
                1, 2 und 3. Gebot: Verschwende nicht meine Zeit! Opulente Vorspänne haben etwas vom 20. Jahrhundert und sollten generell Kurzintros weichen. Ich gucke mir gerade einige alte Kampfstern-Galactica-Folgen an und es ist unglaublich, wie viel Zeit für Intro und Vorschau draufgeht (dürfte 5-8 % der Gesamtdauer sein, Abspann nicht mitgerechnet). Volle 90 Sekunden für Konzeptzeichnungen, die vielleicht noch in einen Iron Man-Abspann passen würden, werde ich bei Discovery sicherlich nicht investieren.
                I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                Kommentar


                • #9
                  Mich stört der Vorspann jetzt nicht, ich hatte ihn mir auf youtube vorher schon angesehen, bei den Pilotfilmteilen aber schon übersprungen.

                  Generell mag ich aber gut gemacht Vorspanne und finde es gut, dass die nach der Rationalisierungsphase von vor rund zehn Jahren langsam wiederkommen.
                  Republicans hate ducklings!

                  Kommentar


                  • #10
                    Mir gefällt der Vorspann nicht. Ich hätte gern einen klassischen Vorspann wie bei den alten ST-Serien, Flugszenen inklusive. Aber ok, der Vorspann ist meiner Meinung nach der kleinste Kritikpunkt an der Serie.
                    Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                    - Mencius

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Discovery fliegt doch durch die Wallpaper/Planzeichnungen.
                      Republicans hate ducklings!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Dax Beitrag anzeigen
                        ...ein bisschen "wenn ich groß bin werde ich Bond-Film"...
                        Haha, war auch mein erster Gedanke.
                        Trotzdem find ich ihn eigentlich gelungen.

                        Zitat von Dax Beitrag anzeigen
                        An die Musik erinnere ich mich nachdem ich gestern die ersten 2 Folgen einmal gesehen habe nicht.
                        Dito. Während die Musik bei Enterprise einfach nur nervig war, kann man sich hier nach zwei Folgen gar nicht daran erinnern.
                        ...reality.sys corrupted, restart universe...

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich bin ehrlich gesagt auch froh das ich ihn bei Netflix überspringen kann.
                          Einmal ging ja noch, aber dann hats auch gereicht.

                          Bei GoT zum Beispiel schau Ich es immer zu Ende.
                          Syndicate Multigaming
                          Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

                          Kommentar


                          • #14
                            eben normalerweise genießt man doch ein Vorspann, nimmt er einen doch in die Serie mit und stimmt ein schon auf die Serie 1 wenn die Musik und Bild miteinander perfekt passen... wie gesagt ich finde den Vorspann ja nicht unbedingt schlecht gemacht von Star Trek discovery aber er nimmt ein halt gar nicht mit erzeugt kein Ohrwurm und ich finde das visuelle jetzt nicht gerade so berauschend, es reicht aber um ein Star Trek Gefühl zu bekommen zumindest visuell... akustisch kommt das Gefühl erst am schluss des Vorspann... mit der st fanfare... aber ich hätte lieber einen tollen ohrwurm alamds9, oder voyager... oder wie bei der erste kontakt, oder der aufstand...

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja dieser Vorspann ist Lichtjahre von den großartigen Intros von VOY/DS9 (ab Season 4) entfernt. Er ist ja nicht mal Visuell total Misslungen, aber bei Star Trek gehört einfach der Weltraum ins Intro. Die Bilder (gerade bezogen auf den Handphaser und den Communicator) kommen so rüber, als wollten sie damit die Star Trek Nerds anlocken. Was das Theme angeht, muss man einfach sagen, unterer Durchschnitt ohne besonderen Wiedererkennungswert. Da bietet The Orville das genaue Gegenteil. Selbst wenn man der Serie 90er Jahre Flair unterstellen kann, ist das bei The Orville einfach das schönere Intro.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X