Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vorta und Fortpflanzung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorta und Fortpflanzung

    Es ist ja wohl nichts unbekanntes, daß Kontinuität und innere Geschlossenheit bei STAR TREK manchmal gerne vergessen werden. Ein Thema, welches in seiner Darbietung recht verwirrend war, ist die Art, wie sich die Vorta vermehren.
    OK, die Vorta werden geklont, Klar. Aber im Gegensatz zu den Jem`Hadar sind sie eine auf natürliche Art entstandene Spezies, die von den Gründern in ihrer Entwicklung "beschleunigt" wurden. Aber selbst wenn ein Vorta Geklont wird, muss es doch irgendwann mal ein "Original" gegeben haben. Wo kommt das Klon-Material her? Also ich denke, daß die Vorta irgendwo noch auf natürliche Art gezeugt werden, schon alleine um den Gen-Pool zu erhalten, und daß dann, sollte ein Vorta getötet werden, dieser geklont wird. Wie seht ihr dieses?
    Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
    Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

  • #2
    Die Vorta waren früher eine normale Rasse.
    Vor vielen Jahrhunderten wurde mal ein Wechselbalg gejagt.
    Eine Vortafamilie hat es beschützt und versteckt. Das hat der Wechselbalg nicht vergessen und wollte die Vorta belohnen.

    Viele Jahre später, als es dann das Dominion gab, erinnerte sich der Wechselbalg wieder an die Vorta und machte sie zu einer mächtigen Rasse im Dominion.
    Was daraus wurde wissen wir ja.

    Hugh
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

    Kommentar


    • #3
      Ich denke mir mal folgendes: Die Vorta sind jetzt sehr mächtig und stehen direkt unter den Gründern. Jedoch wird es viele Vorta geben, so dass nur wenige Auserwählte zu den Diplomaten werden. Die anderen werden ganz normal ihre Familien haben, Kinder kriegen und ihren Alltagsbeschäftigungen nachgehen.
      Wäre dem nicht so, könnte die ganze Rasse der Vorta aussterben ...

      Was mich da mal noch interessiert: In der TNG-Folge "Planet der Klone" (hieß die so? ) erfahren wir das der Prozess des Klonens noch nicht ganz ausgereift ist und der Genpool irgendwann abstirbt ... (oder so ähnlich, ich bin kein Genetiker *g*). Wie haben die Gründer bzw. die Vorta diesen Fehler überwunden? ...
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        In "Planet der Klone" war das Problem, dass sie immer einen Klon aus dem Genpool eines Klons gemacht haben.
        Darunter leidet auf Dauer die Quallität weil sich das Material zersetzt. Das dauerte aber auf dem Planeten der Klone mehrere Generationen.

        Die Vorta werden wohl nach einer bestimmten Anzahl der Klone ausgetauscht, bzw ausgemustert. Also stellt sich das Problem höchstwarscheinlich garnicht.

        Hugh
        Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

        Generation @, die Zukunft gehört uns.

        Kommentar


        • #5
          .........noch so ein Punkt in dem mir die Vorta leid tun ! )
          "Long live the Dominion" (Jeffrey Combs)

          Kommentar


          • #6
            ......mhhh. okay..also ich kann mir auch gut vorstellen, das die Gründer nur "die besten unter den besten" klonen und die restlichen Vorta führen weiter ein normales Leben ohne gentische Verbesserung.




            Gruß,

            Castle
            "Long live the Dominion" (Jeffrey Combs)

            Kommentar


            • #7
              wer sagt dass die klonvorta alle vom vorgänger abstammen?
              ich denke dass die gründer eine anzahl von zellen entnehmen und eine zum klonen nehmen und den rest tiegkühlen. so wird das problem mit der genzersetztung elegant gelöst.

              Kommentar


              • #8
                ...ja aber von wem oder von was nehmen sie denn dann die Zellen?

                Es muss mit irgdnjemandem anganfe, oder?

                "Long live the Dominion" (Jeffrey Combs)

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Castle Freak [/i]
                  [B]......mhhh. okay..also ich kann mir auch gut vorstellen, das die Gründer nur "die besten unter den besten" klonen und die restlichen Vorta führen weiter ein normales Leben ohne gentische Verbesserung.

                  Also diese Antwort entspricht am ehesten auch meiner eigenen Vermutung, denn Weyoun z.b. war ja wohl der bekannteste Vertreter des Dominion, und wurde wohl auch deswegen sooft geklont, weil man sein Gesicht am besten im Alpha-Quadranten kannte. Soweit mir bekannt, ist auch nie gesagt worden, ob Keevan oder Yelgrun schon geklonte Exemplare waren, und auch ihr Name eine Nummer hatte (Yelgrun 28 z.B. Vorstellen könnt´ ichs mir )

                  Auf alle fälle wär´ es troztdem widersinnig und schlicht Unlogisch, wenn die Vorta wirklich NUR Geklont werden würden. Übrigens: hat jemand eine Vermutung, wie hoch die Lebenserwartung eines Vorta ist (Wenn man ihn läßt)?
                  Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
                  Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Hugh
                    In "Planet der Klone" war das Problem, dass sie immer einen Klon aus dem Genpool eines Klons gemacht haben.
                    Darunter leidet auf Dauer die Quallität weil sich das Material zersetzt. Das dauerte aber auf dem Planeten der Klone mehrere Generationen.

                    Die Vorta werden wohl nach einer bestimmten Anzahl der Klone ausgetauscht, bzw ausgemustert. Also stellt sich das Problem höchstwarscheinlich garnicht.

                    Hugh
                    Um jetzt nicht unappetliche Vermutung anzustellen, mache ich mal so: ein dickes Büschel Haare müsste doch für eine ganze Reihe von Vorta reichen, oder? Also, ich denke schon, ohne ein Genforscher zu sein , dass die bestimmt in der Lage sind, in dreistelliger Anzahl zu klonen.
                    Was zu einem ganz anderen Problem führt - werden die irgendwann langweilig? Die Gründer sind ja ständig und von allem ermüdet und gelangweilt. Wenn man dann also immer diesselbe Visage sieht, wünschen die Gründer vielleicht mal Abwechslung in der Ermüdung, welche alle Solids auslösen. Und Solids sind die Vorta ja trotzdem.

                    endar
                    Republicans hate ducklings!

                    Kommentar


                    • #11
                      Nun, falls irgend welche Vorta den Gründern zu langweilig werden, dann werden die halt eliminiert und andere, neue Vorta eingebracht... Nee, mal im Ernst: man hat in der Serie doch mehr als einmal mitbekommen, daß die Vorta und Jem´Hadar den Gründern im Grunde nichts bedeuten! In einer Folge befahl doch die Gründerin sogar, die Vorta-Wissenschaftler, die an einem Heilmittel für die Gründer-Krankheit arbeiteten, allesamt zu eliminieren und deren Nachfolger zu klonen in der Hoffnung, daß die dann bessere Ideen hätten! Also ich finde das schon ziemlich heftig...

                      Naja, die Gründer in ihrer Pseudo-"Göttlichkeit" können sich offenbar ihre Launen erlauben . Klar, wenn man beliebig oft und schnell für "Nachschub" sorgen kann... Dahingehend ist das Klonen wirklich eine "feine Sache"... man muß sich um die Gefühle und das Leben der Vorta keine Gedanken machen. Oh Mann ...

                      @Karnell: Wie hoch die Lebenserwartung eines Vorta ist? Ich denke, das kommt auf den jeweiligen Vorta und auf dessen Charakter/Verhalten an .

                      Gruß, Weyoun 5
                      Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
                      "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
                      "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
                      (Tolkien: Das Silmarillion)

                      Kommentar


                      • #12
                        .........genau so isches
                        "Long live the Dominion" (Jeffrey Combs)

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Vorta pflanzen sich wie wir fort, nur die vom Dominion verwendeten Vorta werden geklont

                          Kommentar


                          • #14
                            aha!

                            Danke für die Aufklärung!
                            "Long live the Dominion" (Jeffrey Combs)

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Ransom
                              Die Vorta pflanzen sich wie wir fort, nur die vom Dominion verwendeten Vorta werden geklont
                              ??? Ich dachte immer, ALLE Vorta würden dem Dominion angehören, also die gesamte Spezies ??? Oder habe ich da irgendwas nicht mitgekriegt?
                              Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
                              "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
                              "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
                              (Tolkien: Das Silmarillion)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X