Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie weit wäre die Sektion 31 noch gegangen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie weit wäre die Sektion 31 noch gegangen?

    Hallo allesamt,

    ich habe mir zur Sektion 31 mal ein paar Gedanken gemacht! Zunächst einmal finde ich, daß diese geheimnisvolle Einrichtung einer der Aspekte ist, durch die sich DS 9 von den anderen ST-Serien wirklich abhebt.

    Bekannt ist ja, daß Sektion 31 durch einen von ihr geschaffenen Virus das gesamte Volk der Gründer auslöschen wollte, um den Dominion-Krieg zu beenden. Abgesehen davon, daß dieser Organisation offenbar Personen angehören, die skrupel- und gewissenlos genug sind, um einen Völkermord in Kauf zu nehmen, frage ich mich, wie weit Sektion 31 in der Bekämpfung des Dominions noch gegangen wäre! Was wäre noch gekommen, wäre Sloan nicht aufgehalten worden?

    Hätte sich Sektion 31 damit begnügt, lediglich die Gründer auszuradieren, oder hätte sie vielleicht Pläne gehabt, auch gegen die Jem´Hadar und gegen die Vorta vorzugehen, frei nach dem Motto: "Auf Nummer Sicher gehen" und, "wenn, dann richtig". Die Jem´Hadar würden nach wie vor eine potentielle Gefahr darstellen, da sie auch weiterhin von den Vorta das White erhalten würden. Schließlich sind die Jem´Hadar dazu geschaffen, das Dominion mit allen Mitteln zu verteidigen! Wie hätten sie auf den Tod ihrer "Götter" reagiert? Schließlich wären dann immer noch die Vorta da, um sie anzuleiten.

    Daher meine Frage: Wie weit wäre Sektion 31 wohl noch gegangen, um die Bedrohung durch das Dominion ein für allemal und gründlich auszuräumen? Könnt Ihr Euch vorstellen, daß man dort auch gegen die Vorta und Jem´Hadar vorgegangen wäre oder hätte man sich mit den Gründern begnügt?

    Eure Meinungen dazu würden mich mal interessieren !

    Gruß an alle,
    Weyoun 5
    Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
    "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
    "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
    (Tolkien: Das Silmarillion)

  • #2
    Ich denke, wenn man erst einmal über diese dünne rote Linie gegangen ist, kann man nicht mehr zurück. Also dürfte S31 auch noch das letzte gefährliche Volk des Dominions auslöschen, wenn es ihnen nötig erscheint und in ihren Fähigkeiten liegt.

    Sloane und Co traue ich einfach alles zu.
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

    Kommentar


    • #3
      Ich schliesse mich meinem Vorredner an, denn auch ich denke, daß S31 nicht mit den Gründern aufgehört hätte. Wer weiss denn schon, welche Völker in der 200 Jahre alten Geschichte dieser Abteilung noch unter ihnen zu Leiden hatten, oder gar vernichtet wurden. Und falls nach der vernichtung der Gründer, der Vorta und der Jem´Hadar eine andere Spezies oder Gruppierung im Gamma-Quadranten die Macht hätte an sich reissen wollen, hätte die Section auch ihnen versucht den Garaus zu machen, garantiert.
      Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
      Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

      Kommentar


      • #4
        Wenn es Sektion 31 wirklich um den Schutz "ihrer" Föderation geht, dann denke ich, wird sie vor keinem Mittel zurückschrecken, dies durchzuführen. Allein, dass sie ein einzelnes Wesen vergiftet, damit dieses ein ganzes Volk auslöscht, zeigt doch schon, wie skrupellos S31 ist. Und dabei meine ich nicht, dass sie Odo mit dem Virus infiziert haben, sondern das sie soweit gehen eine ganze Rasse zu vernichten. Und ich bin auch der Meinung, dass sie wohl das ganze Dominion ausgelöscht hätten, da die Jem'Hadar (weniger wohl die Vorta, wobei man soll ja niemanden unterschätzen) immernoch eine Gefahr bildeten.

        Kommentar


        • #5
          Aber ohne Gründer hätten die Jem'Hadar sehr warscheinlich selbstmord gemacht. Woraufhin sich die Bedrohung des Dominion verringert hätte.
          Und so vernichtungsfreudig ist S 31 auch wieder nicht. Sie haben nur der Schlange den Kopf abschlagen wollen.

          Wenn sie wirklich so wären wie ihr hier alle postet, dann gäbe es im AQ keine Romulaner und Klingonen mehr.

          Hugh
          Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

          Generation @, die Zukunft gehört uns.

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Hugh

            [...]
            Wenn sie wirklich so wären wie ihr hier alle postet, dann gäbe es im AQ keine Romulaner und Klingonen mehr.

            Hugh
            Könnte genau so sein, dass es keine Fed mehr gäbe. Bei den Klingonen weiß ich nicht genau, aber die Romulaner haben ja ihren Tal Shiar. Und er ist mit großer Sicherheit genau so skrupellos wie Section31. Da die Fed bis ST X oder weigstens bis zum Dominion Krieg nicht sonderlich gut auf die Romulaner zu sprechen war, und umgekehrt auch nicht, denke ich, dass sich auf jeden Fall die Geheimdienste gegenseitig bekämpft haben. Es wurde nur nicht offiziell, um keinen "richtigen" Krieg zu provozieren.

            Kommentar


            • #7
              Sektion 31 war ja nicht der richtige Föderations Geheimdienst, sondern nur eine Untergruppe von der die Romulaner selbst nichts wussten (siehe ZB die Folge wo Bashir auf Romulus ist und keiner vom Tal Shiar Sek 31 kennt.



              [...] [...]
              Wenn sie wirklich so wären wie ihr hier alle postet, dann gäbe es im AQ keine Romulaner und Klingonen mehr.

              Hugh

              Das braucht ja nicht zu sein, immerhin waren ja die Klingonen und Romulaner nie ein Gefahr in der Größenordnung des Dominion. Immerhin war man ja mit den Klingonen verbündet und ich denke die Sek 31 gibt es nicht so lange. Außerdem hat man ja seine Maulwürfe bei den Klingonen und Romulanern, die einen über alles informieren.

              Kommentar


              • #8
                Also dass die Klingonen auch einen Geheimdienst haben, weiß man ja aus der Tribblefolge.

                Sektion 31 geht aber gegen die Romulaner nicht mit der selben härte wie gegen das Dominion vor.
                Das Dominion wollte man vernichten. Die Romulaner nur zurückschlagen/aufhalten.

                Hugh
                Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                Generation @, die Zukunft gehört uns.

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Hugh
                  Also dass die Klingonen auch einen Geheimdienst haben, weiß man ja aus der Tribblefolge.
                  Moment, EIN Agent macht noch lange keinen Geheimdienst. Was, wenn Arne Darwin ein abtrünniger war und auf eigene Faust gehandelt hat?

                  Die Aussage von Trials und Tribble-lations wie von The Trouble with Tribbles ist nur, dass er verändert wurde und dass er sabotiert hat. Ein Geheimdienst wurde dafür nicht verantwortlich gemacht (zumal es ja nachteilig für die Klingonen war und sie Shermans Planeten kostete, oder? )
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich könnte mir gar nicht vorstellen, dass die Klingonen einen Geheimdienst haben. So im geheimen, hinter dem Rücken anderer,...das ist so gar nicht ehrenvoll. Das würde nicht zu denen passen. Die Klingonen greifen am Tag an, und nicht im Schutze der Dunkelheit.

                    Kommentar


                    • #11
                      Es ist ja auch nicht raus, ob sie einen haben.
                      Aber jede Größere Macht im AQ hat ihren Geheimdienst.
                      Die Klingonen hätten einen sehr großen Nachteil, wenn sie keinen hätten.

                      Hugh
                      Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                      Generation @, die Zukunft gehört uns.

                      Kommentar


                      • #12
                        Klar hätten sie dann einen Nachteil. Aber bei den Klingonen ist keiner so gerne gesehen, der sich wie ein Romulaner benimmt. Deswegen sind die Klingonen ja nicht so gut auf die Romulaner zu sprechen, weil diese eben gern hinterhältig sind, und ohne Ehre kämpfen. Womöglich sind die Klingonen auch mit der Zeit klüger geworden, und haben sich doch einen Geheimdienst zugelegt...

                        Kommentar


                        • #13
                          Es gibt klingonische Techniker .
                          Es wird auch einen klingonischen Geheimdienst geben.
                          Auch wenn die klingonen sehr auf Ehre bedacht sind, gibt es bestimmt welche, die sich führ das Reich opfern werden.

                          Hugh
                          Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                          Generation @, die Zukunft gehört uns.

                          Kommentar


                          • #14
                            Nun, wie ich schon schrieb:

                            >>Womöglich sind die Klingonen auch mit der Zeit klüger geworden, und haben sich doch einen Geheimdienst zugelegt...<<

                            Spätestens im Dominionkrieg sollten sie auch den Sinn eines Geheimdienstes eingesehen haben. Es wird sie wahrscheinlich ärgern, dass sie nun so etwas machen müssen, aber gegen so übermächtige Gegner wie das Dominion ist es sicher mehr als nötig.

                            Kommentar


                            • #15
                              Sie haben sich eher gefreut, als sich zu ärgern.
                              Endlich mal wieder Stoff führ Helden und ruhmreiche Lieder.
                              Und die Alten Klingonen bekommen ihren ehrenvollen Tod im Kampf.
                              Aber ein Geheimdienst ist ein Muss.

                              Hugh
                              Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                              Generation @, die Zukunft gehört uns.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X