Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dominion und Maquie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dominion und Maquie

    Wie ware es das Dominion hat die Förderation erstmal besiegt ?

    ich meine damit sie sind so geschwächt das die Förderation sich fast zimlich neu aufbauen müsste.

    Wäre zwar echt schlim enn die FÖD im Arsch wär baer es ist doch interesannt oder ?

    Ich Liebe die FÖD, wobei der Maqie eigendlich nicht gleich zu den BÖSEN zählen sollte da sie auch bgründungn liefern.

    Was meint ihr ?

    der_vulkianier grüßt euch alle
    Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
    Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

  • #2
    ich dachte nicht das vulkanier drogen nehmen.
    so kann man sich irren.

    Kommentar


    • #3
      Nix vertehen !!!
      Kann nur Deutsch und Englisch -STOP-
      Verstehe vulkanisches Idiom nicht -STOP-
      Benötige Übersetzung ...

      Kommentar


      • #4
        Nun ja, ich denke, es lässt sich eigentlich ganz gut nachvollziehen, warum der Maquis gegründet wurde. Das Ganze ist ja schon in TNG-Zeiten entstanden. 2367 wird ein Friedensvertrag zw. der Erde und Cardassia geschlossen. Dabei wurde die Grenze neu strukturiert bzw. "gezeichnet". Cardassianische Grenz-Gebiete waren nun föderiert (u.a. fiel Bajor an die Föderation), födierte nun Cardassianisch. Diese wollten die Menschen auf den ehemaligen föderierten Kolonien verteiben. Kein Wunder das sie sich wehrten. Wer gibt schon gerne sein Haus und Land auf, dass er mühevoll in Jahren aufgebaut hatte. Daher zähle ich den Maquis bzw. mittlerweile Ex-Maquis nicht zu den "Bösen", wenn wir's so definieren.

        Kommentar


        • #5
          Re: Dominion und Maquie

          Original geschrieben von der_vulkanier
          Wie ware es das Dominion hat die Förderation erstmal besiegt ?
          Soll das ein Vorschlag sein, oder eine Annahme? Denkst du daß es so ist, oder willst du daß wir darüber diskutieren, OB das Dominion die UFP geschafft hat?

          ich meine damit sie sind so geschwächt das die Förderation sich fast zimlich neu aufbauen müsste.
          Naja. Die Föderation dehnt sich über 8.000 Lichtjahre aus. Wieviel davon haben die Horden der Gründer vberwüsten können? 500 Lichtjahren? 1000 Lichtjahre? Da bleibt eine Menge Infrastruktur absolut unangetastet. Sogar nach der vier-Kerne-These sieht es blendend gut aus: drei Kerne liegen so weit weg, die kann noch gar kein Dominion-Schiff erreicht haben! Also ist da alles beim Besten.

          Wäre zwar echt schlim enn die FÖD im Arsch wär baer es ist doch interesannt oder ?
          Definiere interessant! Meinst du jetzt " Es bietet eine Menge Möglichekeiten, die mit einer intakten Föderation nie da gewesen wären" ?

          Nunja, also mit einer Föderation, die in Trümmern liegt, wo die Menschen nur noch Versprengte unter fremder Herrschaft sind und die Technik unbezahlbar wurde, weil niemand mehr genug Wissen hat um sie zu reproduzieren, will ich bei ST nicht leben müssen, das wäre dann alles, nur nicht die Serie die ich zu meinem Favoriten machen könnte.
          Für so etwas sind andere SF Serien da. Star Wars, Babylon 5 Lexx, Farscape, Andromeda zeigen genug Trümmer. Ich will eine SpaceOpera mit viel Technik und interessanten Geschichten, dazu braucht man keine Trümmer.

          Ich Liebe die FÖD, wobei der Maqie eigendlich nicht gleich zu den BÖSEN zählen sollte da sie auch bgründungn liefern.
          Was hat der Maquis damit zu tun? Spuken die ausgelöschten Scharen der Rebellen immer noch im AQ herum?
          Der Maquis ist eine Terrororganisation, die sich gegen bestehende Verträge und Friedensvereinbarungen engagiert.
          IMO war das schon immer töricht und ein wahres Spiel mit dem Feuer. Ich bin froh, daß die Heinis weg sind, weil sie sonst viel Unheil anrichten hätten können....
          Und um von der angenommenen Schwäche einer besiegten Föderation profitieren zu können (die es IMO ja nicht gibt) sind ihre Strukturen schon vor der Zerschlagung kaum geeignet gewesen. einige Dutzend kleine Schiffe und ein paar Dutzend Basen in unbewohnten gegenden wie den Badlands machen eine nicht zum Erben der Föderation. Das ist wie David überwindet Goliath, nur das Goliath auch ne mächtig große Schleuder hat und sie einsetzen wird
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Re: Re: Dominion und Maquie

            Sag mal. Warum hast du eigentlich was vom Maquis. Du hast zwar gesagt, dass sie eine Terrororganisation sind, das kann schon so sein. Sie sind eben nicht so groß bzw. mächtig um es mit den Cardies aufzunehmen. Um sich gegen die zu wehren muss man eben Terror einschlagen. Sonst könnte der Maquis s ja gleich nach Hause gehen und einpacken.

            Oder was würdest du sagen, wenn du schon was weiß ich wieviele Jahre irgendwo leben würdest, du hättest ein Haus, eine Familie usw. Und dann sagt dir auf einmal irgendwer, dass dieses Gebiet nun jemandem anderen gehört. Was würdest du da tun? Es ist ja schließlich dein Zuhause, du hast hier was erreicht und aufgebaut. Willst du das einfach wieder wegschmeißen? Das glaube ich dir aber wirklich nicht.

            Und genau dasselbe ist beim Maquis. Ohne ihre Zustimmung ist einfach irgendein Vertrag unterzeichnet worden und dann wurde gesagt, du musst hier weg. Das ist doch wohl klar, dass sich die Leute wehren oder?

            Also, ich will das was der Maquis getan hat nicht rechtferigen, aber sie haben ein Recht darauf, dass sie leben können wo sie wollen. Das hat doch jeder oder? Und genau aus diesem Grund war ich schon immer ein befürworter des Maquis. Sie verteidigen doch nur das, was sie versucht haben aufzubauen. Sie müssen ja mit Waffengewalt reagieren, oder sollten sie sich von den Cardassianern abschlachten lassen. Das würde niemand mit sich machen lassen. Und deswegen haben sie es auch probiert und zum Teil auch geschafft card. Anlagen zu zerstören oder zu beschädigen. Sie wollten denen einfach zeigen, dass hier auch jemand ist, der respektiert werden soll.

            Denn dass der Maquis jemals an Eroberung oder so was dachte hab ich halt noch nie gehört. Sie wollen einfach da leben wo sie wollen.

            UND DAS FINDE ICH GEHÖRT RESPEKTIERT!!!!!!!!!!
            Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

            Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

            Kommentar


            • #7
              Re: Re: Re: Dominion und Maquie

              Original geschrieben von Aci
              Sag mal. Warum hast du eigentlich was vom Maquis. Du hast zwar gesagt, dass sie eine Terrororganisation sind, das kann schon so sein. Sie sind eben nicht so groß bzw. mächtig um es mit den Cardies aufzunehmen. Um sich gegen die zu wehren muss man eben Terror einschlagen. Sonst könnte der Maquis s ja gleich nach Hause gehen und einpacken.
              Terror ist keine legitime Methode um IRGENDWAS zu tun. Terroristen gehören ungeachtet ihrer Motivation mit Stumpf und Stiel ausgerottet, weggesperrt oder gehirngewaschen, was immer das Gesetz für bilndwütige Mörder viorsieht. NULL TOLERANZ für Terror, es gibt keinen Anderen Weg!

              Oder was würdest du sagen, wenn du schon was weiß ich wieviele Jahre irgendwo leben würdest, du hättest ein Haus, eine Familie usw. Und dann sagt dir auf einmal irgendwer, dass dieses Gebiet nun jemandem anderen gehört. Was würdest du da tun? Es ist ja schließlich dein Zuhause, du hast hier was erreicht und aufgebaut. Willst du das einfach wieder wegschmeißen? Das glaube ich dir aber wirklich nicht.
              Es ist nur Land. Niemand muß arm werden weil er umgesiedelt wurde in dieser neuen Welt, die Sternenflotte evakuiert bedrohte Kolonien unendgeldlich und der Neuanfang wird quch komplett unterstützt.

              Das ist bei weitem besser, als irgendein Leben in einem sinnlosen Krieg um Land zu opfern, wenn ein Vertrag ohne große Verluste einen anderen Weg bietet.
              Gefühle sollen doch keinen Krieg erzwingen. Wenn Für "meine" oder "deine" Nostalgie zehntausende elendig umkommen müssen, ist das Verschwendung. Wenn für das Leben von 10.000en nur meine oder deine Gefühle leiden müssen, ist das gerechtfertigt. Leben ist wichtiger als Lebensgefühl/Stil.

              Und genau dasselbe ist beim Maquis. Ohne ihre Zustimmung ist einfach irgendein Vertrag unterzeichnet worden und dann wurde gesagt, du musst hier weg. Das ist doch wohl klar, dass sich die Leute wehren oder?
              Nein, wieso? Sie bringen ihre Familien in Gefahr, da sie nicht vor den Cardassianern in Sicherheit gebracht werden können, sie bringen die Föderation in Gefahr, weil die Cardassianer ohne den Vertrag eben einen Krieg beginnen werden. Sie opfern wertvolle Menschenleben für eone bloße Illusion wie "Heimat", ein Gefühl, daß zu Zeiten wo alle Welt ständig durch das All reist sowieso eine Reminiszenz ist, die keine wilrkliche Bedeutung hat.

              Abgesehen davon, daß Terror inakzeptabel ist ist auch diese Aufopferung sinnlos und überflüssig, weil sie Unschuldige in Gefahr bringt. Deshalb ist der Maquis in vielerlei Hinsicht eine Verbrecherorganisation und die Sternenflottenmitgleder die ihm angehören sind doppelt so verwerflich wie die "Eingeborenen", weil sie es besser wissen sollten, vor allem was die Rolle der Sternenflotte angeht, die nur ein wenig ersetzbares Land gegen eine große Anzahl des unbezahlbarsten Gutes das es gibt: Leben.
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Re: Re: Re: Re: Dominion und Maquie

                Also vergleichst du den Maquis jetzt mti solchen Organisationen wie Sektion 31?

                Außerdem, wie du gesagt hast, das "Land" nicht mehr wertvoll ist, nur weil man durchs All reist.
                Die Serien nehmen doch alle nur Bezug auf Reisen durchs All.

                Aber es gibt noch genug Menschen in diesem Universum für die es wichtig ist, eine Heimat zu haben. Denn jeder ist nun nicht bei der Sternenflotte, und genau diese Menschen oder Aliens werden sich darum bemühen ein Zuhause aufzubauen und dort zu bleiben, so wie die vom Maquis.

                Du kannst doch jetzt nicht alle einfach abstempeln und sagen, sie fliegen so und so nur durchs All und haben keine Ahnung von Heimat.

                Es gibt genug andere, da bin ich mir sicher.
                Was ist zB mit Ben Siskos Vater? Hat der keine Heimat? Und jetzt sag nicht er ist zu alt um zu reisen. Es gibt sicher jüngere die gerne auf der Erde oder auf irgendeinem Planeten ein Leben aufbauen möchten, oder nicht?
                Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

                Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

                Kommentar


                • #9
                  Re: Re: Re: Re: Re: Dominion und Maquie

                  HI Sternengucker.

                  Ich dachte eigentlich, dass du noch irgendwas dazu sagen wolltest was ich hier geschrieben habe, oder sind dir die Ideen ausgegangen oder waren dir meine Argumente zu gut?

                  Das würd mich gern interessieren warum du auf einmal nix mehr dazu zu sagen hast.
                  Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

                  Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich finde die Idee total doof!! Wieso sollte die Föd vernichtet werden vom Dominiom oder von dem Maqui??
                    Creator of the CardassiaMod für Aramada

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X