Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fortsetzung von DEEP SPACE NINE unwahrscheinlich

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fortsetzung von DEEP SPACE NINE unwahrscheinlich

    Ira Steven Behr, Mitproduzent bei DEEP SPACE NINE, hat kürzlich in einem Interview die Hoffnung der Fans erschüttert, als er meinte, die Chancen für einen DEEP SPACE NINE Kinofilm seien gleich Null.

    "Ich würde sofort zurückkehren, aber die Aussichten auf einen Kinofilm sind gering." DEEP SPACE NINE war eine Show, die die Grenzen des Star Trek Franchise überschritten hatte im Bezug auf das, was erlaubt war und was nicht. Es ist sicherer, die Enterprise zurück zu haben, DEEP SPACE NINE war ein gewagtes Experiment gewesen, dass nicht die erhofften Zuschauerzahlen bekam.

    Behr selbst bedauert es keine Sekunde dabei gewesen zu sein. "Wir haben die Show für uns selbst geschrieben und hatten dabei einen Riesenspass! Es war nicht nur die beste Startrek-Show, sondern auch die einzige mit einem offenen Ende. Eigentlich sollte es wirklich einen Film geben, um alle Fäden zu schliessen."

    Noch heute hat Behr viel mit seinen Kollegen von damals zu tun. Ronald D. Moore, der jetzt an der Neuauflage von KAMPFSTERN GALAKTIKA arbeitet, Rene Auberjonois (Odo), Michael Piller mit seiner neuen Serie (THE DEAD ZONE), sie alle stehen noch in engem Kontakt. "Wir hatten Glück, dass wir die Serien drehen konnten. Besonders in dem Ausmass wie wir es tun konnten." Es sei erstaunlich gewesen, dass sie bei DEEP SPACE NINE die Freiheiten zugestanden bekamen, die sie hatten.



    Also ich habe es bis jetzt ja immer befürchtet nur hoffte ich halt doch noch dass die beste Star Trek-Serie einen Film bekommen würde! Aber es scheint so wie es Behr schon einmal ausdrückte:" Die Serie war den Sehern einfach zu intelligent!"
    <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

    Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
    (René Wehle)

  • #2
    Was hat man anderes erwartet. Das war doch schon immer so, das zu anspruchsvolle Serien abgeschoben wurden. Das Problem hatte _Roddenberry damals mit "The Cage" das Problem. Ds selbe Problem tauchte dann auch bei Babylon 5 auf und dessen Ableger Crusade. Und nun muss auch DS9 dran glauben.
    Es ist traurig aber wahr, das durchschnittliche Publikum will solche Serien nicht sehen.

    Wie Behr aber auch sagte liegt die Zukunft der Serie bei den Büchern. Das heißt es gibt eine Zukunft, auch wenn sie nur in Buchform und nicht in Form eines Filmes vorhanen ist.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Re: Fortsetzung von DEEP SPACE NINE unwahrscheinlich

      Original geschrieben von Peter R.


      Also ich habe es bis jetzt ja immer befürchtet nur hoffte ich halt doch noch dass die beste Star Trek-Serie einen Film bekommen würde! Aber es scheint so wie es Behr schon einmal ausdrückte:" Die Serie war den Sehern einfach zu intelligent!"
      Dem kann ich nur zustimmen!
      Kein Wunder, daß die Star Trek Führungsetage nach Deep Space Nine den Schalter umgelegt hat und mit Voyager eine Serie geliefert hat, die *nie* den Anspruch von Deep Space Nine erreicht hat!

      Leider steht das Niveau sehr, sehr oft indirekt proportional zu den Quoten. Und das finde ich wirklich schade!

      "Dunkle Vorahnungen wurden zu grausamer Gewissheit: Es wird keinen Deep Space Nine Kinofilm geben."

      Liebe Grüße, Gene
      Live well. It is the greatest revenge.

      Kommentar


      • #4
        Schade... Aber ich habe so etwas schon erahnt...

        Wahrscheinlich ist es heutzutage eher gefragt dem Publikum Kaffee und Seven of Nine zu bieten als ne Klasse Crew und super Storys

        Ich fände es einfach nur großartig zu sehen, wie es nach dem "Tod" von Sisko weiter geht und hoffe Paramount und co ändern ihre Meinung noch mal...

        Obwohl: Sollte ein klassen Abgang vielleicht auch nur ein klasse Angang bleiben??

        Ich weiss selbst nicht, aber ich hätte schon wahnsinnig gerne ne Fortsetzung in Forum eines Filmes!

        mfg,
        Ce'Rega
        "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

        „And so the lion fell in love with the lamb“

        Kommentar


        • #5
          Alles die Schuld von Leuten die Hohes nivea net kapieren und dafür lieber so einen einschiff im DQ Müll bevorzugen

          HOFFEN Wir das es KEINEN Voyagerfilm geben wird...

          ich finde es zwar Schade, doch glaubte nicht wirklich daran das es je einen DS9Film geben wird.

          komisch finde ich nur die sache mit den Zuschauerzahlen. Ich dachte bisher immer ds DS9 die erfolgreichste SF Serie ist???

          und Voyager erst beliebt wurde als DS9 zuende war und die Fans nix mehr zum gucken hatten...

          aja
          »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
          Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
          Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
          Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Dunkelwolf
            komisch finde ich nur die sache mit den Zuschauerzahlen. Ich dachte bisher immer ds DS9 die erfolgreichste SF Serie ist???
            Ja in Europa wurde sie zur Beliebtesten nur im Quotenland Amerika schafften es nur ungefähr 10 Episoden wirklich zum Quotenhit zu werden!
            <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

            Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
            (René Wehle)

            Kommentar


            • #7
              Dass Deep space Nine keinen Kinofilm bekommen wird, dass hatte doch schon nach Ende der Serie Rick Berman und Nana Visitor in einem Interview angesprochen. Visitor wurde 1999 kurz nach der Final Episode u.a. gefragt, wie es mit DS9 weiter gehen werde. Damals sprach sie, das sie nicht an eine Kinofortsetzung glaube. Sie vermutete, dass man DS9 übergehen werde und mit der Voyager nach TNG auf der Leinwand einziehe.

              Berman und Piller äußerten sich vor einigen Monaten, dass mittlerweile auch ein VOY-Kinofilm unwahrscheinlich ist. Den nächsten Film würde man erst 2006/2007 in Angriff nehmen. Es würde auch keine weitere Serie während ENT entstehen, damit man sich nur auf eine Produktion konzentrien könne. Auf jeden Fall werde, falls die TNG-Darsteller doch nicht mehr für ST XI zu erwärmen wären , ENT der Kinonachfolger, da man den Mythos "Enterprise" der Leinwand erhalten wolle.

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von Peter R.


                Ja in Europa wurde sie zur Beliebtesten nur im Quotenland Amerika schafften es nur ungefähr 10 Episoden wirklich zum Quotenhit zu werden!
                da sieht man wieder wer GESCHMACK hat!

                die Amerikaner sind Stumpfsinnige Spongos die Lieber Vpyager guken als DS9???
                »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                Kommentar


                • #9
                  Dass die Amerikaner auch nen anderen Geschmack, wie wir Europäer haben, ist ja nichts neues, oder? Ein Besucher unserer Seite hatte mal mit US-Fans auf StarTrek.com gesprochen. Um was es da ging, weiß ich nicht mehr. Auf jeden Fall erzählte er mir, dass die meisten ST-Fans (also die US-Fans) der Meinung sind, dass "Star Trek" nur für die Amerikaner gemacht wird und uns Europäer das soch nicht zu interessieren hat. (Ist ja überhaupt nicht rassistisch...) Okay, das sind ja gottseidank nicht alle so eingestellt, aber trotzdem.

                  (Es hat jetzt zwar nicht direkt zum Thread-Thema gepasst, wollte es jedoch mal anmerken).

                  Kommentar


                  • #10
                    Zum Thema noch:

                    Der Pilotfilm von DS9 hatte in den USA die besten Einschaltquoten ALLER Episoden von ST überhaupt, aber danach gings eben steil bergab...die Entwicklung der Quoten der ersten 3 Staffeln in den USA kann man hier mal kurz nachlesen...wie steil da die ratings bergab gingen, war schon krass.
                    Die Quoten von Voyager kann man leider nicht mit denen von DS9 wirklich vergleichen, weil sich die Fernsehlandschaft weiter entwickelt hat, und DS9 auf mehreren Sendern lief (Syndication), wähend Voyager nur auf UPN lief, einem Sender, den, gerade 1995, noch längst nicht jeder Ami empfing...und auch heute liegt die Reichweite AFAIR noch unter 90%.

                    Wie sich die Quoten ab der 4ten Staffel entwickelten...dazu hab ich bis heute noch keine Seite gefunden...

                    Kommentar


                    • #11
                      Man muß sich auch mal die Frage stellen, warum Sisko am Anfang der dritten Season ein Raumschiff bekam, die "Defiant", und warum am Anfang der vierten Season Worf dazukam. Das waren Konzessionen, die die Autoren gemacht haben, als sie merkten, daß DS9 nicht so lief wie gewünscht. Irgendwie schien die Serie ohne Raumschiff ja nicht zu funktionieren. Und durch die Einbringung von Worf erhofften sich die Macher bestimmt, mehr TNG-Fans für DS9 zu gewinnen. Trotz dieser Startschwierigkeiten und Zugeständnisse hat sich DS9 im Laufe der Zeit unheimlich gemausert und ist letztendlich zu dem geworden, was es ist: die vielleicht beste Star Trek-Serie von allen .

                      Auf jeden Fall ist DS9 die ST-Serie mit den gewagtesten Ideen, den best ausgearbeitesten Charakteren (alle Charaktere haben eine Tiefe, die man sich z. B. auch bei VOY gewünscht hätte, selbst die zahlreichen Nebencharaktere!), den zwischenmenschlichsten Beziehungen und vor allem jeder Menge intelligenter, gut durchdachter Folgen (meiner Meinung nach ).

                      Aber wie hier schon geschrieben wurde: auf anspruchsvolle Folgen steht der Durchschnitts-Amerikaner offenbar leider nicht .

                      DS9 hätte einen Kinofilm mehr als verdient, allein schon wegen all der offenen Enden, die förmlich nach einer Fortsetzung schreien. Wenn nicht doch irgendwo im Hinterkopf eines der Produzenten die Möglichkeit auf einen Kinofilm bestanden hätte, warum dann der offene Schluß??? Oder sind Berman & Co. alles Sadisten, die die DS9-Fans quälen wollen ?
                      Deep Space Nine ist aus und vorbei . Doch lebt die Serie in den Köpfen der Fans weiter, und Fans sind es auch, die die Serie z. B. durch Stories und Fanzines etc. am Leben erhalten . Und nicht zuletzt trägt auch dieses Forum dazu bei...
                      Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
                      "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
                      "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
                      (Tolkien: Das Silmarillion)

                      Kommentar


                      • #12


                        Der 10 kinofilm wird ein "high action film", wie es patrick steward treffend beschrieben hat. das ist eben gefragt.

                        und nicht philosophische diskussionen.
                        Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen. (Sigmund Freud)
                        Derjenige,der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Admiral K.Breit
                          Auf jeden Fall erzählte er mir, dass die meisten ST-Fans (also die US-Fans) der Meinung sind, dass "Star Trek" nur für die Amerikaner gemacht wird und uns Europäer das soch nicht zu interessieren hat. (Ist ja überhaupt nicht rassistisch...) Okay, das sind ja gottseidank nicht alle so eingestellt, aber trotzdem.
                          da sind aber viele Ammies so

                          Aber man kann schon dieses wiederliche Amerikansiche Patriotendenken in ST raussehen...

                          die Ammies hier die Ammies da. und natürlich ist das SternenflottenHQ in Amerika, das HÖCHSTE GEbäude der Erde ist in Amerika,

                          und in Voyager sollten alle Typen aus Amerika sein...
                          Kein Wunder das ich die Serie nicht mag, wenn sie auf die Dummen Rassistischen Konsumammies ausgerichtet wird.
                          Action, keine Grossartige Story und eine Frau als Captain die nur Mist macht...
                          Wir Europäer haben eben einen höheren Anspruch
                          wir brauchen auch mal hinundwieder etwas Kultur und etwas zum Nachdenken
                          war das jetzt fies?

                          PS: wahrscheinlich denken die Ammies sogar das Picard ein Amerikanischer Name ist, und das Frankreich ein Staat in Amerika ist

                          manche glauben sogar das die DDR noch existiert
                          ich glaube die sind etwas zu alleine auf Ihrer Insel, die sehen das drumrum garnichtmehr...oder wollen es nicht sehen, solange sie in Ruhe gelassen werden...

                          ich hasse Amerika


                          PS:
                          @Akira - Philosophische Diskussionen in einem Kinofilm will ich auch nicht sehen
                          jedenfalls nicht ununterbrochen
                          »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                          Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                          Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                          Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Akira


                            Der 10 kinofilm wird ein "high action film", wie es patrick steward treffend beschrieben hat. das ist eben gefragt.

                            und nicht philosophische diskussionen.
                            Wobei ich aber sagen muss, das man in ST IX die perfekte Mischung gefunden hat. Ich hoffe ja, das es in ST X ähnlich gelingen wird.
                            Auf sinnlose Action kann ich jedenfalls verzichten.
                            Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                            Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                            Kommentar


                            • #15
                              Naja, vielleicht wird ja "Nemesis" auch ähnlich dem Stil von "Star Trek - Der erste Kontakt" werden, in dem das Mittel "Action" ja auch nicht gerade wenig eingesetzt wurde.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X