Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Quark und Odo

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Quark und Odo

    Die Beziehung zwischen Quark und Odo, da wird mir jeder zustimmen, war eine der besten in DS9. Aber was machte diese Beziehung so gut, was zeichnet sie aus?
    Welche Szenen zwischen ihnen fandet ihr am besten. Was waren Quarks größte Triumphe, wann hat Odo den größten Sieg gegen Quark erlangt? Wer hat im Nachhinein in diesem Duell "gesiegt"?
    Was hätte eurer Meinung nach noch zwischen ihnen passieren können?

    Fragen über Fragen, die hier in diesem Thread gerne diskutiert werden dürfen.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Mir fällt zwar nicht auf alle Fragen spontan etwas ein, aber was Lieblings-Szenen mit Odo und Quark betrifft, diese hier: In der Folge "Die Suche Teil 1" werden Odo und Quark auf der Defiant in eine Kabine zusammen gesteckt, worüber beide sich beschweren. Odo muß sich regenieren, doch Quark denkt gar nicht daran, zu gehen. Daraufhin schnauzt Odo ihn an bzw. macht ihn zur Schnecke... die Szene ist so klasse, vor allem im englischen Original (René Auberjonois´ "Odo-Stimme" allein schon ). Da ist Quark richtig zusammengezuckt! Für mich eine der lustigsten Szenen zwischen den beiden Einige wirklich gute Szenen zwischen den beiden hatte auch die Folge "Der Aufstieg". Oder die Folge "In der Falle", als Odo und Quark in Odos Büro festsitzen .

    Die Beziehung zwischen Odo und Quark kann man wohl am besten als "Haßliebe" bezeichnen. Sie bekämpfen sich, machen sich gegenseitig das Leben schwer, doch wenn´s hart auf hart kommt und einer von ihnen in Gefahr ist, macht sich der andere doch große Sorgen und versucht zu helfen. Die vorgenannte Folge "Der Aufstieg" zeigte das sehr gut.

    Quark hatte oft seinen Spaß daran, krumme Geschäfte zu machen und Odo damit zu foppen, und für Odo war es jedesmal eine Genugtuung, den Ferengi dabei zu erwischen. Das schien manchmal schon so eine Art Zeitvertreib zwischen den beiden zu sein. Wer weiß, vielleicht hätten sie versucht, ihre jeweiligen Fähigkeiten noch weiter zu entwickeln und am jeweils anderen zu testen ? Auf jeden Fall wäre DS9 ohne Odo und Quark nur halb so schön!
    Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
    "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
    "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
    (Tolkien: Das Silmarillion)

    Kommentar


    • #3
      Also ich würde sagen, dass da keiner unbedingt gesiegt hat. Es hat jeder seine Momente gehabt. Ich meine eigentlich führten meiner Meinung nach beide ihren "Disput" bis zum Ende der Serie. Ihr "Verhältnis" zueinander war im Gegensatz zum Serienanfang aber deutlich ein anderes. Ich glaube die Beziehung zeichnete sich besonders durch die Nekkereien zwischen Odo und Quark aus. Einerseits konnten sie sich nicht ausstehen, andererseits konnte der eine auch irgendwie nicht ohne den anderen auskommen.
      Weyoun 5 hat bereits einige gute Punkte gebracht, die ich jetzt wohl auch nur vmtl. mit anderen Worten geschrieben hätte.

      Zu Quarks größten Triumphen würde ich die Szene zählen (leider fällt mir grad absolut nicht ein, in welcher Folge das war. Es muss aber im letzten Serien-Drittel gewesen sein), in der Quark Odo mit Beziehungstipps dazubringt, an einem bestimmten Tag mit Kira in die Holosuite zu gehen um dort gemeinsam das (ich glaube einmonatiges) Beziehungsjubiläumzu feiern, damit Quark in der Zwischenzeit ungestört einen der größten Deals seines Lebens durchziehen kann. Zunächst schien es so, als würde nichts daraus. Aber Odo ließ Quark dann doch (absichtlich) dieses Ding durchziehen. Da hat Quark "triumphiert". Umgekehrt fällt mir spontan aber nichts ein. Dennoch wäre es ohne die beiden in DS9 nur halb so lustig zugegangen.

      Kommentar


      • #4
        Daß wir von der Beziehung Odo-Quark so angetan sind (wenn wir das sind *g*), liegt, wie ich meine, daran, daß die beiden zwar völlig unterschiedlich sind, manche Eigenschaften des anderen inakzeptabel finden und so gar nicht verstehen können -

        aber einander mit großem Respekt begegnen. Da wird einem doch warm ums Herz.

        Abgesehen davon fordern sie einander heraus, eben indem sie so unterschiedlich sind - und holen so das Beste aus dem jeweils anderen heraus.

        *Hat mich jemand verstanden??*

        *Stil überdenken geh*

        Gruß,

        Pirx
        Versucht, die Welt ein bißchen besser zu hinterlassen, als ihr sie vorgefunden habt.

        Baden-Powell, Gründer der Weltpfadfinderbewegung

        Kommentar


        • #5
          Ich denke, Quark und Odo sind einerseits auch ein typisches Beispiel für ein bekanntes Sprichwort: "Gegensätze ziehen sich an". Hin und wieder kann man das eigentlich doch recht gut beobachten.

          Kommentar


          • #6
            Ich bin zwar kein DS9-Experte , aber die Streitbeziehung von Odo und Quark ist eines der interessantesten Themen dieser Serie.

            Eine super Folge zu diesem Thema ist "Der Aufstieg", ich glaube sie gehört sogar zu meinen Lieblings-DS9-Folgen. Hier wird das Verhältnis zwischen den beiden genau auf den Punkt gebracht, zuerst arbeiten sie nur mit allerhöchstem Widerstand zusammen, doch am Schluss rettet doch einer den andern (wer das war, weiß ich nicht mehr so genau.)
            Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
            Meine Musik: Juleah

            Kommentar


            • #7
              Abgesehen von der "Hassliebe" der beiden, konnten sie sich aneinander messen, denn Quark musste sein Geschick in Bezug auf seine "Geschäfte", trotz dessen, das Odo ihn mit Arusaugen beobachtete, immer wieder verbessern, während Odo seine Überwachungstaktiken in bezug auf den Ferengi auch stets aufs neue verbessern musste.
              Und wie tief die Gefühle der beiden für einander waren zeigte sich auch darin, das Quark es war, der Odo riet, Kira endlich seine Liebe zu gestehen (und der sich sichtlich, wie alle die dabei waren, freute, als Kira und Odo sich auf der Promenade endlich küssten). Odo hingegen ließ den Boden seines Quartiers isolieren, damit Quark, dessen Quartier offensichtlich genau unter dem des Constables lag, nicht weiterhin von den nächtlichen Schritten in Odos Domizil um den Schlaf gebracht werden würde. Für mich war das ein Akt der Freundschaft.
              Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
              Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

              Kommentar


              • #8
                Ich frage mich, wie es wohl nach dem Ende von DS9 mit Odo und Quark ist!

                Was Quark betrifft, denke ich, daß er zum einen doch froh sein dürfte, Odo endlich los zu sein (kein Überwacher mehr, der sich als Stuhl oder Tisch tarnen kann ), doch andererseits vermißt er ihn bestimmt. Schließlich ist Quark sogar am Schluß zur Luftschleuse gekommen, um sich von Odo zu verabschieden!

                Quark muß sich nun auf einen anderen Sicherheitsoffizier einstellen, der vielleicht auch andere Methoden hat. Kira ließ ja schon nicht mit sich spaßen und hat hart bei ihm durchgegriffen. Hm, unter Umständen würde das Leben auf DS9 jetzt für Quark noch härter werden, so daß er sich Odo eines Tages zurückwünscht! Oder aber er hat fortan ein wesentlich leichteres Spiel, so daß krumme Geschäfte für ihn bald keine Herausforderung mehr sind .

                Und Odo? Ob er in der Großen Verbindung überhaupt noch einen Gedanken an Quark verliert? Ob er ihn überhaupt irgendwie "vermißt"?? Wie könntet Ihr Euch vorstellen, daß es nun mit Odo und Quark weitergeht
                Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
                "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
                "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
                (Tolkien: Das Silmarillion)

                Kommentar


                • #9
                  Ich würde sagen Odo hat das Duell gewonnen. Eigentlich hat Quark in "Der Klang ihrer Stimme" sogar zugeben, dass Odo öfter die Oberhand hatte. Und das erste Mal wo er hätte gewinnen können war doch Odo der, der wieder "gewonnen" hatte.

                  Einige Szene zwischen Quark und Odo sind schon toll, die Szene in der sich die Beiden in "Der Aufstieg" prügeln gefällt mir. Naja obwohl mir gefallen alle Szenen aus der Folge.

                  Aber öfter waren es ja einfach Szenen nebenbei, die nicht mal umbedingt mit der Handlung der Folge zu tun hatten und trotzdem lustig waren.

                  Ich denke das Quark Odo vermissen wird. Denn er mochte ihn doch eigentlich schon. Das beweisst mehrere Folgen wie "Emotionen", "Das Urteil" oder eben der letzte Teil "Das was du zurücklässt".

                  Ob es anders herum genauso ist kann ich allerdings nicht sagen. Odo wird sicher andere Gedanken in der großen Verbindung haben. Somal die anderen Formwandler "mitfühlen" (mir fällt kein besseres Wort ein) was Odo denkt.
                  Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
                  Ach, der ist doch schwul der Ball!
                  He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
                  HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

                  Kommentar


                  • #10
                    Odo und Quark erinnern mich an den stellvtr. Direktor meiner Schule, der so etwas wie einen Sicherheitsoffizier darstellt, und die Raucher aus der Mittelstufe. Er entwickelt immer neue Methoden sie aufzuspüren, und sie immer neue Methoden um sich vor ihm zu verstecken. Beide Beziehungen, Odo & Quark und stellvtr. Direktor & Raucher finde ich sehr amüsant.

                    Es mag zwar erst so wirken, als würden Odo und Quark sich hassen, in Wirklichkeit macht ihnen der alltägliche Wettkampf IMO Spaß. Es ist ein produktiver Wettbewerb, da jeder Beteiligte daraus lernt. Ich glaube schon, dass Quark Odo vermisst, ob es andersherum genauso ist weiß ich nicht, ich habe ja keine Ahnung wie es in der großen Verbindung zugeht.

                    Kommentar


                    • #11
                      Na klar vermisst Quark Odo. Odo sagt ja zum Schluss, dass er Quark auch "grüßen" soll. Das war eine versteckte Botschaft für Quark.

                      Na klaro, sowohl Odo als auch Quark mag den anderen super gerne!
                      Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

                      Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine coole Szene ist IMHO wenn Odo am Ende von "One little Ship" so zu O'Brian und Bashir meint er habe sie größer in Erinnerung und dann meint Quark so: "Wer sagt da sie hätten keinen Sinn für Humor?......" Die Szene finde ich voll krass, vor allem Odos Grinsen nach dieser Bemerkung...

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Weyoun 5
                          Und Odo? Ob er in der Großen Verbindung überhaupt noch einen Gedanken an Quark verliert? Ob er ihn überhaupt irgendwie "vermißt"?? Wie könntet Ihr Euch vorstellen, daß es nun mit Odo und Quark weitergeht
                          So wie die Große Verbindung geschildert wurde, teilen ihre "Insassen" alle Gedanken und Erinnerungen.
                          Demnach müßten alle Gründer Quark vermissen

                          Wäre doch ziemlich genial, wenn Quark der eigentliche Grund für die nächste Invasion des Alpha-Quadranten wäre
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X