Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

3 Fragen an Gene FOSTER!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 3 Fragen an Gene FOSTER!

    Diese Fragen richten sich an GENE FOSTER.

    Ich warte bereits seit dem 27. Juli 2001 auf die Antwort von Gene Foster:

    Frage 1:
    Plan des Dominion: Wieso hat die Worta psychokinetische Kräfte und wieso sieht man an den Jem Hadar keine Whiteverteilung?

    Frage 2:
    Die Suche: Wieso erwähnen Sisko und die anderen eigentlich niemals, dass Kira und Odo noch vermisst werden? Macht sich da keiner Sorgen?

    Frage 3:
    Das Equilibrium: Wieso nehmen sie die Defiant, um nach Trill zu fliegen? Sollte sie nicht die Station verteidigen? Nach Kiras Berechnungen aus "Die Suche" wäre die Station innerhalb von 2 Stunden erobert? Warum nehmen sie also kein Runabout? Wenn das Dominion jetzt angegriffen hätte...

    P.S. Bevor jetzt allgemein geantwortet wird, bitte lasst Gene Foster erst noch eben selbst die Gelegenheit, diese Fragen nun doch endlich nach 11 Monaten zu beantworten.
    siehe auch: http://www.scifi-forum.de/showthread...407#post100407

    endar
    Republicans hate ducklings!

  • #2
    welcher Gene Foster???

    soweit ich weiss wurde dieser user ausradiert! für alle Zeiten!

    zu 1.)
    a.) warum Nicht?
    b.) sie hatten aber schon die Röhrchen am hals, also...
    »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
    Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
    Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
    Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

    Kommentar


    • #3
      Hallo DW.

      Ich habe gesagt, abwarten, bis Gene F. selbst antwortet und sich zu erkennen gibt. Steht da 3 Fragen an DW oder 3 Fragen an Gene Foster?

      Ist das so schwer?
      Republicans hate ducklings!

      Kommentar


      • #4


        (Dabei wollte Gene das erst nächsten Monat ausgraben... *scnr*)
        Versucht, die Welt ein bißchen besser zu hinterlassen, als ihr sie vorgefunden habt.

        Baden-Powell, Gründer der Weltpfadfinderbewegung

        Kommentar


        • #5
          Geduld ist eine Tugend, endar!
          Wenn Du gewartet hättest, dann hättest Du (irgendwann einmal) eine ordentliche Antwort bekommen. Im Moment mußt Du Dich mit Folgendem begnügen:

          1. *räusper* Weiß ich nicht
          2. *von einem Fuß auf den anderen trete* Keine Ahnung
          3. *herumdrucks* keinen Schimmer

          Achja: Frechheit!

          endar
          Der Grinser steht Dir übrigens gar nicht. Mach das weg!

          Liebe Grüße,
          Gene FOSTER *in Erinnerungen schwelg*
          Live well. It is the greatest revenge.

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von endar
            Hallo DW.

            Hallo e.
            Ich habe gesagt, abwarten, bis Gene F. selbst antwortet und sich zu erkennen gibt.
            nein.
            da steht nur das man Gene Foster eine Chance lassen soll selber zu antworten
            nix davon das er sich zu erkennen geben soll, und nichts davon das er selber antworten soll
            nur das man ihm die Chance geben soll
            Steht da 3 Fragen an DW oder 3 Fragen an Gene Foster?
            ich hab doch nur eine beantwortet
            und an Gene Foster kannste soviele Fragen stellen bis du schwarz wirst, da wird nie eine Antwort kommen
            Ist das so schwer?
            oooh Jaaaa *mich vor schmerzen kaum noch auf den Beinen halten kann*
            »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
            Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
            Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
            Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

            Kommentar


            • #7
              Jaja.
              So ist das wohl.

              Nun, dann können sich die anderen, am liebsten die VOY-Nörgler, an den Lösungen probieren, wo ja in den anderen Serien alles besser sei.

              Ich stelle bei der Gelegenheit auch nochmal einige Fragen aus "Erforscher" zur Debatte, bei der uns Gene Foster vielleicht auch weiterhin behilflich sein kann.

              Nun, es geht um die Superepisode wo Sikso und Sohn nach Cardassia fliegen:
              4. Wie kriegten die Bajoraner das Schiff in den Orbit?
              5. Wieso gibt es darüber sonst keine Aufzeichnungen, Berichte außer in dieser "altertümlichen" Bibliothek? Haben die denn nix mitgebracht von Kardassia und wenn sie das Schiff in den Orbit bringen konnten, die Bajoraner, konnten die keine weiteren Berichte abfassen? Es wird ja so getan, als sie dieses 800 (!) Jahre alte Schiff ein antiker Mythos.
              6. Wieso braucht Jake für die Schule ein Stipendium, wenn doch das Geld abgeschafft worden ist?
              7. Wieso startet Sisko von DS9 und nicht von Bajor aus, wenn er sagt, er wolle den Flug historisch korrekt durchführen?
              8. Wieso sind die beiden Parallelhandlung nicht parallel? Am Anfang wird gesagt, die Lexington würde in drei Wochen anlegen, der Flug dauere allerdings - laut Sisko - nur 5 Tage, letztendlich kaum 48 Stunden. Dennoch legt die Lexington in Gleichzeitigkeit an (-2 Tage). Wenn die Handlung tatsächlich parallel ist, hat Sisko das Schiff in 2 Wochen allein zusammen gebaut?

              endar

              P.S. Ich werde mir vielleicht demnächst mal TNG vornehmen.
              Republicans hate ducklings!

              Kommentar


              • #8
                Re: 3 Fragen an Gene FOSTER!

                Original geschrieben von endar
                Frage 1:
                Plan des Dominion: Wieso hat die Worta psychokinetische Kräfte und wieso sieht man an den Jem Hadar keine Whiteverteilung?
                Welche WORTA?
                Die Vorta Erin / Eryn hatte psychonkinedtische Kräfte, damit sie die Fesseln sprengen konnte, ansonsten wäre die Úntersuchung der Pläne Siskos ziemlich unergiebig geworden. oder?. Die Gründer sind übrigens ausgesprochen stolz auf diese Eigenschaft, so daß sie selten einmal außérhalb der kernwelten des Gamma-Quadranten eingesetzt werrden

                Frage 2:
                Die Suche: Wieso erwähnen Sisko und die anderen eigentlich niemals, dass Kira und Odo noch vermisst werden? Macht sich da keiner Sorgen?
                Major Kira ist dauernd irgendwo und erzählt niemandem weshalb oder wo. Daher ist man an diese Eigenheit gewöhnt. Daß sie zB auf Mulliboks Mond gelandet war hat sie Sisko gewiß auch verschwiegen
                Und Odo? Na, den hielt man für die Tischdecke im Besprechungsraum. Weil man ihm aber nicht den Spaß vermiesen wollte, hat niemand den Phaser gezückt und es ausprobiert.
                Und nachdem die ersten 16 Stunden um waren, vermißte ihn eh niemand mehr, man wußte schließlich, daß er dann im Götterspeisemodus war

                Frage 3:
                Das Equilibrium: Wieso nehmen sie die Defiant, um nach Trill zu fliegen? Sollte sie nicht die Station verteidigen? Nach Kiras Berechnungen aus "Die Suche" wäre die Station innerhalb von 2 Stunden erobert? Warum nehmen sie also kein Runabout? Wenn das Dominion jetzt angegriffen hätte...
                Wenn die gesamte Führungscrew mit einem Runabout oder Transportschiff wochenlang unterwegs gewesen wäre, hätte die Defiant der Station auch nichts genutzt. die zweite Crew hat doch nicht einmal einen Bruchteil der Erfahrung ihrer Chefs.
                Mit einem Vollschiff wie der Defiant ist die Strecke viel schneller zurückzulegen, also sind die überlebenswichtruigen Offiziere wie Sisko und Dax in deutlich kürzerer Zeit wieder vor Ort und die Maschinenraumcrew hat noch Training bekommen, ist also besser auf einen Kampf vorbereitet

                Wer jetzt einwendet, daß in Voyager aber immer die wichtigen Leute mit Shuttles rumgeflogen sind, kann ich nur einwenden: Nie war diie Voyagfer sicherer als mit Janeway in einem Shuttle drei Sektoren weit weg. So wenige Shuttles und Fähnriche wie dann sind unter ihrem Kommando nie zu Bruch gegangen

                Nun, es geht um die Superepisode wo Sikso und Sohn nach Cardassia fliegen:
                4. Wie kriegten die Bajoraner das Schiff in den Orbit?
                Wie jede Art von Sonnensegler vermutlich mit Raketen und einer Orbitalstation. Oder es gab einen Drehkörper des Aufstiegs?

                5. Wieso gibt es darüber sonst keine Aufzeichnungen, Berichte außer in dieser "altertümlichen" Bibliothek? Haben die denn nix mitgebracht von Kardassia und wenn sie das Schiff in den Orbit bringen konnten, die Bajoraner, konnten die keine weiteren Berichte abfassen? Es wird ja so getan, als sie dieses 800 (!) Jahre alte Schiff ein antiker Mythos.
                Wie viele Dinge aus der Antike waren unter Kaiser Otto dem Großen (ca 1000 nChr) kaum mehr als ein Mythos? Und weshalb? Weil die Kirche nicht wollte, daß die Leute zu viel wissen.

                Bajor hat eine überaus bestimmende Religion, denkbar wäre, daß die Vedekversammlung dachte, daß Raumfahrt as Pagh verdirbt und es ihren Schäfchen verbot.

                btw der Solarsegler war ein WRACK auf Cardassia, es ist also niemand zurückgekehrt

                6. Wieso braucht Jake für die Schule ein Stipendium, wenn doch das Geld abgeschafft worden ist?
                Vielleicht hat man den Begriff für anderweitige Unterstützung von Studierenden übernommen, in der Art, daß an dieser Schulöe normalerweise nur Heimschläfer unterrichtet werden, Jakre aber ein Zimmer im Wohnheim für Auswärtige bekommt, weil er stipendiumwürdig war? Schließlich muß das Wort auch eine Ursprungsbedeutung gehabt haben, abgesehen von Geldunterstützung von Studierenden.

                [QUOTE][B]7. Wieso startet Sisko von DS9 und nicht von Bajor aus, wenn er sagt, er wolle den Flug historisch korrekt durchführen?[B][QUOTE]

                Zeitersparnis? Bis er gegen den Wind zurück in den Orbit gesegelt ist (Falls das überhaupt geht) hätte der Urlaub schon um sein können. Die Forscher, die heutzutage versuchen die römersachen durch Ausproibieren nachzubauen, gehen ja auch nicht in Rom los sondern in Augsburg oder Köln...

                8. Wieso sind die beiden Parallelhandlung nicht parallel? Am Anfang wird gesagt, die Lexington würde in drei Wochen anlegen, der Flug dauere allerdings - laut Sisko - nur 5 Tage, letztendlich kaum 48 Stunden. Dennoch legt die Lexington in Gleichzeitigkeit an (-2 Tage). Wenn die Handlung tatsächlich parallel ist, hat Sisko das Schiff in 2 Wochen allein zusammen gebaut?
                Also 2 Wochen Bauzeit akzeptierst du? Sonst wäre der Unterschied doch viel größer, mit den 3 Wochen.

                Ansonsten: Hmm, die Lex könnte eine Abkürzung genommen haben - oder wir haben nicht jeden Tag gesehen, der vergangen ist
                Gibt es denn für beides Sternzeitangaben?

                So. Diese Erläuterungen sind bitte alle ein bisschen Augenzwinkernd zu nehmen. Du hast sehr treffend die Schwachstellen in einer Hand voll episoden gefunden, wobei es hgarantiert noch einen Haufen mehr gibt, die dir nicht so ins Auge gestochen sind. Aber daß diese Sachen jetzt DS9 oder die zehnfache Anzahl TNG katastrophal machen solklten glaub ich nicht. Die beiden haben auch bei 45 Minuten Bugs und Fehler immer noch einen Charme. Bei Voy vermisse ich diesen eigenen Charme, wie wohl auch viele andere.
                Ich denke, das ist das was die "Nörgler" unter "weniger Trekkig" verstehen.
                Zuletzt geändert von Sternengucker; 24.06.2002, 03:45.
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar

                Lädt...
                X