Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was wäre wenn.....?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was wäre wenn.....?

    Tja, ich hab mir mal gedacht, wir machen eine solche Kategorie auf.

    Darin könnt ihr alles was hätte sein können einschreiben. ZB wie hätte sich DS9 entwickelt wenn Jadzia nicht getötet wurde oder mir fällt gerade nix ein.

    Also, ich bin mir sicher, ihr wisst eine Menge solcher sachen, die mit "Was wäre wenn" beginnen.

    Lasst es mich wissen und postet fleißig!
    Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

    Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

  • #2
    Wie z.B.: Was wäre wenn sie das Wurmloch nicht gefunden hätte?
    Dann wär die Serie sicher nicht so interessant gewesen.
    "You don't burn out from going too fast, you burn out from going too slow and getting bored"
    Cliff Burton (1962-1986)
    DVD-Collection | Update 30.01.2007

    Kommentar


    • #3
      @ all: Hier gehts nicht nur darum, aufzuzählen, was möglich gewesen wäre, das wäre recht sinnlos.

      Ihr solltet eure Ideen auch schon etwas ausführlicher darstellen, sonst ist der Thread schneller im PF als ihr gucken könnt.
      "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von RvC-Neelix
        Wie z.B.: Was wäre wenn sie das Wurmloch nicht gefunden hätte?
        Dann wär die Serie sicher nicht so interessant gewesen.
        ALso o´hne das Wurmloch wäre die Serie definitiv nicht über die Anfangsplanung hinaus gekommen, denn ohne Wurmloch hätte man keine vielfältigen Möglichkeiten gehabt, Spannung zu erzeugen.

        Statt des Wurmliches hätte man die Sttion natürlich auch in einen mehr umkämpften Teil des Universum packen nkönnen, aber dann hätte man nicht die Möglichkeit gehabt, neue Rassen und FEinde einzuführen...

        Also ohne Wurmloch hätten wir sicher noch viel mehr von Bajors Kultur gesehen!
        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

        Member der NO-Connection!!

        Kommentar


        • #5
          Ohne das Wurmloch wäre DS9 das geblieben, was es zu Anfang war:
          Eine völlig uninteressante alte Raumstation, die keinen (außer Gul Dukat) auch nur im Entferntesten interessiert.
          Sisko als abgewrackter Sternenflottencommander wäre dort versauert und man hätte nie mehr was Großes von dort gehört (bestenfalls als Stützpunkt für kleinere Gefechte gegen den Maquis).

          Für Bajor hingegen wäre das gar nicht schlecht gewesen: Die Aufnahme in die Föderation wäre schneller und problemloser verlaufen.

          Ach ja: Jadzia wäre wohl auch noch am Leben...

          Viele Grüße,
          Data
          "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

          "Das X markiert den Punkt...!"

          Kommentar


          • #6
            Was wäre wenn die Defaint Klasse erfolglos gewesen wäre? Im Spiegeluniversum sahen wir ja, dass es mit der Defaint anfangs große Probleme gab.
            Wäre vielleicht sogar der Krieg anders ausgegangen?

            Oder wenn die Romulaner der Föd nicht ihre Tarnvorrichtung geliehen hätte. Ich denke besonders die Tarnvorrichtung verschaffte der Föd einen beachtlichen Vorteil. Wenn auch nur auf einem Schiff eingesetzt half sie doch eine Menge Informationen gewinnen.

            Oder was wäre wenn Captain Sisko sich anders entschieden hätte, und die Romulaner nicht mit aller Gewalt in den Krieg mithineingezogen hätte?

            Ich glaube der Ausgang des Krieges wurde von so vielen einzelnen Faktoren entschieden, dass die kleinste Änderung schon über Sieg oder Niederlage entscheiden könnte.
            Signatur ist auf Urlaub

            Kommentar


            • #7
              Ich beziehe mich jetzt mal auf eine Frage, die ich in dem Buch "Captain Beckmessers Führer durch Deep Space Nine" gelesen habe!

              Was wäre passiert, wenn Sisko, Kira, Bashir und Kai Opaka mit ihrem Shuttle in der Folge "Die Prophezeiung" nicht in der Nähe der einzigen Kolonie des Planeten abgestürzt wären
              Sicherlich hätten sie dann die ganze Zeit vor der toten Kai Opaka gesessen bis sie das Shuttle wieder flugfähig bekommen hätten.
              Oder hat jemand von euch eine Idee, was sie noch hätten machen können?
              "Es ist etwas weit, weit Besseres, was ich tue, als was ich je getan habe, und es ist eine weit, weit bessere Ruhe, der ich entgegen gehe, als ich je gekannt habe."

              Kommentar


              • #8
                Dann hätten Sisko und Co. eben um Hilfe schreien müssen.
                Oh, ich vergass es könnte ja keiner hören. ;

                Das Shuttle wieder in Stand zu bekommen wäre nicht einfach gewesen, schließlich fehlten den Dreien die entsprechenden Hilfsmittel zur Reperatur des Shuttle. Also hätten sie versucht ein Notsignal abzusenden.

                Kira hätte sicherlich die ganze Zeit gewinnt. Während Sisko und Bashir sie hätten trösten müssen, wären die Drei auf dem Planeten geblieben, bis ein Shuttle kommt und sie mitnimmt.

                Und wenn Dax nicht gestorben wäre, würden sicherlich einige Kinder von Worf und Jadzia auf der Station rumlaufen und Joshi hätte endlich einen Spielgefährten.

                Ezri wäre mit Sicherheit auch nicht aufgetaucht.
                Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
                Ach, der ist doch schwul der Ball!
                He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
                HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Grilka

                  Was wäre passiert, wenn Sisko, Kira, Bashir und Kai Opaka mit ihrem Shuttle in der Folge "Die Prophezeiung" nicht in der Nähe der einzigen Kolonie des Planeten abgestürzt wären
                  Wer sagt, dass es nur eine gab? IMHO gab es mindestens zwei, die sich so wenig leiden konnten, dass sie sich ständig gegenseitig töteten

                  Ezri wäre mit Sicherheit auch nicht aufgetaucht.
                  Ach was

                  Und was wäre nun, wenn Jadzia nicht gestorben wäre? Ich hätte etwa in der 3. Staffel aufgehört DS9 zu schauen, wenn ich nicht die wage Hoffnung auf so einen Lichtblick gehabt hätte *duck und lauf*

                  Phelia
                  Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                  Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                  Kommentar


                  • #10
                    @Phelia: Sag mal, ich hab noch nie jemanden gehört der sich über den Tod von Jadzia gefreut hat? Mit Ausnahme von dir!

                    Das kapier ich nit ganz! Und was mich dann noch interessieren würde. Warum mochtest oder hast du Jadzia nicht gemocht?
                    Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

                    Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Aci
                      @Phelia: Sag mal, ich hab noch nie jemanden gehört der sich über den Tod von Jadzia gefreut hat? Mit Ausnahme von dir!

                      Das kapier ich nit ganz! Und was mich dann noch interessieren würde. Warum mochtest oder hast du Jadzia nicht gemocht?
                      Also, ich habe DS9 lange nicht gesehen und hole das gerade nach. Ich bin jetzt kurz vor Beginn der 4. Staffel. Ich streite nicht ab, dass es möglich ist, dass sie noch interessanter wird.

                      Aber bisher finde ich sie äußerst gewöhnlich; imho ist sie nicht mehr als ein Lückenfüller für ihren Posten. Sie sieht hübsch aus, lächelt viel und redet die meiste Zeit über ehemalige Wirte. Sie macht nie Fehler. Sie hat immer recht. Ihre Einstellungen, insofern sie sie mal äußert, sind alle moralisch einwandfrei. Niemals, aber auch niemals, hat sich ihr Charakter entwickelt. Niemals hat sie einen entscheidenden Aspekt zu einer Episode beigesteuert, der die Spannung gesteigert oder mein Interesse geweckt hätte. Und komischerweise fahren hier alle auf sie ab - dabei ist sie wirklich nicht außergewöhnlich hübsch; von ihrer Intelligenz wird zwar immer wieder gesprochen, aber wirklich gemerkt hat man davon noch nichts.

                      Was soll an dieser Person eine Bereicherung für die Serie sein?

                      Phelia
                      Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                      Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                      Kommentar


                      • #12
                        Hey Leute was denkt ihr was wäre wenn die Minen nicht neutralistiert worden wären.......hätte dann die Fed die Cardiss und das Dominion im Alpha Quadranten dann früher besiegt und das Wurmloch wäre noch immer vermient und es wäre nie zum Waffenstillstand zwischen dem Dom. und der Fed. gekommen?
                        "Inter Arma Enim Silent Leges"

                        Kommentar


                        • #13
                          @Phelia: Kann es sein, dass du alle Folgen in denen Jadzia eine Hauptrolle hatte ausgelassen hast

                          Zwei tolle Folgen mit Jadzia waren meiner Meinung nach "Der Blutschwur" und "Equlibrium" .

                          Wie Jadzia und die drei alten Klingonen in die Schlacht zogen um den Albino zu töten war einfach toll. Und in der Folge war Jadzia keinesfalls perfekt. Missachtete sogar Befehle.

                          Und der Anfang von "Equlibrium" war auch klasse. Irgendwie fand ich es lustig wie abgeneigt sie gegenüber ihren Freunden reagierte.

                          Ich denke die Beziehung zwischen Ben und Jadzia war eine Bereicherung für die Serie. Jadzia war zweifellos die Person, mit der Ben (abgesehen von Jake) in den ersten Staffeln die innigste Beziehung hatte. Die Gespräche miteinander waren klasse. Ja Jadzia war sowieso immer für ein Witz gut.
                          Auch die Beziehung zu den anderen Charakteren war viel inniger, als wie es bei Ezri je der Fall war.

                          Außerdem ist Jadzia meiner Meinung nach mit die hübscheste Frau im Star Trek Universum.
                          Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
                          Ach, der ist doch schwul der Ball!
                          He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
                          HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

                          Kommentar


                          • #14
                            @Lupaza-Ross: Mann muss aber auch sagen, dass Ezri nur eine Staffel Zeit gehabt hat sich in der Serie recht gut einzufügen. Und ich bin auch der Meinung das Jadzia eine Bereicherung für die gesamte Serie ist, die Gründe hast du ja schon aufgezählt Lumpaza.

                            Nach einer Staffel kann man eben nicht so viel über eine Person sagen als zB nach 6 oder 7 Staffeln!

                            @Phelia: Und es geht doch nicht darum, ob ein Charakter wie eine Sexbombe rüberkommt oder nicht. Oder glaubst du alle mögen Jadzia weil sie so gut aussieht? Nein, wenn man sie sieht verbreitete sie einfach Spaß und sie ist mir in den 6 Jahren ans Herz gewachsen!
                            Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

                            Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

                            Kommentar


                            • #15
                              Auch ich finde Jadzia klasse!

                              Wer sagt, dass Jadzia keine Fehler gemacht hat?
                              Sie hatte ihren eigenen Kopf und hat dadurch Befehle missachtet, wie z.B. in "Der Blutschwur".
                              Auch wie sie ihren Willen gegenüber Sirella in "Klingonische Tradition" durchgesetzt hat fand ich toll!!!!

                              Orginal erstellt von Lupaza-Ross
                              Jadzia war sowieso immer für ein Witz gut.



                              Sicherlich war Sisko nach Jennifers Tod froh, als er Jadzia auf DS9 wiedersah. Ich fand ihre Beziehung echt toll!

                              Außerdem, ohne Jadzia hätten wir sicherlich nie einen eifersüchtigen Klingonen erlebt!
                              "Es ist etwas weit, weit Besseres, was ich tue, als was ich je getan habe, und es ist eine weit, weit bessere Ruhe, der ich entgegen gehe, als ich je gekannt habe."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X