Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Drehkörper

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Drehkörper

    Was die Wesen im Wurmloch sind, ist mir zwar klar, aber was genau sind eigentlich die Drehkörper?
    ... das war der Tropfen, der dem Fass den Boden ausschlägt ...

  • #2
    Die Drehkörper (auch "Doppelkugel" oder "Tränen der Propheten" genannt) sind Geräte, die von den Propheten erzeugt wurden und in Abständen von 1000 Jahren an das Bajoranische Volk geschickt wurden.
    Insgesamt empfingen die Bajoraner 9 Drehkörper, von denen aber 8 von den Cardassianern nach der Besatzungszeit geraubt wurden.
    Da die Wurmlochwesen den Bajoranern freundlich gesinnt sind ist anzunehmen, dass sie mittels der Drehkörper mit den Bajoranern in Kotakt treten wollen und sie damit auf den richtigen Weg leiten wollen.
    Die Drehkörper lösen bei Betrachten nämlich Halluzinationen (Drehkörper-Erfahrungen) aus, durch die man unter Umständen auch Einblicke in die Zukunft gewinnen kann.
    Signatur ist auf Urlaub

    Kommentar


    • #3
      @Wolf
      Ne kleine Ergänzung:
      Der zehnte Drehkörper, ist der Drehkörper des Abgesanten, welcher in der Wüste von Tyree vergraben war. Dieser war dazu bestimmt, den Abgesnten wieder auf den richtigen Weg zu bringen, sowie das Wurmloch/Himmelstempel wieder von den Pah-Geistern zu befreien.

      Die Drehkörper sollen den Bajoranern helfen ihren Weg im Leben zu finde und es besser zu verstehen. Das ist jedenfalls meine Ansicht dazu.

      Kommentar


      • #4
        @Meta
        Diese eine Folge ist mir leider entgangen.
        Signatur ist auf Urlaub

        Kommentar


        • #5
          @Wolf 359 and Metathron
          Diese Beschreibung trifft wohl nur aus Sicht der Bajoraner zu. Hatten die Wurmlochaliens nicht in Emissary nicht zu Sisko gesagt, dass sie niemals Kontakt mit "corporeal Beeings" (sorry weiß gerade nicht wie das in der Übersetzung heißt) gesucht haben, sondern versuchten andere Lebensformen, die wie sie sind zu kontaktieren. Die Drehkörper sind demnach wohl eher hilfreich für die Bajoraner, da sie aufgrund der Zeitlosigkeit der Wurmlochwesen Visionen produzieren können, die als "Wille der Götter" von den Bajoranern interpretiert wurden.
          “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
          Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

          Kommentar


          • #6
            Eben! Kilenas Einwand ist mir nämlich auch aufgefallen, nachdem ich mir "The Emissary" nochmal angeschaut hatte. Den Fragen nach zu urteilen, die die Wesen Sisko da stellen, scheinen diese sogut wie keinen Kontakt zu "Temporal-linearen" Lebensformen gehabt zu haben. Wie können sie die Bajoraner führen, wenn sie noch nicht einmal wissen, was Zeit ist?
            ... das war der Tropfen, der dem Fass den Boden ausschlägt ...

            Kommentar


            • #7
              Hallo!

              Die Drehkörper sind, ganz nüchtern und abseits jeglicher Aspekte der bajoranischen Religion und Mystik betrachtet, Kommunikationsgeräte mit den Wurmlochwesen.
              Durch sie wird eine Verbindung mit den 'Propheten' hergestellt; da diese ja in einer nichtlinearen Zeitebene existieren und auf völlig andere Art und Weise kommunizieren, kann man eine 'Verständigung' mit den Wurmlochwesen auch als 'Prophezeiung' oder 'Vision' deuten, da ja Aspekte aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in dieses Erlebnis einfließen.

              MfG,
              Fermat Sim

              Kommentar


              • #8
                Aber wenn die Wurmlochwesen gar nicht mit den Bajoranern in Kontakt treten wollten, wie sind die Drehkörper dann nach Bajor gelangt? War das wirklich Zufall?

                Im Verlauf von DS9 zeigt sich jedenfalls, dass ihnen schon etwas an Bajor liegt. (z.B. als sie die Dominion-Flotte im Wurmloch verschwinden ließen)
                Aber wenn ihnen später was an ihnen liegt, dann war das auch schon früher so.
                Signatur ist auf Urlaub

                Kommentar


                • #9
                  also "Wir sind von Bajor" ist IMO relativ eindutig

                  Kommentar


                  • #10
                    @Wolf 359

                    Also ich kann mich erinnern, dass am Ende des ersten oder am Anfang des zweiten Teils von "Der Abgesandte" Dax sagt, dass die meisten religiösen Artefakte irgendwie in der Nähe der Stelle gefunden wurden, wo später das Wurmloch entdeckt wurde. Das Wurmloch ist von der Entfernung her ja noch relativ nahe, zu Bajor und vielleicht haben kleine bajoranische Forschungsschiffe vor tausenden von Jahren in der nähe des Wurmlochs sich aufgehalten und diese Drehkörper entdeckt und nach Bajor gebracht. In der 3. Staffel baut Sisko ja so ein Sonnensegler, wie ihn früher die Bajoraner benutzt haben sollen und am Ende erzählte meine ich Gul Dukat, dass man auch auf Cardassia so ein Schiff entdeckt haben soll, womit bewiesen werden sollte, dass die Bajoraner früher mit ihren Schiffen auch schon ganz schön rum gekommen sind und dabei haben sie dann wohl diese Drehkörper entdeckt.
                    Naja, wäre auf jeden Fall mal mein Erklärungsansatz zu dem Thema.

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von 127.185.999.256
                      Eben! Kilenas Einwand ist mir nämlich auch aufgefallen, nachdem ich mir "The Emissary" nochmal angeschaut hatte. Den Fragen nach zu urteilen, die die Wesen Sisko da stellen, scheinen diese sogut wie keinen Kontakt zu "Temporal-linearen" Lebensformen gehabt zu haben. Wie können sie die Bajoraner führen, wenn sie noch nicht einmal wissen, was Zeit ist?
                      Es ist schwierig, sich da auf etwas zu einigen, aber fakt ist auch, dass jemand, der den Propheten überhaupt erstmal die Zeit erklärt (Sisko) sich als einer von ihnen rausstellt.
                      Da die Wurmlochwesen Wesen sind, die außerhalb der Zeit existieren, muss man das ganze irgendwie zeitmäßig ausklammern, zum einen um dieses Paradoxon mit Sisko aufzulösen; zum anderen um evtl auch diese Unstimmigkeit bezüglich der Drehkörper zu erklären.

                      Sie wurden einfach geschickt...ob vor 3000 Jahren oder erst als Sisko die Pagh- Geister besiegte kann niemand sagen.


                      Kommentar


                      • #12
                        @Geordie
                        Was du schreibst stimmt schon, in gewissem Masse, denn vor über 3000 Jahren hatten auch die Bajoraner noch keine Sonnensegler, also müssen die Drehkörper anders nach Bajor gelangt sein.

                        Aber sonst sehe ich das wie Zefi, die Propheten können die Drehkörper auch erst "nach" ihrer Begegnung mit Sisko losgeschickt haben...
                        Oder Sisko hat sie erst dazu gebracht überhaupt mit den Bajoraner zu "komunizieren". Und er hat seine eigene Geburt geplant.
                        Ist alles schon sehr wirr...

                        Kommentar


                        • #13
                          Es ist schwierig, sich da auf etwas zu einigen, aber fakt ist auch, dass jemand, der den Propheten überhaupt erstmal die Zeit erklärt (Sisko) sich als einer von ihnen rausstellt.
                          Naja Sisko ist maximal ein "Halb-Wurmlochalien" da Jacob Sisko doch eindeutig menschlich war. ...ich vermute mal, dass diese Aliens durchaus ein Zeitgefühl (oder verständnis) haben, solange sie einen humanoiden Körper übernommen haben. ...wie jedoch die Planung von Sisko's Geburt mit der Ignoranz linearer Zeit zu verbinden ist, weiß ich nicht.
                          “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                          Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                          Kommentar


                          • #14
                            Wie funktionieren die Drehkörper eigentlich? Ich meine, wenn jemand den Behälter mit dem Drehkörper öffnet und hineinschaut, "reagieren" sie auf diesen, und die betreffende Person hat eine Vision von den Propheten.

                            Reagieren die Drehkörper wirklich auf JEDEN, oder muß die betreffende Person bestimmte Voraussetzungen mitbringen, z. B. Charakter, Empfindungsfähigkeit, von mir aus auch "Pagh", wie die Bajoraner es nennen...

                            "Erkennen" die Propheten durch die Drehkörper, wer mit ihnen kommunizieren möchte??

                            Was würde passieren, wenn z. B. ein Borg, ein Androide oder ein Jem´Hadar einen Drehkörper betrachten würde??
                            Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
                            "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
                            "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
                            (Tolkien: Das Silmarillion)

                            Kommentar


                            • #15
                              Also die Propheten sprechen nicht mit jedem durch die Drehkörper. Denn im Schlusshandlungsbogen versucht Kai Winn Klarheit zu erlangen, aber die Prophten teilen sich ihr nicht mit.

                              Ich vermute das die Drehkörper mit dem Gehirn der entsprechenden Person in Kontakt treten. Da sie ja auf dessen Erinnerungen zugreifen um sich mit zu teilen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X