Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mord auf DS9!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mord auf DS9!

    In "Die Söhne des Mogh" löschen Worff, Jadzia, Dr. Bashir und Sisko das Gedächtnis von Kurn vollkommen, ohne ihn zu fragen.

    Kurn hat an sein bisheriges Leben keinerlei Erinnerung mehr.

    Das ist doch kaltblütiger Mord, oder?
    ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

  • #2
    Ja mei, aber er wollte doch sterben...klar ist das Mord, aber die machen doch nur zu seinem Besten...andere Sterne, andere Sitten...hätten Jadzia und Worf am Anfang der Folge nicht aufgehalten wäre der kaltblütige Mord schon viel früher geschehen
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

    Kommentar


    • #3
      Nein, kein Mord, höchstens Sterbehilfe oder Tötung auf Verlangen.
      Republicans hate ducklings!

      Kommentar


      • #4
        Nein, das wäre die Durchführung eines Rituals gewesen und hätte Kurn die Möglichkeit gegeben, wenn auch entehrt, so doch zumindest ehrenhaft zu sterben.

        Und gerade Jadzia und Sisko, die sich so vehement gegen das Ritual gestellt haben, decken dann diesen Mord.

        Und nein, es war keine "Sterbehilfe", weil Kurn eh sterben wollte.

        Das Ritual wäre Sterbehilfe gewesen. Dem Wunsch Kurns wäre entsprochen worden.

        Aber einer Gedächtnislöschung hätte Kurn auf keinen Fall jemals zugestimmt (weswegen es ihm ja auch verheimlicht wurde).
        ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

        Kommentar


        • #5
          Na, dann ist er aber nach deiner Logik aber auch nicht tot.

          Dann bliebe höchstens schwere Körperverletzung.
          Republicans hate ducklings!

          Kommentar


          • #6
            Doch, ich denke, Kurn ist tot.

            Es gibt eine organische Hülle, in der einmal der Geist Kurns steckte. Das war aber mal.

            Ich frage mich, wo Du herhast, dass Kurn nach meiner Logik nicht tot ist?
            ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

            Kommentar


            • #7
              Naja, du drehst dir das ja auch immer so zurecht, wie du meinst.

              Einerseits nimmst du strafrechtliche Begriffe und dehnst sie über alle Maßen (ein Mord hat normalerweise ein Mordopfer, bzw. eine Leiche), auf der anderen Seite nimmst du es aber ganz genau und eng ("Nein, er hat nicht zugestimmt, also ist es auch keine Sterbehilfe").

              Du musst dich aber entscheiden.
              Du kannst nicht einen Teil ganz locker sehen und den anderen ganz streng.
              Entweder du entscheidest dich für eine weite Interpretation, dann ist es Sterbehilfe oder für eine enge, an den Worten des StGB, dann ist es höchstens Körperverletzung.

              In meinen Augen ist es übrigens Körperverletzung, weil Kurn nicht tot ist. Er lebt, atmet und wird im Sto'vo'kor seinen Platz auch noch nicht einnehmen.
              Republicans hate ducklings!

              Kommentar


              • #8
                Die Medizin des 24. Jahrhunderts bietet halt Konstellationen, die durch unser heutiges Strafrecht nicht abgedeckt sind. Im Übrigen glaunbe ich nicht, dass das StGB in DS9-Zeiten noch Gültigkeit hat.

                Rein körperlich war es kein Mord, da gebe ich Dir recht. Aber eine Persönlichkeit hat aufgehört, zu exisitieren.

                Ist das in Deinen Augen kein Mord?

                Ich meine, an welchen körperlichen Gebrechen hat die biologische Hülle, die einst Kurn war, denn nun zu leiden?
                ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                Kommentar


                • #9
                  Ich würde es als Körperverletzung einordnen.

                  Ich finde, dass das doch auch gegen die Föderationsregeln verstößt und mich wunder aucht, dass Bashir keine Bedenken äußert.

                  Kommentar


                  • #10
                    @Lucky:
                    Nein, das ist kein Mord, denn er lebt noch.
                    Erstmal lebt er körperlich und zweitens ist ein Mensch mehr als die Summe seiner Erinnerungen.
                    Basta.

                    Obendrein ist es irreleveant, ob das StGB auf DS9 gilt, denn du wertest ja aus deiner Perspektiv der heutigen Gegenwart.
                    Republicans hate ducklings!

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von endar
                      @Lucky:
                      Nein, das ist kein Mord, denn er lebt noch.
                      Erstmal lebt er körperlich und zweitens ist ein Mensch mehr als die Summe seiner Erinnerungen.
                      Basta.
                      Der Mensch ist mehr als die Summe seiner Erinnerungen. Das ist richtig. Wenn das nicht so wäre, könnte man Komapatienten ohne weiteres niedermachen. Das tut man aber nicht, weil sie eben Menschen sind. Egal, ob sie das noch erfassen können, oder nicht.

                      Aber Kurn hat aufgehört, zu existieren. Das, was Kurn als Kurn ausgemacht hat, existiert nicht mehr.

                      Original geschrieben von endar
                      Obendrein ist es irreleveant, ob das StGB auf DS9 gilt, denn du wertest ja aus deiner Perspektiv der heutigen Gegenwart.
                      Das ist in der Tat vollkommen irrelevant. Denn ich werte nicht als Jurist, sondern als moralisch denkender Mensch. (Habe ich schon erwähnt, das TNG meine absolute Lieblingsserie ist? )
                      ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                      Kommentar


                      • #12
                        Warum hätten sie ihn Fragen sollen?
                        Kurn hat sein Leben in Worf Hände gelegt und ihn alle Entscheidungen treffen lassen. Also konnte Worf ohne ihn zu Fragen die Prozedur einleiten.

                        Kommentar


                        • #13
                          Moralisch ist es auf jeden Fall fragwürdig. Ich frage mich auch, warum Beshir, Sisko oder Dax keinerlei Eindwände hierzu hatten. Egal ob es nun Mord ist oder nicht. Kurz hätte (denke ich mal) diese unehrenhafte Prozetur niemals geduldet. Was anderes wäre gewesen, wenn es auf seinen und nichts Worfs Willen hin geschehen wäre. Es war zu seinem besten ja, aber fragen hätte man ihn jedenfalls können (obwohl er dann vermutlich nein gesagt hätte).

                          Kommentar


                          • #14
                            Hätte er wirklich nein gesagt?

                            Rechtlich hatte Worf von Kurn quasi einen Blankoscheck bekommen, und ich denke Worf hat wirklich in seinem Interesse gehandelt, immerhin wollte Kurn sogar unehrenhaft Selbstmord begehen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von LuckyGuy
                              Der Mensch ist mehr als die Summe seiner Erinnerungen. Das ist richtig. Wenn das nicht so wäre, könnte man Komapatienten ohne weiteres niedermachen. Das tut man aber nicht, weil sie eben Menschen sind. Egal, ob sie das noch erfassen können, oder nicht.

                              Aber Kurn hat aufgehört, zu existieren. Das, was Kurn als Kurn ausgemacht hat, existiert nicht mehr.
                              Durch eine einfache Wiederholung deiner Argumente werden sie nicht richtiger.

                              "Der Mensch ist mehr als die Summe seiner Erinnerungen." Hier stimmst du zu. Ein Mensch besteht auch aus Gefühlen, aus Handlungsweisen. Also existiert der Mensch weiter.
                              Wenn ich einmal mein Gedächtnis verliere, werde ich wahrscheinlich immer noch von derselben Musik fasziniert sein, mich nach denselben Menschen umdrehen, über dieselben Witze lachen. Und das macht mich genauso aus wie meine Erinnerungen.

                              Dann schreibst du aber plötzlich, dass das, was Kurn ausgemacht hat, nicht mehr existent sei - seine Erinnerungen. "Das, was Kurn als Kurn ausgemacht hat, existiert nicht mehr."
                              Also ist ein Mensch plötzlich doch nichts mehr als die Summe seiner Erinnerungen?

                              Auch wenn du "rein moralisch" zu werten meinst, mischt du dann - quasi als Hilfskonstruktion - wieder einen juristischen Begriff ein: Den der Person? Ja, was denn nun? Ist der Mensch keine Person? Gibt es Menschen, die Menschen sind, aber keine Personen?

                              Ich finde das Thema auch etwas künstlich. Wort hat wohl, wie ich das verstanden habe, das Recht, diese Entscheidung zu treffen und er hat sie getroffen, um seinen Bruder nicht töten zu müssen und um ihm ein Weiterleben zu ermöglichen.
                              Und das tut er. Er lebt weiter - mit anderem Namen.
                              Bashir sagt: "Er wird alles haben, was er zum Überleben braucht", also z.B. auch seinen moralischen Wertekatalog, was eine Person, einen Menschen ebenso ausmacht.
                              Republicans hate ducklings!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X