Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die besten Freundschaften und Beziehungen bei DS9

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die besten Freundschaften und Beziehungen bei DS9

    Hallo allerseits!

    Ich hoffe, hierzu gibt es noch keinen Thread, aber ich hab hier im DS9-Forum nichts Vergleichbares gefunden!

    DS9 ist für mich die ST-Serie, in der es am meisten "menschelt", in der es die vielfältigsten und tiefsten Freundschaften und Beziehungen zwischen den Charakteren gibt. Zum Beispiel die Liebe zwischen Worf und Jadzia, die Männerfreundschaft zwischen O´Brien und Bashir, die "Haßliebe" zwischen Odo und Quark oder die Beziehung zwischen Sisko und Kasidy Yates. Keine andere ST-Serie ist so sehr auf zwischenmenschliche Aspekte bedacht, und das gefällt mir an DS9.

    Welche Beziehung oder Freundschaft zwischen den Charakteren findet ihr am besten?

    Sisko und Kasidy
    Jadzia und Worf
    Jadzia und Kira
    Kira und Odo
    Odo und Quark
    O´Brien und Bashir
    Bashir und Ezri
    Bashir und Garak
    Garak und Ziyal
    Rom und Leeta
    Jake und Nog
    Worf und Martok
    Großer Nagus Zek und Ishka

    Ergänzungen erwünscht !

    Mir gefällt vor allem die Beziehung zwischen Jadzia und Worf, die trotz aller Unterschiede zueinander gefunden haben, die "Haßliebe" zwischen Odo und Quark, die sich ständig gegenseitig fertigmachen, sich dann aber doch um den anderen sorgen, wenn´s hart auf hart kommt, die Freundschaft zwischen Bashir und Garak, aus dem der Doktor nie schlau geworden ist und die Beziehung zwischen Rom und Leeta, einem Paar, das unterschiedlicher nicht sein könnte (das gab es bei DS9 ja häufiger).

    Jetzt seid ihr dran !

    Beste Grüße,
    Weyoun
    Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
    "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
    "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
    (Tolkien: Das Silmarillion)

  • #2
    Als ich gerade die Threadüberschrift gelesen habe, musste ich sofort an eine Szene aus der dritten Staffel der Serie denken. Nämlich an die Gesangseinlage von O'Brien und Bashir aus der Folge "Explorers", welche wohl einen Höhepunkt in der Beziehung der beiden Charakter darstellt. Sie markiert den Wendepunkt von einer anfänglichen gegenseitigen Abneigung, hin zu echter Freundschaft. Ebenso spannend war es zu sehen, wie diese Freundschaft später auf die Probe gestellt wird, etwa durch die Debatten, die in "Hippocratic Oath" geführt werden oder durch O'Briens Bestrafung in "Hard Times". Auf der anderen Seite gibt es dann aber auch viele heitere Momente, gegenseitige Scherze und natürlich die Holoabenteuer. Diese Männerbeziehung gehört einfach zum Besten an DS9.

    Meine Stimme geht demnach an Julian und Miles
    Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
    "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

    Kommentar


    • #3
      Interessantes Thema, da fuer mich die interessanten Beziehungen zwischen den Charakteren einen Grossteil des Reizes von DS9 ausmachen.

      Ich mag vor allem die Beziehungen zwischen
      Odo und Quark (passen zusammen wie die Faust aufs Auge)
      O´Brien und Bashir (eine wunderbar dargestellte Freundschaft, beide Charaktere sind dabei sehr glaubwuerdig)
      Bashir und Garak (eine durch Garak hochinteressante Freundschaft)

      Eine Beziehung (wenn auch keine gute) haben auch
      Kira und Dukat,
      auch diese Beziehung fand ich sehr interessant, vor allem, als sie bei mehreren Gelegenheiten gezwungen waren, zusammenzuarbeiten (nicht waehrend der Besatzung durch das Dominion, sondern vorher).


      Am besten finde ich wohl Odo und Quark...
      Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
      Johann Nestroy

      Kommentar


      • #4
        Das besondere an DS9 sind ja die wirklich zahlrich vorhandenen Beziehungen der einzelnen Charaktere untereinander. Ich will jetzt keine spezielle herausgreifen, da alle Beziehungen etwas für sich haben.

        Denn all die Beziehungen zusammen, ergeben das perfekte Drehbuch von sieben Jahren. Natürlich sind manche mehr in Erinnerung geblieben als andere, aber gerade durch diese Konstanz an Beziehungen ist diese Serie für mich wirklich nur top. Das macht es nur realistischer.

        Man erinnere sich an die Beziehung zwischen Chakotay und Seven of Nine, die in einer ganzen Staffel alles gemacht haben, was Charaktere von DS9 nur in 7 Staffeln geschafft haben.
        Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

        Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Ford Prefect
          Als ich gerade die Threadüberschrift gelesen habe, musste ich sofort an eine Szene aus der dritten Staffel der Serie denken. Nämlich an die Gesangseinlage von O'Brien und Bashir aus der Folge "Explorers", welche wohl einen Höhepunkt in der Beziehung der beiden Charakter darstellt. Sie markiert den Wendepunkt von einer anfänglichen gegenseitigen Abneigung, hin zu echter Freundschaft. Ebenso spannend war es zu sehen, wie diese Freundschaft später auf die Probe gestellt wird...
          Ja, das fand ich bei O´Brien und Bashir auch so bemerkenswert. Bashir hatte es am Anfang ohnehin schwer, Kontakte zu knüpfen und Freunde zu finden, weil die meisten ihn nervig fanden, aber in O´Brien hat er einen wahren Freund, der trotz mancher Streitereien zu ihm steht.

          Jake und Nog haben sich auch öfters mal gestritten, teilweise wegen ihrer kulturbedingten unterschiedlichen Ansichten, aber sich dann immer wieder zusammengerauft.

          @Locksley
          Da du Kira und Dukat erwähnst, fallen mir noch Dukat und Garak ein, die auch eine Art "Beziehung" zueinander hatten, wenn auch negativ, und deren Hintergrund man nie wirklich erfahren hat.

          Eine Beziehung, die nie geklärt wurde, ist die zwischen Garak und Mila. Da kann man nur Vermutungen anstellen!

          @Aci
          Stimme dir absolut zu. Keine der anderen ST-Serien hat soviele verschiedene und komplexe Beziehungen der verschiedenen Charaktere untereinander. Wirklich einer der großen Pluspunkte der Serie, denn der Schwerpunkt aller Stories lag eigentlich immer auf den Charakteren.
          Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
          "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
          "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
          (Tolkien: Das Silmarillion)

          Kommentar


          • #6
            beziehung zwischen garak und mila

            soweit ich weis war mila die haushälterin vom chef des obsidanischen orden (enabra thein) der wiederrum der vater von garak war er is ja in gefangenschaft gestorben (bei den jhem har dar)
            mila war also sowas wie das kindermädchen denk ich mal
            Behandle deine Familienangehörigen wie deine Angestellten, beute Sie aus

            Kommentar


            • #7
              Nach dem Buch "A Stich in Time" geschrieben von Andrew J. Robinson(Schauspieler von Garak) war Mila sogar mehr als nur die Haushälterin Tains. Sie war auch seine geheime Geliebte und Garak war das Resultat dieser Liebe.
              Anfangs war sie auch offiziell Garaks Mutter und sein Vater war der Ehemann Milas. Von dem hatte er dann auch seinen Nachnahmen geerbt.
              So wie es in der Serie dargestellt wurde, wäre aber beides möglich. Entweder "nur" ein Kindermädchen, oder aber auch wirklich seine Mutter, weil beiden etwas aneinander lag. Auch wenn Garak das ja nicht so sehr zeigt, was wohl damit zu tun haben könnte, dass er als Geheimagent möglichst wenig Spuren hinterlegen wollte.
              Er wollte ja auch nicht, dass jemand erfährt, dass er Tains Sohn ist.

              Kommentar


              • #8
                Ich favorisiere klar die Freundschaft zwischen Garak und Julian, schlichtweg aus dem Grund , dass die Dialogen zwischen den beiden fast immer absolute Highlights sind und zu den besten gehören, die es in ST überhaupt gibt.
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  Die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Charakteren ist eine der Gründe, warum DS9 so eine klasse Serie ist.
                  Da wäre erstmal die Männerfreundschaft zwischen Julian und Miles. Das wurde ja richtig schön aufgebaut. Am Anfang konnten sie sich gar nicht so sehr leiden. Aber dann waren sie zusammen in der Holosuite, haben Darts gespielt oder sich betrunken. Finde ich wirklich klasse.
                  Oder auch die bereits angesprochene Beziehung zwischen Bashir und Garak. Ich finde durch den Umgang mit Garak ist Bashir in den Jahren viel reifer geworden. Wenn ich an die erste Folge denke, wo Bashir einen Anzug kaufen sollte ...
                  Die Freundschaft zwischen Jake und Nog war auch klasse. Erst immer die Jugendstreiche und dann, je älter sie wurden, desto öfter gabs mal Streit. Wenn ich da an "Der Aufstieg" denke, das war schon klasse. "Du darfst die Worte eines Schriftstellers nicht ändern. Das ist ein Sakrileg!"
                  Und wen man natürlich nicht vergessen darf: Odo und Quark. Diese Hassliebe, welche sich über all die Jahre aufgebaut und erhalten hat war schon klasse. Ihren Höhepunkt fand diese Beziehung wohl auch in "Der Aufstieg", wo sie sich aber trotz aller Raufereien zusammentun um diesen Berg zu besteigen.

                  Es gibt noch so viel mehr Beziehungen die klasse waren in der Serie. Ein hoch auf DS9.
                  Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                  Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                  Kommentar


                  • #10
                    Als ich den Thread sah dachte ich klar, das können nur Miles und Julian sein oder Sisko und Dukat oder Garak und Bashir oder Worf und Martok oder Jake und Nog oder Quark und Nog oder ...
                    Irgendwie doch nicht so einfach wie es sie anhörte.
                    Aber herrausragend sind die Beziehungen zwischen O'Brien und Bashir sowie Odo und Quark, denn in beiden sind zwei sehr unterschiedliche Charaktere die im Laufe der Zeit eine echte Hassliebe zu einander entwickeln. Besonders gut fand ich alle 4 am Ende der Folge "Das winzige Raumschiff", als Quark und Odo den beiden einreden das sie ein Stück kleiner sind als zuvor!

                    Es gab aber auch zwei Beziehungen die mir nicht gefallen haben, das war zum einen Worf und Dax das ganz war irgendwie nicht richtig und passt nie gut. Und was die Autoren aus Kira und Odo gemacht haben fand ich mehr als enttäuschend. Alles hätte passieren können, aber die hätten nie ein Paar werden dürfen!

                    Kommentar


                    • #11
                      - Bashir & O'Brien
                      - Jake & Nog
                      - Odo & Quark

                      ECHTE Freundschaft kann es eh' nur zwischen zwei Männern geben... Frauen wollen immer nur Sex oder Geld
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Schwer zu sagen, welche Beziehung nun wirklich die "beste" war, da die genannten Beziehungen so deutlich unterschiedlich sind.

                        Bashir und O'Brien's/ Martok und Worf / Bashir und Garak sind alles Beispiele für Freundschaften unter Männern, die sehr unterschiedlich sind und doch bei genauerem Hinsehen eine breite Basis an gleichen Ansichten/Interessen aufweisen um sehr eng befreundet zu sein.

                        Odo und Quark/Dukat und Garak/ Dukat und Kira/ Kai Winn und Sisko/Damar und Weyoun/Odo und die Gründerin sind sicherlich alles gute Beispiele für Gegner, die trotz aller Gegensätze einen gewissen Respekt füreinander haben.

                        DS9 lebt von diesen Beziehungen zwischen den einzelnen Charakteren, sodass es wirklich nicht möglich ist irgendwelche Favoriten zu wählen.
                        “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                        Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Sternengucker
                          ECHTE Freundschaft kann es eh' nur zwischen zwei Männern geben... Frauen wollen immer nur Sex oder Geld
                          Wie war das nochmal mit Kira und Dax?

                          Ernsthaft, auch die Freundschaft dieser beiden fand ich gut gemacht.
                          Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
                          Johann Nestroy

                          Kommentar


                          • #14
                            @Locksley
                            IMO blieb die Freundschaft zwischen Dax und Kira immer in den Kinderschuhen und hat nie die intensität erreicht, wie Bashir/O`brien.
                            Denn mir fällt auch keine Scene ein wo die beiden einfach nur Freunde waren und nicht Kollegen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Metathron
                              @Locksley
                              IMO blieb die Freundschaft zwischen Dax und Kira immer in den Kinderschuhen und hat nie die intensität erreicht, wie Bashir/O`brien.
                              Da hast Du ganz recht... (Wollte auch nur ein Beispiel fuer nicht-sexuelle und nicht materiell getriebene Freundschaften finden. )
                              Fand ich aber nicht schlecht, dass das nur angedeutet wurde. Gehoert aber auch nicht zu meiner "Bestenliste".

                              Zitat von Metathron
                              Denn mir fällt auch keine Scene ein wo die beiden einfach nur Freunde waren und nicht Kollegen.
                              Nun, zB bei der (imho katastrophalen) Blood Oath-Episode - Kira hat Dax bei ihrer Rueckkehr einen verstaendnisvollen, bedauernden Blick zugeworfen. Das war sehr schoen gemacht und hat eine Freundschaft angedeutet.
                              Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
                              Johann Nestroy

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X