Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Garak -> omnisexuell ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Garak -> omnisexuell ?

    Hallo allerseits,

    letzten Monat auf der Fed Con hat Andrew Robinson erzählt, daß er sich viele Gedanken um Garak gemacht und sich für ihn einen Hintergrund ausgedacht hätte (sein Roman "A Stitch in Time").

    Die allererste Begegnung zwischen Garak und Bashir in der ersten DS9-Folge ("Die Khon-Ma") erweckte bei vielen Fans offenbar den Eindruck, daß Garak "etwas vom Doktor wollen würde" . Andy meinte dazu, daß er dies absichtlich so gespielt hätte und daß er kein Problem damit gehabt hätte, Garak als homosexuell darzustellen, aber "Paramount sei auf einmal seeehr nervös geworden" , also wurde diese Idee schnell fallengelassen.

    Andy könnte sich jedoch vorstellen, daß Garak "omnisexuell" (klasse Wort ) sei, und daß daher sein Interesse an Bashir käme.

    Schade, daß die Amis in mancher Hinsicht so puristisch und verklemmt sind, denn ansonsten hätte Garak vielleicht der erste homosexuelle ST-Charakter werden können. Tja, Chance vertan. DS9 war in vielen Dingen mutig, aber dazu hats dann doch nicht gereicht.

    Welchen Eindruck macht Garak auf euch in besagter Folge? Und könnte es tatsächlich möglich sein, daß Garak ein "omnisexueller" Charakter ist? Wie würdet ihr ihn einschätzen?

    Mysteriös war der Charakter von Anfang an, vielleicht hätte das zu seiner Geheimniskrämerei mit beigetragen?

    Beste Grüße,
    Weyoun
    Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
    "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
    "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
    (Tolkien: Das Silmarillion)

  • #2
    Hallo

    Wir wir alle erfahren haben hat sich Garak ja zu einer der liebevollsten Chars entwickelt. Er hatte eine schlechte Vergangenheit aber freundlich und tolle seiten zeigte er ja immer wieder...

    Und wie er mal wieder die Chance, in sein alten job reinzukommen, nutzte (siehe Der Geheimnisvolle Garak) da konnte er es nicht mehr, das verhören. Ihm tat Odo so leid das es nicht mehr ging..

    Garak wurde zum freundlichsten, aber blieb immmer eine Figur von der man nicht ales wisse...

    Lieber Weyoun 5, kannn schon sein, das Garak ein Homsexueller Char werden solle. Gepaßt hätte es, da er Ja Baschir kaum kannte und trozdem ihn mochte...

    Wie immer war und ist Paramount natürlich gegen Homosexuelle Chars...

    Ich hätte es wichtig gefunden das DS9 den Sprung gemacht hatte...

    So war DS9 nur in einer Sache revulutionär wie tos...

    TOS : Farbige Offizieren und Kuss zwischen Weiß und Schwarz
    DS9 : Der Erste Schwarze Captain
    VOY : Der erste weibliche Captain

    Tja bei DS9 hätte ja was anderes zussätzlich stehen können :
    DS9 : Der Erste Schwarze Captain, der erste Schwule Char in ST

    aber wie du so schön schreibst haben Paramount die chance vertan...

    Und das ist, so gut ich GESAMT Star Trek finde, eine Schande das es noch keinen wirklich Homosexuellen Char gab und gibt...

    Das ist das einzigste was ich STAR TREK vorverfe, warum gibt es keine Schwule in der Zukunft...

    Sonst bin ich wie gesagt begeistert von STAR TREK nach wie vor...

    Wäre doch Cool gewesen das Garak Schwul gewesen wär... Gark entwickelte sich eh zum liebeling vieler hier...

    So hätte das letzte Gespräch zwischen Vater und Sohn noch ein wenig anders ausehen können.

    Das Enabran Tain, Elim Garak von Cardassia wegen dem bekannten grund und wegen seine Homsexualität verbannt hätte unsw...

    Und das Tain am Schluß gesagt hätte : "ich hätte dich so annehmen sollen wie du bist mein Sohn ! Jetzt habe ich keine Zeit mehr mit dir....."

    Das wäre doch toll gewesen.

    Es grüßt dich leiber Weyoun5

    ganz lieb

    Dominion
    Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
    Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Weyoun 5
      Welchen Eindruck macht Garak auf euch in besagter Folge? Und könnte es tatsächlich möglich sein, daß Garak ein "omnisexueller" Charakter ist? Wie würdet ihr ihn einschätzen?
      Auf mich hat Garak noch nie einen homo- bzw. omnisexuellen Eindruck gemacht und wenn es Andrew Robinson's Intention war in seinen Gesprächen mit Bashir einen sexuellen Subtext einzubauen, so habe ich diesen nie bemerkt.
      In seinem Roman "A Stitch in Time" lässt sich zudem ebenfalls kein Hinweis auf eine homosexuelle Ausrichtung Garaks entdecken. Vielmehr spielt eine heimliche Beziehung zu einer cardassianischen Dame eine hervorgehobene Bedeutung. Falls Andrew seinem Charakter eine Zuneidung zu Männern hätte andichten wollen, wäre der Roman doch die Chance gewesen, da man im Star Trek Buchuniversum eigentlich keinerlei Probleme mit homosexuellen Charakteren hat.

      Zitat von Dominion
      Und das ist, so gut ich GESAMT Star Trek finde, eine Schande das es noch keinen wirklich Homosexuellen Char gab und gibt...
      Sobald man das on-screen Star Trek (sprich die Fernsehserien und Kinofilme) verlässt, tauchen aber schon ein paar auf. Prominentestes Beispiel ist sicherlich Lt. Hawk aus Star Trek First Contact. Er spielt in dem TNG Roman "Die Verschwörung" geschrieben von Andy Mangels und Michael A. Martin praktisch die Hauptrolle und hat da eine Beziehung zu einem Trill.
      Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
      "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

      Kommentar


      • #4
        Garak omnisexuell?
        Da habe ich nie drüber nachgedacht. Wohl deswegen, da mir nie aufgefallen ist, dass Garak bei irgendwem außer Ziyal sexuelles Interesse gezeigt hat.
        Im Nachhinein könnte ich mir das schon vorstellen, dass Garak auch dem männlichen Geschlecht nicht abgeneigt ist. Das würde irgendwie gut in seine Persönlichkeit passen.

        Schade dass Paramount so eine Entwicklung verhindert hat. Wäre mal interessant anzusehen gewesen.
        (vielleicht wäre dann sogar was aus ihm und dem Doc geworden, nachdem Jadzia den immer hat ablitzen lassen. )
        ABer wie gesagt: Aufgefallen ist mir in der Richtung nie was.
        Los, Zauberpony!
        "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

        Kommentar


        • #5
          Garak en homo ne passt irgendwie net find ich
          schwule gibts in fast jeder serie
          müssen doch net alles abkupfern
          das sevenofnine die einschaltquoten hochjagen sollte da sind wir uns wohl fast alle einig, oder ??
          kann mich an en teil von DS9 erinnern wo ben sisko nok und jake gesucht hat
          und sie dann in einen frachtraum gefunden hat (die beiden lernten, jake hat nog das lesen beigebracht)
          wär ja der echte hammer gewesen wenn die beiden was miteinander hätten, WOW
          nur so en gedanke
          Behandle deine Familienangehörigen wie deine Angestellten, beute Sie aus

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Ford Prefect
            wenn es Andrew Robinson's Intention war in seinen Gesprächen mit Bashir einen sexuellen Subtext einzubauen, so habe ich diesen nie bemerkt.
            In Past Prologue ist es offensichtlich. Danach wurde es wie gesagt fallen gelassen

            In seinem Roman "A Stitch in Time" lässt sich zudem ebenfalls kein Hinweis auf eine homosexuelle Ausrichtung Garaks entdecken
            Wenn ich mich recht erinnere, gibt es eine kleine Andeutung in die Richtung. Ich weiß aber nicht mehr wo genau
            "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
            "
            Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

            Kommentar


            • #7
              Zitat von ghostgerd
              Garak en homo ne passt irgendwie net find ich
              schwule gibts in fast jeder serie
              müssen doch net alles abkupfern
              das sevenofnine die einschaltquoten hochjagen sollte da sind wir uns wohl fast alle einig, oder ??
              kann mich an en teil von DS9 erinnern wo ben sisko nok und jake gesucht hat
              und sie dann in einen frachtraum gefunden hat (die beiden lernten, jake hat nog das lesen beigebracht)
              wär ja der echte hammer gewesen wenn die beiden was miteinander hätten, WOW
              nur so en gedanke
              Hallöchen

              hm... ist mir noch nie aufgefallen das es Schwule in fast jeder Serie gibt und ich bin Schwul....

              Also bei V-Die Auserirdischen gab es keinen, bei ALF der Serie gab es auch keinen, bei Speilfilmen ist es auch recht selten, bei der Serie UFO gab es keinen usw.. usw...

              Dazu zähle ich jetzt nicht GZSZ (schaue ich ga nicht, aber ich weiß das es da mal Schwule gab, naja und jetzt wohl nicht mehr) und auch nicht Lindenstrasse (die waren die ersten eine Daly-Soap die Schwule eingebaut hatten)

              Und selbst wenn, wieso ist ein Schwule nur ein Quten Schwuler ? Was hat das den damit zu tun ? Nur so als Frage...

              Star Trek war immer Revulutinär, das mag ich ja an Star Trek so sehr, aber eines der wichtigsten Themen unserer heutigen und damilgen Zeit wurde ausgelassen...

              Vieleicht bekommt ihr es ja auch nicht richtig mit, wie in vielen Filmen und Serien Schwul entweder gar nicht vorkommt oder Schwul als Lustig da
              gestellt wird oder nur ein Drama ist. Bis auf ein paar wenige ausnahmen wie
              den Film JEFFREY

              Ich habe mir erst vor kurzen den Film Philadelphia mit Tom Hanks angeschaut, wäre ein schöner Film gewesen wenn Tom Hanks auch wirklich seinen FIlm-Partner geküsst hätte... Nur an der Totesszene gab es mal eine Zärtliche Berührung, aber an einen kuss war da gar nicht zu denken...

              Also ich Küsse meinen Partner regelmäsig so wie das bei Hetros auch der Fall ist.. Den man liebt sich ja... Ne wa ?

              Aber in dem Film, hätte man es nicht gesagt das sie ein paar sind, hätte ich es nicht wirklich gemerkt....

              und wieso abkupfern ? Hetrosexuelle Liebe, das heißt ja nicht unbedingt Sex Szenen, ist ja auch normal in Filmen und Serien... Wieso dann nicht auch die Homoxeulle Liebe, ich rede nicht nur von Männlicher Liebe sondern zwichen Mann und Mann und Frau und Frau ! Also beiden Gleichgeschlechtlichen Lieben ?

              Wieo hat Star Trek nicht einfach mal wie selbstverständlich einen Homosexuellen hineingebracht ? Das sind meine Fragen.... Das ist das einzigste was mich an Star Trek stört...

              Sonst bin ich ja Fan davon Aber Kritik darf man doch äusern.. Oder ?

              Achja wieso nicht Jake und Nog ? Sie müssen ja nicht gleich das eine machen, an das du dachtest Sie hätten gut zueinander gepasst.

              Star Trek hatte viele Chancehn Homosexuelle einzubauen verpasst...

              Selbst Kira oder Dax waren nicht wirklich Lesbisch, meist waren sie im Spiegel Universum Bi-Sexuell... Wobei ich nichts gegen Bi-Sexualität habe....

              Wenigstens wurde das Thema bei Star Trek Thematisiert, ich meine Bi-Sexualität, aber ich denke das war dann wirklich nur Quote oder nicht ?

              Keine Ahnung, ich weiß nicht wieso Schwul, Lesbisch,Bi-Sexualität so ein problem ist...

              Vieleicht Interpretiere ich es ja auch falsch aber solche gesprache hatte ich schon öfters...

              Sei du und Seid ihr mir bitte nicht sauer... Vieleicht versteht mich der eine oder andere ? Oder ?

              Es grüßt euch jedanfalls

              alle ganz lieb

              euer Dominion
              Zuletzt geändert von Dominion; 12.06.2005, 18:12.
              Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
              Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

              Kommentar


              • #8
                @ Dominion

                Ich finde es auch sehr schade, dass es keinen Homosexuellen Charakter bei Star Trek gibt! Ich fänd auch einen Homosexuellen Captain interessant, verstehe aber, dass man das NOCH nicht riskieren möchte.

                Man hätte bei DS9 oder VOY einen Homosexuellen Hauptcharakter einbeziehen sollen und auf die Reaktionen der US-Zuschauer warten sollen (und selbst wenn es auf Ablehnung gestossen wäre, den Char nicht wieder rausschreiben!).

                Warscheinlich hätte es erstmal Geschrei gegeben und selbiges wäre nach kurzer Zeit (bei vernünftiger Darstellung) wieder verschallt und man hätte bei einer der nächsten Serien einen Homo-Captain haben können.

                Wenn man sofort den Captain zum Homo macht hätten viele Prüde Leute gar nicht erst eingeschaltet.

                Wie eine authentische und normal wirkende Homosexuellen-Beziehung aussieht sollte mal "Six Feet Under" sehen.
                "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Dominion
                  Wieo hat Star Trek nicht einfach mal wie selbstverständlich einen Homosexuellen hineingebracht ? Das sind meine Fragen.... Das ist das einzigste was mich an Star Trek stört...
                  Ich würde spontan antworten, weil Homosexualität auch heutzutage in vielen Ländern und für viele Leute nicht selbstverständlich ist, auch nicht im sonst so freien Land Amerika!
                  Häufig werden Homosexuelle doch nach wie vor schief angeschaut. Manches Land ist da liberaler, manches nicht. In den Niederlanden sind Homo-Ehen gestattet, hierzulande (noch) nicht. Und wenn man hört, wie jetzt gerade der neue Papst gegen Homo-Ehen wettert, kann man nur den Kopf schütteln.

                  Und nach wie vor werden Schwule in manchen Filmen typisch dargestellt, Verhalten, Sprechweise, häufig die Lachnummer halt.

                  Was ist an einer homosexuellen Beziehung schlimm? Es bleibt doch jedem selbst überlassen, wie und mit wem er glücklich wird. Ich habe damit kein Problem.

                  Klar hätte man bei ST einen homosexuellen Charakter einbringen können, doch wäre man damit das Risiko eingegangen, Zuschauer zu vergraulen, die das nicht gut gefunden hätten, und im schlimmsten Fall den guten Ruf von Star Trek zu schädigen. Also eben lieber kein Risiko eingehen.

                  Eine schwule Beziehung in einer Folge mal anzudeuten, okay (so wie in "Rejoined" Jadzia Dax / Lenara Kahn und der lange Kuß), aber einen schwulen Stammcharakter? Nein, soweit ist ST noch nicht.

                  Nochmal zu Garak: ihm hätte ich die "Omnisexualität" (das Wort gibts eigentlich gar nicht, heißt aber nur, daß Garak sowohl an Männern als auch an Frauen Gefallen gefunden hätte) abgekauft, wenn die Autoren auf dieser Schiene geblieben wären, da er an sich ein schwer zu durchschauender Charakter war. Aber ernsthaft war er letztendlich nur an Ziyal interessiert.

                  Es gibt im Internet viele Slash-Stories mit Garak und Bashir, die kommen ja nicht von ungefähr. Offenbar haben etliche Fans Garaks Verhalten Bashir gegenüber als Annäherungsversuch interpretiert. Naja, die beiden wären auf jedenfall ein interessantes Paar gewesen . Aber andererseits könnte ich mir nicht vorstellen, daß Bashir - der Möchtegern-Schürzenjäger - sich je für Männer interessieren könnte.

                  Ich habe leider Andrews Robinsons Roman "A Stitch in Time" nie gelesen (shame on me), aber wenn da wirklich irgendeine Andeutung drin war, hat Andy die bestimmt nicht ohne Grund eingebracht.
                  Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
                  "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
                  "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
                  (Tolkien: Das Silmarillion)

                  Kommentar


                  • #10
                    Garak war an Ziyal nicht romantisch interessiert (im Gegensatz zu ihr). Er sah in ihr "nur" eine Cardassianerin mit der er sich austauschen konnte.
                    Ihre Avancen hat er immer belächelt und zurückgewiesen
                    "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                    "
                    Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Weyoun 5
                      Es gibt im Internet viele Slash-Stories mit Garak und Bashir, die kommen ja nicht von ungefähr. Offenbar haben etliche Fans Garaks Verhalten Bashir gegenüber als Annäherungsversuch interpretiert.
                      Nunja, es gibt auch unzählige Kirk/Spock Geschichten in diesem Bereich und man kann mir beim besten Willen nicht erzählen, dass da jemals eine sexuelle Spannung zwischen diesen beiden Charakteren geherrscht hat. Ich habe Garaks Verhalten in Past Prologue jedenfalls nie als "Annäherungsversuch" verstanden, aber ich will natürlich nicht behaupten, dass da andere Interpretationen nicht ebenfalls möglich sind. Speziell in dieser sehr frühen Phase der Serie war Bashir ja auch noch nicht als Möchtegern-Schürzenjäger definiert und demnach wären verschiedenste Entwicklungen denkbar gewesen.
                      Für mich waren jedenfalls nur Ziyal und die gute Paladine aus A Stitch in Time jemals von Garaks näherem Interessen wenn es um die Liebe ging.

                      Wobei Serenity natürlich mit seiner Bemerkung zu Ziyal Recht hat.
                      Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                      "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                      Kommentar


                      • #12
                        Hm, also mal wieder schade, dass auch dieser "Versuch" einen homosexuellen Charakter in ST einzubringen, nicht geklappt hat.

                        Der ist längst überfällig. Jedenfalls erwarte ich den fest in der 6. Serie.

                        Garak sub-homosexuell? Hm. Wenn ich mal auf O-Ton schalte, dann klingt er schon ein wenig so, was natürlich auch ein wenig an seiner Stimme liegt. Das habe ich schon immer so empfunden. Vielleicht hat er das ja mit Absicht getan, wer weiß.

                        Aber ich werde da nochmal drauf achten. Gerade was die erste Folge angeht.
                        Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Ford Prefect
                          Ich habe Garaks Verhalten in Past Prologue jedenfalls nie als "Annäherungsversuch" verstanden, aber ich will natürlich nicht behaupten, dass da andere Interpretationen nicht ebenfalls möglich sind.
                          Annäherungsversuch würde ich so auch nicht sagen. Garak hat sich Bashir ja nicht genähert, als wenn er was von ihm wollte . Ich glaube, in die Szene könnte man viel reininterpretieren. Garak wirkte eher so wie jemand, der gerade sehr fasziniert war (von Bashir eben). Vielleicht wollte er den guten Doktor einfach mal "beschnuppern". Jedenfalls ist er ziemlich um ihn rumgeschlichen. Bashirs Reaktionen taten ihr übriges zu dieser Szene.

                          Obwohl, als ich die Folge zum ersten Mal gesehen habe, dachte ich auch "Was will der Typ denn vom Doktor?"

                          Für mich waren jedenfalls nur Ziyal und die gute Paladine aus A Stitch in Time jemals von Garaks näherem Interessen wenn es um die Liebe ging.
                          Wer ist diese Paladine? Eine Cardi? Ich hab leider, wie gesagt, das Buch bisher nie gelesen.

                          Zitat von Valen
                          Hm, also mal wieder schade, dass auch dieser "Versuch" einen homosexuellen Charakter in ST einzubringen, nicht geklappt hat.
                          Offensichtlich war dieser "Versuch" aber nicht von Paramount beabsichtigt, sondern kam spontan von Andrew Robinson.

                          Wäre Garak tatsächlich "omnisexuell" gewesen, hätte man als nächstes fragen können, ob das für die Cardis nicht vielleicht normal gewesen wäre. Weiß man´s denn ?
                          Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
                          "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
                          "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
                          (Tolkien: Das Silmarillion)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Weyoun 5
                            Obwohl, als ich die Folge zum ersten Mal gesehen habe, dachte ich auch "Was will der Typ denn vom Doktor?"
                            Naja man denkt halt Garak will irgendwelche Föderationsgeheimnisse aus Bashir rausbekommen und er bietet daher seine Gesellschaft an. Deshalb reagiert Bashir ja auch etwas unbeholfen in den ersten Konversationen der Beiden.

                            Zitat von Weyoun 5
                            Wer ist diese Paladine? Eine Cardi? Ich hab leider, wie gesagt, das Buch bisher nie gelesen.
                            Ich muss mich erstmal korrigieren. Die Dame nennt sich Palandine nicht Paladine, da habe ich ich irgendwie vertan. Es folgen Spoiler zu "A Stitch a Time"

                            Spoiler
                            Wie dem auch sei, Palandine ist eben die "große Liebe" Garaks und wie es sich gehört haben die Beiden ein recht komplexes Verhältnis, was wohl grundsätzlich daran liegt, dass Palandine offiziell mit einem anderen Cardassianer zusammen ist. Man kann sich vorstellen, dass ihre Beziehung einen wichtigen Teil zu Garaks Verbannung ins Exil auf DS9 beiträgt.
                            Ich will hier jetzt nicht zu ausführlich werden, sondern einfach nur die Empfehlung aussprechen doch "A Stitch in Time" zu lesen.
                            Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                            "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo ihr`s,

                              @Weyoun 5: Ich persönlich hätte nichts dagegen gehabt, wenn Garak der erste Homosexuelle Charakter in der STAR TREK-Geschichte geworden wäre (Ich war übrigens auch auf der Con, und bei seinen Panels ). Ich finde Andys Mut, „seinen“ Cardie entsprechend gespielt haben zu wollen, ausgesprochen beachtenswert, und auch ich, obwohl ich Heterosexuell orientiert bin, hätte bei Bashir vollstes Verständnis gehabt. Natürlich ist es schade dass, obwohl STAR TREK bekanntermaßen schon oft „Tabubrecher“ war, hierfür dann doch der Mut fehlte, doch andererseits gibt (oder besser gab) es Serien jenseits vom ST-Universum, die viel Mutiger waren, ohne darum immer ein großen Brimborium zu machen als da wären: PICKET FENZES –Tatort Gartenzaun-, wo in eigentlich JEDER Folge ein „heisses Eisen“ angefasst wurde, ohne in irgendeiner Form verbrämt zu werden, und im Bereich der S.F. die, wie ich finde WEIT unterschätzte Serie ALIEN NATION, denn dort waren es die Tenctonen, die den Menschen vormachten, dass man offen über ALLES reden sollte(und auch KANN).

                              Deine Anmerkung, das die Amerikaner so puristisch und verklemmt sind, kann ich also dahingehend nicht voll unterstreichen.

                              Abgesehen davon bin ich überzeugt davon, dass es in unseren Landen dahingehend nicht viel besser aussieht. Bestimmt gibt es auch unter uns Trekkies solche, die mit dem einen oder anderen nicht umgehen können, denn WAS macht einen Trekkie denn überhaupt aus: gibt es bestimmte Voraussetzungen die man zu erfüllen hat, um sich als solcher bezeichnen zu dürfen (mal abgesehen davon, die Filme und/oder Serien zu kennen/mögen)? Ich selber kenne jemanden der sich TREKKIE, oder STAR TREK – FAN nennt, doch ist diese Person in manchen Dingen an Verklemmtheit NICHT zu überbieten: SEX (heterosexueller) ist für ihn generell Schweinerei und Abstossend. Wie er zu Homosexualität steht weiß ich nicht, aber er ließt Slash-Stories. Sein liebstes Volk sind die Vorta (und bei welchem Volk herrscht mehr „tote Hose“ als bei denen? Ok, bei den Borg, vielleicht ).

                              Letztendlich kann ich mir nicht vorstellen, das diese Person der einzige TREKKIE seiner Art ist, und deswegen wird es, sei es bei den PARAMOUNT/VIACOM – Verantwortlichen, oder auch bei uns „Fans“ IMMER welche geben, denen zu bestimmten Dingen der Mut und/oder die Toleranz fehlen.
                              Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
                              Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X