Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tales of the Dominion War (Buch)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tales of the Dominion War (Buch)

    Ich will an dieser Stelle mal etwas Werbung machen für das Buch, welches ich gerade lese Tales of the Dominion War ist eine Sammlung an Kurzgeschichten, die jedoch zum Teil auch über 50 Seiten oder so gehn. Diese Kurzgeschichten wurden von auserlesenen SciFi/Star Trek Autoren zu dem Thema verfasst und unter dem "Oberkommando" von Keith R. A. DeCandido zusammengestellt. Ich bin zu etwa 3/4 durch und ich bin total begeistert. Eine Geschichte über Spok auf Romolus z.B. fand ich weniger begeisternd; Geschichten über den Angriff auf Betazed oder die Erde, oder wie Scotti und McCoy die Herzen eines eher feindlich gesonnenen Volkes gewinnen dafür um so mehr. Alles in allem ist das Buch absout lesenswert und auf alle Fälle sehr abwechslungsreich! Von Zwiespälte zwischen Cardassianern und Gründern über (diplomatische) Untergrundmissionen, über geheime Infiltrationen des Feindes, über Zwischenmenschliche Beziehungen und Emotionen und über Seuchen, bis hin zu planetaren Angriffe (und noch mehr).
    Das Buch ist z.B. hier erhältlich: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/0743491718/qid%3D1132350129/028-9028848-3804522

  • #2
    Geil!!!!
    Kannte ich garnicht.Werd auch mal reinschauen.
    Thx für den Hinweis!
    Es ist nicht mein Leben,...Captain...das war es niemals!

    Kommentar


    • #3
      Hatte eigentlich vor das Buch zu kaufen, als es rauskam. War dann aber leider viel zu beschäftigt um es zu kaufen oder Zeit zum Lesen zu finden, daher steht es ebenso wie die "Worlds of DS9" Bücher auf meiner Kaufliste für die Zukunft.

      ...ganz nebenbei: Gehört dieser Thread nicht ins Bücherforum?
      “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
      Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

      Kommentar


      • #4
        Ja. Gehört ins Bücherforum



        Vorsicht: leichte Spoiler



        Zitat von Herr der Feen
        Eine Geschichte über Spok auf Romolus z.B. fand ich weniger begeisternd
        Ist wahrscheinlich interessanter wenn man die Bücher Vulcan's Forge und Vulcan's Heart der selben Autoren kennt.
        Von daher war es schön wieder mal was über Ruanek zu lesen

        Geschichten über den Angriff auf Betazed oder die Erde
        Die Geschichte über den Breen Angriff auf die Erde hat mich sehr entäuscht. Die Sternenflotte ist mal wieder extrem inkompetent und braucht die Hilfe von Picard um die Erde zu retten. Nein danke.
        Dabei hat DS9 den Krieg immer größer dargestellt als einen Fokus auf die Hauptcharaktere

        oder wie Scotti und McCoy die Herzen eines eher feindlich gesonnenen Volkes gewinnen dafür um so mehr.
        Sehr gut bis auf das miserable Ende wo die beiden über die Freiheitsstatue fliegen und ein Satz fällt wie "she became a symbol for liberty for all of mankind".
        Solcher Amerika-zentrismus passt überhaupt nicht zu Star Trek. Viele Länder haben eigene Vorstellungen und Konzepte von Freiheit. Vor allem wenn sie in ihrere jüngeren Vergangenheit unter Diktaturen litten. Persönlich ist mir die amerikanische Version davon viel zu symbolbehaftet und abstrakt.

        Davor waren die Auswirkungen des Krieges auf sehr junge Leute, sowie aber auch die Notwendigkeit eines Krieges um seine Freiheit und Ideale zu verteidigen sehr gut dargestellt. Umso überraschender war dann der Vorschlaghammer am Ende. Schade


        Neben Eleven Hours Out und Safe Harbours hat mir dann Stone Cold Truths überhaupt nicht gefallen, was aber einzig an Peter Davids over-the-top Comic Schreibstil liegt von dem ich schon in "New Frontier" genug hatte.
        Deswegen ingesamt nicht so durchgehend gut wie z.B. "The Lives of Dax" wo mir alle Geschichten gefallen haben.

        Das wird aber durch so gute Stories wie Mirror Eyes (über eine romulanische Spionin auf DS9), Twilight's Wrath (Shinzon im Dienste der Romulaner. Erklärt wie er an die Thelaron Waffe und B4 gelangte) und A Song Well Sung (endlich Captain Klag in der Schlacht von Marcan V - siehe die IKS Gorkon Serie) größenteils wieder ausgeglichen
        Zuletzt geändert von Serenity; 28.11.2005, 19:49.
        "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
        "
        Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

        Kommentar

        Lädt...
        X