Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Unlogik in der Darstellung von Odo

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Unlogik in der Darstellung von Odo

    Wieso kann Odo eigentlich kein Gesicht nachmachen? Er kann ja auch ein Falke sein, d.h. er ist in der Lage, einen Flügel voller FEDERN nachzubilden, die in ihrer strukurellen Komplexität schwieriger nachzubilden sind als die Oberfläche eines Gesichtes.
    Auch war Odo einmal ein Hund - voll mit Fell bedeckt. Als Humanoider hat er aber diese dichtgegeelte Plastikfrisur, so als fiele ihm auch das schwer.
    Ist die Hautstruktur soviel schwieriger zu bilden als Federn? Bestimmt, schließlich ist der Mensch ja Mittelpunkt der Schöpfung.

    Dann: Hat Odo in der Form eines Menschen kein Herz und keine inneren Organe?
    In der Episode "Das Urteil", als Odo verwandelt wird, wundert sich Dr. Bashir auf der Heimatwelt der Gründer ganz schrecklich, dass er plötzlich ein Herz und innere Organe erscannen kann. Hatte Odo diese zuvor in menschlicher Form nicht gehabt, so dass er sie jetzt zum ersten Mal erscannte?

    Am Anfang der genannten Episode scannt Bashir eine spezifische molekulare Dichte, die typisch für Odo sei, wenn er die menschliche Form innehabe.
    Wieso wurde dieses marginale Detail um das Wissen über die "Philosophie" der Wechselbälger (fetter Synchronpatzer in dieser Folge) eigentlich nie in die Testverfahren integriert, um Formwandler zu erspüren? Warum griff man statt dessen auf dieses Blutabzapfverfahren zurück, anstelle dass man diese Besonderheit zur Grundlage eines Scanverfahrens machte?

    Oder ist Odo als Mensch gar kein Mensch gewesen? Formwandelt er gänzlich anders als die anderen Wechselbälger? Er spricht doch genau wie die weibliche Formwandlerin immer von der "menschlichen Form". Naja, wahrscheinlich können sich die anderen Wechselbälger noch besser tarnen, so dass bei ihnen die best. molekulare Dichte gar nicht feststellbar ist - nur komisch, dass man das vor dieser Episode gar nie gehört hat. Man nahm Odo doch als Belegexemplar und sagte, da sei nichts besonderes zu finden, was ihn von Menschen unterscheiden würde - nun ja, wohl bis zur Folge "Das Urteil", da wurden dann einige Unterschiede aus dem Hut gezaubert.

    Fragen über Fragen, Wunder über Wunder...
    endar
    Republicans hate ducklings!

  • #2
    Re: Die Unlogik in der Darstellung von Odo

    Originalnachricht erstellt von endar

    Wieso wurde dieses marginale Detail um das Wissen über die "Philosophie" der Wechselbälger (fetter Synchronpatzer in dieser Folge)...
    ROTFL...ist ja echt nen geiler Patzer

    Ja, das mit dem Gesicht ist schon merkwürdig, das ist richtig...auch in "The Search"/"Die Suche" wird so getan, als ob alle Formwandler in humanoider Gestalt so aussehen wie Odo, das glaube ich nicht, den Odos Form ist ja nur die mißglückte Nachbildung eines Menschen...na ja, und das mit den Federn und den anderen Formen die Odo annehmen kann hast du ja schon erwähnt!

    Was diese molekulare Dichte angeht...ich könnte mir vorstellen, das die richtig guten Wechselbälger wirklich so gut formwandeln können, das man das nicht mehr sieht beziehungsweise scannen kann. Ansonsten hättest Du recht!

    Was die Physiologie angeht...in einer Folge wird gesagt, das Wechselbälger ebenfalls über DNA verfügen, was passiert denn mit der beim Formwandeln?
    Wenn sich ein Balg in einen Stein vewrwandelt müßte doch eigentlich seine DNA immer noch da sein, also müßte man ihn daran doch erkennen können oder??
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

    Kommentar


    • #3
      Dass die anderen "Odos" alle so aussehen wie Odo mag daran liegen, dass sie Odo als einen von ihnen erkannt haben und dann seine Form nachmachten, vielleicht um ihm zu schmeicheln , vielleicht, um ihm zu zeigen, dass er einer von ihnen ist.
      Lediglich die Darstellung von Laas, dem Wechselbalg aus der sechsten Staffel (oder so), passt da nicht hinein, es sei denn, er habe Odo ebenfalls *spontan* nachgemacht.
      Nun ja, sind halt sehr spontan, die Wechselbälger.
      Bleibt die Frage ob, falls Odo wie Cpt. Sisko z.B. ausgesehen hätte, dann alle anderen auch alle schwarz gewesen wären (mit Glatze, versteht sich von selbst).

      Das mit der DNA, da würde ich gern wissen, wo das gesagt wurde, dann würde ich mir das nochmal ansehen.

      gruß, endar
      Republicans hate ducklings!

      Kommentar


      • #4
        Fragen über Fragen...warum zum Beispiel bedankt sich Odo in "Der Weg des Kriegers" bei dem Doktor, nachdem dieser mit einem Phaser einen Klingonen erschoss, welcher Odo von hinten mit einem Bathlet erschlagen wollte

        Man hat sich denke ich anfangs nicht genug Gedanken über Odos Erscheinungsbild gemacht...oder man nahm wissentlich in kauf, dass man nacher sich einige Kritiken in bezug auf Odo´s Unfähigkeit anhören müsste...

        Dass die Wechselbälger nicht in der Lage waren, einen wirklichen Krieg im Alpha-Quadranten auszulösen, fand ich auch ganz schön schwach...ich meine, im Prinzip hätte die Dominion - Flotte gar nicht erst anrücken brauchen, wenn die Wechselbälger im Alpha-Quadranten etwas fähiger gewesen wären...

        Kommentar


        • #5
          Originalnachricht erstellt von endar

          Das mit der DNA, da würde ich gern wissen, wo das gesagt wurde, dann würde ich mir das nochmal ansehen.
          Oh, Du wenn ich das wüßte würde ich es mir selbst nochmal angucken...ich glaube das war in "Metamorphosen" aus der zweiten Staffel. aber sicher bin ich mir da nicht, aber ich bin mir sicher, dass das erwähnt wurde! Vielleicht war es auch "Der Steinwandler" aus der ersten Staffel....

          Ja, das sie es Odo zuliebe machen höre ich auch immer wieder aber ich glaube es nicht,,wär schon doof wenn sich alle Vorta und Jem´Hadar an das neue Erscheinungsbild der Gründer anpassen müssen, nur weil ein Odo auftaucht...
          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

          Member der NO-Connection!!

          Kommentar


          • #6
            Eigentlich kann Odo ein Menschensgesicht nachmachen, aber den ganzen tag damit rumzulaufen kann er nicht, dafür reichen seine kräfte nicht aus
            Mehr Meinungsfreiheit für die Welt!

            Kommentar


            • #7
              Naja, aber wer sagt denn, dass die Worta und Jem Hadar die überhaupt zu Gesicht bekommen normalerweise?
              Das war doch bei den Borg auch so. Die haben sich - laut Guinan - seit Millionen von Jahren nicht verändert und dann kamen Picard und Janeway und schon gibt's alle zwei Wochen eine fundamentale Veränderung im Kollektiv.
              Kann doch bei den Gründers ähnlich sein. 2000 Jahre rumgesuppt auf dem Planeten und die Führung des Dominion den "fähigen" Händen der Worta überlassen und dann kam Odo und - schwupps - schon wird der halbe Alphaquadrant überschwemmt.
              Und sonst nehmen doch die Gründer keine Rücksicht auf die Jem Hadar.
              Zeus hat ja auch keine Rücksicht auf die Griechen genommen, mal als Stier, mal als Adler... oder Jesus

              ACHTUNG BLASPHEMISCH _ GLÄUBIGE NICHT WEITERLESEN _ ACHTUNG SÜNDE

              Spoiler
              ... mal als Wein, mal als Brot, mal als Taube, mal als brennender Dornbusch ... Nach der Lehre der Dreifaltigkeit ist ja Gott gleich dem Vater gleich dem Sohn gleich dem Heiligen Geist.


              gruß, endar
              Republicans hate ducklings!

              Kommentar


              • #8
                Originalnachricht erstellt von Andrycha
                Eigentlich kann Odo ein Menschensgesicht nachmachen, aber den ganzen tag damit rumzulaufen kann er nicht, dafür reichen seine kräfte nicht aus
                Woher hast du das?
                gruß, endar
                Republicans hate ducklings!

                Kommentar


                • #9
                  In einer der Folgen(weis leider nicht welche) hat das Odo glaube ich zu Kira gesagt.
                  Mehr Meinungsfreiheit für die Welt!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zumindestens die Haarpomade ist erklärbar, denn sein Erzieher (dieser bajoranische Prof) hat eine ähnliche Frisur und Odo wird sie wohl als erstes Vergleichsstück gesehen haebn und danach diese Form gewählt haben.
                    Recht darf nie Unrecht weichen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Und die Form in der man Odo meistens sieht hat er deswegen weil diese änlich der "Menschlicher" ist aber wenig Details hat, deswegen ist es ihm leichter so zu erscheinen. Aber dennoch kann er so auch nicht immer laufen, man sieht in der Serie dass Odo in eine art Behälter sich "ausruht".
                      Mehr Meinungsfreiheit für die Welt!

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalnachricht erstellt von Andrycha
                        Und die Form in der man Odo meistens sieht hat er deswegen weil diese änlich der "Menschlicher" ist aber wenig Details hat, deswegen ist es ihm leichter so zu erscheinen. Aber dennoch kann er so auch nicht immer laufen, man sieht in der Serie dass Odo in eine art Behälter sich "ausruht".
                        Diesen Behälter hat er in der 3. oder 4. Staffel abgeschafft (als er sein eigenes Quartier erhielt), weil er erkannt hat, dass es nicht nötig ist dort drinne zu bleiben.
                        Er "regeneriert" sich jetzt mit diesem Gebilde in der Mitte seines Zimmers.

                        Warum hat Odo die Fähigkeit Menschen nachzumachen nicht durch die Vereinigung gelernt?
                        In der Folge, in der dieses Formwandlerbaby auf die Station kommt beklagt er sich darüber, dass er sich nicht mit ihm verbinden kann um ihm alles zu sagen, was er weis.
                        Bisher passierte folgendes:
                        Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
                        Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
                        Douglas Adams: Das Restaurant am Ende des Universums

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X