Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fleet Captain Benjamin Sisko

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fleet Captain Benjamin Sisko

    Warum ist beim Dominien Krieg Sisko nicht zum Fleetcapitian ernannt worden?

    Wenn er schon ganze Flotten befehligt und auch bei den Taktischenentscheidung mit Einfluss hat bei den Admiralsversammlungen teilnimmt auf der Sternenbasis. Hätte ich wenigstens gedacht das er 5 Sterne an sein Kragen bekommt.
    "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

  • #2
    Die Antwort ist ganz einfach: So einen Rang (wie im übrigen auch der des Commodore) gibt es im TNG-Universum einfach nicht. Zumindest hat man noch nie eine Figur mit 5 Pins am Kragen gesehen. Romane und andere inoffizielle Quellen gelten nicht.
    Mein Profil bei Last-FM:
    http://www.last.fm/user/LARG0/

    Kommentar


    • #3
      Da könnte er aber 2 Sterne Admiral doch werden oder? Sisko war ja schon paar Jahre Capitian und somit hätte er eine schnell steigende Karriere.
      "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

      Kommentar


      • #4
        Mal davon abgesehen, dass es den Fleetcaptain real auch gar nicht gibt. Da sich die Ränge in Star Trek nach realen Rängen (der Navy) richten gibt es dort auch nur maximal die Position des Flottencaptains und nicht den Rang. Und die Position konnte er ja durchaus innehaben, auch mit den 4 Pins.

        Eine Beförderung zum Admiral war schlicht und einfach nicht notwendig. Seine Aufgabe konnte er auch als Captain bewältigen. Auch wenn er an taktischen Entscheidungen der gesamten Flotte beteiligt war, ist das nicht zwingend Admirals vorbehalten. Als Captain hatte er eine gewisse Entscheidungskompetenz aber große Dinge musste er sowieso mit dem Sternenflottenkommando und insbesondere Ross absprechen. Und das ist schon der nächste Punkt. Wenn Ross als gezeigter Oberbefehlshaber der Flotten "nur" Vice Admiral ist, wird man ihm wohl kaum einen Rear Admiral als Adjudanten zuweisen. Das muss schon jemand aus dem unteren Rängebereich sein. Ein Captain ist da angemessen.
        "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
        "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

        Kommentar


        • #5
          Da könnte man aber auch ein Commander oder Lieutenant solche Aufgaben machen lassen, wo zu dann noch Admirals?

          Ausserdem warum sollten die die Navy Ränge immer in Star Trek geben bei der Navy gibt es ein so gesagten 5 Sterne Admiral auch und in Star Trek nicht und ich glaube auch das in 300-400 Jahren es schon bissel andere Ränge geben wird. Also kann man doch als Fan bissel seiner Fantasy auch freien lauf lassen.
          "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

          Kommentar


          • #6
            Also ich hätte es auch irgendwie nett gefunden, wenn man Sisko zum Admiral gemacht hätte. Das wäre die einzige Hauptfigur einer Star-Trek-Serie gewesen, die nicht Captain gewesen wäre. Man hätte insgesamt etwas mehr Dynamik in das Rangsystem reinbringen können. Es ist z.B. nicht nachvollziehbar, warum der kommandierende eines Raumschiffes immer den Rang eines Kapitäns haben muss. Warum nicht mal ein Commander oder Leutnant?
            Aber eigentlich ist das auch egal.
            Mein Profil bei Last-FM:
            http://www.last.fm/user/LARG0/

            Kommentar


            • #7
              Man könnte an sich mal ne Serie machen wo ein Admiral das Schiff oder Raumstation kommandiert.
              "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

              Kommentar


              • #8
                Zitat von RTW112 Beitrag anzeigen
                Da könnte man aber auch ein Commander oder Lieutenant solche Aufgaben machen lassen, wo zu dann noch Admirals?
                Könnte. Laut Dienstvorschriften - zumindest in der realen Welt - dürfen bestimmte Aufgaben aber nur bestimmte Ränge machen. Ein Lieutenant wird nicht Admiralsaufgaben von höchster Tragweite erledigen. Genauso wie ein Sachbearbeiter in einer Firma nicht das Firmenbudget genehmigt. Man muss aber die Verhältnismäßigkeit beachten. Ein Captain ist befugt eine Schiff zu führen. Wenn er die Aufgabe erhält eine Flotte zu führen hat die Position des Flottencaptains. Es ist aber nicht unbedingt eine Beförderung auf Rangebene nötig.

                Ausserdem warum sollten die die Navy Ränge immer in Star Trek geben bei der Navy gibt es ein so gesagten 5 Sterne Admiral auch und in Star Trek nicht und ich glaube auch das in 300-400 Jahren es schon bissel andere Ränge geben wird. Also kann man doch als Fan bissel seiner Fantasy auch freien lauf lassen.
                Natürlich, da bin ich auch gerne dabei. Nur hier habe ich es jetzt mit der realen Welt verglichen. Mit Phantasie kann man auch die Admiralität abschaffen und eine Selbstverwaltung der einzelnen Schiffe einführen. Maximal geführt von Richtlinien der zivilen Verwaltung.

                Zitat von Largo Beitrag anzeigen
                Es ist z.B. nicht nachvollziehbar, warum der kommandierende eines Raumschiffes immer den Rang eines Kapitäns haben muss. Warum nicht mal ein Commander oder Leutnant?
                Aber eigentlich ist das auch egal.
                Dax war in einigen Episoden Kommandant der Defiant. Mit dem Rang eines Ltd.Commanders. Und durch Nog und O'Brien hat man auch von dem von dir angesprochenen Thema erfahren; dass eben Kommandanten nicht unbedingt Captain sein müssen.

                Und der Kommandant von DS9 war ja auch längere Zeit Commander. Das er dann befördert wurde war angemessen. Eine weitere Beförderung kurz darauf wär sowieso unrealistisch gewesen. Natürlich nett für die Fans aber unrealistisch. Genauso unrealistisch wie die Beförderung zum Captain 8 Jahre nach dem Eintritt in die Akademie. Aber das nur so als Randbemerkung.
                "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                Kommentar


                • #9
                  Sisko war übrigens lange Zeit "nur" Commander und hatte das Kommando über die Raumstation und die Defiant.
                  "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
                    Dax war in einigen Episoden Kommandant der Defiant. Mit dem Rang eines Ltd.Commanders. Und durch Nog und O'Brien hat man auch von dem von dir angesprochenen Thema erfahren; dass eben Kommandanten nicht unbedingt Captain sein müssen.

                    Und der Kommandant von DS9 war ja auch längere Zeit Commander.
                    Das ist richtig. Nichtsdestotrotz sind das eher Ausnahmen gewesen. Wenn man innerhalb des Star-Trek-Universums mit kommandierenden Offizeren zu tun hatte, dann hatten die – durch die Bank weg – den Rang eines Kapitäns. Von Captain Braxton und Captain Jellico über Captain Maxwell bis hin zu Captain Ransom. Von der Hauptfigur bis zum Statisten. Dadurch entsteht der Eindruck, dass die Funktion des kommandierenden Offiziers an den Rang des Kapitäns gekoppelt ist – in meinen Augen ein sehr starres Korsett.
                    Aber wie ich bereits sagte, sehe ich das nicht als ein besonders dramatisches Problem an.
                    Mein Profil bei Last-FM:
                    http://www.last.fm/user/LARG0/

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Largo Beitrag anzeigen
                      Dadurch entsteht der Eindruck, dass die Funktion des kommandierenden Offiziers an den Rang des Kapitäns gekoppelt ist – in meinen Augen ein sehr starres Korsett.
                      Der Eindruck ist ja auch völlig richtig. Das Prinzip Schiff -> Kapitän dürfte doch auch in Zukunft gelten. In jeder Marine und auch in der Handelsschiffahrt ist der kommandierende Offizier eines Schiffes ein Kapitän.
                      Forum verlassen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von maestro Beitrag anzeigen
                        Der Eindruck ist ja auch völlig richtig. Das Prinzip Schiff -> Kapitän dürfte doch auch in Zukunft gelten. In jeder Marine und auch in der Handelsschiffahrt ist der kommandierende Offizier eines Schiffes ein Kapitän.
                        Er wird zwar Captain genannt, ist es aber oft nicht. "Kleinere" Schiffe wie Fregatten, Zerstörer oder Uboote können durchaus von einem Commander kommandiert werden.
                        When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

                        Kommentar


                        • #13
                          Das sieht man auch meist in U-boot Filmen das die Kommandierenden Offiziere immer 2 Silbere Balken tragen was Lieutenant sogar entspricht.
                          "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Makrovirus Beitrag anzeigen
                            Er wird zwar Captain genannt, ist es aber oft nicht. "Kleinere" Schiffe wie Fregatten, Zerstörer oder Uboote können durchaus von einem Commander kommandiert werden.
                            Ist mir klar. Ich war bei der Marine. In der deutsche Marine tragt z.B. kein einziger Kommandant den Rang "Kapitän zu See". Ich hab mich wohl für die Experten zu stark vereinfacht ausgedrückt.

                            Sisko war ja auch selbst Commander als kommandierender Offizier der Defiant (s.o.). Das Argument, dass sich Starfleet-Ränge sich an den gegenwärtigen Navy-Strukturen (und damit an Seestreitkräften fast jeden Landes) orientiert, bleibt ja trotzdem bestehen.

                            Zitat von RTW112 Beitrag anzeigen
                            Das sieht man auch meist in U-boot Filmen das die Kommandierenden Offiziere immer 2 Silbere Balken tragen was Lieutenant sogar entspricht.
                            Nee, bei uns ist es ein Kapitänleutnant (Kaleu) oder seit neuestem auch ein Korvettenkapitän (Commander in den USA). Ein Leutnant ist per definition eine Art Stellvertreter oder Statthalter (also auch z.B. 2. Offizier auf einem Schiff).
                            Forum verlassen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Also wäre der Freattenkapitian schon richtiger Kapitian dann wenn man das so sehen mag. Das wäre ja bei Star Trek dann wieder ein Offizier mit 3 1/2 Pins^^
                              "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X