Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das Haus von Worf

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das Haus von Worf

    In DS9 "wechselt" Worf ja bekanntlich das Haus von dem des Mogh zu dem des Martok. In Der Weg des Kriegers aber meint er, Martoks Sohn habe keine Ehre. Da sich das auf das ganze Haus auswirkt frage ich mich, wieso er zu einem Haus ohne Ehre wechselt, wo ihm diese so viel bedeutet.
    Für die Opfer der feigen Terrorakte auf die USA am 11.9.01

  • #2
    Vielleicht stellte sich heraus dass Martok's Sohn in Wahrheit doch ein ehrenvoller Mann ist und Worf somit seine Meinung über ihn änderte. Und rein formell kann das Haus des Martok insgesamt auch nicht entehrt sein, da Martok sonst nicht eine derart hohe Funktion im Reich bekleiden könnte.
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Ausserdem war zu dem Zeitpunkt gar nicht Martok anwesend, sondern nur ein Gründer der ihn ersetzt hatte!
      Recht darf nie Unrecht weichen.

      Kommentar


      • #4
        Bist du dir sicher, dass der schon in "Der Weg des Kriegers" ersetzt war? Der hatte in der Folge soch noch einen Bluttest gemacht! Der war da noch echt.
        Los, Zauberpony!
        "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

        Kommentar


        • #5
          Der Gründer hat einfach etwas Blut in seinem Körper gespeichert und bei bedarf etwas Blut abgelassen.

          Kommentar


          • #6
            Originalnachricht erstellt von Moogie
            Bist du dir sicher, dass der schon in "Der Weg des Kriegers" ersetzt war? Der hatte in der Folge soch noch einen Bluttest gemacht! Der war da noch echt.
            Der hat in "Die Apokalypse droht" auch einen Bluttest abgegeben, und ne viertel stunde später stellte sich heraus, dass er doch ein Wechselbalg ist!

            Schaue dir "Weg des kriegers" doch nochmal an...da wirst du feststellen, dass der Martok dort genauso handelt, wie es ein "kluger" Wechselbalg auch tun würde!

            Für mich ist die Sache klar!

            Und rein zeitlich denke ich kommt das genau hin!

            Kommentar


            • #7
              Das heisst also, die Test taugen nichts! Und danach wird das immer noch gemacht mit den Tests. Das scheint ein weitere Autorenfehler zus ein, zumal, weil die Föderation, doch dann spätestens seit "Die Apocalypse droht" hätte wissen müssen, das diese Tests Blödsinn sind. Das ist echt verwirrend.
              Los, Zauberpony!
              "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

              Kommentar


              • #8
                Ich bin mir nicht sicher, ob überhaupt noch Tests gemacht wurden später...und falls doch...warum sollte man sie denn seien lassen? So würde man es den Gründern nur leichter machen!
                Es scheint zwar etwas sinnlos, aber besser als rein garnichts zu unternehmen!

                Und wie gesagt...ich weiß nicht, ob nach dieser Folge überhaupt noch Kontrollen gemacht wurden...schließlich brach 13 Folgen später bereits die Dominionflotte durch das Wurmloch auf nach Cardassia!

                Kommentar


                • #9
                  Ja, schon in "The Adversy"/"Der Widersacher" waren diese Tests nicht wirklich erfolgreich, dass aber siskos Vater die ganze Sache aufklären durfte (in "Paradise Lost"/"Das verlorenen Paradies") fand ich schon schwach, da hätte man sich doch echt mal Gedanken machen müssen ob die Wechselbälger eine Methode hättem diese Tests zu umgehen (notfalls hätte man noch Odo fragen könne)

                  Ich bin übrigens auch der Meinung, das Martok zum Zeitpunkt von "The Way of the Warrior"/"Der Weg des Kriegers" schon Wechselbalg war, aber genau sagen kann man es natürlich nicht!

                  Aber nochmal zur Ursprungsfrage zurückzukehren...da ist schon was dran, der Bengel war nicht gerade ehrenvoll, also ich denke der wird von "Onkel" Worf ordentlich die Leviten gelesen bekommen haben!
                  "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                  "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                  Member der NO-Connection!!

                  Kommentar


                  • #10
                    Wie das auch schon gesagt wurde, haben Martok und sein Haus mit Sicherheit noch Ehre, was sich ja auch in seiner Position ausdrückt.

                    Aber Klingonen sind auch immer etwas voreilig zu jemandem zu sagen er habe keine Ehre.
                    Vielleicht war das keine offizielle Einstufeng des Sohnes, sondern Worf hat sich vielleicht einfach über dessen Verhalten in einer bestimmten Situation geärgert.

                    Kommentar


                    • #11
                      zur Urspungsfrage:
                      Worf hat es zu diesem Zeitpunkt sicherlich auch nicht ganz so ernst gemeint. Er wollte ja vielmehr nur ein Gespräch zwischen ihm und Martok bezwecken um den Grund für den Aufmarsch der klingonischen Flotte herauszufinden.

                      zu Martok:
                      Ich denke mal er war n "Der Weg des Kriegers" schon ein Wechselbalg. Denn in "Der Widersacher" sagte ein Grunder ja auch: "Es ist zu spät. Wir sind schon überall."

                      zu Bluttests:
                      Ich denke schon, dass man sie weiterführen sollte. So kann man vielleicht doch den ein oder anderen Gründer noch aufspüren, der vielleicht grad kein Blut dabeihat.
                      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                      Kommentar


                      • #12
                        @Colmi Dax
                        Das mit dem Gründer könnte aber auch reine Propaganda gewesen sein.
                        Ich glaube nicht, dass die sagen werden:
                        "Wir sind derzeit leider noch nicht überall, aber wir werden demnächst Martok ersetzen."

                        Eigetnlich ist das schwierig zu sagen, immerhin hat man das bei anderen Charakteren, die ersetzt wurden, auch nicht gemerkt.
                        Ich erinnere da mal an Bashir.

                        Daher kann man wohl nur über den Zeitpunkt spekulieren.

                        Kommentar


                        • #13
                          q The-Borg:
                          SChaue dir mal "Weg des Kriegers" an!
                          Für mich ist zu 90% klar, dass er damals bereits ersetzt war! Das ist ein ganz anderer Martok, als wir ihn später kennen; und außerdem macht er genau das, was ein schlauer Wechselbalg in seiner Lage auch tun würde!
                          IMHO diesmal ein wirklich gut durchdachter Storyablauf!

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalnachricht erstellt von Zefram
                            q The-Borg:
                            SChaue dir mal "Weg des Kriegers" an!
                            Für mich ist zu 90% klar, dass er damals bereits ersetzt war! Das ist ein ganz anderer Martok, als wir ihn später kennen;
                            Im Nachinein ist das einfach gesagt, aber bei der Erstausstrahlung kannte man Martok zu wenig als das man sein Verhalten als besonders außergewöhnlich empfunden hätte. "Der Weg des Kriegers" ist eine der Folgen die wenn man sie sich unter Kenntnis der weiteren Entwicklung zum zweiten Mal ansieht eine neue Dimension erhält.
                            “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                            They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                            Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich sage ja gar nicht, dass es zwingen schon sio weit im Voraus geplant wurde; aber es ist sehr sehr glaubhaft dargestellt (im Gegensatz zu dem Austausch von Dr. Bashir für 6 Wochen; das war imho sehr unüberzeugend!) in der weiteren Entwicklung; von daher in Ordnung!

                              Die Autoren wollten denke ich, dass man im Nachhinein diesen Zusammenhang feststellt, auch wenn er anfangs nicht zwingend so geplant war!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X