Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tarnvorrichtung der Defiant-Klasse

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tarnvorrichtung der Defiant-Klasse

    Hatte jedes Schiff der Defiant-Klasse ein Tarnsystem, oder nur die Defiant?
    Wenn die Defiant eine Tarnvorrichtung hatte, hatte dann auch die 2. Defiant (Sao Paulo) eines?
    U.A.W.G.

  • #2
    Die Defiant hatte als einziges Schiff der Sternenflotte, offiziell die Erlaubnis eine Tarnvorrichtung der Romulaner zu verwenden. Am Anfang war ja auch immer ein Romulanischer Offizier an Bord.

    Da die SaoPaulo, ja in Defiant umbennant wurde, und auch den Zweck der Defiant erfüllt (Aufklärung im Gamma Quadranten) hat sie auch eine Tarnvorrichtung der Romulaner bekommen.

    Die restlichen Schiffe dieser Klasse, haben soweit ich weiß, nicht die Erlaubnis eine Tarnvorrichtung zu verwenden, da diese ja vorwiegend im Föd Raum operieren.
    "Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen"

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Master Chief Beitrag anzeigen
      Die Defiant hatte als einziges Schiff der Sternenflotte, offiziell die Erlaubnis eine Tarnvorrichtung der Romulaner zu verwenden. Am Anfang war ja auch immer ein Romulanischer Offizier an Bord.
      Richtig.

      Zitat von Master Chief Beitrag anzeigen
      Da die SaoPaulo, ja in Defiant umbennant wurde, und auch den Zweck der Defiant erfüllt (Aufklärung im Gamma Quadranten) hat sie auch eine Tarnvorrichtung der Romulaner bekommen.
      Falsch! Die zweite Defiant hatte keine Tarnvorrichtung. Es wurde nie eine Tarnvorrichtung auf dem Schiff installiert oder verwendet .Romane sind absolut Non-Canon.

      Zitat von Master Chief Beitrag anzeigen
      Die restlichen Schiffe dieser Klasse, haben soweit ich weiß, nicht die Erlaubnis eine Tarnvorrichtung zu verwenden, da diese ja vorwiegend im Föd Raum operieren.
      Kein anderes Schiff der Sternenflotte durfte jemals eine Tarnvorrichtung verwenden, egal wo der Einsatzbereich lag.

      Kommentar


      • #4
        @himura_kenshin

        Biste sicher das die Soa Paulo/Defiant keine Tarnung hatte?
        Hm... da hab ich mich wohl vertan.

        Könnte schwören die hätte auch eine bekommen, muss mal wieder DS9 Folgen schaun
        "Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen"

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Master Chief Beitrag anzeigen
          @himura_kenshin

          Biste sicher das die Soa Paulo/Defiant keine Tarnung hatte?
          Hm... da hab ich mich wohl vertan.

          Könnte schwören die hätte auch eine bekommen, muss mal wieder DS9 Folgen schaun

          Bin mir absolut sicher^^

          Kommentar


          • #6
            Gibt ja eigentlich nur drei Folgen, in denen die neue Defiant vorkommt und keiner einzigen verwendet diese eine Tarnvorrichtung.

            Die Tarnvorrichtung wurde zusammen mit der ersten Defiant bei Chin'toka vernichtet. Danach gab es für die Romulaner keinen Grund, der Defiant eine neue Tarnvorrichtung zu geben. Erkundung des Gamma-Quadranten war seit dem Anschluss Cardassias an das Dominion und die Verlagerung des Geschehens in den Alpha-Quadranten nicht mehr Aufgabe der Defiant. Eigentlich ein Wunder, dass die Romulaner so großzügig waren, die Tarnung überhaupt so lange auf der Defiant zu lassen.

            Es wäre aber sogar möglich, dass seit "Sieg oder Niederlage" (Anfang Staffel 6) die Defiant schon keine Tarnung mehr hatte. Dort wurde zumindest gesagt, dass sie ausgefallen sei. Mir fällt jetzt keine Gelegenheit danach mehr ein, wo die Defiant sich getarnt hätte oder es erwähnt worden wäre.

            Kommentar


            • #7
              Ich finde es eigentlich komisch, dass die Defiant gerade von Romulanern ein Tarnvorrichtung bekommt.
              Ich kenne diese folge aber leider (noch) nicht. Warum haben die Romulaner die Tarnvorrichtung hergegeben?
              U.A.W.G.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Mr. Daniels Beitrag anzeigen
                Ich finde es eigentlich komisch, dass die Defiant gerade von Romulanern ein Tarnvorrichtung bekommt.
                Ich kenne diese folge aber leider (noch) nicht. Warum haben die Romulaner die Tarnvorrichtung hergegeben?
                Das war kurz nach dem ersten Zusammentreffen mit dem Dominion, das leider nicht so gut für die Föderation ausging. Sisko wollte mit der Defiant eine Erkundungsmission in den Dominion-Raum unternehmen. Die Romulaner rüsteten dafür die Defiant mit einer Tarnvorrichtung aus im Austausch gegen alle gesammelten Geheimdienstdaten über das Dominion.

                Mit den Klingonen wäre der Deal wahrscheinlich nicht gegangen, weil die wahrscheinlich als Alliierte ohnehin die Daten bekommen hätten. Und wenn man bedenkt, wie ungern Gowron schon einen kleinen Bird-of-Prey für die Mission Picards und Datas nach Romulus abgegeben hat, verwundert es nicht, dass man da die Romulaner gefragt hat. Vielleicht sind sogar die Romulaner an die Föderation herangetreten.

                Kommentar


                • #9
                  Da bräuchte man ja sowieso das Einverständnis der Romulaner, da sich die Föderations-Luschen ja vertraglich verpflichtet hatten auf die Entwicklung einer Tarnvorrichtung zu verzichten.
                  When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Makrovirus Beitrag anzeigen
                    Da bräuchte man ja sowieso das Einverständnis der Romulaner, da sich die Föderations-Luschen ja vertraglich verpflichtet hatten auf die Entwicklung einer Tarnvorrichtung zu verzichten.
                    Entwickelt hätte die Föderation die Tarnvorrichtung ja auch nicht, wenn man sie sich von den Klingonen ausborgt. Klar, die Romulaner hätten protestiert, aber mehr hätten sie auch nicht machen können. Und gegen den Einsatz eines Birds of Prey wäre auch jeder Protest vergeblich gewesen, da es sich ja nicht einmal um ein Föderationsschiff gehandelt hätte.

                    Nicht vereinbarungsgemäß verwendet hat man auf der Defiant die Tarnvorrichtung der Romulaner ja auch. (Einsatz im Alpha-Quadranten in "Der Weg des Kriegers".) Entweder ein Fall für eine Protestnote oder die Tatsache wäre den Romulanern verschwiegen worden.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von himura_kenshin Beitrag anzeigen
                      Bin mir absolut sicher^^

                      Ok habe es mal grob überprüft, hast recht
                      "Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen"

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                        Entwickelt hätte die Föderation die Tarnvorrichtung ja auch nicht, wenn man sie sich von den Klingonen ausborgt. Klar, die Romulaner hätten protestiert, aber mehr hätten sie auch nicht machen können. Und gegen den Einsatz eines Birds of Prey wäre auch jeder Protest vergeblich gewesen, da es sich ja nicht einmal um ein Föderationsschiff gehandelt hätte.

                        Nicht vereinbarungsgemäß verwendet hat man auf der Defiant die Tarnvorrichtung der Romulaner ja auch. (Einsatz im Alpha-Quadranten in "Der Weg des Kriegers".) Entweder ein Fall für eine Protestnote oder die Tatsache wäre den Romulanern verschwiegen worden.
                        Sowas wird vermutlich genauso untersagt gewesen sein, sonst hätte man die Entwicklung ja einfach Outsourcen können und die fertigen geräte dann zurückkaufen oder irgendwelche anderen Tricks anwenden.
                        When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Makrovirus Beitrag anzeigen
                          Sowas wird vermutlich genauso untersagt gewesen sein, sonst hätte man die Entwicklung ja einfach Outsourcen können und die fertigen geräte dann zurückkaufen oder irgendwelche anderen Tricks anwenden.
                          Eigentlich hat die Föderation mit der Interphasen-Tarnvorrichtung eh das überlegene eigene Gerät gegenüber allen Tarnvorrichtungen der Klingonen und Romulaner.

                          Die Tatsache, dass sie stattdessen eine romulanische Otto-Normal-Tarnvorrichtung verwendez haben. dürfte vor allem mit dem Vertrag von Algeron zusammenhängen.

                          Ich denke die Romulaner hätten der Föderation die Nutzung ihrer eigenen Entwicklung oder einer klingonischen Tarnung untersagt, da sie diese ja nicht kontrollieren können und eine unterschwellige Weiterentwicklung befürchten müssen.

                          Am Anfang war ja auch eine Romulanerin an Bord der Defiant.. die übrigens von der gleichen Schauspielerin wie die von Seska gespielt wurde
                          Mein Profil bei Memory Alpha
                          Treknology-Wiki

                          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                            Die Tatsache, dass sie stattdessen eine romulanische Otto-Normal-Tarnvorrichtung verwendez haben. dürfte vor allem mit dem Vertrag von Algeron zusammenhängen.
                            Denke ich auch. Die Romulaner hätten niemals einen Präzedenzfall zugelassen, daß die Föderation eine klingonische Tarnvorrichtung benutzen kann. Da gibt man lieber der Föderation eine eigene, wo man bessere Kontrollmöglichkeiten hat. Z.B. hat die romulanische Tarnvorrichtung einige Fehler durch die man sie leichter entdecken kann, also hätte ein möglicher Vorstoß der Defiant in romulanisches Territorium von den Romulanern leichter entdeckt werden können. Wir haben ja schon gesehen das klingonische Tarnvorrichtungen durch die Bank besser sind. Z.B. wurde ja hier Picards Mission auf Romulus angesprochen, wo ein klingonisches Schiff in das Heimatsystem des romulanischen Imperium einfach so eindringen konnte.

                            Am Anfang war ja auch eine Romulanerin an Bord der Defiant.. die übrigens von der gleichen Schauspielerin wie die von Seska gespielt wurde
                            Meiner Meinung nach war es einer der größten Fehler der Macher von DS9 die Romulanerin einfach rauszuschreiben. Abgesehen davon das es unlogisch ist das die Romulaner ohne irgendwelche Kontrollen der Föderation eine Tarnvorrichtung überlassen und sich dabei nur auf das Wort der Sternenflotte verlassen es nur im Gamma Quadranten einzusetzen (was ja eh später in der 4. Staffel gebrochen wurde), haben die Autoren hier eine Möglichkeit verschenkt richtiges Star Trek Feeling aufzubauen. Zwei ehemalige Feinde arbeiten zusammen und schließen vielleicht sogar Freundschaft. Außerdem wäre es toll gewesen etwas mehr über die romulanische Kultur zu erfahren. Wie gesagt meiner Meinung nach einer der größten Fehler die die Autoren gemacht haben.
                            Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                            Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                            [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X