Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DS9 Run, ab wann wird die Serie gut?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DS9 Run, ab wann wird die Serie gut?

    Ich hab nachdem ich urch B5 genug gewappnet bin beschlossen mal einen DS9 Run zu wagen, da ich denke die Serie dürfte mir vom St her noch am ehesten Gefallen, vor allem da ich auch mehr über die Entwicklung des ALphaquadranten und generell über das Dominion erfahren möchte..

    Ich hab es schonmal versucht, aber bei der ersten Staffel nicht wirklich durchgehalten, weil der Anfang nunmal wirklich absolut Grottenschlecht ist.

    Nun will ich es nochmal versuchen und daher die Frage, ab wann ungefähr kommen dne die guten Folgen? ALso ab wanngewinnt DS9 an Qualität?

    Und btw: glaubt hir DS9 hätte mit dem Anfang heutzutage noch eine Chance?
    www.planet-scifi.eu
    Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
    Besucht meine Buchrezensionen:
    http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

  • #2
    Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
    Ich hab nachdem ich urch B5 genug gewappnet bin beschlossen mal einen DS9 Run zu wagen, da ich denke die Serie dürfte mir vom St her noch am ehesten Gefallen, vor allem da ich auch mehr über die Entwicklung des ALphaquadranten und generell über das Dominion erfahren möchte..

    Ich hab es schonmal versucht, aber bei der ersten Staffel nicht wirklich durchgehalten, weil der Anfang nunmal wirklich absolut Grottenschlecht ist.

    Nun will ich es nochmal versuchen und daher die Frage, ab wann ungefähr kommen dne die guten Folgen? ALso ab wanngewinnt DS9 an Qualität?

    Und btw: glaubt hir DS9 hätte mit dem Anfang heutzutage noch eine Chance?
    Schau es von Anfang an oder lass es bleiben. Ich weiß ja nicht was dich am Anfang von DS9 so stört, aber wenn der Anfang für dich schon "absolut grottenschlecht" sei, dann sehe ich da auch keine Möglichkeit warum sich das für dich später ändern wird.

    DS9 gewinnt meiner Meinung nach an Qualität, weil es sein internes Serieuniversum immer weiter ausbaut. Es gibt keinen Punkt, wo DS9 einfach gut wird. DS9 ist gut, weil es einen Prozess abbildet und immer wieder Dinge im späteren Staffeln aufgreift und erweitert. Dem Einzelfolgenkonzept bleibt man aber trotzdem über weite Strecken treu.

    Entweder du machst den Prozess mit, oder du musst einfach für dich selbst entscheiden ob du einfach mal eine spätere Episode schauen willst oder nicht.

    Ich hasse ehrlich gesagt, wenn ständig danach gefragt wird, wann eine Serie letztendlich gut wird und es demjenigen der darauf antwortet nachher unter die Nase gerieben wird, weil der Fragende das dann trotzdem nicht gut findet.

    Von daher: Reinschauen und selbst erkennen.
    "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
    Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

    Kommentar


    • #3
      Man verpasst ja auch was, wenn man erst mitten drin anfängt.
      Viele der Folgen aus den ersten Staffeln dienen dazu, die Hauptfiguren vorzustellen, die verschiedenen Handlungsorte und die politischen/religiösen Beziehungen und Hingergründe.
      "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

      Kommentar


      • #4
        Ich schaus mir schon von Anfang an an.

        Ok spezifiere ich, wann tritt das DOminion in erscheinung, bzw. beginnt der Konflikt?
        www.planet-scifi.eu
        Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
        Besucht meine Buchrezensionen:
        http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

        Kommentar


        • #5
          Das Dominion wird in Staffel 2 mehrmals erwähnt, ab Staffel 3 beginnt dann der Konflikt konkreter zu werden und in Staffel 5 kommt es dann zum offenen Krieg.
          "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
          Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
            Ich schaus mir schon von Anfang an an.

            Ok spezifiere ich, wann tritt das DOminion in erscheinung, bzw. beginnt der Konflikt?
            In der 2. Staffel gibt es Hinweise das es im Gamma Quadranten eine große Macht gibt mit der man rechnen muss. Im Staffelfinale der 2. Staffel tritt dann das Dominion erstmals in Erscheinung.
            Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
            Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
            [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
              Ich schaus mir schon von Anfang an an.

              Ok spezifiere ich, wann tritt das DOminion in erscheinung, bzw. beginnt der Konflikt?
              Die erste richtige Dominion Folge dürfte 2x26 "The Jem'Hadar" sein, erwähnt wird das Dominion aber z.B. auch in 2x07 "Rules of Acquisition" schon.
              Es macht IMHO aber tatsächlich keinen Sinn damit anzufangen, denn selbst wenn man die eine oder andere Einzelfolge auslassen könnte, gibt es neben dem Dominionkrieg noch ein paar andere, kleinere Handlungsstränge, die parallel verlaufen, sich teilweise überschneiden und auch Auswirkungen auf den Dominion Strang haben.
              I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

              - George Lucas

              Kommentar


              • #8
                Ich schau es doch von Anfang an.
                www.planet-scifi.eu
                Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                Besucht meine Buchrezensionen:
                http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                Kommentar


                • #9
                  Wenn dich DS9 in den ersten Staffeln "nervt", dürfte das vor allem daran liegen, dass versucht wurde, in 6,5 von 10 Folgen das TNG-Format der Alien/Phänomen-of-the-Week-Story zu kopieren. Fast alle Folgen, die gut sind, haben kein solches Konzept, und weisen gleichzeitig alle stärker in den späteren Verlauf und Handlungsbogen der Serie.
                  Man muss klar attestieren, dass DS9 viele aus heutiger Sicht ähnlich schwache Folgen hatte wie TNG in seinen ersten beiden Staffeln, dafür aber auch viele wesentlich bessere - schon ab Staffel 2 steigt die Qualität mit dem Bajoraner-Dreiteiler dann doch sichtlich an, und das angesprochene Staffelfinale "The Jem´Hadar" wird dann wirklich Richtungsweisend.

                  Ab S3 wird DS9 dann immerwieder den Bezug zum Dominion herstellen (besonders erwähnenswert ist in S3 der Garak-Zweiteiler), wobei bis in S6 hinein die Mehrheit der Folgen Stand Alones bleiben wird. Einen wirklich vollkommen durchgehenden Handlungsbogen mit thematisch zusammenhängenden Episoden fast schon von Episode zu Episode gibt es erst im Wechsel S5/S6, S6/S7 und 2. Hälfte S7.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Seether Beitrag anzeigen
                    Wenn dich DS9 in den ersten Staffeln "nervt", dürfte das vor allem daran liegen, dass versucht wurde, in 6,5 von 10 Folgen das TNG-Format der Alien/Phänomen-of-the-Week-Story zu kopieren. Fast alle Folgen, die gut sind, haben kein solches Konzept, und weisen gleichzeitig alle stärker in den späteren Verlauf und Handlungsbogen der Serie.
                    Man muss klar attestieren, dass DS9 viele aus heutiger Sicht ähnlich schwache Folgen hatte wie TNG in seinen ersten beiden Staffeln, dafür aber auch viele wesentlich bessere - schon ab Staffel 2 steigt die Qualität mit dem Bajoraner-Dreiteiler dann doch sichtlich an, und das angesprochene Staffelfinale "The Jem´Hadar" wird dann wirklich Richtungsweisend.
                    Was wohl auch daran lag das in den ersten beiden Staffeln Berman und Braga maßgeblich am Entwicklungsprozess beteiligt waren. Erst als sie sich voll auf Voyager konzentrierten konnten sich Ronald D. Moore und Ira Steven Behr frei entfalten und DS9 ihren Stempel aufdrücken.


                    Ab S3 wird DS9 dann immerwieder den Bezug zum Dominion herstellen (besonders erwähnenswert ist in S3 der Garak-Zweiteiler), wobei bis in S6 hinein die Mehrheit der Folgen Stand Alones bleiben wird. Einen wirklich vollkommen durchgehenden Handlungsbogen mit thematisch zusammenhängenden Episoden fast schon von Episode zu Episode gibt es erst im Wechsel S5/S6, S6/S7 und 2. Hälfte S7.
                    Ich persönlich finde es nicht gut DS9 immer nur auf das Dominion zu reduzieren. Es gibt viele gute bis geniale Nebenhandlungsstränge die DS9 prägten. Wie etwa der Handlungsstrang über das Paralleluniversum oder über Quarks Familie die Ferengikultur die sich im Verlauf der Serie immer weiter veränderte. Auch der Bajor/Cardassia Konflikt ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen, gerade was Kira und ihr Verhältnis zu Cardassianer angeht was ja mit "der undurchschaubare Marittza" beginnt. Okay über den Prophetenhandlungsstrang kann man jetzt streiten aber auch dieser machte DS9 zu wesentlich mehr als nur einen schnöden Föderations/Dominion Konflikt/Krieg.
                    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                    Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                    [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
                      Was wohl auch daran lag das in den ersten beiden Staffeln Berman und Braga maßgeblich am Entwicklungsprozess beteiligt waren. Erst als sie sich voll auf Voyager konzentrierten konnten sich Ronald D. Moore und Ira Steven Behr frei entfalten und DS9 ihren Stempel aufdrücken.

                      Ja, das dürfte wohl weitestgehend unbestritten sein.

                      Kommentar


                      • #12
                        Auch wenn Larkis ja schon zur Einsicht gekommen ist, möchte ich doch auch schnell noch einen wichtigen Punkt einwerfen, der für DS9 als gesamte Serie spricht:
                        Mir haben hier im Gegensatz zu den anderen Star Trek Serien vor allem die Charaktere gefallen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Beziehungen unter den Figuren so gut rüberkommen, wenn man x Folgen vorher auslässt. Immerhin wachsen und reifen ja Bashir, O'Brien & Co. zusammen mit der Handlung.
                        Spinning, arms spread, Crushing the tops of mountains with my hands
                        As I dive into the Pacific I flood the shorelines...

                        It Was Fear Of Myself That Made Me Odd

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich wollte jetzt DS9 auch nicht auf den krieg runterbrechen wobei ich zugebe, das ST-Schlachten mir noch mit am besten gefallen von allen Weltraumschlachten.

                          Ich hab damals nur gesehen udn fand den Anfang sehr Schwach und teilweise bescheuert, wie die Folge wo keiner mehr Sprechen oder schreiben kann oder eben die mit diesem dämlichen SPiel wo die Main-Crew als SPielfiguren in Quarks Spiel dienen.

                          Solche Sachen stören mich da schon und ich fand es ziemlich unrealistisch und eben lächerlich.

                          Und wenn mich mich da wieder durchquäle brauch ich halt ein Ziel das ich weiß noch soviele Folgen und dann wirds besser.

                          Ich hab keine Lust mich nochmal wie bei B5 durch 4 Staffeln zu quälen in der Hoffnung das es igentwann richtig gut wird.
                          www.planet-scifi.eu
                          Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                          Besucht meine Buchrezensionen:
                          http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                          Kommentar


                          • #14
                            Mit den ersten Kontakten zum Dominion und der Einführung der Defiant in der dritten Staffel legt die Serie schon noch deutlich zu, und mit Worf ab der vierten Staffel und dem schwelen des Konfliktes zwischen der Föderation und dem Dominion macht die Serie noch einmal einen deutlichen Sprung. Die sechste Staffel ist wahrscheinlich die beste Staffel im ganzem ST-Universum und eine der besten Staffeln aller Sci Fi-Serien überhaupt.

                            Persönlich finde ich die Serie aufgrund der konsequenten Charakterentwicklung von Anfang an sehr stark, auch wenn ich Episoden wie "Chula" (die Sache mit dem Spiel), weitestgehend auch das Spiegeluniversum und ganz besonders die Bajoraner nicht gebraucht hätte. Aber wenn dir der Anfang zu zäh ist, dann versuch es ab der dritten Staffel nochmal, spätestens ab dem Arc am Ende der dritten Staffel, der in der vierten Staffel zu Worf weiter leitet.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich bin auch der Meinung, dass man DS9 von Anfang an sehen muss. Wenn man mittendrin anfängt, fehlt einem zum Beispiel so manches in der Entwicklung von Gul Dukat, Major Kira und Odo, das später ziemlich wichtig wird, und man versteht diese Figuren deutlich weniger gut.
                              Die Sternenflotte bescheinigt hiermit, dass zur Erzeugung dieses Textes kein Rothemd gemeuchelt, gephasert, erstochen, erschlagen, gesteinigt, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise grob ausgebeutet, misshandelt oder an körperlicher oder geistiger Unversehrtheit geschädigt wurde.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X