Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie wichtig findet ihr Staffel 1+2 für das Verständnis der Serie?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie wichtig findet ihr Staffel 1+2 für das Verständnis der Serie?

    Hallo,

    der Titel sagt es eigentlich. Ich wollte die Serie jemand näher bringen, der TNG sehr gut findet, logischerweise fing er mit der 1. Staffel an, was aber zur Folge hatte, dass er die Lust dran verlor.
    Ich sagte immer "du musst noch bis zur 3. durchhalten, dann wird es besser und auch komplexer"

    Jetzt kam ich zu der Frage, ob die ersten beiden Staffeln eigentlich für den Verlauf der Serie und das Verständnis davon wichtig sind. Ich hab DS9 bestimm schon 3x komplett durchgesehen (von Zeit zu Zeit, nicht mehrere Folgen an einem Tag), aber irgendwie kann ich mich dann am Ende doch wieder nur schwach an Staffel 1+2 erinenrn und weiß nur noch, dass es mit dem Dominion eigentlich besser wurde, auch was die Charaktere anging und die Weiterführung der Rassen, bsp. Ferengi und Klingonen.

    Was meint ihr? (Als Fan guckt man es sich eh komplett an, aber mal so rein spekulativ).

  • #2
    Zitat von Brühwürfel Beitrag anzeigen
    Hallo,

    der Titel sagt es eigentlich. Ich wollte die Serie jemand näher bringen, der TNG sehr gut findet, logischerweise fing er mit der 1. Staffel an, was aber zur Folge hatte, dass er die Lust dran verlor.
    Ich sagte immer "du musst noch bis zur 3. durchhalten, dann wird es besser und auch komplexer"
    Die Frage ist doch eher was erwartet derjenige der eine SciFi Serie gucken will. Okay wenn derjenige mit TNG genauso angefangen hat wie DS9 (also Beginn mit der 1. Staffel bis zum Serienfinale durchgeschaut) dann frage ich mich schon warum er die doch eher grottigen ersten Staffeln TNG durchgehalten hat oder sogar super fand, aber die 1. Staffel DS9 dann nicht. Wenn er aber so mitten drin gestartet ist, kann ich das schon eher verstehen. Kennt bzw. interessiert sich derjenige noch für andere SciFi? Wenn derjenige z.B. Fan von Babylon 5 oder der neuen Battlestar Galactica Serie ist, dann ist DS9 ganz bestimmt was für ihn. Was sind denn die Probleme: Charaktere, Setting (stationär und kein Erforschen des Weltraums), oder der Hintergrund? Ansonsten würde ich einfach die Highlights der 1. und 2. Staffel nehmen (z.B der undurchschaubare Marittza aus der 1. Staffel) und dann mal antesten. Die 1. und 2. Staffel habe einige sehr gute Folgen die es auch mit Folgen der nachfolgenden Staffeln aufnehmen können und wenn derjenige sie immer noch nicht mag, könnte es auch ganz alleine am Gesamtkonzept der Serie liegen.
    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
    Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
    [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

    Kommentar


    • #3
      BluePanther hat die wohl richtige Antwort gegeben, und ich möchte sie ausdrücklich unterstützen:
      Such deinem Bekannten die Hightlights der ersten und zweiten Staffel heraus (aus dem Kopf aus Staffel 1 wohl vor allem der Pilot und "Der undurschaubare Marizza, aus S2 dann der Li Nalas Zweiteiler, in der Mitte noch ein oder zwei (Maquis-Doppelofolge, gerade wegen TNG Bezug) und das Finale), und dann direkt im Anschluss noch den S3 Doppel-Opener.
      Wenn das nicht reicht, ihn für die Serie zu gewinnen, wird es einfach nichts und du solltest die Sache erstmal Ruhen lassen.
      Bei meiner Freundin hat es jedenfalls geklappt.

      Kommentar


      • #4
        Grundsätzlich sind die ersten Staffeln nicht notwendig Habe selbst mit Staffel 4 seinerzeit erst angefangen und die ersten drei dann in gewisser Weise als "Prequel" - glaub zwischen Staffel 5 und 6 - nachgeholt. Wirklich große Verständnisprobleme hatte ich dabei nicht. Wobei Staffel 1 und vor allem 2 IMO nicht soooo schwach sind, wie viele tun und für das Gesamtbild von DS9 sogar sehr wichtig.

        Kommentar


        • #5
          Die ersten beiden (drei) Staffeln sind schon sehr wichtig für das Verständnis der Serie. Ich liste mal die wichtigsten Punkte, soweit sie mir gerade einfallen, auf, über die man in den ersten drei Staffeln informiert wird.

          Staffel 1: Post-Besetzungszeit von Bajor, Charaktere wie Kai Winn, drohender Bürgerkrieg auf Bajor, die weiterhin bestehende cardassianische Bedrohung.

          Staffel 2: s.o., dazu am Ende die Dominion-Gefahr aus dem Gamma-Quadranten.

          Staffel 3: s.o., dazu die Einführung und Thematisierung des Maquis.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
            Grundsätzlich sind die ersten Staffeln nicht notwendig Habe selbst mit Staffel 4 seinerzeit erst angefangen und die ersten drei dann in gewisser Weise als "Prequel" - glaub zwischen Staffel 5 und 6 - nachgeholt. Wirklich große Verständnisprobleme hatte ich dabei nicht. Wobei Staffel 1 und vor allem 2 IMO nicht soooo schwach sind, wie viele tun und für das Gesamtbild von DS9 sogar sehr wichtig.
            Letzterer Punkt ist für mich der wichtigste. Kommt halt immer auf den Typ drauf an. Heute sind wir es gewohnt, dass eine Serie richtig hammergeil startet, um danach zu enttäuschen. Ich bin eigentlich jemand, der von Serien das genaue Gegenteil erwartet: Wenn sie zwar interessant genug, als dass ich sie verfolge, beginnen, aber noch nicht so richtig aufdrehen, habe ich allein aus der Erfahrung heraus mehr das Gefühl, jetzt die Anfänge einer Serie zu sehen, die sich später als richtiges Juwel der Fernsehlandschaft entpuppen kann. Meine beiden Lieblingsserien - DS9 und B5 - sind quasi Musterbeispiele dafür.

            Über den Grund, warum denn etwas, was eher ruhig anfängt, später umso dramatischer wirkt, wurde schon viel zu viel geschrieben und ich will es auch nicht wieder durchkauen. Aber eine Einführung, eine Exposition, gab es schon im Theater der alten Griechen. Man muss doch erstmal Zugang zur dargestellten Welt (insbesondere bei SF und Fantasy), Zugang zu den Charakteren bekommen, um später, wenn die tatsächliche Handlung Fahrt aufnimmt, auch tatsächlich mitfühlen zu können. Dafür ist die erste Staffel von B5 bestens geeignet, dafür sind die ersten beiden Staffeln von DS9 bestens geeignet. Das ist mein Anspruch, unter dem ich den Beginn einer Serie sehe.

            Da ich aber doch verstehen kann, dass man gerade bei Kritikern quasi ein paar Sachen abkürzt, versuche ich hier eine Liste an Folgen zu geben, die man dann aber doch schauen sollte (kursiertes ist unter Vorbehalt):

            1. Der Abgesandte (Pilotfilm - is klar)
            2. Die Khon-Ma (Einführung Garaks, Einführung in die Bajor-Thematik)
            3. Unter Verdacht (Einleben der Charaktere auf der Station, etwa die Einführung der Schule)
            4. Q - unerwünscht (eigentlich nur sinnvoll, wenn er TNG-Fan ist, aber ich gehe mal davon aus, dass es ihm gefallen hat - Gastauftritte wie dieser können auch bewirken, dass man die Serie gerade zu anfangs etwas mehr akzeptiert)
            5. Die Nachfolge (Ferengithematik wird eröffnet, was ja dann später stilprägend ist)
            6. Der Steinwandler (erste, wirklich keine Hinweise auf Odos Herkunft, muss man ja nicht unbedingt schauen, aber so als Handlungsbogen...)
            7. Die Prophezeiung (ist hier vor allem unter Vorbehalt, weil ich die Folge nicht mag, aber der Abgang der Kai ist halt schon ein Auslöser für kommende Dinge)
            8. Die Macht der Phantasie (ist hier vor allem unter Vorbehalt, weil absolut unwichtig für die Serie, aber halt meine persönliche Lieblingsfolge der 1. Staffel)
            9. Der undurchschaubare Marritza (für viele ein Highlight)
            10. Blasphemie (sollte klar sein)
            11. Bajor-Dreiteiler (sollte klar sein)
            12. Profit oder Partner (erste Erwähnung des Dominion)
            13. Die Ermittlung (ein erster Ausflug in ein dreckigeres, älteres DS9- für mich quasi die Highlightfolge schlechthin in dieser frühen Phase der Serie)
            14. Rivalen (die Freundschaft zwischen O'Brien und Julian, an zumindest einer Folge sollte man den Aufbau schon zeigen)
            15. Profit und Verlust (Einführung der Widerstandszelle auf Cardassia, auch für Garak eine wichtige Folge)
            16. Der Blutschwur (die Klingonenthematik)
            17. Der Marquis (sollte klar sein)
            18. Das Implantat (Garak)
            19. Die andere Seite (Paralleluniversum)
            20. Die Wahl der Kai (Kai Winns Ernennung)
            21. Der Plan des Dominion (sollte klar sein)

            Damit sind die ersten zwei Staffeln auf eine zusammengekürzt. Ein paar schöne Folgen wie "Das Paradies-Experiment" fuhren dabei eben leider über den Jordan. Dick eingetragen sind dann die Folgen, die IMO absolut essentiell sind, um wenigstens einen Hauch davon mitzubekommen, was später wichtig sein wird/ was die Anfangsphase von DS9 geprägt hat. Aber da muss man schon sehr viel herunterbrechen und als Kenner der Folgen dann auch einfach mal zur Seite stehen und an den entsprechenden Stellen Bemerkungen machen.
            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

            Für alle, die Mathe mögen

            Kommentar


            • #7
              Die Liste ist für jemanden, der Probleme mit der Serie hat, einfach nicht zumutbar. Nur, weil eine Folge später mal wichtig ist, wird sie einen Erstseher einfach nicht begeistern können. Ich finde viele der Folgen auch genauso gut wie du es offensichtlich tust, aber es ist.. zu viel.
              Viele der von dir genannten Folgen sind wirklich auch gut nachholbar, wenn derjenige angebissen hat. Deine 5. bis 9. halte ich einfach unter dieser Praemisse für wenig zielführend, genauso 12, 14-16.
              Das ist für jemanden, der modernes TV gewohnt ist, einfach nicht immersiv genug.

              Kommentar


              • #8
                Ja, dass meine 5. bis 9. diskutabel ist, weiß ich, darum sind die meisten ja auch kursiv gehalten. Allerdings muss man auch etwas klarstellen: Wenn man eine Serie so zusammenschneidet, dass der Geist dieser Serie - und der liegt nun einmal nicht darin, von Anfang an einen zielführenden Handlungsstrang zu erzählen (unter dieser Prämisse betrachte ich eigentlich auch fast nur die letzten 10 Folgen) - verloren geht, sollte man es IMO auch lieber sein lassen. Wenn jemand eine dieser Serien möchte, die heute so im Fernsehen laufen, dann soll er sich eben eine dieser Serien anschauen, die heute so im Fernsehen laufen und nicht eine Serie, die Anfang der 90er lief. Wie gesagt: Ob man die kursiven Folgen unbedingt mit rein nehmen möchte, ist einem immer selbst überlassen, aber wenn man denkt, noch viel mehr kürzen zu müssen, dann ist das eigentlich das Geständnis, dass man mit dieser Person DS9 nicht schauen sollte.
                Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                Für alle, die Mathe mögen

                Kommentar


                • #9
                  Immer wieder dasselbe: Wann geht DS9 richtig los? Warum ist DS9 so langweilig? Warum sagen alle immer, DS9 ist so gut, wenn es doch so langweilig ist?

                  Wer sich schon nach den ersten Folgen der ersten Staffel langweilt, der soll gleich zur letzten Folge der zweiten Staffel "Der Plan des Dominion" springen. Mit der dritten Staffel geht es dann langsam los. Wem das immer noch nicht genug ist, gleich weiter zur ersten Folge der vierten Staffel. Wenn das nicht funktioniert, dann hat er Pech gehabt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Aus irgendeinem Grund, wurd emeine letzte Antwort nicht gepostet (ich musste auch mehrmals ein neues passwort anfordern).

                    Mal, was ich noch aus meinem Gedächtnis zusammenkriege, ohne zu viel Zeit zu verlieren und gEfahr zu laufen, dass ich wiedr abgemeldet werde.

                    Danke Garakvsneelix für die Mühe, die du dir mit der Auflistung gemacht hast!

                    Ich muss dem letzten Poster schon etwas Recht geben, wenn man es nicht gucken will, soll man es lassen, oder halt springen, aber irgendwie denke ich doch immer alles müsse seine chronologische Richtigkeit haben :-) Man (ich) sollte vielleicht auch nicht versuchen jemanden von einer Serei zu überzeugen.

                    Zu den Fragen:
                    Ihm haben an TNG die (pseudo-)wissenschaftlichen Anflüge (pseudo hab ich dazu gesetzt, es ist ja oft auch sehr oberflächlich, auch manche ausgedachten Fachbegriffe sind unsinnig) und die philosophischen/ethischen Fragen gefallen (wobei davon DS9 ja auch viel hat).

                    Ich kann auch sehr gut nachvollziehen, was Bluepanther am Anfang meinte mit "die grottigen ersten TNG Staffeln". Da hat man noch viel TOS gemerkt, stereotype, fast parodistische Charakterzeichnungen (bestes Beispiel: Worf) oder die lächerlichen Begrifflichkeiten.

                    An DS9 hat ihm, Zitat "der religiöse Mist da immer" und "diese nervige Kai" (ich glaube er meinte Kai Vin) und die Bajoranerthematik insgesamt, nicht gefallen. Nun ja, die Bajorthematik ist natürlich Grundstein von DS9 von dahe rist es vielleicht eh ein schweres Unterfangen, wobei ich finde, das gerade in den weiteren Staffeln die Bajorbezüge gut in die restlichen Handlungsbögen eingeflochten sind und auch für Bajorhasser erträglich sein sollten.

                    Naja, stimmt wohl auch was über Erwartungshaltungen und modernere Serien gesagt wurde.

                    Kommentar


                    • #11
                      An DS9 hat ihm, Zitat "der religiöse Mist da immer" und "diese nervige Kai" (ich glaube er meinte Kai Vin) und die Bajoranerthematik insgesamt, nicht gefallen. Nun ja, die Bajorthematik ist natürlich Grundstein von DS9 von dahe rist es vielleicht eh ein schweres Unterfangen, wobei ich finde, das gerade in den weiteren Staffeln die Bajorbezüge gut in die restlichen Handlungsbögen eingeflochten sind und auch für Bajorhasser erträglich sein sollten.
                      Was Kai Winn und die Bajoraner anbelangt, sind in der Tat die ersten beiden Staffeln wichtig. Wenn man DS9 von der ersten bis zur letzten Staffel schaut, kann man die Entwicklung der Bajoraner doch sehr überzeugend beobachten.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Brühwürfel Beitrag anzeigen
                        Ihm haben an TNG die (pseudo-)wissenschaftlichen Anflüge (pseudo hab ich dazu gesetzt, es ist ja oft auch sehr oberflächlich, auch manche ausgedachten Fachbegriffe sind unsinnig) und die philosophischen/ethischen Fragen gefallen (wobei davon DS9 ja auch viel hat).
                        Von diesem pseudophilosophischen, pseudowissenschaftlichen TNG-Zeug gibt es in DS9 nicht so viel. DS9 ist mehr wie die Klingonen- bzw. Cardassianerfolgen von TNG. Politik, Intrigen, und Bajor ist fester Bestandteil, und besonders in der letzten Staffel wird es mit der Kai und den Propheten noch einmal ganz extrem.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Brühwürfel Beitrag anzeigen
                          Ich muss dem letzten Poster schon etwas Recht geben, wenn man es nicht gucken will, soll man es lassen, oder halt springen, aber irgendwie denke ich doch immer alles müsse seine chronologische Richtigkeit haben :-) Man (ich) sollte vielleicht auch nicht versuchen jemanden von einer Serei zu überzeugen.
                          Zumal es halt ohnehin etwas merkwürdig ist, jemanden von einer Serie überzeugen zu wollen, an die man sich selbst nur noch schwach erinnert - vielleicht sollte man immer erst seine tatsächlichen Lieblingsserien wählen, da ist man dann auch mit mehr Begeisterung dabei.

                          Zitat von Brühwürfel Beitrag anzeigen
                          Ihm haben an TNG die (pseudo-)wissenschaftlichen Anflüge (pseudo hab ich dazu gesetzt, es ist ja oft auch sehr oberflächlich, auch manche ausgedachten Fachbegriffe sind unsinnig) und die philosophischen/ethischen Fragen gefallen (wobei davon DS9 ja auch viel hat).
                          Nun, Leckerbissen für philsophische/ethische Fragen hat DS9 auch. Ich nenne da mal "Im fahlen Mondlicht" als erste Folge, die mir da einfällt. Das ist aber ein anderer Stil als noch bei TNG. Vielleicht solltest du es mit VOY probieren.

                          Zitat von Brühwürfel Beitrag anzeigen
                          An DS9 hat ihm, Zitat "der religiöse Mist da immer" und "diese nervige Kai" (ich glaube er meinte Kai Vin)
                          Welche Staffeln hast du denn schon mit ihm gesehen? Bis Ende Staffel 2 ist Winn noch keine Kai

                          Zitat von Brühwürfel Beitrag anzeigen
                          und die Bajoranerthematik insgesamt, nicht gefallen. Nun ja, die Bajorthematik ist natürlich Grundstein von DS9 von dahe rist es vielleicht eh ein schweres Unterfangen, wobei ich finde, das gerade in den weiteren Staffeln die Bajorbezüge gut in die restlichen Handlungsbögen eingeflochten sind und auch für Bajorhasser erträglich sein sollten.
                          Es ist schon richtig, dass DS9 weitaus mehr zu bieten hat als die Bajorthematik. Aber die Frage ist halt, wie man das klarmacht: am besten durch eine Auswahl an Folgen, die nicht unbedingt nur die Bajorthematik beinhält. Da wären meine kursiven Dinger ja fast wie geschaffen dafür

                          Zitat von Brühwürfel Beitrag anzeigen
                          Naja, stimmt wohl auch was über Erwartungshaltungen und modernere Serien gesagt wurde.
                          Ja, aber... er hat doch TNG geguckt, oder? Dann sollte zumindest DAS kein Problem sein. Oder wie darf ich diesen Kommentar verstehen?
                          Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                          Für alle, die Mathe mögen

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                            Welche Staffeln hast du denn schon mit ihm gesehen? Bis Ende Staffel 2 ist Winn noch keine Kai
                            Hm, was passiert wohl in der drittletzten Episode von Staffel 2 die auf Deutsch "Die Wahl des Kai" heißt?
                            Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Stargamer Beitrag anzeigen
                              Hm, was passiert wohl in der drittletzten Episode von Staffel 2 die auf Deutsch "Die Wahl des Kai" heißt?
                              Haha. Ich lach später drüber.

                              "Bis Ende" bedeutet hier: Am Ende ist sie es dann.
                              Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                              Für alle, die Mathe mögen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X