Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bajors Wirtschaft

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bajors Wirtschaft

    Hmm, was ich mich schon lange frage ist, wieso tat die Föderation nicht alles mögliche um Bajor wirtschaftlic zu fördern?
    Wie kann es zum Beispiel sein, das sich Bauern um Reklamatoren streiten müssen, um überhaupt auf ihrem Land Getreide anbauen zu können? (--> siehe "Shakaar")
    Die Föderation mit all ihrer Technik hätte die Landwirtschaft Bajors doch problemlos wiederherstellen können. Sie hätten auch den Bergbau wieder beleben können. Doch es ist nichts bzw. kaum was passiert.
    Was hat die Föderation davon abgehalten? Ist die Verweigerung zu helfen überhaupt zu verantworten? ...
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    die fed vertritt doch auch die politik der nichteinmischung. auch wenn bajor mit ihr verbündet ist, so ist der planet doch eigenständig und die fed kann sich nicht in die belage einmischen. ob das nun humaitär ist oder nicht.
    Veni, vici, Abi 2005!
    ------------------------[B]
    DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

    Kommentar


    • #3
      Die oberste Direktive greift hier nicht.
      Denn 1. Hat sich die Födertion bereits eingemischt, als sie gekommen sind. Und dies geschah auf Bitten der Provisorischen Regierung von Bajor. Warum also macht man da halt und geht nicht noch einen Schritt weiter? ...
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        Ich denke auch, daß das alleine aus dramaturgischen Gründen so ist. Die Nichteinmischung gilt eh nur für Prä-Warp Zivilisationen. Also mir fällt auch kein richtiger Grund ein.

        CU

        Kommentar


        • #5
          Die Nichtenmischung gilt insgesamt für alle Völker, wie man unter anderem in "Repentance" sehen konnte. Ich könnte mir auch denken das die Bajoraner zu stolz sind um die Födearion um weitere Hilfe zu bitten !
          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

          Kommentar


          • #6
            Das dürfte wohl auch an Bajor selbst liegen. Sie wollten ja von Anfang an nicht allzu abhängig von der Föderation sein, nachdem sie ihre Besatzer vertrieben hatten.
            Später ist es sicher von grosser psychologischer Wichtigkeit, wenn das bajoranische Volk den Wiederaufbau aus eigener Kraft schafft, als mit Hilfe der Föderation. Die Föderation hilft in solchen Fällen wahrscheinlich mit Absicht nur, die Grundversorgung instand zu stellen. Den Rest muss das Volk selber schaffen.
            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

            Kommentar


            • #7
              klar liegt es an bajor. sie wurden 50 jahre lang von den cardassianern ausgebeutet. das ist es doch klar das sie nicht sofort zum nächsten laufen und ihn um hilfe bitten
              sie willen ihre wirtschaft selber wieder aufbauen, mit ihren eigenen mittel, die bajoraner hatte eine sehr schwere zeit, sie möchten nicht von jemanden abhängig sein, zumindest nur so wenig wie möglich. auserdem bestehen sie auf tradition.
              Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen. (Sigmund Freud)
              Derjenige,der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

              Kommentar


              • #8
                Sorry aber das kommt mir doch etwas komisch vor.
                Als die Cardassianer abzogen, wurde die provisorische Regierung ernannt, die dann die Föderation um Hilfe bat. Die Föderation kam und übernahm fortan die Raumstation und sorgte für die "Verteidigung" von Bajor.
                Aber sie sollten hier wirklich halt machen? Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, das die Bajoraner die Hilfe nicht wollten. Wer will schon hungernd jeden Tag auf seinem brachen Land stehen und warten das etwas wächst?
                Der einzge Grund wäre vielleicht folgender gewesen: Und zwar, das die Bajoraner von der Föderation das gleiche dachten wie von den Cardassianern. Denn die waren ja am Anfang auch freundlich und hilfsbereit. So hätte vielleicht die provisorische Regierung zwar um Hilfe bitten können, hätten aber damit ihr eigenes Volk gegen sich gehabt. ... Diese Begründung trifft aber meines Erachtens nur auf das erste Jahr zu nicht aber auch nach 2 oder 3 Jahren noch. Bis dato sollten die Bajoraner genug Vertrauen an die Föderation gewonnen haben. ...
                Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                Kommentar


                • #9
                  natürlcih waren die bajoraner mistrauisch, klar nach 50 jahren. aber es bestand die gefahr das die cardassianer zurückkommen, und so mussten sie die föderation um hilfe bitten. und da am anfang noch kein vertrauen aufgebaut war, wollten die bajoraner nicht mehr hilfe annehmen. sie sind ein sehr stolzes volk und möchte alleine überleben.
                  Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen. (Sigmund Freud)
                  Derjenige,der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X