Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Siskos temporale Eingriffe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Siskos temporale Eingriffe

    Musste sich Sisko nicht für seie Eingriffe tempraler Art verantworten?
    Ichb denke da insbesondere an Gabriell Bell, dessen Identität Sisko nach dem Tod eingenommen hatte. Ich weiß zwar, das er keine Wahl gehabt hat, aber s ist nun mal nicht von der Hand zu weisen, da er die Zeitlinie verändert hat.
    Und dann waren ja auch noch solche Zwischenfälle wie das Mitbringen der Tribbles und er hat auch Kira die Benutzung des Drehkörpers der Zeit gestattet. ...

    Was denkt ihr? Wurde Sisko je bestraft?
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Ich denke nicht, dass er da jemals Probleme bekam, denn:
    -in der Bell-Sache hatte er praktisch keine andere Wahl, wei du schon sagtest und er hat die Eingriffe ja so gering wie nru eben möglich gehalten, dass er sich als Bell ausgegeben hat kam der Erhaltung der Zeitlinie ja zugute.
    -die Tribbles wurden sicherlich nicht absichtlich eingeführt, aber stellen auch keinen Eingriff in die Zeitlinie dar, ob im 23.Jh ein paar fehlen hat sicher keiner bemerkt..
    -das mit dem Drehkörper war natürlich so eine Sache, aber Kira hat ja nichts getan, was die Linie veränderte..

    Kommentar


    • #3
      ...ich wüsste nicht, dass überhaupt mal jemand wegen solcher Vergehen vor Gericht gestellt wurde...ist zwar schön und gut von wegen "oberster temporaler Direktive" und "Zeitschiffen"...aber jucken tut es eh keinen und in jeder Folge wird die Sache anders gehandhabt...

      ein Punkt, den man bei Star Trek überhaupt nicht im Griff hat bzw. mit welchem man sich selber stets aufs neue lächerlich macht...

      Kommentar


      • #4
        Aber die Sache mit Sisko`s Besuch im 23. Jh. wurde von Dulmer und Lucsly (Ein Waaahnsinnswortspiel... ) ja schon recht gründlich untersucht, auch wenn sie hinterher ein Auge zudrücken. Wenn ich grad an die beiden denke, fühl ich mich irgendwie ein wenig an die Agenten aus der Matrix erinnert...

        @Colmi: Alles Gute zu deiner Beförderung zum Flottencaptain!
        *handschüttel*

        Kommentar


        • #5
          Also in der Sache mit den Bell-Aufständen, konnte Sisko ja eigentlich nichts mehr tun, als noch stärker in die Zeit einzugreifen um den geschehenen Schaden soweit wie möglich wieder auszubügeln.

          In der Tribble-Geschichte gab es Utersuchungen, aber offenbar kam es zu keinem schlimmen Urteil für Sisko.

          Also dürfte er singesamt garnicht bestraft wordne sein für seine Zeitreisen, zumal Kirk da ja auch deutlich mehr verbrochen hat und nicht bestraft wurde.

          Kommentar


          • #6
            Das Kira nicht von der temporalen Abteilung bestraft wurde hängt wohl damit zusammen, dass sie nicht ein Mitglied des Sternenflotten-Personals ist. Und ob die Bajoraner dafür Gesetze haben, ist wohl nicht anzunehmen.

            Sisko hatte in der Sache mit Bell keine andere Wahl, um ihn zu ersetzen. Denn her war dafür verantwortlich, dass der echte umgekommen ist. Hätte Sisko nicht Bells Platz eingenommen, wer weiß, wie das die Geschichte beeinflusst hätte. Diese Sperrzonen hätte es wohl noch mehrere Jahre gegeben.

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Admiral K.Breit
              Das Kira nicht von der temporalen Abteilung bestraft wurde hängt wohl damit zusammen, dass sie nicht ein Mitglied des Sternenflotten-Personals ist. Und ob die Bajoraner dafür Gesetze haben, ist wohl nicht anzunehmen.
              Warum sollte Kira auch bestraft werden?

              Sie war doch einzig und alleine mit dem Drehkörper der Propheten unterwegs und dabei nahm sie ja eine rein passive Rolle ein, weshalb sie auch nicht unbedingt überhaupt entdeckt worden sein muss, da es keinerlei Veränderungen gab.

              Kommentar


              • #8
                So in der Art hatte ich das auch gemeint. Aber es gab auch schon Situationen, da hätte sie die Geschichte nachhaltig verändern können, wenn sie es wirklich gewollt hätte.

                Kommentar


                • #9
                  Dulmer und Lucsly haben ja nur böse geguckt und gerügt, aber eine richtige Strafe gab es nicht.

                  Aber was die Klingonen wohl für ein Gesicht gemacht haben, als sie von der Wiederauferstehung der Tribbles erfuhren.
                  Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                  Generation @, die Zukunft gehört uns.

                  Kommentar


                  • #10
                    Das ist eigentlich ein interessanter Inhaltspunkt (Stichwort "Tribbles"). Schade nur, dass wir nie erfahren haben, was aus den vielen Tribbles geworden ist. Weil irgendwann muss die Crew sie ja wieder von der Station "entfernt" haben.

                    Kommentar


                    • #11
                      Das klingonische Reich hat wieder eine glorreiche Flotte mit den tapfersten Kriegern losgeschickt, um die Galaxie von den Tribbles wieder zu säubern.
                      Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                      Generation @, die Zukunft gehört uns.

                      Kommentar


                      • #12
                        Naja, aber gegen Tribbles zu "kämpfen" kann man ja nicht unbedingt als glorreiche Schlacht bezeichnen.

                        Kommentar


                        • #13
                          für klingonen ist alles ehrenhaft, solange irgendein gegener stirbt.
                          selbst wenns ein tribble ist.

                          aber wie konnte die klingonische flotte eigentlich die tribbles vernichten, die auf planeten in der fed gewohnt haben?
                          Veni, vici, Abi 2005!
                          ------------------------[B]
                          DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                          Kommentar


                          • #14
                            Die "Schalcht der Tribbles" war lange bevor die Menschen ihr "Gefängnis" (die Erde) mittelns Raumschiffe verlassen konnten. Folglich gab es noch keine Sternenflotte und keine Föderation.

                            Kommentar


                            • #15
                              Kann doch gar nicht sein - die Tribbles müssen nach TOS ausgerottet worden sein. Wie sollen die den sonst Kirk auf der Nase rumgetanz haben?!
                              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                              Makes perfect sense.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X