Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[104]"Immer die Last mit den Tribbles"/"Trials and Tribble-Ations"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [104]"Immer die Last mit den Tribbles"/"Trials and Tribble-Ations"

    Star Trek - Deep Space Nine

    Folge: 104
    Sternzeit: 4523.7

    Titel: Immer die Last mit den Tribbles
    Original-Titel: Trials and Tribble-ations

    Episodenbeschreibung:
    Die Defiant ist unterwegs, um einen der Drehkörper von Cardassia zurück nach Bajor zu bringen. Zugleich ist ein Händler mit an Bord gekommen. Keiner ahnt, dass es sich bei ihm um den klingonischen Spion Darvin handelt. Mit Hilfe des Drehkörpers gelingt es Darvin, die Defiant 200 Jahre in die Vergangenheit zur Raumstation K-7 zu befördern, wo sich gerade Kirks Enterprise befindet. Dort beamt Darvin auf die Station, um die Geschichte zu korrigieren. Einst war er von Kirk mit Hilfe eines Tribbles als Spion entlarvt worden. Seine Rache gilt nun beiden, Kirk und den Tribbles. Um Darvin aufzuhalten, beamen Sisko, Dax, Bashir und O'Brien auf die Enterprise, um schädliche Eingriffe in den Lauf der Geschichte zu verhindern…

    Regie: Jonathan West
    Drehbuch: Ira Steven Behr, Hans Beimler, Robert Hewitt Wolfe

    Gastdarsteller:
    Jack Blessing as Dulmur
    James W. Jansen as Lucsly
    Charlie Brill as Arne Darvin

    DVD: Box 05, Disc 02

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Meiner Meinung nach ist das die beste StarTrek Folge aller Zeiten!

    Nie zuvor hat sich StarTrek je selbst so schön "auf die Schippe" genommen, angefangen bei den "steifen" Offizieren der temporalen Ermittlung, die Unsinnigkeiten von Zeitparadoxien, über den "Macho" Kirk und den Faustkämpfen hin zu den kurzen Röcken und der Frage bezüglich der Klingonen!

    Sie war zwar nicht spannend, aber das sollte sie auch gar nicht, sie war einfach nur "unvergesslich" unterhaltsam, und nebenbei super inszeniert!
    Die schönsten 45 Minuten von StarTrek aller Zeiten, finde ich!
    8
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    80.60%
    162
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    12.44%
    25
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    3.98%
    8
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    1.99%
    4
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.00%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 22:46.

  • #2
    Jo die Folge ist genial.
    Sie war es eigentlich auch schon zu TOS-Zeiten. Und mit DS9 dazugemischt konnte sie nur noch besser werden.
    Aber nach dieser Folge fgrage ich mich jedesmal wieder. Wieso zum Teufel sagen die Klingonen nicht, was mit ihnen passiert ist. Und wieso haben Spione der Sternenflotte das damals nicht herausbekommen?
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Tja, die Folge ist wirklich göttlich ******* von ****** Sterne, ausser Konkurrenz, diese Folge ist eine echte Hommage an die alten Tage und auf STAR TREK. Sie sprüht voller Witz und Eifer...am Besten sind natürlich Lucsley und Dulmer (die Buchstaben von Mulder und Scully nur umgestellt), wie sie über Kirk schimpfen...Braxton schimpft später ja über Janeway, mich würd ja interessieren, wer "schlimmer" war.

      Nein, jemand der die Folge gesehen hat und sie nicht gut fand, ist kein TOS-Fan, vielleicht nicht mal ein Trekkie!
      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

      Member der NO-Connection!!

      Kommentar


      • #4

        Und wieder was gelernt.
        Ja, die Folge kriegt auch von mir volle Punktzahl.

        Am besten finde ich ja den Dialog am Anfang, also die Konstruktion der Szenerie.
        (habe ich unter Dialoge und Konversationen gepostet).

        Das verstehen echt nur Trekkies!!!

        endar
        Republicans hate ducklings!

        Kommentar


        • #5
          diese Folge gehört auch zu den Besten.
          was mir noch gut gefallen hat sind die Szenen auf der Enterprise. Enmal wie Dax Spock bewundert.
          Aber am besten war das als Julian seine Urgroßmutter trifft. Einfach zum Umfallen als er dann denkt, dass er sein eigener Urgroßvater ist.
          "Speak for yourself, Sir. I plan to live forever." Cmdr. William T. Riker

          Kommentar


          • #6
            Diese Folge ist absolut genial. Als ich sie das erste Mal gesehen habe, war ich absolut begeistert. Obwohl ich eher nicht so ein großer DS9-Fan bin, würde ich sagen, dass "Immer die Last mit den Tribbles" eine der besten Star Trek Folgen überhaupt ist. Allein wie sie die Schauspieler in die alten TOS-Szenen eingefügt haben, ist fantastisch. Außerdem kommt in dieser Folge mein "Lieblings-Nicht-Star Trek-Fans-Verwirrungs-Wort" vor, nämlich "Prädostinationsparadoxon"

            Originalnachricht erstellt von notsch

            Nein, jemand der die Folge gesehen hat und sie nicht gut fand, ist kein TOS-Fan, vielleicht nicht mal ein Trekkie!
            Da stimme ich absolut mit dir überein. Echt toll, dass man TOS mal den verdienten Respekt gezollt hat.
            Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
            Meine Musik: Juleah

            Kommentar


            • #7
              Ganz klare Sache: 6 Sterne!
              Einfach genial, vorallem die Szene mit den Klingonen in der Bar
              Alles ist käuflich, auch die Freundschaft! (Regel des Erwerbs Nr. 121)
              Das Quarx - Besuchen sie uns in der Forum City

              Kommentar


              • #8
                Ja das mit dem Zusammenschneiden war echt super. Am Anfang dachte ich, dass man ein altes Besatzungsmitglied eh nicht sehen würde, doch dann lief Kirk mit Spock durchs Schiff, ach war das genial!

                Und der Bashir war sowieso wieder der beste, natürlich musste er wieder nur an das Eine denken

                Und die Dax hat sich natürlich wieder in einen abnormalen Typen verknallt, Spock.
                Die Frau hat echt den besten Geschmack, siehe Morn

                Naja ich denke Nicolas und Notsch würden sich hier aufregen, wenn ich nicht 6 Punkte geben täte.

                6 PUNKTE
                Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

                Kommentar


                • #9
                  Nun, die Folge hatte ihren Reiz aber da ich TOS nicht wirklich mag war die Folge für mich nicht derart begeisternd wie für alle anderen. Ich gehöre wohl zu den wenigen die dieser Folge nur 4 Sterne geben.
                  Ich kann an ihr eiegtnlich nichts so phantastisches finden. Sicher, sie war recht komisch aber IMO net überragend.
                  “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                  They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                  Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                  Kommentar


                  • #10
                    Eine der BESTEN DS9 Folgen.... ich hab mir auch prompt noch das Buch dazu geholt und muss sagen das das Vorwort nicht hätte informativer sein können.
                    Also volle Punktzahl !!!!!!!!
                    Der Tod ist näher als du denkst!!!
                    :vamp:

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich schließe mich dem Grundtenor nur an: 6 von 6 Punkten!

                      Als ich die Folge damals im Original gesehen habe, befürchtete ich, Boris würde in der deutschen Fassung den ganzen "Charme" dieser Episode dadurch zerstören, indem er nicht die TOS-Synchro von 1972 aus Leo Kirchs Archiv herauskramt, sondern Kirk & Co. mit neuen Sprechern besetzt - was einfach nicht dasselbe wäre. Habe mich glücklicherweise getäuscht...

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich bin ja auch kein großer TOSler aber die Folge.....einfach göttlich. Die beste Szene war wirklich die, in der Bashir mit seiner "urgroßmutter" rumflirtet.(wieso existiert er eigentlich noch?)
                        Eindeutig ****** von ******. (allerdings kommt sie nicht gegen mein "far beyond the stars" an!*schmacht*)

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich bin zwar absolut kein TOS Fan (ausser in frühen Kindheitstagen). Aber der Comedyfaktor ist unübertrefflich. Deshalb 5,5 Sterne
                          Na, das gefällt mir!
                          Die mobile Infantrie hat mich zu dem gemacht was ich heute bin!

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich habe eben das Buch dazu zu Ende gelesen und kann nur sagen, beides genial und äusserst gute Parodien! Wie man hie ST feiert ist schon klasse und IMHO wurde TOS hier sehr gut rekonstruiert. Der Aufwand (wird im Vorwort geschildert) war gewaltig und das Ergebnis ist schon topp. Allerdings steht das ganze hier doch etwas im Schatten der Originalfolge, weil diese eigentlich die meisten Lorbeeren verdient.

                            6 von 6 Sternen!
                            Recht darf nie Unrecht weichen.

                            Kommentar


                            • #15
                              JA, Trials and Tribble-ations ist die beste Startrek Folge aller Zeiten! Schon beim Original mußte ich fast die ganze Zeit lachen, aber die DS9 Folge ist noch genialer! Schon allein Worfs Gesicht, als er die Tribbles sieht, oder Odo wie er mit den Tribbles spielt. Einfach köstlich.
                              Aber nun zur Analyse: Sehr (!) gute Technik. Die Beleuchtung aus der TOS Zeit wurde verwendet, Kulissen wurden nachgebaut und es wurde sogar mit den alten Kameras gedreht! Die Computertechnik (von Steven Spielberg's Industrial Light and Magic) machte es möglich dass z.b. Sisko mit Kirk sprechen konnte. Da bin cih gleich beim nächsten Punkt: Eine geniale Schauspielerische Leistung der Charaktere, vor allem O'Brien (Kampf) und Sisko haben mir am besten gefallen.
                              Das Buch ist eine 1:1 Umsetzung der Serie, aber wunderbar geschrieben. Ich empfehle es allen die die Serie mochten und ein paar Hintergundinformationen wollen.
                              Für mich ist diese Folge bis jetzt die Beste, nicht nur bei DS9 sondern überhaupt. Weil sie perfekt die positiven Eingenschaften von zwei Serien (TOS (Humor) und DS9) verknüpft. Sogar besser als Hinter den Sternen, oder so ähnlich lautete der Titel.
                              Live well. It is the greatest revenge.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X