Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[102]"Die Schlacht um Ajilon Prime"/"...Nor the Battle to the Strong"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [102]"Die Schlacht um Ajilon Prime"/"...Nor the Battle to the Strong"

    Star Trek - Deep Space Nine

    Folge: 102
    Sternzeit: Unbekannt

    Titel: Die Schlacht um Ajilon Prime
    Original-Titel: ...Nor the Battle to the Strong

    Episodenbeschreibung:
    Als angehender Autor und Journalist möchte Jake Sisko den Chefarzt der Station, Dr. Bashir, interviewen. Deshalb begleitet er diesen auch auf einem Shuttleflug. Doch plötzlich empfangen die beiden einen Notruf vom Planeten Ajion Prime, auf dem die Klingonen eine Siedlung angegriffen und schwer beschädig haben. Jede ärztliche Hilfe wird dringend benötigt. Daher fliegen Dr. Bashir und Jake ohne Umwege zum Planeten, um zu helfen. Dort angekommen, haben beide alle Hände voll damit zu tun, die Verwundeten zu versorgen. Die Lage spitzt sich zu, als die Angriffe weitergehen. Denn vor lauter Angst wird Jake von Panik ergriffen und rennt weg…

    Regie: Kim Friedman
    Drehbuch: Brice R. Parker

    Gastdarsteller:
    Andrew Kavovit as Kirby
    Karen Austin as Kalandra
    Mark Holton as Bolian
    Lisa Lord as Nurse
    Jeb Brown as Ensign
    Danny Goldring as Burke

    DVD: Box 05, Disc 01

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Das ist eine der besten Jake-Folgen die es gibt. Sie beschäftigt sich mit einem jungen Mann der das erste mal wirklich den Krieg erlebt und zudem noch völlig allein ist. Das Jake aber am Ende den Mut aufweist zu schießen und sogar noch Bashir und seinem Vater beschreibt was er gefühlt hat, amchen diese Folge so herausragend. Dafür geben ich 5 Sterne --> *****
    5
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    25.64%
    20
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    43.59%
    34
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    20.51%
    16
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    5.13%
    4
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    2.56%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    2.56%
    2
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 22:45.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Diese Folge ist absolut überragend. Die Auseinanderstzung mit Krieg aus der Sicht von Jake ist sehr gut gelungen. Diese Folge hat eine tiefergehende Dimension die sie zu einer der besten überhaupt macht.
    6 Sterne !
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Ja wiedermal eine gute Folge!

      Und man sieht wieder, was Star Trek oft für Dinge aussagt.

      In dieser Folge z.B. wie Krieg wirklich ist, nämlich schrecklich, und nicht so easy, wie die meisten glauben.

      6 Sterne!
      Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

      Kommentar


      • #4
        Die Darstellung des Krieges ist ähnlich ARR-558 endlich einmal objetiv und zeigt einen Zivilisten in den Wirren des Krieges un die Ohnmacht mit der ihm begegnet. Zweifellos gut gespielt udn auch gut geschrieben!

        Ein echtes Glanzstück 5 Sterne!
        Recht darf nie Unrecht weichen.

        Kommentar


        • #5
          Ich konnte den Beitrag leider nicht löschen, sondern nur editieren, da ich mich, wegen der Frage an Colmi vertan habe..
          Zuletzt geändert von Picard; 03.07.2001, 13:28.
          Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

          Kommentar


          • #6
            Die Folge ist echt krass und vor allem die Stelle, wo Jake den Berg runterstürzt und auf dem Körper eines toten Klingonen landet und sich total erschrickt ist super, aber auch das Gespräch mit dem sterbenden Sternenflotteoffizier, der sich opferte um seinen trupp zu retten und nun nicht aufstehen aknn da sonst "die Gederme am Boden liegen würden"!

            Vom Kampf selber war ja kaum was zu sehen, aber diese Folge brachte uns bei, wie unbedeutend die Schlacht war (Zitat Jake: unbedeutendes Geplänkel), aber wie sehr es die Menschen, die beteiligt waren, doch veränderte!

            Hier gibts 5*!

            Echt ne super Folge, die man nicht verpasst haben sollte!

            Kommentar


            • #7
              Umfrage hinzugefügt!

              Umfrage hinzugefügt!
              Recht darf nie Unrecht weichen.

              Kommentar


              • #8
                Ganz nette Folga aber im Vergleich zu ARR-588 auch ziemlich schwach (zu sehr personenbezogen) und zu schwammiges Ende.

                Kommentar


                • #9
                  Das ist mal eine HAMMERFOLGE gewesen!!!

                  die ist ihre 6* Voll Wert...Die Angst und das Leid des Krieges wurde Sher brilliant und Realistisch dargestellt
                  Jake hat in seiner Rolle Regelrecht überzeugt...

                  also ich muss schon sagen das diese Folge Sehr tiefgehend war.
                  »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                  Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                  Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                  Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                  Kommentar


                  • #10
                    4*
                    Eine gute Folge, in der Jake am ende das ausspricht, was viele nicht sehen wollen und es doch stimmt.
                    Jake verhielt sich so wie jeder, was für mich die Folge sehr glaubhaft und gut darstellt.
                    Banana?


                    Zugriff verweigert
                    - Treffen der Generationen 2012
                    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine herausragende Folge.

                      Jake ist wunderbar unsternenflottenhaft ... sehr beeindruckende Szenen ... sehr überzeugend und realistisch. Weckt viele unangenehme Gefühle, und wie mein Deutschlehrer sagen täte "Das ist gut!"

                      An guten Folgen gibts nichts zu kritisieren, daher ein nur so kurzes Post

                      @ Narbo

                      Objektiv fand ich die Folge jetzt allerdings nicht ...

                      6*
                      Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                      Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ne gute Antikriegsfolge, welche die Schrecken der Schlacht sehr gut wiederspiegelt. Die FOlge beginnt recht lustig (Jakes: "Oh Gott, ich wünsche mir eine Seuche), wird jedoch zunehmend ernster. Und Siskos Rede zum Schluss ("Jeder der schon einmal in der Schlacht war könnte das selbe berichten") ist einfach nur genial. Einziger Haken an der Sache: Die Klingonen werden hierbei die verrückt mordende Wilde dargestellt. Außerdem ist der Gedanke, dass sie nur für diese Folge plötzlich wieder den Friedensvertrag von "Die Apokalypse droht" wegschmeißen wirkt auch irgendwie unrealistisch.

                        Folglich 4,5 Sterne!

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine wirklich gute Folge. Die Angst die Jake hat wird gut gezeigt, und einem der Hauptcharaktere wird eine echte "Schwäche" zu gestanden. Leider wird dies am Ende wieder revidiert, als er den Bericht seinem Vater zeigt.
                          4* würde ich hier vergeben.

                          @HanSolo
                          Aber es ist auch heute schon so, das es trotz eines Waffenstillstandes zu kämpferischen Auseinandersetzungen kommt. Ich halte das für sehr realistisch.

                          Kommentar


                          • #14
                            @ Han Solo:
                            Es ist aber auch so, dass in späteren Folgen das ganze wiederum aus einer anderen Perspektive betrachtet wird, z.B. eben in jeder von dir genannten AR558-Folge, in der die Föderation die getanrten Minen für ihre Zwecke umprogrammiert, und extra so einstellt, dss sie erst dann hocgehen, wenn möglichst viele Gegner in der Nähe sind und dabei draufgehen.
                            Klar, du kannst es dieser Folge ankreiden, aber da es nunmal alles relativiert wird und man DS9 weniger als alle anderen Serien Folge für Folge bewerten sollte, sondern das ganze im für "schlimm" befinden, dass man die knappe Zeit für das nutzte, was man zeigen konnte.

                            @ Metathron:
                            Ich finde nicht, dass nun am ende alles wieder rewidiert wird, was Jake erlebt hat. Würdest du sagen, dass dein Opa, wenn er dir vom krieg erzählt, nun plötzlich alles verarbeitet hat und alles, was auf dem schlachtfeld war, vergessen hat?
                            (oder verwechsel ich da jetzt was? ich schon etwas länger her dass ich die Folge mal sah...)

                            Klar, man zollt Jake zu nem Gewissen grad Respekt dafür ab, dass er es seinem Vater zeigte, aber er war schon immer recht extrovertiert, hat ein prima verhältnis zu seinem Dad und ausserdem heisst das ja nun noch lange nicht, dass er beim nächsten Kampfeinsatz sich eben nicht wie ein kleiner Wurm unter dem Tisch verkriechen würde...im Gegenteil, er hat nun so viel Respekt und Nagst davor, wieder in derselben Situation zu landen, dass er wohl, wenn es wieder so weit wäre, genauso handeln würde, wie auf Ajilon Prime.

                            BTW: Ein Hoch auf die Farragut. Möge sie in Frieden ruhen. (Ich mag Nebula - Schiffe )

                            Kommentar


                            • #15
                              @Zefram
                              Ich bezog mich darauf das Jake Angst hat und diese auch offen gezeigt wird, das gab es IMO bei keinem ST Charakter vorher. Aber am Ende wird es dann wieder der Mutige indem es es aufschreibt und veröffentlicht das er Angst hat. Das hat mir am Ende der Folge schon beim ersten Mal sehen sauer aufgestoßen...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X