Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[141]"Tiefes Unrecht"/"Wrongs Darker than Death or Night"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [141]"Tiefes Unrecht"/"Wrongs Darker than Death or Night"

    Star Trek - Deep Space Nine

    Folge: 141
    Sternzeit: Unbekannt

    Titel: Tiefes Unrecht
    Original-Titel: Wrongs Darker than Death or Night

    Episodenbeschreibung:
    In dieser düsteren Story über Kira geht es um die Rückkehr Dukats. An dem Tag, an dem ihre Mutter sechzig Jahre alt geworden wäre, erreicht Kira eine Transmission von Dukat. Er fordert Kira auf, etwas freundlicher zu ihm zu sein, da er ihre Mutter, Kira Meru, gekannt habe. Kira reist daraufhin mit dem Drehkörper der Zeit in die Vergangenheit.

    Regie: Jonathan West
    Drehbuch: Ira Steven Behr, Hans Beimler

    Gastdarsteller:
    Leslie Hope as Meru
    Marc Alaimo as Gul Dukat
    David Bowe as Basso
    Wayne Grace as Legate
    Tim deZarn as Halb
    Thomas Kopache as Taban

    DVD: Box 06, Disc 05

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    5
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    1.75%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    19.30%
    11
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50.88%
    29
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    24.56%
    14
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    3.51%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 23:08.
    Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

  • #2
    Die Folge fand ich irgendwie schwach, war aber endlich mal nicht schwarz-weiss malend über die Vergangenheit der Besetzung! Das Dukat schon so lange gleich aussieht war komsich, aber seine Liebe zu Kiras Mutter war gut gespielt und auch das moralische Dilema in der Kiras Mutter steckte! Leider konnt ich mich mit dem Motiv selbst nicht so recht anfreunden.

    Das Kira denn Anschlag am Ende doch verhindert, war wirklich überraschend für mich!

    Deswegen 4 von 6 Sternen!
    Recht darf nie Unrecht weichen.

    Kommentar


    • #3
      Man erfährt wieder ein paar interessante Dinge über die Besetzung. Und Nana Visitor hat hier ausgezeichnet geschauspielert. Das Ende ist entwas konfus. Sie ist ihre Mutter gewesen aber auch eine Kollaborateurin. Wie ist denn nun Kiras genaue Einstellung zu ihr?

      Dafür gibts 4 Sterne.
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        Ich fand die Folge ganz gut, würde auch **** von ******. Zwar wirkte die ganze Story ziemlich aufgesetzt aber das hat ja schon immer geklappt (ich muß da immer an Murdock denken, der MacGyver auch immer wieder Schwierigkeiten machte).
        Gut fand ich auch wieder einmal einen Einglick in die Besetzung zu bekommen (siehe "Necessary Evil"/"Die Ermittlung" und "Things Past"/"Die Schuld").
        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

        Member der NO-Connection!!

        Kommentar


        • #5
          @Narbo: Mir kam aber schon vor, dass Gul Dukat jünger aussah. Und denke daran, dass die Cardassianer sehr alt werden. Paar hundert Jahre oder?

          Ich fand die Folge super, wegen ihrer Handlung, wie schon hier angespielt, aber auch Spannung kommt nicht zu kurz!

          6 Sterne
          Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

          Kommentar


          • #6
            Eine der schwächeren Folgen, aber immernoch 4*, denn:

            man erfährt wiedermal mehr über meinen Lieblingsbösewicht Dukat,
            auch Kira wird uns nähergebracht bzw. ihre Gefühle, und sowieso ist die Folge eine noch nie dagewesene, will heißen keine typische "wir reisen durch die Zeit und spielen damit rum"- Folge, sondern eine Reise, die einfach Sinn machte!

            Dass das ganze aufgesetzt wirkte, gibt einen halben Punkt Abzug...also 4!

            Kommentar


            • #7
              Die Folgen die in die Zeit der Besazung zurückschauen haben alle einen besonderen Reiz. Diese Folge war aber vom Motiv her nichts neues aber Dukat's wichtige Rolle entshädigt schon für einige Mängel. Insgesamt noch so eben 4 Sterne.
              “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
              They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
              Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

              Kommentar


              • #8
                Ist eigentlich Kira in der Vergangenheit gestorben, weil sie am Schluß Dukat und ihre Mutter rettete und sie dann nur mehr hin da lag, und sie dann aus der Vergangenheit wieder in die Gegenwart "geworfen" wurde.

                ???
                Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

                Kommentar


                • #9
                  Ich denke mal Kira ist einfach verschwunden, hat sich aufgelöst...ich meine was sollte sonst passiert sein, sie wird wohl kaum in einen anderen reingesprungen sein...obwohl, vielleicht doch, aber das gaube ich eigentlich nicht.
                  "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                  "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                  Member der NO-Connection!!

                  Kommentar


                  • #10
                    Umfrage hinzugefügt!

                    Umfrage hinzugefügt!
                    Recht darf nie Unrecht weichen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Bäh - schon wieder eine Bajoraner FOlge...

                      ich hatte gehofft keine mehr zu sehen...

                      diese War total Öde...und die BÖÖÖSE Mutter die BÖÖÖSE Kollaborateurin...

                      2*
                      »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                      Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                      Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                      Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich fand die Folge ganz toll, 5 Sterne, weil...
                        ich Kira nunmal mag
                        der Rückblick in die Besatzung wirklich gut gelungen war
                        man einmal mehr gesehen hat, dass Kira nicht nur die harte Kämpferin ist, sondern wohl Gefühle besitzt

                        Und das war der Beweis, dass Dukat unersättlich ist, erst die Mutter, und dann auch noch an der Tochter Interesse zeigen, und das mehr als einmal

                        Original geschrieben von Narbo
                        Dass Kira denn Anschlag am Ende doch verhindert, war wirklich überraschend für mich!
                        Zitat Kira: "In fact... she is my mother." Ich war mir von Anfang an sicher, dass sie es niemals übers Herz bringt, ihre eingene Mutter umzubringen.
                        Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Nerys

                          Zitat Kira: "In fact... she is my mother." Ich war mir von Anfang an sicher, dass sie es niemals übers Herz bringt, ihre eingene Mutter umzubringen.
                          Das stimmt allerding. Gerade der eigenen Familie sollte man immer verzeihen können, egal was sie getan haben.

                          Und Kira erkannte ja am Ende auch, das sie es wirklich für ihre Familie getan hat. Hätte sich ihre Mutter nicht mit Dukat abgegeben, würde Nerys vielleicht nicht mehr leben ...
                          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Folge war gut.

                            Der Anfang der Folge war toll.

                            In der Kira zu Bashir sagt: Wir haben hier alle unsere Pflichten zu tun. Ach auf Deep Space Nine muss mal jemand arbeiten.

                            Von mir gibt es 5 Sternchen. Nicht zu letzt weil Reon, Pohl und Nerys so süß sind.
                            Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
                            Ach, der ist doch schwul der Ball!
                            He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
                            HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich gebe 4* einer folge, die ich wirklich sehr überraschend fand, denn ich hätte nicht damit gerechnet, das Kira in die Geschichte eingreift, was wohl die Temporale Beghörde dazu gesagt hätte ?
                              Banana?


                              Zugriff verweigert
                              - Treffen der Generationen 2012
                              SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X