Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[008]"Der Fall Dax"/"Dax"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [008]"Der Fall Dax"/"Dax"

    Star Trek - Deep Space Nine

    Folge: 8
    Sternzeit: 46910.1

    Titel: Der Fall "Dax"
    Original-Titel: Dax

    Episodenbeschreibung:
    Eilon Tandro von Kleistron IV erscheint auf der Station und verlangt die Auslieferung von Jadzia Dax, da sie, allerdings noch in der Gestalt von Curzon Dax, seinen Vater, den General Arelon Tandro, ermordet haben soll. Obwohl ihr die Todesstrafe droht, schweigt Jadzia beharrlich. Sisko, der ahnt, dass sich mehr dahinter verbirgt, lässt von Odo Nachforschungen anstellen und kommt auf die Spur eines alten Geheimnisses…

    Regie: David Carson
    Drehbuch: Peter Allan Fields

    Gastdarsteller:
    Richard Lineback as Selin Peers
    Anne Haney as Judge Renora
    Gregory Itzin as Tandro
    Fionnula Flanagan as Enina

    DVD: Box 01, Disc 02

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Eine Folge die einen tieferen Einblick in die Trill-Gesellschaft bietet. Die Verhanlung ist interessatn, jedoch nicht herausragend. Interessant ist jedoch, das ein nachfolgender Wirt noch für die Verbrechen grade stehen soll, die ein anderer vorher begangen hat. Ich denke das wäre falsch.Dann wäre ja Curzon schuldig des Mordes, welche aber Joran begangen hat. ...
    Die Folge bekommt 4 Sterne.
    4
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    2.11%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    10.53%
    10
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    34.74%
    33
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    28.42%
    27
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    23.16%
    22
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.05%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 17:40.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Ich denke auch, es wäre falsch, wenn ein wirt für die Straftaten eines anderen büßen müsste, eben aus dem Grunde, das sich mit jedem Wirt die Persönlichkeit mitverändert wäre das völlig falsch.

    Ich fand die Foge nicht so spannend, auch ist es im Nachhinein schwach, dass sich die "Halb-Klingonin" DAx nicht gegen die paar Typies wehren kann oder es ihnen zumndest etwas schwerer macht, sie gefangenzunehmen, was sie in der Szene an Wiederstand leistet ist eigentlich für eine Kämpfernatur mehr als dürftig...dürftig, wie ich auch den Rest der Folge in Erinnerung haben, die Verhandlung war auch nicht gerade spannend, nur die bajoranische Richterin war cool.

    Gebe 2*
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

    Kommentar


    • #3
      Umfrage hinzugefügt!

      Umfrage hinzugefügt!
      Recht darf nie Unrecht weichen.

      Kommentar


      • #4
        Ich schließe mich notschs Meinung an...ziemlich dürftige Folge, besser gesagt eine der schwächsten DS9 - Folgen überhaupt, musste aufpassen, dass ich nicht einschlafe dabei!

        Grundsätzlich ist die Idee mit de Trills ja sehr gut...aber die Umsetzung der Folgen und zum Teil natürlich auch die Storys sind IMHO schlichtweg nicht fesselnd und langweilig, was auch diese Folge wiedermal beweist!

        Dass sich Jadzia so einfach von den 2 Pappnasen fertigmachen läßt, war auch seltsam!

        Es kam auch kein garrak oder Dukat vor, die die Folge hätten retten können...insofern gehts nicht anders, als: 2* vergeben!

        Kommentar


        • #5
          Also ich fand diese Folge eigentlich eher schlecht, sie hat mir eigentlich gar nicht gefallen, die Thematik ob man jemanden verurteilen darf, nur weil er die Erinnerungen eines "angeblichen" Mörders in sich trägt, scheint schon fast absurd, und daher war diese Folge schon fast schwachsinnig !!!
          Der Tod ist näher als du denkst!!!
          :vamp:

          Kommentar


          • #6
            Also, ist schon zeimlich lange her, dass ich die Folge gesehen habe und den Anfang, also die Entführung habe ich eh verpasst, wusste deshalb nicht von Anfang an worum es geht. Wäre nett wenn mich darüber jemand aufklären könnte. Sonst ist mir eigentlich nur noch die Richterin in Erinnerung geblieben. Wenn das stimmt was ihr sonst so erzählt ist das echt merkwürdig, wenn man mal an Blutschwur denkt wo Dax da die ganzen Klingonen fertig gemacht hat.
            Auch doof fand ich, jetzt geht es schon mal um das Thema, ist ein Wirt für die früheren Leben verantwortlich und die Frage wird nicht eindeutig geklärt. Da fragt man sich: Was soll das? Dann hätte man die Folge auch streichen können!
            Los, Zauberpony!
            "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

            Kommentar


            • #7
              Die erste Trill Folge welche schon absolut richtungsweisend für die kommenden war. Wie so ziemlich alle nachfolgenden Trill-Stories war auch diese hier recht langweilig.
              Es gab sicherlich etliche spannendere "Gerichtsfolgen" !
              2 Sternchen.
              “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
              They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
              Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

              Kommentar


              • #8
                Diese Folge erinnerte mich Doch stark an "das Standgericht"

                Aber ich fand Sie Sehr gut - und Auch Sehr Gut Durchdacht...
                Und Die Konflikte Wurden Sehr Gut Rübergebracht...

                Auch wenn die Konflikte und die Verhandlung in meinen Augen Humbug war...
                Warum hatr Sisko nicht die Faust sprechen lassen???
                »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                Kommentar


                • #9
                  die zweite Kriminalgeschichte in der ersten Staffel

                  wiederum dient dies dazu einen Charakter vorzustellen,

                  gibt es dafür wirklich keine andere Möglichkeit?

                  dabei wäre das Thema:
                  Wieweit haftet der neue Wirt eines Symbionten für dessen frühere Taten, höchst interessant, hierwird es nur gestreift, da Curzon ja unschuldig ist...

                  llap
                  t´bel

                  Kommentar


                  • #10
                    Na, ganz so schwarz würd ich die Folge ja nicht sehen.
                    Wenn man sie heute nochmal guckt, nachdem man alles andere kennt, ist sie ja ganz nett. Allerdings fand ich sie bei der ersten Ausstrahlung ziemlich langweilig, aber da wurden die Charaktere ja noch eingeführt.
                    Nur was mich immer wieder schockiert ist Odos grauenhaftes Aussehen.

                    endar
                    Republicans hate ducklings!

                    Kommentar


                    • #11
                      Nee, die Folge war wirklich nicht gut.

                      Das einzige Highlight für mich war die bajoranische Richterin. Dummerweise reicht ein schillernder Charakter noch nicht für eine gute Folge.

                      Die Thematik fand ich völlig lasch - für mich ist es so absolut logisch, dass Dax moralisch betrachtet nicht verurteilt werden sollte, dass die ganze Verhandlung mich zutiefst langweilte, da ich jedes Gegenargument mit dem kleinen Finger hätte entkräften können. Daher hatte die Ernsthaftigkeit der Charaktere auch einen absurden Aspekt.

                      Jadzias vehementes Schweigen zum Thema machte die Sache dann auch noch langweiliger - man erfuhr viel über die Trill, ja, aber über sie selbst erfuhr man rein gar nichts, außer, dass sie sich an Curzons Schwüre hält. Sie bleibt, was sie in den ersten Folgen schon war: still, lächelnd und gutaussehend.

                      Curzon als Mörder hätte dem ganzen etwas erfrischend provokantes gegeben, auf das wir leider verzichten mussten.

                      Süß war, wie Odo einen Ort für die Verhandlung organisierte ...

                      Es reicht noch für 2*
                      Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                      Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                      Kommentar


                      • #12
                        4*
                        Eine interessante Folge, in der Jadzia für etwas angeklagt wird, was Curson (ihr vorheriger Wirt) getan haben soll.
                        Darum geht jka auch die Folge, ob Jadzia, dfür zur Rechenschaft gezogen werden kann aber am ende kommt ja eine überraschende Wende, als herauskommt, das Curzon ganz wo anders war, als der Mord passierte.
                        Banana?


                        Zugriff verweigert
                        - Treffen der Generationen 2012
                        SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich fand die Folge an sich ganz gut. Man erfuhr recht viel über die Rasse der Trill, und zudem war es auch noch eine schöne Jadzia-Folge. Warum soll ein Charakter nicht im Rahmen einer Krimistory näher beleuchtet werden? Zumal dieser Kriminalfall dann gegen Ende eine überraschende Wendung nahm. Ich frage mich, ob Jadzia letzten Endes wirklich so weit gegangen wäre, sich zum Tode verurteilen zu lassen, nur um noch immer Curzon Dax zu schützen, zumal der ja nicht der Mörder war.

                          Der Wunsch der Klaestronin, daß Jadzia ein langes, glückliches Leben führen möge... wenn man bedenkt, was mit Jadzia später geschah... Okay, das konnten die Autoren da noch nicht wissen, aber als Fan, der man die Serie komplett kennt, findet man das beinahe schon makaber.

                          4*
                          Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
                          "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
                          "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
                          (Tolkien: Das Silmarillion)

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich schließe mich den 2-Sterne-Vergebern an. Ich war wirklich schon nah davor umzuschalten, weil es nicht sonderlich mitreißend war die Folge.

                            Nunja, ist eben die 1. Staffel, da kann sowas schon vorkommen.
                            Signatur ist auf Urlaub

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich geb mal *** Sterne. O.K. wie Weyoun 5 schon sagte man erfuhr etwas über den Charakter Dax und über die Trill. Aber ansonsten hatte die Folge nicht wirklich viel zu bieten.

                              Solche Anklage Folgen gibt es schon seit TOS und es wird sie wahrscheinlich auch noch in ENT geben. Einige dieser Anklage Folgen sind gut, andere sind es wiederum nicht. "Dax" gehört zu den weniger guten. Die Anhörung war langweilig und auch die Ermittlung war nicht sonderlich spannend. Während die eine oder andere Anklage Folge noch mit einem überraschenden Ende aufwarten kann ist hier das Ende der Folge nicht so der Reiser. Das Dax sich selber schützt war ja irgendwie auch nicht so unwahrscheinlich.

                              Ach, eins muss ich jetzt doch noch loswerden. Was sollte denn die Macho Nummer von Bashir im Korridor? Er hätte er ein wenig Geistesgegenwart besessen hätte er die Sicherheit verständigt bevor er zusammengeschlagen worden währe. Und als er dann den Helden spielen wollte und auf die ganzen Angreifer losgegangen ist (und sie um ein Haar auch noch tatsächlich überwäligt hätte ) hat er auch noch gezögert zuzuschlagen.

                              Typisch Bashir eben.
                              Es gibt immer Möglichkeiten - Cpt. Kirk

                              Dann und wann begegnen wir der Realität und sind überhaupt nicht auf sie vorbereitet.
                              John Le Caree

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X