Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[099] "Die Apokalypse droht" / "Apocalypse Rising"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [099] "Die Apokalypse droht" / "Apocalypse Rising"

    Star Trek - Deep Space Nine

    Folge: 99
    Sternzeit: Unbekannt

    Titel: Die Apokalypse droht
    Original-Titel: Apocalypse Rising

    Episodenbeschreibung:
    Der Krieg zwischen dem Klingonischen Reich und der Föderation ist in vollem Gange. Nach Odos Aufenthalt auf der Heimatwelt der Gründer glaubt er zu wissen, dass der Führer des klingonischen Hohen Rates, Gowron, durch einen Wechselbalg ersetzt worden ist, der nun die Geschicke des Imperiums lenkt. Das Sternenflottenkommando startet daraufhin eine höchstgefährliche Mission. Captain Sisko soll sich als Klingone verkleidet zusammen mit Odo, Chief O'Brien und Worf ins klingonische Hauptquartier schmuggeln, um dort mit Hilfe eines Polaron-Emitters den Wechselbalg zu entlarven…

    Regie: James L. Conway
    Drehbuch: Ira Steven Behr, Robert Hewitt Wolfe

    Gastdarsteller:
    Marc Alaimo as Gul Dukat
    Robert O'Reilly as Gowron
    J.G. Hertzler as Martok
    Casey Biggs as Damar

    DVD: Box 05, Disc 01

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    4
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    24.44%
    22
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    61.11%
    55
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    10.00%
    9
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    2.22%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.11%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.11%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 22:44.
    Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

  • #2
    Eine der besten Folgen. Es macht einfach Spaß Sisko und die anderen als Klingonen zu sehen. Und auch sonst ist es spannend. Ich kann ihr ohne Bedenken 6 Sterne geben.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Jaaa, die Folge war wirklich einsame Spitze und spannend bis zur letzten Minute. Zum ersten Mal konnte man das militärische Oberkommando der Klingonen bei Ty`gokor sehen. Ich gebe i´hier auch 6 Sterne.

      Zek

      Kommentar


      • #4
        Ja der Odo war der beste Klingone!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ein wahrer Krieger

        Aber da sah man, wie es bei unseen intergalaktischen Hardrockern vorging..

        6 Sterne
        Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

        Kommentar


        • #5
          Eine sehr atmosphärische und spannende Episode, deren Ende für mich absolut überraschend war. Ich hatte auch nie daran gezwifelt, das Gowron das Wechselbalg ist. Und unsere 3 alten bekannten als Klingonen sind wirklich cool !
          5 Sterne.
          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

          Kommentar


          • #6
            Die Umwandlung in Klingonen hat schon beinahe etwas lustiges und wenn sie den wahren Kriegern gegenüberstehen, wirken sie schon leicht fehlplaziert Die Geschichte selbst ist bis zum Ende spannend und nachträglich betrachtet, erscheint Martok in einem ganz anderem Licht, wenn er später auch wieder auftaucht.

            5 von 6 Sterne!
            Recht darf nie Unrecht weichen.

            Kommentar


            • #7
              Aber bei "Der Weg des Kriegers" war er noch kein Wechselbalk oder?
              Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

              Kommentar


              • #8
                Ja, das ist schwierig zu sagen. Ich gehe davon aus, dass er das noch nicht gewesen ist. Worf trifft ihn ja schließlich in dem Lager. Kannte Martok ihn da? Wenn ja, dann wurde er später ausgetauscht.

                Was mich aber wundert. Warum mußten sie sich eigentlich so in Gefahr begeben? Es war doch die Rede davon, dass die Emitter auf 12 000 Quadratkilometer wirksam sein würden. Warum also mußten sie in derselben Halle wie Gowron sein? Hätte es das Nebenzimmer nicht auch getan? Bei der Versammlung der vielen Krieger wäre es wohl kaum entgangen, dass Gowron wie ein Eis in der Sonne zerflossen wäre.

                Nun ja...

                endar
                Republicans hate ducklings!

                Kommentar


                • #9
                  Ich schliesse mich Gowrons Aussage an...

                  Worf hätte ihn töten sollen

                  Diese Folge war Überauss interressant...und diese Vorasuwahlzeremonie fand ich amüsant

                  5*
                  und dieser wiederliche Feige Dukat...Grrr
                  »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                  Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                  Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                  Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich gebe hier 5 Sterne für eine wiedermal äußerst unterhaltende Mischung aus Spannung und Witz.
                    Zum einen die Szene, in der Kira Dukat sagt, wer der Vater ihres Kindes ist;
                    zum anderen die Szene, in der Worf den Leuten versucht klarzumachen, wie sie sich verhalten sollten...sehr amüsant.

                    Ein bisschen hat Brooks in dieser Folge übertrieben mit seiner gestik. Zumindest nahm ich ihm nicht ab, dass der Charakter Sisko so gut schauspielern kann.


                    Ob Martok schon in "weg des Kriegers" ein wechselbalg war, müsste man mal nachprüfen, ich tippe auf Grund seines extrem aggressiven und unklugen verhaltens auf ein "ja", bin mir aber nicht sicher.


                    Seltsam ist allerdings, dass Dukat so bereitwillig hilft...offenbar stand er zu dem zeitpunkt noch nicht in Verhandlungen mit dem Dominion, sonst wäre er sicherlich nicht so hilfreich gewesen beim versuch, das klingonische Reich zu infiltrieren..

                    Kommentar


                    • #11
                      Die fünfte Staffel steckt voller guter Episoden und dies ist eine davon.
                      Erstens war sie schön spannend und das Martok letztendlich der Wechselbalg war und nicht Gowron wie zu erst wie vermutet, war eine gute Wendung, weil sie überraschend kam. Das passt aber zu DS9. Ich finde auch, dass Mr. Hertzler einen hervoragenden Klingonen abgibt.
                      Auch ein paar lustige Stellen dabei und unsere lieblingszahl, die 47 kam mal wieder vor.

                      Ich vergebe 5*
                      Los, Zauberpony!
                      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                      Kommentar


                      • #12
                        Ob Martok schon in "weg des Kriegers" ein wechselbalg war, müsste man mal nachprüfen, ich tippe auf Grund seines extrem aggressiven und unklugen verhaltens auf ein "ja", bin mir aber nicht sicher.
                        Laut den ZEitangaben, die er im Gefangenenlager macht müsste er schon einer gewesen sein, aber die Frage ist ob die Produzenten das da schon wussten!

                        Seltsam ist allerdings, dass Dukat so bereitwillig hilft...offenbar stand er zu dem zeitpunkt noch nicht in Verhandlungen mit dem Dominion, sonst wäre er sicherlich nicht so hilfreich gewesen beim versuch, das klingonische Reich zu infiltrieren..
                        Oder gerade deswegen, denn die Fed wollte ja Gowron töten und nicht den Wechselbalg! Also könnte Dukats Hilfe Teil des Plans sein um die Fed und die Klingonen weiter auseinander zu treiben! Denn Laut den Angaben die Dukat später über die länge der VErhandlungen macht, dürften die hier ungefähr ihren Anfang haben!




                        Eine sehr gute Folge die alles hat was eine gut Folge haben muss, Spannungen zwischen den Charakteren, eine gute Story, gute SChauspieler, und einen überraschenden Ausgang!

                        5,5*

                        Kommentar


                        • #13
                          Oder gerade deswegen, denn die Fed wollte ja Gowron töten und nicht den Wechselbalg! Also könnte Dukats Hilfe Teil des Plans sein um die Fed und die Klingonen weiter auseinander zu treiben!
                          Aber warum hat sich dann nicht einfach der Wechselbalg als ein Offizier der Sternenflotte ausgegeben und Gowron auf eigene Verantwortung getötet?
                          ...wäre doch viel einfacher und weniger riskant gewesen denke ich...
                          Naja, aber deine Vermutung ist prinzipiell auch nicht schlecht...und in Anbetracht der Tatsache, dass es eben so war, ist sie sogar warscheinlicher als die Meinige

                          Kommentar


                          • #14
                            5 Sterne! Ein genialer Auftakt zur 5. Staffel. Die Folge war wieder superspannend und zugleich witzig! So muss das sein!

                            Dumm nur, das die Synchro in einer Stelle nicht so ganz auf der Höhe war und Martok nicht erkannt hat - er hat in einer Szene ne andere Synchronstimme - Na denn.

                            O´Brian und Odo waren hervorragende Klingonen, auch wenn Sisko stellenweise etwas übertrieben hat !

                            Und wer hätte nach dem Finale der vierten Staffel daran gezweifelt, das Gowron der Wechselbalg ist?

                            Kommentar


                            • #15
                              6*
                              Ganz klar, eine sehr gute Folge.
                              Sisko, Odo und Co. als Klingonen, ein Gründer, Gowron und schon ist eine ute Story zusammen. Vorallem hat mich das ende überrascht, das es Martok war, der von einem Gründer ersetzt wurde.
                              Banana?


                              Zugriff verweigert
                              - Treffen der Generationen 2012
                              SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X