Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[057/058]"Gefangen in der Vergangenheit"/"Past Tense"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [057/058]"Gefangen in der Vergangenheit"/"Past Tense"

    Star Trek - Deep Space Nine

    Folge: 57 / 58
    Sternzeit: 48481.2

    Titel: Gefangen in der Vergangenheit - Teil 1 & 2
    Original-Titel: Past Tense - Part 1 & 2

    Episodenbeschreibung:
    Sisko und seine Crew fliegen zur Erde zu einem Symposium über den Gamma Quadranten. Ein Transporterunfall schickt Sisko, Bashir und Dax drei Jahrhunderte in die Vergangenheit, in das frühe 21. Jahrhundert. Sisko und Bashir werden in ein Hochsicherheitsghetto mit Arbeitslosen, Obdachlosen und Geisteskranken gebracht. Dax versucht mit der Hilfe von Informationsmogul Chris Brynner, ihre Freunde zu finden. Sisko und Bashir haben herausgefunden, dass sie kurz vor einem historischen Ereignis stehen, dem Bell Riots, der mit einem Aufstand in San Francisco verbunden ist. Ein Mann namens Gabriel Bell, der der Geschichte nach bei diesem Aufstand wichtige Geiseln befreien sollte, wird getötet, als er Bashir beschützen will. Sisko versucht die Rolle von Bell zu übernehmen…

    Sisko alias Bell trifft sich mit Regierungsvertretern und fordert die Wiedereinstellung der Arbeiter. Währenddessen wächst die Spannung bei der Geiselnahme. Als die Regierung das Ghetto stürmen lässt, sieht sich Sisko dem Tod geweiht. Nach den Geschichtsbüchern sollte Bell sterben. In letzter Sekunde schaffen sie es, in ihre Zeit zurückzukehren…

    Regie: Reza Badiyi, Jonathan Frakes
    Drehbuch: Ira Steven Behr, Robert Hewitt Wolfe

    Gastdarsteller:
    Jim Metzler as Chris Brynner
    Frank Military as B.C.
    Dick Miller as Vin
    Al Rodrigo as Bernardo
    Tina Lifford as Lee
    Bill Smitrovich as Webb
    Deborah Van Valkenburgh as Preston
    Clint Howard as Grady
    Richard Lee Jackson as Danny

    DVD: Box 03, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Eine wundervolle Doppelfolge. Sie zeigt sehr gut, wo die Menschheit hinkommen wird, wenn sie so weitermacht. Das Sisko sich als Bell ausgibt finde ich absolut richtig, da er so wenigstens die Zukunft retten konnte. 5 Sterne.
    4
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    24.18%
    22
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    46.15%
    42
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    21.98%
    20
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    4.40%
    4
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    3.30%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 21:00.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    IMHO ein relativ schacher Zweiteiler! Man wird nie so richtig gefesselt, und das Sisko einen auf "bell" machen würde, war eigentlich ziemlich früh schon klar!

    Lobenswert ist aber, wie unsere nahe Zukunft dargestellt wird, es regt zum Nachdenken an!

    Auch wird in "kleine, grüne Männchen" die Sache wieder aufgegriffen, als Nog im Shuttle meint "dieser Bell sieht aus wie Captain Sisko...komisch...", solche Kleinigkeiten machen einfach Spass!
    Aber trotzdem, die Folge war nicht mehr als "Durchschnitt", ich gebe mal 3,5!

    Kommentar


    • #3
      Die negative Zukunft die hier offenbart wird ist ein reizvoller Kontrast zu Terra im 24 Jh. Ferner lädt diese Folge wie Zefram schon sagte zum nachdenken ein, was IMO ein sehr großer Pluspunkt ist.
      Auch sonst empfand ich diese Doppelfolge als sehr unterhaltsam.
      5 Sterne.
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        Jippie! Ein Zeitparadoxon! Ich liebe solche Folgen!
        Endlich mal wieder eine, der ich volle Punkte gebe!

        Kommentar


        • #5
          Und wieder einmal lässt die Defiant die Station schutzlos zurück, damit die gesamte Führungscrew auf der Erde mit den Admirals übers Dominion plaudern kann. Besonders cool, dass Kira und Odo auch mit sind, obwohl sie gar nicht runterbeamen wollen. Jaja...
          Bestimmt vertreten 2 oder 3 Galaxies die Defiant bei DS9 für diese "lebenswichtige" Mission.
          Aber es gilt ja die goldene Regel: Die Schurken greifen nur an, wenn Sisko zuhause ist.

          Wißt ihr übrigens, dass Sisko das Jahr 2024 mit "100 Jahre vor unserer Zeit" beschreibt (Teil 1)? Syncronisation oder einfach nur ein dicker Schnitzer?
          Naja. Sonderbar fand ich auch, wie Jadzia versucht, Bashir und Sisko via Kommunikator zu rufen. Zumindest die Diebe müssten doch antworten, oder?
          Nun ja... wenn ich den zweiten Teil gucke, fällt mir sicher noch mehr auf.

          Es gilt auch hier: Wird mit jeder Wiederholung besser. Die Erstausstrahlung fand ich allerdins wohl nicht so klasse, wenn ich mich recht entsinne.

          endar
          Republicans hate ducklings!

          Kommentar


          • #6
            Originalnachricht erstellt von endar

            Aber es gilt ja die goldene Regel: Die Schurken greifen nur an, wenn Sisko zuhause ist.
            Dem muss ich aber widersprechen!
            In einer Folge wurde die Station sehr verwüstet, bevor Sisko eintraf, und die, die überfallen hatten, waren schon wieder weg!


            Einen so dicken Schnitzer mit "100 Jahre or unserer zeit" schließe ich fast aus, die Sync-Studios nennen "cardassia Prime" ja sogar manchmal "Cardassia FÜNF"! *argl*

            Kommentar


            • #7
              Da hast du recht.

              Dann ist mir da aber noch was aufgefallen.
              Am Ende, nach der Wiederherstellung der Zeitlinie fliegen die gleich wieder zurück. Keine Konferenz mehr, kein Besuch auf der Erde. Ja, warum flogen sie denn dann überahupt zur Erde?

              Immerhin liegt Sisko in der letzten Szene ermattet und geschwächt vom Brustschuß in seinem Quartier, als Bashir reinkommt und ihm das Pad mit dem Bild von "G. Bell" gibt.
              Also waren sie gar nicht unten auf der Erde, sondern haben die Konferenz einfach abgesagt.

              Ja, wirklich ein sinnvoller Einsatz der Defiant!

              Wobei Sisko noch sagt, er wisse gar nicht, wie er das mit dem Bild dem Sternenflottenkommndo erklären solle. Wuahahah! Nun ja, die "temporale Ermittlung" gab es ja zu dem Zeitpunkt noch nicht (erst ab Staffel 5), aber wenn man das hört, dann scheint es so, als habe Sisko noch nichteinmal einen Bericht abgeliefert!!!

              D.h. die sind im Erdorbit und anstelle, dass vom Sternenflottenhauptquartier mal jemand hochbeamt und das unter 4 Augen klärt, fliegen die sofort zurück und Sisko fertigt seinen Bericht dann irgendwann auf DS9...

              Denn: Wäre jemand hochgebeamt, hätte der ebenfalls in den historischen Unterlagen nachschauen müssen und hätte das Bild von Sisko ebenfalls entdeckt und ihn bestimmt gefragt. Ergo: Das Ändern der Zeitlinie ist wohl keine große Sache.

              Auch spitze!
              endar
              Republicans hate ducklings!

              Kommentar


              • #8
                D.h. die sind im Erdorbit und anstelle, dass vom Sternenflottenhauptquartier mal jemand hochbeamt und das unter 4 Augen klärt, fliegen die sofort zurück und Sisko fertigt seinen Bericht dann irgendwann auf DS9...

                Denn: Wäre jemand hochgebeamt, hätte der ebenfalls in den historischen Unterlagen nachschauen müssen und hätte das Bild von Sisko ebenfalls entdeckt und ihn bestimmt gefragt. Ergo: Das Ändern der Zeitlinie ist wohl keine große Sache.
                Naja, also ich persöclih lege mir meine Texte auch lieber "zurecht", wie hier im Forum, ein 4-Augen-Gespröch ist nicht so meine Stärke, und Sisko mußte sich vielleicht auch erstmal erholen und nach der Station sehen, ob die noch da ist!
                Nein, so genau kenne ich den teil nicht, weil ich ihn erst einmal gesehen habe, und ich fand ihn für DS9 - Verhältnise wirklich schwach, wie ich weiter oben schon geschrieben habe!

                Das mit der "temporalen Ermittlung" ist ja auch ne Erfindeung von "immer die Last mit den Tribbles", und diese Episode sehe ich mehr als Satire oder sowas, und sage wegen ihr ja auch nicht, jede ETP-Episode mit Klingonen hat einen vorprogrammierten Fehler!
                Auch nachher tauchte die temporale Ermittlung ja nie wieder auf, selbst bei DS9 nicht!
                Der zum Teil unnütze Einsatz der Defiant kann man nicht abstreiten, aber man will ja auch action sehen!

                Kommentar


                • #9
                  Umfrage hinzugefügt!

                  Umfrage hinzugefügt!
                  Recht darf nie Unrecht weichen.

                  Kommentar


                  • #10
                    diese Folge fand ich sehr Aufschlussreich - und wie es sich die Ammies vorstellen (wiedermal Typisch - die Böse Welt bricht zuerst zusammen und wird Heldenhaft von den Ammies wieder zu einem Blühenden Paradies - achja - EUROPA Wird zusammenbrechen )

                    naja - die Folge selbst ist aber gut durchdacht...4*
                    »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                    Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                    Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                    Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Wieder eine super Folge der ich (wie kann es auch anders sein) 6 Sternchen gebe.

                      Die Handlung um Bashir und Sisko war super. Und B.C. ist nun wirklich einer der tollsten Charaktere (welche nur einmal vorkamen) die ich kenne.

                      Die Folge ist einfach nur klasse. Und die Klamotten stehen Ben und Julian wirklich gut.
                      Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
                      Ach, der ist doch schwul der Ball!
                      He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
                      HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

                      Kommentar


                      • #12
                        5 Sterne!

                        Die Folge war ja recht gut gemacht, mal von den zahlreichen Widersprüchen mal abgesehen, die Endar genannt hat Viele von ihnen sind durchaus berechtigt. Aber der Zweiteiler selbst war recht spannend, und die Kulissen und die Gaststars sorgten für eine ungewöhnliche Atmosphäre. Tja und Zeitreiseepisoden sind sowieso immer voll mit fehlern

                        Ja, und Sisko vertut sich da wirklcih mit den Jahrhunderten, er behauptet anfangs sowas wie "Wir sind fast über ein Jahrhundert vor unserer Zeit" . Würd mich auch interessieren, obs an der Synchro lag, oder am Drehbuch - wer macht denn so dämliche und offensichtliche Fehler, die sogar mir sofort auffallen ???

                        Witzig fand ich auch anfangs, das Sisko erwähnt, er wolle auf der erde seine Schwester besuchen... tja und in den späteren Folgen ist nix mehr mit Schwester sondern nur noch mit seinem Vater...

                        Kommentar


                        • #13
                          Nein, das ist nicht richtig. Die Schwester wird noch mehrfach erwähnt, zumindest einmal, bei der Folge, in der Robert Foxworth da rumputscht.

                          Die pingelige Aufzählung von Fehlern habe ich übrigens nur gemacht, weil damals alle über die ach so vielen Fehler in VOY nörgelten, während bei TNG und DS9 immer alles superklasse durchdacht gewesen sei.
                          Republicans hate ducklings!

                          Kommentar


                          • #14
                            Hm.. joah, wenn sie nochmal erwähnt wird, ist es okay. es viel nur im Nachhinein etwas auf, wenn man die späteren Folgen kennt, da geht es immer noch um Siskos Vater, wenn Sisko was mit der erde zu tun hat, und hier, in der ersten Folge, in der Sisko zur Erde reist (zumindest, wo man es mitkriegt, er war zwar schon vorher da, aber da hat man nichts von gesehen) viel es auf, das er erwähnt, er freue sich darauf, seine Schwester zu besuchen. Wäre die Folge zu einem späteren Zeitpunkt gedreht worden, hätte er sicher gesagt, das er seinen Vater besuchen will. Weil leider hat man ja von dieser Schwester nie mehr was gesehen, obwohl Sisko des öfteren auf der erde war.

                            Tja, und was die Widersprüche in den Serien angeht... Definitiv hat jede ST-Serie ne ganz große Palette von Fehlern In der Hinsicht würde ich auch nicht unbbedingt eine bevorzugen

                            Kommentar


                            • #15
                              Ach, das ist doch mal wieder typisch, wie sich die Leute nach einer an sich sehr unterhaltsamen Folge über irgendwelche Logikfehler auslassen - vor allem, da sich für jeden Fehler eine Erklärung finden lässt, und sei sie noch so fadenscheinig

                              Zur Folge ... ich fand sie klasse. Ich fand sie spannend und extrem interessant. Das ist eine sehr faszinierende Epoche, und dass die Amis sich mal dermaßen darstellen halte ich überhaupt nicht für natürlich, sondern eher für bemerkenswert.

                              Ok, die Vorstellung, dass Sisko aka Bell dann die Welt rettet war doch ein wenig ... merkwürdig ... vor allem da es meiner Vorstellung von Zeitreisen widerspricht, dass die Zeitlinie auf diese Weise wieder vollständig hergestellt werden kann. Aber was schrieb ich eben über Logikfehler ...

                              Bashir war wahnsinnig sexy in seinem dreckigen Mantel . Und dieser Rebell mit seinem Hut und seinem erstaunlich sanften Gesicht hat mir auch gefallen.

                              Die Folge hatte vom Aufbau und den Charakteren her irgendwie was Klassisches, ohne dass ich das jetzt begründen könnte. Von mir aus kann es mehr davon geben. 5*
                              Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                              Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X