Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[078]"Wiedervereinigt"/"Rejoined"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [078]"Wiedervereinigt"/"Rejoined"

    Star Trek - Deep Space Nine

    Folge: 78
    Sternzeit: 49195.5

    Titel: Wiedervereinigt
    Original-Titel: Rejoined

    Episodenbeschreibung:
    Ein Wissenschaftlerteam der Trill kommt auf die Station, um experimentelle Techniken zur Erzeugung künstlicher Wurmlöcher auf Deep Space Nine zu testen. Die Leiterin der Trill-Delegation ist eine gewisse Dr. Lenara Kahn, eine Frau, die einst mit Torias Trill verheiratet war, einem früheren Wirt des Dax-Symbionten, den nun Jadzia in sich trägt. Und entgegen aller Regeln und Gesetze der Trill, entbrennt zwischen den beiden Frauen Jadzia ( bzw. Dax ) und Kahn eine alte Liebe neu…

    Regie: Avery Brooks
    Drehbuch: Rene Echevarria

    Gastdarsteller:
    Susanna Thompson as Lenara
    Tim Ryan as Bejal
    James Noah as Pren
    Kenneth Marshall as Michael Eddington

    DVD: Box 04, Disc 02

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Naja diese Folge ist okay, aber nicht grade die beste. Bei dieser Folge kommt keine richtige Spannung auf nur ein paar emotionale Szenen. 3 Sterne.
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    6.25%
    5
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    20.00%
    16
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    28.75%
    23
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    36.25%
    29
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    8.75%
    7
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 22:31.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Das ist sie also: die Skandalfolge !!!
    In einigen Südstaaten wurde der Kuss zwischen Jadzia und Lenara nicht gezeigt !!! Die Folge selbst war war nicht wirklich überzeugend. Die Story um die künstlichen Würmlöcher erzeugt zwar gelegentlich etwas Spannung aber insgesamt ist die Folge nur gehobener Durchschnitt: 3,5 Sterne.
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Jaja, die prüden Amis...hab damals irgendwo einen Leserbrief von einem "Fan" gelesen, der ST zwar tol fand, aber so christlich erzogen war, das er homosexuelle Verbindungen strikt ablehnte....soviel zum Thema Toleranz!

      Der Drehbuchautor Ira Steven Behr wurde nach dem Senden der Folge von seiner Mutter abgerufen und die meinte zu ihm: Ich kann nicht glauben, dass Du das gemacht hast. Es ist so schlecht und so schändlich für die Kinder von Amerika." Jetzt hätte ich gerne diesen Smiley der nach unten guckt und mit dem Kopf schüttelt

      Dazu fällt mir echt nichts mehr ein!


      Die Folge war sicher nicht das gelbe vom ei, ausser dem Kuss (der ja so doll nicht wahr) ist mir nur die Szene in Erinnerung geblieben, in der Jadzia auf dem Kraftfeld tanzt!

      geb **** von 6*
      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

      Member der NO-Connection!!

      Kommentar


      • #4
        Umfrage hinzugefügt!

        Umfrage hinzugefügt!
        Recht darf nie Unrecht weichen.

        Kommentar


        • #5
          Irgendwann gibts überall Rote Wurmlöcher

          aber warum wurde der Test im GammaQ gemacht???
          verwirrt sei

          4*
          »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
          Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
          Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
          Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

          Kommentar


          • #6
            Eine wie ich finde mutige Episode wenn man bedenkt, in welchem Land sie produziert wurde. Doch auch in unseren Breitengraden ist die ach so offen propagierte Toleranz oftmals leider nicht mehr als ein Lippenbekänntnis. Die Episode liefert eine weitere Facette für das Verständnis um die Hintergründe der Trill-Gesellschaft, und wie ich finde, neben Jadzia eine weitere sehr schöne Trill-Frau (Susanna Thompson spielte auch die Borg-Königin in den Voyager-Zweiteilern).
            Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
            Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

            Kommentar


            • #7
              in dieser folge geht es nicht wirklich um die story...es geht einzig einmal um die tatsache, dass sich zwei frauen küssen...und der kuss war gut...oh du prüdes amerika, warum hast du das bloss nicht gesehen...vielleicht wärst du dann einen schritt weiter in die richtige richtung...toleranz und respekt ist noch nicht sehr weit verbreitet...in den vororten und bei der landbevölkerung...

              kompliment an ds9, dass man sich da soweit aus dem fenster gelehnt hat...

              für die absichten, die hinter der folge stehen, gibt es von mir 6 von 6 sternen...das was dann daraus geworden ist sind leider nur 3 sterne...aber der kuss war wahnsinn...hehe...
              Gustave: Aw, he's got a crush on her again!

              Kommentar


              • #8
                Star Trek setzt immer eins drauf.
                Bei TOS war es der Kuss zwischen Schwarz und Weiß, der die Bevölkerung schockieret.
                In DS9 war es der Kuss zweier Frauen.

                Die Amis machen sich mit ihrer Prüdheit nur selbst lächerlich.

                Aber auchsonst war die Folge ganz gut.

                Hugh
                Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                Generation @, die Zukunft gehört uns.

                Kommentar


                • #9
                  wer weiß was uns die zukunft in dieser hinsicht noch bringen wird...

                  schwule?...wir werden sehen...
                  Gustave: Aw, he's got a crush on her again!

                  Kommentar


                  • #10
                    Eine ganz schwache Folge, die Story ist fad. Es ist halt eine typische Trill Folge, und von denen konnte mich noch keine begeistern. Man erfährt zwar wieder etwas über Dax Wirte aber hat uns das wirklich interesiert? Nein! Und deswegen auch nur 2*!

                    Kommentar


                    • #11
                      3*
                      Das ist eine, von diesen Folgen, wo den Schreiberlingen wohl nichts vernünftiges eingefallen ist und somit geb ich ihr nur 3*, für eine Folge, die absolut uninteressant ist.
                      Banana?


                      Zugriff verweigert
                      - Treffen der Generationen 2012
                      SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                      Kommentar


                      • #12
                        Normalerweise gebe ich ja Folgen mit Jadzia eher schlechte Bewertungen ... aber in diesem Fall muss ich dann mal eine Ausnahme machen.

                        Für den mutigen Inhalt der Folge gibts schon mal einen Pluspunkt. Was mir aber noch besser gefiel, war der emotionale Aspekt.

                        Ich denke mal, wenn zwei Personen nicht zusammen sein können, weil einer davon Sitte, Moral oder sonst was wichtiger ist, obwohl er eigentlich auch etwas empfindet, dann ist das wohl die schlimmste und komplizierteste Art von Liebeskummer. Das kam in der Folge auch gut raus. Jedenfalls fand ich den Abschied der beiden Frauen sehr rührend und konnte gut nachfühlen, was Jadzia so fühlt.

                        Die beiden männlichen Trill, die in der Episode zu sehen waren, kamen mir sehr eindimensional und langweilig vor. Denn so entsetzlich streng kann diese Wiedervereinigungsregel ja nicht sein, dass sogar ein gewöhnlicher Kollege sich brennend dafür interessiert. Und dass der eine die beiden dann sogar heimlich bespitzelt, fand ich schon eher krass

                        Sehr cool fand ich den gelangweilten Bashir, wie er sein Essen betrachtet

                        4*

                        Phelia
                        Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                        Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich möchte euch jetzt einfach mal ein paar Textstellen aus dem offiziellen Begleitbuch zur Serie bringen, die sehr schön wiedergeben was ihr über die Prüderie der Amis gesagt habt:

                          "My mother was absolutely scandalized by the episode", says Echevarria (Das ist der Co-writer der episode). "Shocked and dismaiyed she told me, "I can'T believe you did that. There should have been a parental guidiance warning." But it's exactley what I wanted to happen, to senak it right into the living room."

                          Diesen Auszug finde ich persönlich besonders interessant:
                          Steve Oster redet über die Briefe und Anrufe die sie bezüglich dieser Episode bekommen haben. Mehr als bei jeder anderen Episode bisher, wobei die Briefe meist positiv, die Anfrufe meist negativ waren. Ein Anfruf blieb ihm besonders im Gedächtnis, den ein Assistent entgegen genommen hat:
                          A man said. "You're ruining my kids by making them watch two women kiss like that." And our p.a. said, "Let y ask you a question. Would you have been okay if one of the women had shot the other to death with a phaser and the kids watched that." An he said, "Yes, of course." "Well, maybe you'd better think about who it is that is ruining your kids."
                          Sehr schön. Solange sich noch alle schön sauber umbringen ist die Welt in Ordnung. Aber Sobald sich zwei Frauen küssen müssen die lieben ja geschützt werden.

                          Ich persönlich fand die Episode leider nur Stellenweise i nteressant, denn anscheinend hatten die Produzenten Probleme die ganze schöne Handlung um diese verbotene Liebe in eine interessante Story einzubinden. Und diese Sache mit dem künstlichen Wurmloch hat mich seltsamerweise überhaupt nciht interessiert. Und wo ist das ganze denn jetzt hin, mit dem Wurmloch? Da erfährt man ja nie wieder was drüber. Und auch sonst finde hätte man das etwas besser machen können, allerdings möchte ich damit nicht sagen, dass sie sich keine MÜhe gegeben hätten.
                          Ich gebe mal so zwischen 3 und 4 Sternen weil ich manche Ansätze ja ganz schön fand.
                          Los, Zauberpony!
                          "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                          Kommentar


                          • #14
                            Das bemerkenswerteste an dieser Folge ist natürlich der Kuss. Diesmal geht Star Trek sogar noch einen Schritt weiter und zeigt einen gleichgeschlechtlichen Kuss (wobei dieser aber sicher nicht so bahnbrechend war wie der Schwarz/Weiß-Kuss früher, aber dennoch ein guter Schritt).
                            Sonst fand ich die Folge ehrlichgesagt ziemlich langweilig. Über Jadzias Wirte haben wir schon das meiste in "Facetten" erfahren...und ich finde, man hätte dieses Thema etwas länger ruhen lassen sollen, als gleich 7 Folgen später wieder eine Wirt-Folge zu machen.
                            Auch die Nebenhandlung um das Wurmloch konnte nicht fesseln. ...deshalb gebe ich diesmal leider nur 2 Sterne.
                            Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                            Meine Musik: Juleah

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich fand die Folge eigentlich ganz nett. Nicht überragend, aber ok.
                              Ist zwar nur eine Liebesgeschichte. Aber emotional gut gemacht.
                              Wer sich im Amiland über den Kuss aufregt, hat die Geschichte wohl nicht verstanden.
                              Jadzia ist ja deswegen keine Lesbe. Sie küsst ja quasi ihren alten Ehemann.
                              Und selbst wenn, fände ich nix dabei. Die Szene war sogar schön anzusehen.

                              4*

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X