Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[119]"Martoks Ehre"/"Soldiers of the Empire"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [119]"Martoks Ehre"/"Soldiers of the Empire"

    Star Trek - Deep Space Nine

    Folge: 119
    Sternzeit: Unbekannt

    Titel: Martoks Ehre
    Original-Titel: Soldiers of the Empire

    Episodenbeschreibung:
    General Martok erhält zum ersten Mal, seit er aus der Gefangenschaft des Dominion entkommen ist, wieder ein Kommando über ein Schiff. Er soll mit der Rotarran herausfinden, was mit der B'Moth geschehen ist, die nahe der cardassianischen Grenze verschwunden ist. Bei dieser Aufgabe wird er von Worf und Dax unterstützt. Doch die Mission gestaltet sich als wesentlich schwieriger als zunächst angenommen, denn bei der Crew der Rotarran handelt es sich nur um einen Haufen demoralisierter Klingonen, die sich gar nicht mehr an ihren letzten Sieg erinnern können…

    Regie: LeVar Burton
    Drehbuch: Ronald D. Moore

    Gastdarsteller:
    J.G. Hertzler as Martok
    David Graf as Leskit
    Rick Worthy as Kornan
    Sandra Nelson as Tavana
    Scott Leva as Ortakin
    Aron Eisenberg as Nog

    DVD: Box 05, Disc 06

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Eine gute Folge. Hier hat Martom das erste mal wieder ein Kommando. Er hat halt nur durch Worf erst gemerkt, was es bedeutet als Klingone ein Kommando zu haben. Die letzte Szene auf der Brücke finde ich gut, als sie alle das Lied singen. Ich sig da immer mit. 4 Sterne.
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    6.94%
    5
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    36.11%
    26
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    45.83%
    33
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    8.33%
    6
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.39%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.39%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 22:53.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Die Folge gehört zu meinen Lieblingen - eine Klingonen-Folge eben! Wie Martok vom Dominion gebrochen wurde, ist schon traurig, aber dank Worfs Provokation wird Martok dochwiedre das, was er sein solte: Ein stolzer Klingonenkrieger, der zu den besten gehört! Das Jadzias Beziehung zu Worf ebenfalls eine wichtige Rolle spielt und Worf schliesslich dem Haus des Martok beitritt, stellt eine Wende in Worfs Leben dar - nachdem seine Herkunft ja so oft angezeifelt wurde!

    5 von 6 Sternen!
    Recht darf nie Unrecht weichen.

    Kommentar


    • #3
      Eine recht gute Folge! Vor allem, weil endlich mal wieder die Sitten auf den klingonischen Schiffen gezeigt wurde, das gefällt dem Zefram!
      Martok ist ohnehin in meinen Augen ein wirklich großer Klingone! Er wurde, wie bereits erwähnt, zwar durch das Gefangenenlager gebrochen, aber Worf revanchiert sich für seine Hilfe, als er im Gefangenenlager kämpfen musste und selbstmord begehen wollte, indem er ihn hier herausfordert und wieder den wahren Klingonen in ihm aufweckt!

      Die gesamte Besatzung der Rotarran wird dadurch mitgerissen, und von nun an ging es mit der ganze Crew wieder bergauf!

      4,5*!

      Kommentar


      • #4
        Umfrage hinzugefügt!

        Umfrage hinzugefügt!
        Recht darf nie Unrecht weichen.

        Kommentar


        • #5
          Re: [119]"Martoks Ehre"/"Soldiers of the Empire"

          Original geschrieben von Colmi Dax
          Die letzte Szene auf der Brücke finde ich gut, als sie alle das Lied singen. Ich sig da immer mit.
          Ich auch
          Und ich schaue mir Klingonische Folgen immer so Oft ich kann an...

          diese Folge war Anfangs zwar nicht so doll - aber Gegen Mitte wurde sie sehr Gut und Überzeugend... ebenfalls 4*
          »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
          Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
          Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
          Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

          Kommentar


          • #6
            Also ich hab die Folge auch bestimmt schon sieben oder acht mal gesehen. Eine meiner Lieblinge Die 5.Staffel ist IMHO die Beste der Serie. Das ist auch das erste mal nach TNG-Zeiten, dass wir mal wieder richtig miterleben dürfen, wie es auf einem Klingonen-Schiff abgeht, ich mag die Klingonen und vorallem Martok.

            Und die Klingonische Hymne ist anatürlich auch noch einen Pluspunkt wert.

            Volle 6 Sterne von mir
            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

            Kommentar


            • #7
              Dann Gebe ich jetzt auch mal meinen Senf dazu:

              Für meinen Geschmack eine gute Folge. (Sind das nicht alle Klingonenfolgen?)
              Man erfährt außerdem wieder etwas über die Sitten an Bord eines klingonischen Schiffes. Vor allem in der Messe kam etwas von der agressiven Klingonenmentalität rüber.
              Acuh ist es eine gute Folge für Martok, da diese seinen Charakter weiter ausbaut und ihn wieder zu dem macht als den wir ihn kennen und mögen. Einen stolzen und edlen Krieger.
              Für diese eine meiner Lieblingsfolgen gibt's 5* Sterne von mir.
              Los, Zauberpony!
              "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

              Kommentar


              • #8
                Übrigens gefiel mir am Ende auch, das Worf ein Mitglied vom Haus des Martok wurde.
                Worf passt in diese Familie gut rein, also stolzer Krieger.

                Wer weiß, vielleicht wird das Haus des Martoks ja einmal das ehrenvollste der Klingonen.


                Ich habe mich da noch was anderes gefragt. Der eine Klingone soll doch cardassianische Nackenwirbel gehabt haben ... Ähm was ist aus dieser Sache denn geworden, da ist man ja nicht mehr näher darauf eingegangen.
                Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Colmi Dax
                  Ich habe mich da noch was anderes gefragt. Der eine Klingone soll doch cardassianische Nackenwirbel gehabt haben ... Ähm was ist aus dieser Sache denn geworden, da ist man ja nicht mehr näher darauf eingegangen.
                  Inwiefern sollte man da noch weiter drauf eingehen? Einen anderen Cardassianer zeigen, der den Klingonen dafür zusammenschlägt? Dieser Klingone ist halt ein wenig enttäuscht von sich und hängt sich deshalb die Knochen seiner Feinde um den Hals um seine (nicht) vorhandene Ehre und Stärke zu beweisen. Zwar makarber aber wenn der meint, ... .
                  Los, Zauberpony!
                  "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                  Kommentar


                  • #10
                    Nun ja man hat ja versucht ein wenig Brisanz in die Story zu bringen in dem auf dem Schiff schlechte Stimmung herrscht. Es gab ja auch Auseinandersetzungen. Aber da hätte viellicht sogar noch etwas mehr kommen können. Wir wissen ja, wie es normalerweise bei Klingonen zugeht. Zum Beispiel: Warum hat niemand versucht Worf herauszufordern und zu töten? Denn der hat viel zu lange gezögert, als es darum ging, Martok das Kommando zu entziehen.
                    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                    Kommentar


                    • #11
                      Warscheinlich hat niemand versucht, ihn heruaszufordern, weil sie doch alle selber so demotiviert waren und, salopp formuliert, zu viel schiß hatten vor Worf, der ja denke ich kein Unbekannter war.
                      Der respekt war zu groß, zudem kam noch die fehlende Motivation.

                      Kommentar


                      • #12
                        Also bei den meisten Klingonen an Bord könntest du da recht haben. Aber es trifft eben nicht auf jeden zu, so z.B. auch nicht auf den Kerl mit den cardassianischen Halswirbeln.
                        Naja ich meine jedenfalls, man hätte das noch etwas mehr ausbauen können. Aber die Folge war auch so gut genug, also beklagen wir uns net weiter.
                        Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                        Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                        Kommentar


                        • #13
                          Mir gefällt diese Folge richtig gut.
                          Mal wieder ne schöne Klingonenfolge.

                          Hier hat man auch gesehen, dass die Klingonen auch andere Seiten haben.
                          Und eben nicht immer scharf auf einen Kampf sind.

                          Aber zum Schluss sind alle wieder gut drauf und das haben wir Worf zu verdanken.

                          Und Martok hat wieder Selbstvertrauen.

                          Hugh
                          Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                          Generation @, die Zukunft gehört uns.

                          Kommentar


                          • #14
                            Eine tolle Folge. Naja sind das nicht alle Folgen von Martok?!

                            Ich finde die Crew der Rotarran richtig gut. Mir gefallen Leiskit und Koman. Schade das sie in der nächsten Folge nicht mehr dabei sind.

                            Sie sind nämlich noch ein Tick besser als Martoks Crew in "Söhne und Töchter".

                            Aber gut vom mir gibt es trotzdem 6 Sternchen!

                            Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
                            Ach, der ist doch schwul der Ball!
                            He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
                            HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja eine klasse Episode bekommt von mir 5* aber mir fällt langsam auf das ich kaum eine DS9 Folge mit unter 4* bewerte!
                              Eine sehr witzige Scene ist zu Anfang auf der Defaint mit Nog:
                              Ähm dürfte ich mal durch!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X