Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[124]"Zu den Waffen"/"Call to Arms"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [124]"Zu den Waffen"/"Call to Arms"

    Star Trek - Deep Space Nine

    Folge: 124
    Sternzeit: Unbekannt

    Titel: Zu den Waffen
    Original-Titel: Call to Arms

    Episodenbeschreibung:
    Immer mehr Schiffe des Dominion kommen durch das Wurmloch in den Alpha-Quadranten und versammeln sich im cardassianischen Raum. Die Föderation beschließt, diesem Treiben nicht länger zuzusehen. Captain Sisko erhält den Auftrag, das Wurmloch zu verminen. Als das Dominion vom Vorhaben der Föderation erfährt und ein Krieg unvermeidlich geworden scheint, rät Captain Sisko in seiner Rolle als Abgesandter den Bajoranern, einen Nichtangriffspakt mit dem Dominion zu unterzeichnen. Schon kurze Zeit später wird Deep Space Nine von einer riesigen Dominion-Flotte angegriffen…

    Regie: Allan Kroeker
    Drehbuch: Ira Steven Behr, Robert Hewitt Wolfe

    Gastdarsteller:
    Andrew J. Robinson as Garak
    Jeffrey Combs as Weyoun
    Marc Alaimo as Gul Dukat
    Max Grodenchik as Rom
    Aron Eisenberg as Nog
    J.G. Hertzler as Martok
    Chase Masterson as Leeta
    Casey Biggs as Damar
    Melanie Smith as Ziyal

    DVD: Box 05, Disc 07

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Hallo!

    Bei DS9 gab es glücklicherweise so viele gute Folgen, das ich da keine besonders hervorheben kann. Allerdings hat mich die Episode "Zu den Waffen!" neben vielen anderen sehr beeindruckt.

    In den Episoden-Guides (die ich gelesen habe) gab es - aus meiner Ansicht nach unverständlichen Gründen - keine gute Kritik zu der Folge. Nunja, nun wollte ich mal wissen wie ihr das seht.

    Gut, es wird recht schnell klar, das es einen Angriff gibt (das beweist schon eine frühe Szene, als Sisko und O'Brien den Konvoi Dominon-Schiffe beobachten, der durch das Wurmloch fliegt. OBRIEN: "Ich wünschte mir, sie würden angreifen und es hinter sich bringen!" SISKO: "Ich ahne, dass sich ihr Wunsch schon sehr bald erfüllen wird". ) Trotzdem baut die Folge bis zur letzten, und wirklich bis zur letzten Sekunde eine ungemeine Spannung auf.
    Unterlegt wird die Folge mit einigen lustigen Lacheinlagen seitens Rom. Das fängt schon ganz früh bei der Wahl der "Hochzeitskleidung" für Leeta an, als sich die beiden nicht einigen können!"
    (Ziyal: "Also ich finde Nr. 35 gut!"
    Leeta: "35????"
    Rom: "Igittt!"
    Garak: "Na zumindestens sind sie mal einer Meinung!")

    Amüsant war es ebenfalls, als Rom Sisko fragte, ob er "ihn heiraten würde" wobei er natürlich meinte, ob er ihn und Leeta trauen könnte.

    Richtig Pfeffer wurde in die Folge gebracht, als Sisko durch Nog mitbekam, das die Romulaner einen Nicht-Angriffspakt mit dem Dominion unterzeichnet haben. Die darauffolgende Konferenz der Offiziere kenne ich schon bald auswendig; sie war super inszeniert. (Odo: "Wenn wir versuchen, das Wurmloch zu verminen, könnte das sehr schnell einen Krieg auslösen!" Sisko: "Möglich... aber eines ist sicher: wir verlieren den Frieden! Das heißt, dass ein Krieg zur Zeit unsere einzige Hoffnung ist!")

    Von dieser Szene an geht es richtig los! Wobei auch immer wiede der Humor nicht zu kurz kam, besonders kurz bevor Rom die Idee mit den selbstreplizierbaren Minen hatte. (Jadzia: "Rom! Sind Sie anwesend!" Rom (aufgeschreckt!): "Äh... Minen , in kleinen Mengen.... ich habe alles verstanden!" O'Brien: "Also irgendetwas stimmt doch nicht. Sie haben ihr Essen noch nicht mal angerührt!" Rom: "Das ist mein Magen, Chief! Seit Captain Sisko eingewilligt hat, uns zu trauen, habe ich keinen Apetit mehr!" O'Brien: "Aber ich dachte, sie wollten, das Captain Sisko sie traut?" Rom: "Ja, das ist richtig. Aber jetzt.... wo er "Ja" gesagt hat, ist es irgendwie so.... real ?!?!?" )

    Weiterhin war die Konversation zwischen Sisko und Weyoun sehr interessant, obwohl sie eigentlich überflüssig war! Diese Szene zeigte einmal mehr, mit welchen Mitteln Weyoun arbeitete, um sich bei seinem Gegner ein besseres Image zu erarbeiten (bzw. den Gegner zu täuschen)

    Die Schlachtszenen sprechen für sich! Besonders gefallen hat mir die Szene, als die Defiant unter Beschuß von drei Jem'hadar Jägern stand, urplötzlich enttarnt sich Martok's Bird-of-Prey in entgegen gesetzer Richtung und heizt den Jem'Hadar Schiffen ein (Zitat Dax: "Wer sagt, das nicht immer ein guter Klingone da ist, wenn man ihn braucht?")

    Die Rede von Sisko, als er die Station verließ, war ebenfalls genial. Die Szene wurde mit einem passenden Sound unterlegt, der für Gänsehaut sorgte.

    Die allerbeste Szene war für mich aber eindeutig der Schluß, als Dukat in Sisko's Büro den Baseball in die Hand nimmt ("...eine Botschaft von Sisko.... er läßt mich wissen, dass er zurückkommt...!")
    In der nächsten Szene sah man, wie Sisko im Kommandosessel der Defiant sitzt - die Hände gefaltet - ganz ruhig und nachdenklich ist.
    Urplötzlich sieht man, wie die Defiant und Martok's BoP auf eine gigantische Flotte aus Klingonen und Föderation zufliegt. Die Szene wurde so gut inszeniert, das man denkt, die Flotte fliegt auf den Zuschauer zu. Die Background-Music brachte der Szene noch mehr Bedeutung hinzu. Eine derartige FöderationsFlotte gab es noch bis dato noch nie bei STAR TREK zu sehen

    Es gab noch weitere interessante Szene, doch dieses Posting würde dann wohl etwas zu lang werden

    Ich hätte damals ALLES gegeben, um die direkte Fortsetztung zu sehen (leider war's die letzte Folge der fünften Staffel)

    Wie fandet ihr sie?
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    66.34%
    67
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    23.76%
    24
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    5.94%
    6
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    1.98%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.99%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.99%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 22:55.
    Ich modde alles und jeden, solange Armada draufsteht ;)

  • #2
    Ich habe die Folge auch zuhause und sie gehört auch zu meinen absoluten Lieblingen. Ich könnte sie mir hundert mal ansehen...

    Besonders gefällt mir die Szene, in der Sisko und Weyoun reden, wie Weyoun sich zum gehen wendet, innehält und sich nochmals umdreht und sagt: "dies ist ein bedeutender Tag. Sie und ich haben gerade die ersten Schritte zur Sicherung des Friedens zwischen unseren zwei Völkern unternommen." Gerade weil man weiss, dass dies das letzte Gespräch in Friedenszeiten war, weil man weiss, dass jetzt gleich der Angriff kommt, finde ich die Szene so stark. Und mit der Musik - es läuft mir jedes mal kalt den Rücken runter.

    Wie du sagst, auch die Szene in der die Defiant und die Rotarran auf die Föderationsflotte zufliegen - auch hier wieder die Musik - ich könnte mir das hundert mal ansehen...

    Was ich auch sehr berührend gefunden habe ist die Szene zwischen Garak und Ziyal. Wenn man denkt, dass dies das letzte mal ist, dass sich die beiden sehen... Man sieht ihm an, dass er am liebsten weinen würde, als er sie umarmt. Aber wie immer kann er seine Gefühle nicht zeigen. Ziyal ist sowieso eine meiner lieblingsfiguren in DS9. Sie und ihr ganzes Leben sind so tragisch, sie tut mir echt leid. Sie wuchs in Minen auf, traf endlich ihren Vater, verlebte eine kurze Zeit des Glücks mit ihm, verliebte sich in Garak und starb einen so sinnlosen Tod, an der Seite ihres Vaters, der dadurch wahnsinnig wurde...

    Wie gesagt: eine super Folge, tatsächlich.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
    Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

    Kommentar


    • #3
      Also die Szene, in der die Defiant auf diese riesige Föderationsflotte zufliegt gehört zu einer meinder liebsten Szenen von alle SIFI Serien.

      Ich würde sie vielleicht sogar direkt hinter meinem absoluten Liebling einordnen.
      Das ist nämlich die Bombadierung von der Narn Heimatwelt in Babylon 5.

      Bisher passierte folgendes:
      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
      Douglas Adams: Das Restaurant am Ende des Universums

      Kommentar


      • #4
        Ich hab da mal ne Frage zu der Folge. Am Ende fliegt wie schon erwähnt die Rotarran und die Defiant zur Flotte und man sieht Sisko in seinem Sessel. Ich bin der Meinung man sieht am Ende kurz ein Aufblitzen in seinen Augen, habt ihr das auch gesehen? Gerade dieses Aufblitzen in Verbindung mit dem darauffolgendem Bild der Flotte ist für mich so beindrucked (als ich das zum ersten Mal sah hatte ich danach echt Herzklopfen).

        Die Folge ist wirklich klasse, am Besten finde ich das auch schon erwähnte Gespräch zwischen Weyoun und Sisko. Beide wissen, dass nun der Krieg beginnen wird, aber verhalten sich wie wahre Diplomaten und sind höflich bis zum Schluss...
        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

        Member der NO-Connection!!

        Kommentar


        • #5
          na, da gab es schon bessere folgen, z. b. die belagerung von ar-358. da zeigte man, dass die menschen in der fed unter stresssituationen auch nicht viel anders reagieren, als heute.
          lache heute, denn die schlechten tage werden kommen. io sono un jem`hadar.

          Kommentar


          • #6
            Originalbeitrag von jem`hadar2000
            na, da gab es schon bessere folgen, z. b. die belagerung von ar-358. da zeigte man, dass die menschen in der fed unter stresssituationen auch nicht viel anders reagieren, als heute.
            Das ist schon war und es gibt sicher ein paar (wenige) Folgen, die besser sind als "Call to Arms"/"Zu den Waffen...", aber hier geht es eben nur um diese Folge, wenn Du über eine andere Epsode diskutieren möchtest, dann mach doch einen eigenen Beitrag auf.
            "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
            "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

            Member der NO-Connection!!

            Kommentar


            • #7
              Ohne Zweifel gehörte "The siege of AR-558" zu den besten Folgen (auch wenn in diversen Episoden-Guides das Gegenteil behauptet wird)

              Allerdings denke ich, kann man diese Folgen nicht so sehr vergleichen!
              In "The siege of AR-558" spielte sich das Geschehen auf einer anderen Ebene ab, eine ganz andere Thematik wurde in dieser Folge behandelt.

              In "Call to Arms" wurde die Thematik im grossen Rahmen aufgezogen. Diese Folge bot den Grundstein zu einem historischen Ereignis, nämlich dem Dominion-Krieg, sie schrieb quasi "STAR TREK - Geschichte" .



              Ich modde alles und jeden, solange Armada draufsteht ;)

              Kommentar


              • #8
                Originalbeitrag von Ben Maxwell
                In "Call to Arms" wurde die Thematik im grossen Rahmen aufgezogen. Diese Folge bot den Grundstein zu einem historischen Ereignis, nämlich dem Dominion-Krieg, sie schrieb quasi "STAR TREK - Geschichte" .
                Da geb ich dir vollkommenm recht. Diese Folge hat ja dann praktisch alles eingeleitet.
                Zur Folge: Sie gehört sicherlich zu einer der besten Folgen bei DS9. Dafür sorgt natürlich in erster Linie die ständige Steigerung bis zum Höhepunkt, als die Flotte zu sehen ist. Ich finde das eigentlich gut wie man es gelöst hat. Erst mal so eine ruhigere Einführung mit Rom und Leeta usw. Und dann eine ständige Steigerung. Vor allem gefällt mir ja das Gespräch zwischen Sisko und Weyoun. Da steckt richtig Emotion dahinter und die beiden Schauspieler Brooks und Combs haben das exzellent inszeniert.
                Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                Kommentar


                • #9
                  Auch für die Romulaner hatte diese Folge eine Bedeutung: mit dieser Episode wurden sie in DS9 eingegliedert (durch die Unterzeichnung des Nicht-Angriffspaktes).

                  Ich modde alles und jeden, solange Armada draufsteht ;)

                  Kommentar


                  • #10
                    ... wodurch ja die fundamentale geschichtliche Bedeutung dieser Folge und der Geschehnisse in ihr noch weiter betont werden.

                    Denn später kommt den Romulanern ja eine deutlich wichtigere Rolle zu, die sich bis zum Ende vertieft.
                    OJF.de.vu - Webmaster
                    "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

                    Kommentar


                    • #11
                      Wenn man es so bedenkt, dann ist diese Folge eine der wichtigsten für den geschichtlichen Verlauf des Star Trek Universums! Ich wüsste kaum eine andere Folge, die das in dem Umfang wäre, ausser vielleicht "TNG: Best of Both Worlds". Gibt es, in euren Augen eine Folge, die sich in Wichtigkeit mit "Zu den Waffen!" messen kann?
                      Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                      Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja, da wäre z.B. die Folge "Im fahlen Mondlicht". Durch diese Folge hat sich der ganze Verlauf des Krieges verändert. Hier haben die Romulaner die Seite gewechselt. Dadurch brauchte das Dominion Verstärkung durch die Breen und dadurch haben die Cardassianer rebelliert. Und nur so konnte das Dominion verlieren.
                        Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                        Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                        Kommentar


                        • #13
                          @Colmi
                          Ja stimmt schon, aber "In pale moonlight"/"Im fahlen Mondlicht" war nun mal auch nur eine Konsequenz von "Call to Arms"/"Zu den Waffen" (wenn auch eine verdammt gute Kopnsequenz).

                          Ist gar nicht so einfach, eine noch wichtigere Folge als eben "Zu den Waffen" zu finden...vielleicht noch "Apocalypse Rising"/"Die Apokalypse", weil dort die Anährung zu den Klingonen erfolgte...war für mich echt ein harter Schock, als die in der vierten Staffel die Feinde waren.
                          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                          Member der NO-Connection!!

                          Kommentar


                          • #14
                            war für mich echt ein harter Schock, als die in der vierten Staffel die Feinde waren.
                            nicht wahr? Ich denke, es hatte wohl keiner daran gedacht dass die Klingonen sich noch jemals gegen die Föderation stellen würden. Ich weiß noch den Tag, als ich zum erten mal "The way of warrior" sah... man, da war eine Entwicklung in der Folge, die es so bisher wohl glaube ich nur bei dem Borg-Zwischenfall gegeben hat... cardassianer machen Grenzen dicht, dann diese rieeesige Klingonenflotte die sich enttarnt ... damals hat's mich nicht mehr im Sessel gehalten vor Aufregung
                            Ich modde alles und jeden, solange Armada draufsteht ;)

                            Kommentar


                            • #15
                              Hab ich auch noch sehr gut im Kopf, das war Fernsehgeschichte für mich persönlich
                              Das war zwar DS9 öfters aber trotzdem schon ziemlich heftig wenn einem das Adrenalin hochsteigt weil man sich so hineinversetzt, da muss ich dir wirklich recht geben, ähnliches hatte erst der Borgzwischenfall ausgelöst (sowohl der erste Kontakt mit ihnen als auch der Zweiteiler später, beides ja in TNG)...
                              OJF.de.vu - Webmaster
                              "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X