Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[158]"Die Belagerung von AR-558"/"The Siege of AR-558"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [158]"Die Belagerung von AR-558"/"The Siege of AR-558"

    Star Trek - Deep Space Nine

    Folge: 158
    Sternzeit: Unbekannt

    Titel: Die Belagerung von AR-558
    Original-Titel: The Siege of AR-558

    Episodenbeschreibung:
    Während er einen Versorgungsflug zur Front macht, entdeckt Sisko auf dem öden Planeten AR-558 eine Sternenflottentruppe, die bei der seit fünf Monaten andauernden Belagerung der größten Kommunikationsanlage des Dominion schwer dezimiert wurde. Wenn sie es schaffen, herauszufinden, wie sie funktioniert, könnte die Sternenflotte Transmissionen des Dominion abhören. Zusätzlich zu den täglichen Geplänkeln mit dem Feind werden die Soldaten von "Houdinis" bedroht. Dies sind Antipersonenminen, die sich im Subraum verstecken und dann ohne Warnung explodieren. Sisko, der entschlossen ist, der kommandierenden Nadia Larkin und ihren Truppen zu helfen, offenbart seiner völlig überraschten Crew, dass man auf unbestimmte Zeit in der Gegend bleiben wird.

    Regie: Winrich Kolbe
    Drehbuch: Ira Steven Behr, Hans Beimler

    Gastdarsteller:
    Raymond Cruz as Vargas
    Patrick Kilpatrick as Reese
    Aron Eisenberg as Nog
    Annette Helde as Larkin
    Max Grodenchik as Rom
    Bill Mumy as Kellin
    James Darren as Vic Fontaine

    DVD: Box 07, Disc 02

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Eine der besten DS9 Folgen. Der Krieg an der Front wird hier richtig gut beschrieben. Die ständige Angst oder ein Drang zu töten, die Nervosität, der Wille zu Überleben. ... All dese Szenarien wurden gut rübergebracht. Die Kampfszene am Ende gehört zu den dramatischsten Szenen die ich kenne. 6 Sterne.
    Diese Folge sollte allen Menschen als gutes Beispiel dienen wie schlimm der Krieg ist und das man einen solchen um jeden Preis vermeiden muss.
    6
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    59.17%
    71
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    29.17%
    35
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    4.17%
    5
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    3.33%
    4
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    3.33%
    4
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.83%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 23:23.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Schonmal vorweg: 6 Sterne !
    Diese Folge setzt sich wie schon "Die Schlacht um Ajilon Prime" kritisch mit dem Krieg auseinander. Sie zeigt dass Krieg im 24.Jh nicht wirklich anders ist als heutzutage und das er immer noch grausam und absolut negativ ist. Die Darstellung der Frontsoldaten kann sich mit guten Antikriegsfilmen durchaus messen. Fanatische Roddenberry-Jünger werden diese Folge zwar verteufeln ich halte sie aber für eine der besten überhaupt.
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Die Folge passt zwar nicht ganz in das restliche positive Bild des Kriegs in DS9, istaber auf jeden Fall eine Bereicherung. Der Krieg erscheint so brutal und zwecklos wie er ist! Dass man verteufelte Waffen selbst einsetzt finde ich aufschlussreich und zeigt, dass die Menschen ihre Ideale auch verlieren.

      Wie Quark schon sagte: Wenn sie keine Schalldusche mehr haben....

      5 von 6 möglichen Sternen!
      Recht darf nie Unrecht weichen.

      Kommentar


      • #4
        IMHO das heißeste Eisen, was DS9 jemals hervorgebracht hat, und wie schon gesagt:
        Die Roddenberry - Jünger springen bei sowas auf die barrikaden, aber:
        Dem Zefram hat das super - gut gefallen!
        Es ist kein StarTrek im eigentlichen Sinne mehr, aber es ist eine geniale, erschütternde Folge einer genialen Serie!

        Ich denke, es gibt keine Episode, wo eine so lange Zeit kein Wort geredet wird, sondern einfach nur Bilder sprechen, wie in dieser!
        Der Krieg ist dreckig, und in keiner andeen ST-Folge kommt das so super rüber wie in dieser!

        Nach "Tribbles" IMHO die zweitbeste DS9 - Folge aller Zeiten! 6*!
        Zuletzt geändert von Zefram; 11.09.2003, 21:31.

        Kommentar


        • #5
          Jo, da kann man sich doch nur anschließend. Die Szenen waren absolut überzeugend und ich denke es past zu Star Trek. Schließlich wird der Krieg hier nicht heroisch dargestell wie Roddenberry es vermeiden Wollte, sondern als eine Art Warnung. Ich denke Roddenberry würde die Folge auch gut finden. 6 Sterne

          Zek

          Kommentar


          • #6
            Umfrage hinzugefügt!

            Hehe, war mir ein Vergnügen, aber Zef hat auch kräfig mitgeholfen! Grund für die gleiche Zeit ist, dass alle Umfragen Klone DER ersten sind! Dadruc hsteht aber auch überall mein Nick, obwohl Zefram auch schon viel Copy&Paste gemacht hat! Die wird dann noch mit der Episodenbewertung verschmolzen....Naja, auf jeden Fall dauert das ganze ziemlich lange. Und wir bekommen kein EINZIGES Posting dafür!
            Zuletzt geändert von Narbo; 22.08.2001, 22:44.
            Recht darf nie Unrecht weichen.

            Kommentar


            • #7
              Das es nun auch im DS9 Episodenforum Umfragen gibt ist sehr erfreulich ! Da hat es sich schonmal gelohnt einen neuen MOD "einzustellen" !!
              Und alle Umfragen innerhalb einer Minute erstellt !
              Wie machst du das ? Kannst du die Zeit anhalten oder sowas ?
              Zuletzt geändert von Nicolas Hazen; 22.08.2001, 18:19.
              “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
              They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
              Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

              Kommentar


              • #8
                Ja Narbo, das machst du echt gut; ich danke dir für deine aufopferungsvolle Arbeit!

                Kommentar


                • #9
                  Ich sah jetzt die Folge zum zweiten Mal und muß sagen, dass mir die Szenen auf Grund aktueller Ereignisse noch beklemmender vorkamen, als sie ohnehin schon sind. Allein der Schrei von Nog hüllte mich in Gänsehaut. Ich gebe 5 Sterne...die aber nicht weil mir die Folge so gut gefiel, sondern weil alles so abschreckend und unnötig wirkte.
                  Die Liebe ist wie eine chemische Reaktion und es macht immer wieder Spaß nach der Formel zu suchen!... Hildegard Knef

                  Kommentar


                  • #10
                    Es ist eine der besten und auch beindruckensten Folgen bei DS9. Sie schildert, meiner Meinung nach sehr gut wie sch**** und zermürbend Krieg eigendlich ist. Deshalb kriegt die Folge von mir ******von******.

                    Kommentar


                    • #11
                      gleich nach der Folge wo Jake und Bashir in einem Lazarett sind und Jake Angst bekommt kommt diese Folge...
                      die 2 Folgen zeigen Wunderbar das der Dominionkrieg nichtnur ein kleines Festle ist wo Raktagjino getrunken wird, Darts gespielt wird und Holosuiten benutzt werden...
                      Diese Folge zeigt das Was Krieg ist - und verharmlost ihn nicht so wie die meisten anderen Folgen...

                      und das Leid des Krieges wurde wiedereinmal eindruckvoll dargestellt
                      6*
                      »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                      Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                      Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                      Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Kaum eine DS9-Folge ist jemals so düster und beklemmend gewesen, finde ich. Der Schrecken und vor allem die Sinnlosigkeit des Krieges wurde in aller Schonungslosigkeit dargestellt, da war keine Verharmlosung im Spiel oder gar "Heldenhaftes", nein, die Episode war klar und ehrlic in ihrer Aussage.

                        Wieder eine Folge, die zeigt, wie sehr sich DS9 von TNG abgehoben hat, wo doch zu sehr "Friede, Freude, Eierkuchen"-Mentalität herrschte (und am Ende einer jeden Folge war alles wieder gut...). Ich kann mich auch nicht erinnern, daß jemals einem ST-Charakter so mitgespielt wurde wie Nog, der ein Bein verliert. Da steht, IMHO, sogar Picards Erlebnis mit den Borg hinter zurück.

                        DS9 at its best - 6 Sterne.
                        Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
                        "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
                        "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
                        (Tolkien: Das Silmarillion)

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo ihr`s,

                          als ich diese Folge zum ersten male sah, traf es mich wie ein Schlag in den Magen. So bedrückend und beklemmend ist, IMO, keine zweite Episode (auser vielleicht "DUET", doch auf vollkommen andere Weise.). Die Episode erinnert mich in ihrer machart an "Apocalyse Now" und "Platoon", und zeigt eindeutig, daß DS9 KEINE Kriegsserie ist (was ihr ja manche Vorwerfen).
                          "558" ist eine der wenigen Folgen, die mich zum Weinen brachte, und ich (mit einer Freundin, die mit mir die Folge sah) brauchte hinterher 15-20 Minuten, um mich wieder zu sammeln. Eine grossartige, aber ebenso traurige Folge.
                          Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
                          Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

                          Kommentar


                          • #14
                            Jupp, geniale Folge, 6 Sterne!

                            Das einzige was hier auszusetzen war, war die billige Kulisse. Für diese Folge hätte ich mir gewünscht, sie hätten im Freien gedreht. Man hat leider nur die ganze Zeit den Eindruck, das es eine ziemlich kleine Studiokulisse ist... und das stört gerade bei dieser Episode doch etwas. Erwähnenswert ist auf jeden Fall Bill Mumy und sogar die schön traurige Musik, die mal ausnahmsweise nicht ziehllos vor sich hinträllert, sondern die Atmosphäre passend untermalt. gut war auch am Schluss die Szene, wo Sisko schwarz ´vor Augen wird, das erinnerte irgendwie an "Der Soldat James Ryan"

                            Insgesamt Top-episode

                            Kommentar


                            • #15
                              6*
                              für eine wirklich gute Folge, in der man sehen kann, wie auch quark an seinem Neffen hängt und wie Menschen unter heftigen stress reagieren, auch die subraumminen, fand ich sehr heimtükisch, nur durch einen früheren Wirt von Dax konnte ein Trikorder so modifiziert werden, das er sie aufspüren konnte.
                              Banana?


                              Zugriff verweigert
                              - Treffen der Generationen 2012
                              SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X