Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[167] "Im Ungewissen"/"Penumbra"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [167] "Im Ungewissen"/"Penumbra"

    Star Trek - Deep Space Nine

    Folge: 167
    Sternzeit: 52576.2

    Titel: Im Ungewissen
    Original-Titel: Penumbra

    Episodenbeschreibung:
    In einem Gefecht mit Jem'Hadar-Schiffen wird der klingonische Kreuzer Rotarran, auf dem Worf dient, vernichtet, und die Defiant kann später nur wenige Überlebende in Rettungskapseln bergen, Worf jedoch bleibt weiterhin verschwunden. Daher beschließt Ezri Dax, die noch immer starke Zuneigung für den Klingonen empfindet, eine eigenmächtige Suche in einem Shuttle zu starten. Sie entdeckt schließlich in den Badlands auch tatsächlich eine treibende Rettungskapsel, aus deren Inneren sie den Gesuchten bergen kann. Gemeinsam machen die beiden sich auf einen gefährlichen Heimflug nach DS9.

    Währenddessen spinnt ein alter Bekannter neue Intrigen. Dukat trifft sich mit seinem alten Untergebenen Damar und lässt sich chirurgisch in einen Bajoraner umoperieren. Kurze Zeit später trifft er auf DS9 ein, um sein böses Spiel zu beginnen…

    Regie: Steve Posey
    Drehbuch: Rene Echevarria

    Gastdarsteller:
    Penny Johnson as Kasidy Yates
    Jeffrey Combs as Weyoun
    Marc Alaimo as Gul Dukat
    Casey Biggs as Damar
    Deborah Lacey as Sarah
    Salome Jens as Female Shapeshifter

    DVD: Box 07, Disc 05

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    6.25%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    35.42%
    17
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50.00%
    24
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    2.08%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    2.08%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    4.17%
    2
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 23:27.

  • #2
    Ein sehr guter Auftakt des abschließenden Handlungsbogens. Vor allem das Auftauchen der Breen fand ich genial.
    Und auch die Rückblicke von Ezri auf Jadzias Leben fand ich gelungen.
    5 Sterne.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Die Folge, die einen imho sehr gut gelungenen Abschluss der Serie einleitet, in der sehr viel passiert!
      ALlein in dieser Folge beschließt Sisko, nach Bajor zu ziehen, Kassidy zu heiraten und bekommt eine Vision; Worfs Schiff wird zerstört; Ezri sucht unerlaubt nach ihm und beide landen letztendlich auf einem Planeten, wo sie dann miteinander schlafen!

      Sehr viel drin, und das Ende mit Siskos Vision macht unheimlich Appetit auf die nächste Folge!

      Ich schwanke zwischen 4 und 5...werde wohl die 4 geben!

      Kommentar


      • #4
        das hätten die Authoren weglassen können...
        das Worf Ezri küsst...

        Worf ist jadzia bis in den Tod und darüber hinaus Treu gewesen - und jetzht knutscht er mit Ezri weil sie Jadzia so ähnelt (vom Verhalten - Gott bewahre vom Assehen )
        4*
        »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
        Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
        Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
        Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

        Kommentar


        • #5
          Frage mich auch was über die Produzenten gekommen ist, als sie die beiden mit einander haben schlafen lassen. Ich meine gut, die beiden mussten ihre Gefühle gegenüber klären, damit es sie nicht mehr belastet, aber ich denke das ginge auch ohne eine solche Beziehung. Die Rückblicke auf die früheren Episoden waren sehr schön und die Sache mit den Breen musste ja auch irgendwie eigefädelt werden. Insgesamt hat mir die Folge dann doch ganz gut gefallen. Nur eins noch: "In einer der Rückblenden hört man Worf sagen: Das ist das bathleth meines Vaters (Oder so ähnlich). Ich möchte es dir schenken". Frage: Wie ist er an das Bathleth seines Vaters gelangt? Als man Worf gefunden hat, lag er unter einem Haufen Trümmern und seine Eltern waren tot. Da wird er ja wohl kaum daran gedacht haben, die Waffe seines Vaters mitgenommen zu haben, als man ihn da raus holte?

          4* Sterne. Mehr gibt es nicht, weil ich einfach nicht verstehe warum die Produzenten das mit Worf und Ezri machen mussten. Gut, er vermisst seine Frau aber das ist sehr atypisch für unsern Worf
          Los, Zauberpony!
          "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

          Kommentar


          • #6
            Nun die Waffe seines Vaters hat er jedenfalls schon zu TNG-Zeiten in seinem Quartier gehabt.
            Ich könnte mir vorstellen, das Worf es bekommen hat, als er in seiner Jugend mal einen Onkel auf Quo'Nos besucht hat.

            Naja die Sache mit Ezri ... so atypisch finde ich es nicht mal. Zumindest kann ich mir vorstellen, wie es dazu kommen konnte. Denn schließlich hat Worf mehr als einmal eine Frau verloren (siehe z.B. K'Ehleyr).
            Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
            Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

            Kommentar


            • #7
              Nun, der Worf-Ezri Plot gefiel mir auch nicht sonderlich, aber die Storyline um Dukat wird hier in dieser Episode IMO recht interessant initiiert.

              Ich gebe aber dennoch nur 3 Sterne, da dies eine der schwächeren Episoden des großen Schlusshandlungsbogens war.
              “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
              They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
              Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

              Kommentar


              • #8
                Mit Ach und Krach geb ich der Folge mal 5 Sterne. Manche Teile waren zwar etwas langweilig, andere dagegen recht gut. Insgesamt betrachtet wars ne eher gute Folge, und der "Anfang vom Ende". Das Auftauchen der Breen war recht gut, auch die Art, wie das Schiff am Ende gefilmt wurde, war sehr gut
                Witzig war auch, das die Son´a erwähnt wurden
                Sisko stellt sichn natürlich wieder extrem blöd an. Bereits gegen Ende der sechsten Staffel wollte er nicht auf die Propheten hören, und was passiert? Dax stirbt, das Wurmloch schließt sich. Danach hätte er sich vielleicht besser dazu entschleißen sollen, sie etwas ernster zu nehmen.
                Aber naja, er ist halt ein Dickkopf
                Zuletzt geändert von FPI Productions; 02.10.2002, 15:06.

                Kommentar


                • #9
                  5*
                  für den Auftackt des letzten Handlungsbogens und dafür das Dukat erneut drin vorkommt und sich vorbereitst für sein letztes Vorhaben.
                  Banana?


                  Zugriff verweigert
                  - Treffen der Generationen 2012
                  SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                  Kommentar


                  • #10
                    Sehr guter Auftakt. Der Worf-Ezri Plot ist zwar ein bißchen schwach, aber das tut der Folge keinen Abbruch!
                    DUkat als Bajoraner. Kommt auch mehr als überraschend, meiner erster Gedanke war: "Das ist ja so als hätte Adolf Hitler sich einen Judenstern an die Jacke genäht!"
                    Das ganze ist spannend inzeniert und man kann die nächste Folge kaum erwarten!
                    5*

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine Gute Folge, aber denoch nicht top. Zum Finalenauftakt aber gesehen war sie doch sehr gut gelungen.

                      Ich gebe dieser Folge mal 4 Sterne.

                      Das Sisko heiraten wollte, teilte mit das DS9 sich dem Ende neigt.
                      Das er dann Visonen der Propheten bekam, fand ich nicht schlecht.

                      Den Ezri Strang fand ich nicht sehr berauschend war aber besser als der Sisko Strang wie ich finde.

                      Schön fand ich die rückblende auf Jadzias Leben.
                      Sie rettete Worf und sie zeigten wieder Zuneigung zueinander.

                      Das sie dann von den Breen gefangen genommen wurden fand ich aber dann absolut genial !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

                      Das machte Appetiet auf die nächste Folge die ja um eingies Besser gewesen war.

                      Dukat als Bajoraner, war schon sau genial !!!!!!! Ich ahnte schon das er mal wieder etwas im Schilde führt. Wie wir ja auch in der nächsten Folge festellten

                      Fazit : Gute Folge - mit Genialen Ende !
                      Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
                      Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

                      Kommentar


                      • #12
                        als ich die folge das erste mal sah stellten sich mir diese fragen:

                        was wollen die breen von den beiden?
                        wie geht es mit dax und worf weiter?
                        warum will dukat ein bajoraner werden?
                        wird benjamin kesidy heiraten?

                        Alle ereignisse waren super gemacht und sehr spannend.

                        5*
                        Die Wahrheit ist nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Phantasie.
                        DS9 - "Elim Garak"

                        Kommentar


                        • #13
                          Und das Final-Chapter beginnt!

                          Der erste Teil konzentriert sich noch hauptsächlich auf Dax und Worf. Die ganze erste Hälfte der Staffel hat ja Worf Ezri mehr oder weniger ignoriert, nun endlich tut sich in ihrer Beziehung etwas. Als sich die beiden auf dem Planeten küssten lief es mir kalt den Rücken hinunter. IMO ist diese Romanze alles andere als an den Haaren herbeigezogen sondern einfach eine logische Konzequenz der ganzen Ereignisse. Außerdem dauert sie ja nicht lange.

                          Die B-Handlung mit Sisko und Kasady war eigentlich auch ziemlich nett. Die beiden wollen nur ne "einfache Hochzeit" und plötzlich soll es allein schon 51 Blumen-Mädchen geben. Der Cliffhanger mit Siskos "Mutter" und der Warnung Kasady nicht zu heiraten ist auch genial gesetzt.

                          Alles in allem eine sehr gute Folge die viele Handlungsbögen für das Final-Chapter beginnt, viel Spannung damit aufbaut und in Sachen Ezri/Worf auch etwas Charakter-Entwicklung beinhalten. Im Grunde also (fast) alles was Star Trek ausmacht:

                          5 Sterne!

                          Kommentar


                          • #14
                            Ein spannender Beginn des Final Chapter! Fängt erst ruhig an mit Sisko und Kasidy und steigert sich dann, als Worf vermißt wird und Ezri sich auf eigene Faust auf die Suche macht. Die Beziehung Worf/Ezri kam mir auch etwas zu plötzlich und heftig, zumal Worf sich immer so von Ezri distanziert hat. Wenn die beiden es nur bei einem Kuß belassen hätten, wärs doch auch glaubwürdig gewesen. Aber naja.

                            Interessant auch das Auftauchen der Breen, weil man denkt: was haben die jetzt damit zu tun? Und auch das Auftauchen von Dukat, der sich in einen Bajoraner umoperieren läßt. Man ahnt, daß er irgendwas plant.

                            Die Folge endet deswegen spannend: was haben die Breen mit Worf und Ezri vor, und was führt Dukat im Schilde? Und wird Sisko seine bevorstehende Hochzeit auf bajoranische Art bewältigen ?

                            Übrigens eine Folge, in der mir die Gründerin mal wieder total unsympathisch ist, als sie einfach so die Eliminierung der Vorta-Ärzte und die Aktivierung von deren Klonen befiehlt. Kein Respekt vor fremdem Leben, nur vor ihrem eigenen !

                            5* für eine ausgezeichnete, spannend endende Folge!
                            Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
                            "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
                            "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
                            (Tolkien: Das Silmarillion)

                            Kommentar


                            • #15
                              Von mir 5 Sterne

                              sehr gute Folge und das Ende hat auch was. Das Auftauchen der Breen ist geheimnisvoll und interessant. Das Worf und Ezri wieder zusammen kommen war ja klar. Aber was solls.....also imho eine interessante Folge.
                              "Inter Arma Enim Silent Leges"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X