Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[173] "Extreme Maßnahmen"/"Extreme Measures"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [173] "Extreme Maßnahmen"/"Extreme Measures"

    Star Trek - Deep Space Nine

    Folge: 173
    Sternzeit: 52645.7

    Titel: Extreme Maßnahmen
    Original-Titel: Extreme Measures

    Episodenbeschreibung:
    Dr. Bashir und Chief O'Brien informieren Captain Sisko darüber, dass sie ohne dessen Wissen und Zustimmung dem medizinischen Zentrum der Sternenflotte eine falsche Nachricht haben zukommen lassen, um ein Mitglied der Sektion 31 auf die Station zu locken. Anfangs nicht begeistert, stimmt der Captain schließlich dem Plan der beiden zu, denn nur so besteht noch eine Chance, ein Heilmittel für Odos Krankheit zu finden. Und tatsächlich findet sich Sloan wenige Tage später in Bashirs Quartier ein und kann von Bashir gefangengenommen werden.

    Da Sloan nicht bereit ist, die gewünschten Informationen preiszugeben, entschließen sich Dr. Bashir und Chief O’Brien dazu, eine verbotene romulanische Gehirnsonde bei dem Geheimagenten anzuwenden, um das benötigte Wissen zu erlangen. Doch kurz bevor Julian mit dem Experiment beginnen will, begeht Sloan Selbstmord, indem er ein neuronales Implantat in seinem Körper aktiviert. Dr. Bashir erkennt, dass er Sloan noch für etwa 45 Minuten künstlich am Leben erhalten kann. Die Zeit wird knapp…

    Regie: Steve Posey
    Drehbuch: Bradley Thompson, David Weddle

    Gastdarsteller:
    Andrew J. Robinson as Garak
    William Sadler as Sloan

    DVD: Box 07, Disc 06

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    8.33%
    5
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    31.67%
    19
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    46.67%
    28
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    10.00%
    6
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.67%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.67%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 23:29.

  • #2
    Die Folge ist ziemlich spannend aber das sich Julian und Miles wirklich fast räumlich in Sloans Geist aufhalten scheint etwas bizarr.
    IMO ist diese eine der schwächeren Folgen des abschließenden Handlungsbogens, verdient aber dennoch 4 Sterne.
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Umfrage hinzugefügt!

      Umfrage hinzugefügt!
      Recht darf nie Unrecht weichen.

      Kommentar


      • #4
        Ich gebe 4 Sterne.
        Der Handlungsbogen mit Sloan und Sektion 31 ist zwar sehr interessant. Nur leider hat man die anderen Handlungsbögen dadurch vernachlässigt. Ein paar Szenen auf Cardassia hätten die Gesamthandlung schon ein wenig vorwärts gebracht.
        Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
        Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

        Kommentar


        • #5
          ja, da sehe ich auch so. In dieser Folge geht es einzig und allein um ein Heilmittel für Odo. Vielleicht um die Sache endlich zu Ende zu bringen.
          hier nochmals Sektion 31 ins Spiel zu bringen fand ich überaus spannend. Und wie es in manchen Köpfen doch so aussieht
          Nun ja..sie haben es am Ende ja dann doch geschafft und Odo geheilt.
          Ich frage mich nur, wann Ezri und Julian sich endlich ihre Liebe gestehen? (Nicht verraten )

          4 Sterne
          Die Liebe ist wie eine chemische Reaktion und es macht immer wieder Spaß nach der Formel zu suchen!... Hildegard Knef

          Kommentar


          • #6
            Jupp, es war verwunderlich, das diesmal nur ein Handlungsbogen in der Episode untergebracht worden war... nix von Winn/Dukat und auch nichts von Kira und Co.
            Naja aber ich liebe die Episoden mit Sloan
            von daher 5 Sterne, war zwar ne reine Bottle Show, aber sehr spannend und gut inszeniert, besonders am Schluss, wo Sloan noch versucht, Bashir unbedingt mit Geheimnissen zu ködern, um ihn mit in den Tod zu nehmen
            Zu guter Letzt gab es wieder zwei Probleme weniger:
            Section 31 und die Krankheit der Gründer waren abgehakt...

            Kommentar


            • #7
              4*
              denn irgendwie fand ich das ganze mit Sloan übertrieben, ok man sollte es reinbringen aber nicht gleich die ganze Folge, nur weil sie es ganz gut gemacht haben, gebe ich 4* ansonsten wären es weniger.
              Banana?


              Zugriff verweigert
              - Treffen der Generationen 2012
              SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

              Kommentar


              • #8
                Ich gebe der Folge knappe 4 Sterne.

                Diese Bewertung verdient sich die Folge hauptsächlich durch die Beteiligung von Section 31 bzw. Sloan, und weniger durch das Konzept der Story, welches imo, selbst für ST-Verhältnisse, schon etwas ZU abgedreht ist.
                Spannend war sie ja, keine Frage, und sie passte auch in den "Final Chapter" hinein, da das Problem mit der Krankheit ja gelöst werden musste, aber man hätte es denke ich noch etwas "eleganter" angehen können, den Weg zur Heilung von Odo, gerade bei dem enormen Potential von Section 31.

                Kommentar


                • #9
                  Für mich die schwächste Episode des Schlusshandlungsbogen.
                  Miles und Julian im Gehirn von Sloan, also das ist mir zu weit hergeholt! Das einzige was diese Folge rettet sind die Dialoge Sloan-Bashir und Bashir-O'Brien!
                  3*

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich mochte S31 noch nie.

                    Ich mochte Sloan nicht.

                    Ich mag die Idee mit dem Ins Hirn steigen nicht.

                    Dennoch hat die Folge auch ein paar kleine Höhepunkte, so daß zu wenige Sterne auch ungerecht wären. GUT war sie in meinen Augen aber nicht. Drum gibts ***
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich fande die Idee Solan und Sektion 31 nochmal einzubauen ganz gut - aber ich fande es unlogisch wie milies und julian in den korridoren rumgelaufen sind (auch wenn es erklärungen gab).

                      Auch nicht gut fande ich das man schon wieder denkt man ist da raus und ist es gar nicht - das gibt es zu oft (und nicht nur in star trek) - das letzte mal in DS9 war dies in der ersten Sektion 31 Folge passiert - zweimal in zwei Sektion 31 Folgen ist doch ein wenig zu viel unlogisch.

                      leider die schwächste Episode des 10-Teilers - 4*
                      Die Wahrheit ist nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Phantasie.
                      DS9 - "Elim Garak"

                      Kommentar


                      • #12
                        Dass Sektion 31 für den Virus verantwortlich ist, war schon eine krasse Wendung...
                        Ich finde den Titel für diese Folge äußerst passend, denn diese Maßnahme war schon sehr extrem. Aber andererseits muss man auch bedenken muss, dass Sloan keine Sekunde gezögert hätte, es auch zu machen, wäre er in der selben Situation gewesen. Und Krieg rechtfertig eben manchmal solche extremen Maßnahmen...Und man kann es gut verstehen, dass Miles und O'Brien Odo unbedingt retten wollen. Die Sache mit dem "ins Gehirn reingehen" war aber schon recht unglaubwürdig...und vor allem dann das "sich selbst wieder herausholen"...
                        4 Sterne, aber in Zusammenhang mit den anderen Folgen gesehen sicherlich 5.
                        Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                        Meine Musik: Juleah

                        Kommentar


                        • #13
                          5 Sterne

                          An Damar sieht man, wie gut auch Charaktere gezeichnet sind, die vergleichsweise wenige Episoden haben. Die Wandlung vom engstirnigen Offizier und Nationalisten zum einsichtigen Freiheitskämpfer ist glaubwürdig dargestellt. Sehr gelungen sind die Dialoge mit Kira, vor allem über den Tod seiner Familie. Damar wächst an seinen Erfahrungen und auch seinen persönlichen Verlusten, während Russot dies nicht vermag. Er repräsentiert das alte Cardassia, das aber in dem Krieg gegen das Dominion nicht überleben kann.

                          Kommentar


                          • #14
                            Eine etwas bizarre Folge, die den Handlungsbogen zumindest um die Krankheit der Gründer zu einem Ende bringt. Da die Autoren Odo nicht einfach sterben lassen konnten, mußte eine Lösung her, und da fand ich es gut, daß Sloan nochmal ins Spiel kam. Schade, daß er die Folge nicht überlebt hat.
                            Ich fand die Folge etwas isoliert, da es diesmal nur um Bashir und O´Brien und das Finden des Heilmittels ging, aber egal. Die Autoren haben sich diesmal eben nur darauf konzentriert.
                            Klar waren die Maßnahmen extrem, die Bashir und O´Brien ergriffen haben, aber Sloan hätte keine Probleme gehabt, das gleiche zu machen. Extreme Zeiten erfordern extreme Maßnahmen. Abgesehen davon zeigt diese Folge ja, daß Sektion 31 absolut kein Problem damit hat, einen Völkermord zu begehen, wenn sie dadurch die Föderation schützen kann. Ethik und Moral egal! Was sind das für Leute, die in S31 arbeiten?
                            Abgesehen davon, daß man erfahren hat, daß es sich eh nur um eine Art Gedankenkollektiv handelt, daß S31 also nur in den Köpfen der Mitarbeiter existiert.
                            Daß Bashir und O´Brien einfach so in Sloans Gedanken rummarschiert sind, kam schon etwas merkwürdig rüber, aber sei´s drum. Die ST-Technik macht´s eben möglich .
                            Alles in allem eine gute Folge, der ich 4* gebe.
                            Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
                            "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
                            "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
                            (Tolkien: Das Silmarillion)

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich bin kein großer Freund der Folge, weniger wegen der Darstellung von Sloans Gehirn oder dem ganzen schwer nachvollziehbaren Technikkrams, sondern aufgrund Bashirs Verhalten. Hier haben wir einen Charakter, der ein paar Episoden früher (in Inter Arma ...) noch ein Plädoyer auf die Werte der Föderation hält und der diese Werte nun ignoriert. Seine Aussage war, dass man die Föderation nicht schützen kann, wenn man ihre Ideale ständig mit Füßen tritt, wie es Sektion31 macht. Plötzlich ist ihm aber dies alles egal und er benutzt illegale Romulanische Gehirnsonden. Natürlich sind seine Motive nachvollziehbar und seine Entscheidung vielleicht die Richtige. Allerdings passt dieses Verhalten imo einfach nicht zu dem Bashir, den wir kennen. Irgendwie hätte ich eine andere Lösung bevorzugt.

                              Ansosnten ist die Episode ganz OK und die Wanderung durch Sloans Gehirn wurde recht interessant umgesetzt. Ein paar Längen sind aber vorhanden und eine ordentliche B-Story wäre sicherlich keine schlechte Idee gewesen.
                              Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                              "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X