Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zwei Zeitreisemethoden bei ST? [SPOILER 1x26!]

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zwei Zeitreisemethoden bei ST? [SPOILER 1x26!]

    Nach dem Finale von VOY dachte ich eigentlich, jetzt kann ich dieses Kapitel abschliessen, aber scheinbar verfolgt uns ein Autorenfehler bis in die 2. Staffel von ENT

    Folgendes:

    In "1x26 Shockwave" stehen Archer und Daniels völlig verlassen in den Ruinen von San Francisco. Zitat Daniels: "There's no way to send you back".

    Ausserdem ist die Rede von "Time Portals" - sprich festen Installationen mit denen die Zeitreisen kontrolliert werden.

    ABER: Aus VOY kennen wird das wunderbare Zeitschiff Relativity, Wells Klasse, das sich scheinbar autonom fröhlich durch Raum und Zeit warpt.

    Frage: Wäre es möglich, dass eine solche Wells-Klasse ins 31. Jhd. fliegt um Daniels und Archer abzuholen?

    Und dazu meine 2. Frage: Ist es bei ST überhaupt möglich, sich unbegrenzt in die Zukunft zu begeben? Irgendwo muss es meiner Meinung nach eine Obergrenze geben, die absolute maximal erreichbare Zeit, die erste Zeitlinie die jemals entstanden ist. Man kann sich das als eine Autobahn vorstellen, die laufend erweitert wird (der "echte", "oberste" Verlauf der Zeit), auf der man zwar hin und herfahren kann, aber nicht darüber hinaus, weiter als das, was tatsächlich in Echtzeit passiert ist.

    Gibt es vielleicht verschiedene Zeitlinien - eine mit der Relativity, und eine mit festen Zeitportalen? Wäre sehr seltsam.

    Bei VOY sehen wir ja sogar mehrmals Janeway, die sich selbst begegnet, hierbei kann ja nicht viel passieren, da eine der beiden hinterher zurückkann, und die Zeitlinie mit Glück nur unwesentlich beeinflusst wird.

    In Shockwave jedoch wird Archer mit dem Archer vor 11 Monaten "ausgetauscht", so dass immer nur einer gleichzeitig existiert?

    Ja was denn nun?! Eure Meinung?

  • #2
    So wie es aussieht gibt es bei ENT wirklich eine andere ARt der Zeitreise.
    Besonders lustig ist der Fakt, dass man keinen Transporter ode rso sieht, sondern z.B. eine Turbolifttür aufgeht und dahinter beginnt die Zukunft.(Klingt sehr theatralisch,frapos)

    Es könnte natürlichs ein, dass es im 31. Jahrhundert, dass ist ja 2 Jahrhunderte nach der Relativity, die aus dem 29. Jahrhundert kam, eine Weiterentwicklung von Zeitreisen gab...

    ... so ist es vielleicht möglich,w ie bei Archers erster Reise nur das Bewusstsein zu transferieren. Oder halt solche Portale anstatt von Transporten zu erschaffen. Das Portalprinzip würde auch erklären, dass hinter einer Tür eine andere Zeit kommt. Da war einfach das Portal.

    Allerdings erklärt das immernoch nicht, warum es keine temporalen Schilde mehr gibt, die einen vor den Auswirkungen auf einen Eingriff in die Zeitlinie schützen. Möglich, aber sehr unwahrscheinlich ist, dass sie ja erwarteten, dass die Entführung Archers ja den normalen Zeitlauf nur unterstützt und man deshalb keine Vorkehrungen gegen temporale Verändeurngen getroffen hat.
    Aber ganz kann da snichts ein, sonst wäre Daniels im 31. Jahrhundert nicht dagewesen. Mindestens er muss einen temporalen Schild verfügt haben. Es kann natürlich sein, dass ein Raumschiff zufällig gerade seine temporalen Schilde an hatte und überlebte. Aber die Erde muss wohl zwangsläufig zerstört worden sein, da es wohl unmöglich sein wird einen kompletten Planeten vor temporalen Eingriffen zu schützen.
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar

    Lädt...
    X